5 NOK Überdosis

Der Wirkstoff 5-NOK gehört zu der Gruppe der Antibiotika Oxychinoline (8-Hydroxychinolinderivate). Hersteller ist die Firma Lek (Lek). Haltbarkeit beträgt 5 Jahre. Von Apotheken durch ärztliche Verschreibung freigegeben.

Die Zusammensetzung von 5-NOK umfasst Nitroxolin. Form release - Orangetabletten mit 50 mg Wirkstoff.

Die Wirkung von 5-NOK beruht darauf, den genetischen Apparat bakterieller Zellen zu blockieren und deren Stoffwechsel und Atmung zu stören, was zum unvermeidlichen Tod von Mikroorganismen führt. Es ist aktiv gegenüber den folgenden Bakterien: Streptococcus, Staphylococcus, Enterobacter, Salmonella, Corynebacterium, Proteus, Shigella, Escherichia coli, klebsiela, Mycoplasma, Ureaplasma, Trichomonas, Mykobakterien, Neisseria, Haemophilus, Pilze der Gattung Candida (schwach).

5-NOK bei Blasenentzündung

Das Medikament 5-NOK ist für die folgenden Arten von Blasenentzündung indiziert:

  • Akute infektiöse Zystitis
  • Chronische infektiöse Zystitis
  • Chronische posttraumatische Zystitis (wenn empfindliche Bakterien gefunden werden)
  • Sekundäre Zystitis bei Vorhandensein von Bakterien im Urin

Bei einer Blasenentzündung werden viermal täglich 100 mg des Arzneimittels (2 Tabletten) verordnet, wobei eine notwendige Flüssigkeitsmenge eingenommen wird. Bei schwerer Bakteriurie (Nachweis von Bakterien im Urin) kann die Dosis auf 3 Tabletten (150 mg) pro Dosis erhöht werden.

Die Behandlung der Zystitis dauert 1-3 Wochen. Ein derart großer Umfang hängt von der Schwere der klinischen Manifestationen und Laborveränderungen ab.

Indikationen zur Verwendung 5-NOC

Das Medikament wird in der Urologie, bei akuten und chronischen entzündlichen Erkrankungen der Organe des Harnsystems verwendet. Indikationen für die Verwendung von 5-NOK lauten wie folgt:

  • Blasenentzündung;
  • Urethritis;
  • Prostatitis;
  • Pyelonephritis;
  • Epididymitis;
  • Orchit;
  • Infektion von Adenom und Prostatakrebs;
  • Die postoperative Periode an den Organen des Urogenitalsystems;
  • Katheterisierung.

Gegenanzeigen

Gegenanzeigen 5-NOK wie folgt:

  • Katarakt;
  • Allergie gegen das Medikament und seine Bestandteile;
  • Nierenversagen;
  • Schwangerschaft
  • Leberversagen;
  • Stillzeit

Nebenwirkungen und Überdosierung

Die Nebenwirkungen von 5-NOK können fast alle Organe und Organsysteme des menschlichen Körpers betreffen, sind jedoch recht selten. Dazu gehören:

  • Erbrechen mit Übelkeit;
  • Erhöhte Blutwerte von Leberenzymen;
  • Herzklopfen;
  • Schwindel;
  • Taubheitsgefühl auf der Haut der Hände und Füße;
  • Kopfschmerzen;
  • Wackeligkeit beim Gehen;
  • Hautausschlag und Juckreiz;
  • Abnahme der Anzahl der Blutplättchen im Blut (Blutungsneigung);
  • Farbiger Urin ausgeschieden gelb;

Bei einer Überdosis von 5-NOK können folgende Symptome auftreten:

  • Allgemeine Schwäche;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Bauchschmerzen

Um einen solchen Zustand zu behandeln, reicht es aus, das Medikament abzubrechen, Aktivkohle oder andere Sorptionsmittel und symptomatische Medikamente einzunehmen.

Gebrauchsanweisung

Anweisungen zur Verwendung von 5-NOK beinhalten einen Empfang von 2 Monaten bis zum Erwachsenenalter. Trinken Sie diese Pillen sollten nicht gekaut werden, während der Mahlzeiten oder unmittelbar danach, viel Flüssigkeit zu sich nehmen.

Bei Kindern zwischen 2 und 12 Monaten wird die Berechnung nach Patientengewicht - 25 mg pro 1 kg pro Tag - durchgeführt. Die resultierende Dosis muss in 4 Dosen (alle 5-6 Stunden) aufgeteilt werden. Die Behandlung dauert 10-21 Tage (maximal 1 Monat).

Von 1 bis 13 Jahre - 50-100 mg (1-2 Tabletten) 4 p / Tag. Die Behandlungsdauer beträgt je nach Zustand des Patienten bis zu 1 Monat.

Ab 14 Jahren und älter - 100-200 mg (2-4 Tabletten) 4 P. / Tag. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat (maximal) oder für 14 Tage Aufnahme und 14 Tage Pause 2-3 Mal hintereinander.

In der postoperativen Periode - 100 mg 4 p / Tag für 14-21 Tage.

Besondere Anweisungen

Während der Schwangerschaft wird das Medikament als letzter Ausweg verschrieben, wenn das Risiko für Muttertiere das Risiko für den Fötus übersteigt. Während des Stillens wird das Medikament nicht verschrieben oder zum Zeitpunkt der Behandlung ersetzt es die Milchfütterung.

Kinder unter 1 Jahr des Arzneimittels werden aufgrund der Freisetzungsform und der Dosierung nicht verschrieben.

Alkohol beeinflusst die Wirkung von 5-NOK nicht, kann jedoch den Verlauf der zugrunde liegenden Erkrankung verschlimmern. Daher ist es wünschenswert, dass der Empfang zum Zeitpunkt der Erkrankung gestoppt oder minimiert wird.

Wenn der Urin gelb gefärbt ist, wird das Medikament nicht abgebrochen.

Analoga von 5-NOK: Nitroxolin, 5-Nitrox, Uritrol, Nikinol, Noxin, Nibiol. Eine Zusammenfassung mit einer detaillierten Beschreibung der Vorbereitungen ist in der Packung enthalten.

5 no: Gebrauchsanweisungen, Indikationen, Analoga, Nebenwirkungen, Dosierung, Kontraindikationen

5-NOK ist ein pharmazeutisches Produkt, ein Derivat von 8-Hydroxychinolin, das zur Behandlung von Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems entwickelt wurde. Es sei darauf hingewiesen, dass die schöne Hälfte der Menschheit aufgrund bestimmter anatomischer Merkmale in erster Linie von solchen Beschwerden betroffen ist.

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, dass wir mehr über das Arzneimittel 5 Nok sprechen, Gebrauchsanweisungen, Indikationen, Analoga, Nebenwirkungen, Dosierung, Kontraindikationen dieses Arzneimittels werden betrachtet.

• 5 NOK - Zusammensetzung und Freigabeform:

Der einzige Wirkstoff in der Zubereitung ist Nitroxolin, ein Derivat von 8-Hydroxychinolin, einer chemischen Verbindung mit ausgeprägter antibakterieller Wirkung.

Darüber hinaus umfasst die Zusammensetzung des Arzneimittels Hilfskomponenten, beispielsweise Calciumphosphat, Lactosemonohydrat, Maisstärke, Siliciumdioxid, medizinischer Talk, Crospovidon, Magnesiumstearat.

Die Tablettenschale umfasst die folgenden Komponenten: Akaziengummi, Natriumcarmellose, Povidon K25, kolloidales Siliciumdioxid, Saccharosetalk, medizinisch Maisstärke, Calciumcarbonat, Titandioxid, gelber Chinolinfarbstoff.

Verfügbar in Pillenform, in Form von orange oder dunkelgelben bikonvexen Tabletten. In Apotheken wird es nur auf Rezept eines Arztes freigegeben.

• 5 Uhr - pharmakologische Wirkung:

Das Medikament 5-NOC wird nach Einnahme nach zwei Stunden in unveränderter Form aus dem Darm in das Blut aufgenommen. Die maximale Konzentration, die ausreicht, um eine antibakterielle Wirkung zu erzielen, wird im Urin erzeugt, und im Harntrakt übt das Arzneimittel seine therapeutische Wirkung aus.
Die antibakterielle Wirkung beruht auf der Unterdrückung der DNA-Biosynthese in der Bakterienzelle, wodurch die Synthese der Bestandteile der Zellwand unmöglich wird und die Vitalaktivität pathogener Mikroorganismen gestört wird.

Das Medikament 5-NOK hat ein breites Wirkungsspektrum und ist wirksam gegen viele pathogene Mikroorganismen, die Urogenitalinfektionen verursachen, zum Beispiel Zystitis, Urethritis, Nephritis und so weiter.

Es gibt einige Hinweise auf die Wirksamkeit des Medikaments gegen Pilze: Candida, Dermatophyten und so weiter.

• 5 NOK - Verwendung und Dosierung:

Als Standard für einen Erwachsenen oder Teenager gilt eine Dosis von 400 mg pro Tag, aufgeteilt in 4 Dosen, dh 2 Tabletten 2-mal täglich, immer nach den Mahlzeiten. Bei Problemen mit dem Ausscheidungssystem wird die Menge des Arzneimittels um das 2-fache reduziert.

Kindern ab 5 Jahren werden täglich 200 bis 400 mg des Arzneimittels in vier Einzeldosen verschrieben, wobei die Leistung des Ausscheidungssystems unbedingt überwacht wird.

Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren sollten bis zu 200 mg des Arzneimittels für 4 Dosen verschrieben werden. Die Dauer des Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt bestimmt und variiert normalerweise zwischen 2 und 4 Wochen.

Nach einer Behandlung wird dringend empfohlen, eine bakteriologische Untersuchung des Harns auf pathogene Mikroflora durchzuführen. Das Fehlen solcher ist ein Kriterium für erfolgreiche therapeutische Maßnahmen.

Vor dem Hintergrund der Verwendung dieses Medikaments kann der Urin in einer intensiven hellen Ockerfarbe gemalt werden. Machen Sie sich keine Sorgen, dieses Phänomen ist für dieses Medikament völlig normal. Nach dem Ende der Therapie kommt die Farbe des Ausflusses innerhalb von 1 oder 2 Tagen unabhängig voneinander zur physiologischen Norm und erhält eine Strohfarbe.

• 5 NOK - Angaben zur Verwendung:

Die Verwendung des Arzneimittels 5-NOK ist bei folgenden Erkrankungen angezeigt:

• akute Pyelonephritis oder chronisch im akuten Stadium;
• Blasenentzündung;
• Epididymitis;
• Urethritis;
• Infektionskrankheiten der Prostata;
• Infektiöse Komplikationen bei Prostatakrebs;
• Prävention infektiöser Komplikationen bei diagnostischen oder therapeutischen Eingriffen der Urogenitalorgane;
• Prävention von infektiösen Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen an den Urogenitalorganen.

Das Vorrecht der Verschreibung dieses Arzneimittels liegt vollständig unter der Aufsicht des behandelnden Arztes. Die unautorisierte Verwendung dieses Arzneimittels ist streng inakzeptabel. Der Grund für diese Schwere liegt in der Zerstörungskraft der Selbstbehandlung mit antibakteriellen Mitteln. In den meisten Fällen sind unbehandelte Infektionskrankheiten die Ursache für die Entwicklung einer schweren chronischen Pathologie, die nur schwer durch eine weitere Korrektur korrigiert werden kann.

• 5 NOK - Kontraindikationen für die Verwendung:

Die Verwendung des Arzneimittels 5-NOK ist unter den folgenden Bedingungen unerwünscht:

• Katarakt;
• Nierenerkrankung, die bei schwerer Niereninsuffizienz auftritt;
• Schwangerschaft und Stillzeit;
• individuelle Intoleranz;
• Unverträglichkeit gegenüber Chinolinen;
• Alter bis zu 3 Jahren.

5 NOK - Nebenwirkungen:

• Seitens des Verdauungssystems können während der Anwendung dieses Arzneimittels die folgenden pathologischen Manifestationen auftreten: Übelkeit, Erbrechen, Stuhlprobleme.
• Aus dem zentralen und peripheren Nervensystem: Parästhesien, Sensibilitätsstörungen, Ataxie, Kopfschmerzen.
• In einigen Fällen sind allergische Reaktionen möglich, wie Urtikaria, manchmal kommt es zu Tachykardien.

5 NOK - Überdosis:

Es gibt keine Daten zu spezifischen Manifestationen einer Überdosierung. In einigen Fällen können Häufigkeit und Schwere der Nebenwirkungen zunehmen.

Analoga umfassen Nitroxolin und 5-Nitrox.

Abschließend möchte ich Sie noch einmal vor dem Wunsch warnen, das Medikament 5-NOC selbst zu verschreiben. Unbehandelte chronische Infektionen lassen sich schwer radikal heilen. Denken Sie daran und vergessen Sie nicht den Weg zu Ihrem Arzt. Jede Krankheit ist leichter zu verhindern als mit ihren Folgen umzugehen.

5 NOK Überdosis

Orangenbeschichtete Tabletten, rund, bikonvex, glänzend.

Hilfsstoffe: Calciumhydrophosphat, Lactosemonohydrat, Maisstärke, kolloidales Siliciumdioxid, Povidon K25, gereinigter Talk, Crospovidon, Magnesiumstearat.

Schalenzusammensetzung: Akaziengummi, Carmellose-Natrium, Povidon K25, Saccharose, kolloidales Siliciumdioxid, gereinigtes Talkum, Maisstärke, Calciumcarbonat, Titandioxid, Sunset Dye Yellow Sunset E110, Gelber Farbstoff Chinolin E104.

50 Stück - Plastikflaschen (1) - packt Karton.

Antimikrobielles 8-Hydroxychinolinderivat.

Es hat ein breites Aktionsspektrum. Hemmt selektiv die Synthese bakterieller DNA und bildet Komplexe mit metallhaltigen mikrobiellen Zellenzymen.

Wirksam gegen grampositive Bakterien: Staphylococcus spp. (einschließlich Staphylococcus aureus), Streptococcus spp. (einschließlich beta-hämolytischer Streptokokken, Streptococcus pneumoniae, Enterococcus faecalis), Corynebacterium spp., Bacillus subtilis; Gramnegative Bakterien: Escherichia coli, Proteus spp., Klebsiella spp., Salmonella spp., Shigella spp., Enterobacter spp., Haemophilus influenzae, Neisseria gonorrhoeae; andere Mikroorganismen: Ureaplasma urealyticum, Mycoplasma hominis, Mycobacterium tuberculosis, Trichomonas vaginalis.

Wirksam gegen einige Pilzarten (Candida, Dermatophyten, Schimmelpilze, einige Erreger tiefer Mykosen).

Nitroxolin wird aus dem Gastrointestinaltrakt gut resorbiert (90%). Mitmax Im Plasma wird 1,5-2 Stunden nach der Einnahme erreicht.

Stoffwechsel und Ausscheidung

In der Leber metabolisiert. Vor allem durch die Nieren unverändert und teilweise mit Galle ausgeschieden. Es gibt eine hohe Konzentration an konjugierten und nicht konjugierten Arzneimitteln im Urin.

Behandlung von akuten, chronischen und wiederkehrenden Harnwegsinfektionen, die durch Nitroxolin-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:

- ein infiziertes Adenom oder Karzinom der Prostatadrüse.

Prävention infektiöser Komplikationen in der postoperativen Phase bei chirurgischen Eingriffen an Nieren und Harnwegen sowie diagnostischen und therapeutischen Verfahren (Katheterisierung, Zystoskopie).

Prävention wiederkehrender Infektionen der Harnwege.

- schweres Nierenversagen (CC weniger als 20 ml / min);

- schweres Leberversagen;

- Alter der Kinder bis 3 Jahre;

- Stillzeit (Stillen);

- Überempfindlichkeit gegen Nitroxolin oder andere Bestandteile des Arzneimittels;

- Überempfindlichkeit gegen Chinoline.

Die Standarddosis für Erwachsene und Jugendliche beträgt 400 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen (2 Tabletten 4-mal pro Tag). Die Höchstdosis beträgt 800 mg / Tag.

Die durchschnittliche Dosis für Kinder über 5 Jahre beträgt 200 bis 400 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen. für Kinder von 3 bis 5 Jahren - 200 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen.

Die Behandlungsdauer beträgt 2 bis 4 Wochen, bei Bedarf wird die Therapie mit intermittierenden Kursen fortgesetzt (2 Wochen im Monat).

Patienten mit mittelschwerer Niereninsuffizienz (QC über 20 ml / min) und Leberversagen wird empfohlen, die Hälfte der Standardtagesdosis des Arzneimittels zu verwenden - 200 mg / Tag (1 Tab. 4-mal / Tag).

Tabletten sollten vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Auf der Seite des Verdauungssystems: Übelkeit, Erbrechen (kann durch Einnahme des Medikaments während der Mahlzeiten verhindert werden), erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen.

Von der Seite des Zentralnervensystems und des peripheren Nervensystems: Ataxie, Kopfschmerzen, Parästhesien, Polyneuropathie.

Seit dem Herz-Kreislauf-System: Tachykardie.

Allergische Reaktionen: Hautausschlag.

Andere: Thrombozytopenie, erhöhte Harnsäurespiegel im Serum.

5 NOK Überdosis

Nur Menschen und Hunde können Prostatitis bekommen.

Die weltweit häufigste Infektionskrankheit ist Karies.

Im Jahr 2002 stellten rumänische Chirurgen einen neuen medizinischen Rekord auf und entfernten 831 Steine ​​aus der Gallenblase des Patienten.

Das menschliche Auge ist so empfindlich, dass eine Person, wenn die Erde flach ist, in einer Entfernung von 30 km in der Nacht eine Kerze flackern sehen könnte.

Menschliche Nase - persönliche Klimaanlage. Es erwärmt die kalte Luft, kühlt die heiße Luft, hält Staub und Fremdkörper zurück.

Die Wahrscheinlichkeit von Leukämie bei Kindern, deren Väter rauchen, ist viermal höher.

Das menschliche Gehirn ist wie im Wachzustand im Schlaf aktiv. In der Nacht verarbeitet und kombiniert das Gehirn die Erfahrung des Tages und entscheidet, woran Sie sich erinnern und was Sie vergessen sollen.

Im menschlichen Körper etwa hundert Billionen Zellen, aber nur ein Zehntel davon sind menschliche Zellen, der Rest sind Mikroben.

Die Gesamtentfernung, die das Blut pro Tag im Körper zurücklegt, beträgt 97.000 km.

Drei Viertel der im menschlichen Darm lebenden Bakterienarten sind noch nicht offen.

Männer sind etwa zehnmal häufiger als Frauen an Farbenblindheit erkrankt.

In einem menschlichen Gehirn treten 100.000 chemische Reaktionen in einer Sekunde auf.

Babys werden mit 300 Knochen geboren, aber im Erwachsenenalter reduziert sich diese Zahl auf 206.

"Viagra" wurde zufällig in die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Herzkrankheiten erfunden.

Bis zum 19. Jahrhundert wurden die Zähne nicht von Zahnärzten, sondern von Hausärzten und sogar Friseuren entfernt.

Rechner für den Wasserbedarf

Kalorien verbrannte Kalorien

Lateinischer Name: 5-NOK

ATX-Code: J01XX07

Wirkstoff: Nitroxolin (Nitroxolin)

Hersteller: LEK (Slowenien)

Beschreibung relevant für: 01.11.17

Preis Online-Apotheken:

5-NOK ist ein antibakterielles Breitbandspektrum zur Behandlung akuter und chronischer Harnwegsinfektionsprozesse, die von Nitroxolin-empfindlichen Mikroorganismen hervorgerufen werden.

Wirkstoff

Form und Zusammensetzung freigeben

Erhältlich in beschichteten Tabletten. Verkauft in Plastikflaschen zu 50 Tabletten.

Indikationen zur Verwendung

Das Medikament wird für Harnwegsinfektionen (Epididymitis, Pyelonephritis, Urethritis, Zystitis, infiziertes Karzinom oder Prostataadenom), die durch Nitroxolin-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden, verordnet. Es wird nach Operationen an den Organen des Harnsystems angewendet.

5-NOC wird prophylaktisch gegen die Entwicklung von Infektionsprozessen nach Katheterisierung, Zystoskopie und anderen Instrumentenstudien verschrieben. Wird häufig zur Vorbeugung gegen wiederkehrende Infektionen der Harnwege verwendet.

Gegenanzeigen

Es sollte nicht bei Überempfindlichkeit gegen Chinoline, Nitroxolin und andere Bestandteile des Arzneimittels eingenommen werden.

Bei Katarakten wird der Empfang von Mitteln nicht empfohlen.

Gebrauchsanweisung für 5-LCM (Methode und Dosierung)

Die Tabletten werden eine halbe Stunde vor dem Essen oral eingenommen.

  • Erwachsene und Kinder über 12 Jahre erhalten 4-mal täglich 2 Tabletten. Die durchschnittliche tägliche Dosis des Medikaments - 400 mg, maximal - 800 mg.
  • Kinder, die älter als 5 Jahre sind, verschrieben 1-2-mal 4 Tabletten täglich. Die Tagesdosis beträgt 200-400 mg. Bei Kindern von 3 bis 5 Jahren sollte die tägliche Dosis 200 mg nicht überschreiten: 1 Tablette 4-mal täglich.
  • Die medikamentöse Therapie dauert 2-4 Wochen. Laut Aussage des Kurses kann der Kurs im Abstand von 2 Wochen fortgesetzt werden.
  • Bei mäßiger und mäßiger Leber- und Niereninsuffizienz (CC über 20 ml / min) wird die Standardtagesdosis des Arzneimittels um das Zweifache reduziert. Solche Patienten nehmen 200 mg pro Tag ein: 1 Tablette 4-mal täglich.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen werden selten beobachtet.

Bei der Einnahme des Arzneimittels können folgende Nebenwirkungen auftreten: Schwindel, Unstetigkeiten beim Gehen, Kopfschmerzen, Juckreiz und Hautausschlag, schneller Herzschlag, Übelkeit, Erbrechen (manchmal), Taubheitsgefühl in den Beinen und Händen, leuchtend gelber Urin, erhöhte Leberwerte und abnehmende Leberwerte Thrombozytenzahl im Blut. Letzteres kann zu Blutungen führen.

Überdosis

Überdosierung verursacht die folgenden Symptome: Übelkeit, Erbrechen, allgemeine Schwäche und Bauchschmerzen.

In diesem Fall müssen Sie Aktivkohle oder ein anderes Sorptionsmittel einnehmen.

Analoge

Analoga mit dem ATH-Code: Nitroxolin, 5-Nitrox, Nitroxolin-Filmtabletten.

Treffen Sie keine Entscheidung über den Ersatz des Medikaments selbst, fragen Sie Ihren Arzt.

Pharmakologische Wirkung

Das Medikament ist wirksam bei der Infektion von Candida, Schimmelpilzen, Dermatophyten und Erregern tiefer Mykosen. Es wirkt auf gramnegative und grampositive Bakterien (Staphylokokken, E. coli, Streptokokken, Salmonellen, Gonokokken, Tuberkulose- und Diphtheriebakterien), Pilze und Trichomonaden.

Das Werkzeug wird sehr gut absorbiert und unverändert aus dem Körper ausgeschieden, was eine hohe Konzentration dieser antimikrobiellen Substanz im Urin hervorruft.

Besondere Anweisungen

Vorsicht bei Menschen, die an schwerem Nierenversagen leiden. In solchen Situationen wird die tägliche Dosis des Arzneimittels um die Hälfte reduziert.

Ohne zusätzliche Untersuchung der Nieren- und Leberarbeit sollte 5-NOK nicht länger als 28 Tage verordnet werden.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Kontraindiziert während der Schwangerschaft und Stillzeit.

In der Kindheit

Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.

Im Alter

Bei eingeschränkter Nierenfunktion

Bei schwerer Niereninsuffizienz ist 5-NOK kontraindiziert.

Mit anormaler Leberfunktion

Patienten mit schwerem Leberversagen sind kontraindiziert.

Wechselwirkung

Nicht für die gleichzeitige Verwendung mit Arzneimitteln empfohlen, zu denen Hydroxychinoline oder deren Derivate gehören.

Apothekenverkaufsbedingungen

Verschreibung

Aufbewahrungsbedingungen

Außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als + 25 ° C aufbewahren. Haltbarkeit - 5 Jahre.

Preis in Apotheken

Der Preis von 5 NOK für 1 Paket beginnt bei 193 Rubel.

Die auf dieser Seite veröffentlichte Beschreibung ist eine vereinfachte Version der offiziellen Version der Zusammenfassung des Arzneimittels. Informationen werden nur zu Informationszwecken bereitgestellt und sind kein Leitfaden für die Selbstmedikation. Vor der Verwendung des Arzneimittels sollten Sie einen Spezialisten konsultieren und die vom Hersteller genehmigten Anweisungen lesen.

Die Wirkung des Medikaments 5 Nock bei Erkrankungen der Nieren

Medicine 5-noc ist ein wirksames antimikrobielles Mittel, das bei entzündlichen Erkrankungen des Harntrakts verordnet wird.

Zusammensetzung und Aktion

Der Wirkstoff des Arzneimittels ist Nitroxolin in einer Menge von 50 mg.

Die Liste der Hilfselemente enthält:

  • Lactosemonohydrat;
  • Calciumphosphat;
  • kolloidales Siliziumdioxid;
  • Crospovidon;
  • gereinigter Talk;
  • Povidon K25;
  • Magnesiumstearat.

Ist es ein Antibiotikum oder nicht?

Das Medikament hat antimikrobielle Eigenschaften, daher wird es als Breitbandantibiotika bezeichnet.

Diuretisch oder nicht

Das Medikament besitzt nicht die Eigenschaften eines Diuretikums (Diuretikums).

Formular freigeben

Das Werkzeug wird in Tabletten hergestellt, die eine orange Farbe und eine runde, bikonvexe Form haben. Von oben sind die Tabletten mit einer glatten, glänzenden Abdeckung bedeckt.

Die Verpackung wird durch eine Plastikflasche mit 50 Tabletten dargestellt. Die Flasche wird in einen Karton gelegt.

Pharmakologische Gruppe

Tabletten sind ein antibakterieller Wirkstoff, der von 8-Hydroxychinolin abgeleitet ist. Haben die Eigenschaften von Uroantistepika. In lateinischer Sprache lautet der Name der Tabletten 5-NOK.

Pharmakologische Eigenschaften des Arzneimittels 5 NOK

Haben Sie hohe Effizienz im Kampf gegen Krankheitserreger.

Pharmakodynamik

Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und kann die DNA-Synthese der pathogenen Bakterien gezielt hemmen. Dadurch werden die Mikroorganismen inaktiviert.

Folgende Mikroorganismen reagieren empfindlich auf den Wirkstoff des Arzneimittels:

  • grampositive Bakterien (Staphylokokken, Enterokokken, Streptokokken, Heubazillus, Corynebakterien);
  • Gramnegative Bakterien (Salmonella, Proteus, Klebsiella, Shigella, Enterobacter, Escherichia if, Hämophilus bacillus, Gonococcus);
  • einige andere Arten von Pathogenen (Mycoplasma, Trichomonas, Ureaplasma, Kochs Zauberstab);
  • Pilze (Dermatophyten, Schimmelpilze, Candida).

Pharmakokinetik

Die aktive Resorption des Arzneimittels erfolgt im Darm. Die maximale Konzentration im Blutplasma wird 2 Stunden nach dem Einnehmen der Pille festgestellt.

Die Umwandlung von Nitroxolin erfolgt in der Leber. Der Entzug einer großen Menge der Substanz erfolgt über die Nieren mit Urin. Ein kleiner Prozentsatz wird von der Leber ausgeschieden.

Indikationen für die Verwendung 5 noc

Tabletten, die für chronische und akute Infektionen des Urogenitalsystems verschrieben werden. Oft ist das Arzneimittel in Fällen wirksam, in denen andere antibakterielle Arzneimittel nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. In der Liste der Diagnosen, für die Nitroxolin verwendet wird:

  • Blasenentzündung;
  • Epididymitis;
  • Urethritis;
  • Drossel bei Frauen;
  • Pyelonephritis;
  • Prostatitis, Adenom oder Prostatakarzinom bei Männern (mit infektiöser Komplikation).

Zur Prophylaxe wird ein Antibiotikum verschrieben, um Infektionskomplikationen bei chirurgischen Eingriffen und diagnostischen Verfahren zu verhindern.

Darüber hinaus gibt es Empfehlungen für die Behandlung von Akne und anderen Krankheiten mit diesem Medikament.

Mit Blasenentzündung

Der Begriff Blasenentzündung bezieht sich auf eine Entzündung der Blase. Auslöser dieser Erkrankung sind häufig die Bakterien Escherichia coli, die auf den Wirkstoff Nitroxolin ansprechen. Die Pille vergeht in den meisten Fällen nach dem Standardschema.

Mit Pyelonephritis

Pyelonephritis ist eine entzündliche Erkrankung, bei der der Fokus im Nierenkanalsystem liegt. Die meisten Fälle dieser Erkrankung treten aufgrund der aktiven Aktivität pathogener Bakterien auf (virale Pyelonephritis ist selten). Akute, chronische und rezidivierende Erkrankungen werden mit antibakteriellen Mitteln beseitigt.

Mit urethritis

Urethritis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Harnröhre lokalisiert ist. Im Falle der bakteriellen Genese wird Urethritis (wie andere Infektionen des Urogenitalsystems) mit Nitroxolin wirksam beseitigt.

Mit Schmerzen in den Nieren

Nierenschmerzen können als Folge der Entwicklung vieler Krankheiten auftreten. Nicht in allen Fällen sind jedoch Antibiotika erforderlich. Nehmen Sie die Pillen erst nach der Diagnose und den Empfehlungen des Arztes ein.

Wie zu nehmen

Die unabhängige Verabreichung von Arzneimitteln in dieser Gruppe ist strengstens untersagt. In jedem Fall trifft der Arzt eine Entscheidung anhand der Merkmale des Krankheitsbildes.

  1. Erwachsenen und Jugendlichen über 12 Jahren wird häufig 4-mal täglich 2 Medikamente verschrieben.
  2. Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren werden täglich 200 bis 400 mg als therapeutische Dosis verschrieben. Dieses Volumen ist in 4 Dosen unterteilt.
  3. Bei Kindern von 3 bis 5 Jahren wird die Tagesdosis nach folgender Formel berechnet: 20 mg / kg Körpergewicht. Das resultierende Volumen ist in 4 gleiche Teile unterteilt.

Vor oder nach den Mahlzeiten

Das Handbuch enthält keine Daten zum Zeitpunkt der Einnahme der Pillen, daher kann das Arzneimittel vor oder nach den Mahlzeiten angewendet werden.

Wie viele Tage zu trinken?

Die Behandlungsdauer beträgt ca. 2-3 Wochen. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Kurs nach einer kurzen Pause.

Kontraindikationen bei der Verwendung des Arzneimittels 5 NOK

Bevor Sie ein antibakterielles Medikament einnehmen, sollten Sie die Anweisungen für Kontraindikationen lesen. In ihrer Liste:

  • schweres Leberversagen;
  • Katarakt;
  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile der Zusammensetzung;
  • schweres Nierenversagen;
  • die Periode der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kinder im Alter von 0-3 Jahren.

Nebenwirkungen

Die meisten Patienten tolerieren die Behandlung mit diesem Antibiotikum und haben keine merklichen Nebenwirkungen. In einigen Fällen sind die folgenden negativen Reaktionen möglich.

  1. Das zentrale Nervensystem reagiert mit einem oder mehreren Symptomen: Kopfschmerzen, Ataxie, Polyneuropathie oder Parästhesie.
  2. Auf der Seite des Verdauungstraktes klagen einige Patienten über Übelkeit und Erbrechen. Möglicherweise erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen.
  3. Im kardiovaskulären System kann sich eine Tachykardie entwickeln.
  4. Bei Überempfindlichkeit gegen das Medikament entwickelt Allergien, Hautausschlag.
  5. Neben anderen Nebenwirkungen: eine hohe Konzentration von Harnsäure im Serum, die Entwicklung einer Thrombozytopenie.

5 NOK Überdosis

Beschreibung ab 04.04.2015

  • Lateinischer Name: 5-NOK
  • ATX-Code: J01XX07
  • Wirkstoff: Nitroxolin (Nitroxolin)
  • Hersteller: LEK (Slowenien)

Zusammensetzung

Eine Tablette des Wirkstoffs 5-NOC enthält 50 mg Nitroxolin.

Weitere Substanzen: Lactose-Monohydrat, Calciumhydrogenphosphat, Maisstärke, kolloidale Kieselsäure, Talkum, Povidon K25, Magnesiumstearat, Crospovidon.

Die Zusammensetzung der Schale: Povidon K25, Akaziengummi, Saccharose, Natriumcarmellose, Talkum, kolloidales Siliciumdioxid, Maisstärke, Titandioxid, Calciumcarbonat, gelber Farbstoff.

Formular freigeben

Orange bikonvexe Tabletten, runde Form, glänzend.

50 Tabletten in einer Flasche - eine Flasche in einer Packung Karton.

Pharmakologische Wirkung

Antibakterielle Wirkung.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Pharmakodynamik

Internetnutzer hören oft die Frage "Ist das Medikament ein Antibiotikum oder nicht?". 5-NOK ist ein Antibiotikum, chemisch ist es ein Derivat von 8-Hydroxychinolin.

Es hat eine breite Palette von Wirkungen auf Infektionserreger. Hemmt selektiv die Biosynthese bakterieller DNA und erzeugt Komplexe mit metallhaltigen mikrobiellen Zellenzymen.

  • grampositive Mikroorganismen der Gattungen Staphylococcus, Streptococcus, Enterococcus, Corynebacterium sowie auf Bacillus subtilis;
  • gramnegative Mikroorganismen der Gattungen Proteus, Klebsiella, Salmonella, Shigella, Enterobacter und auch auf Escherichia coli, Neisseria gonorrhoeae, Haemophilus influenzae;
  • Andere Mikroorganismen sind Trichomonas vaginalis, Mycoplasma hominis, Mycobacterium tuberculosis und Ureaplasma urealyticum.

Es ist auch gegen eine Reihe von Pilzen (Schimmelpilze, Dermatophyten, Candida) wirksam.

Pharmakokinetik

Gut vom Darm aufgenommen. Die höchste Plasmakonzentration wird etwa 2 Stunden nach der Einnahme erreicht.

Nitroxolin wird in der Leber umgewandelt. Es wird hauptsächlich mit Urin in Originalform und etwas mit Galle zugeteilt. Der Urin enthält einen hohen Gehalt an konjugierten und nicht konjugierten Medikamenten.

Indikationen zur Verwendung 5-NOC

Akute, chronische und häufig wiederkehrende Harnwegsinfektionen, bei denen 5-NOC-Tabletten gut helfen, sind eines der häufigsten Probleme in der Bevölkerung. Nachfolgend sind die Indikationen für die Anwendung (von denen das Arzneimittel angegeben ist) 5-NOC:

  • Epididymitis;
  • Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Urethritis;
  • infiziertes Karzinom oder Prostataadenom;
  • Prävention postoperativer infektiöser Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen an den Organen des Urogenitaltrakts sowie bei therapeutischen und diagnostischen Manipulationen;
  • Prävention wiederkehrender Infektionen der Harnwege.

Gegenanzeigen

  • Katarakt;
  • schweres Versagen der Nieren oder der Leber;
  • Alter unter 3 Jahren;
  • Schwangerschaft oder Stillzeit;
  • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelkomponenten oder Chinoline.

Nebenwirkungen

  • Erkrankungen des Verdauungssystems: Erbrechen oder Übelkeit (kann durch die Einnahme des Medikaments während der Mahlzeiten verhindert werden), wodurch die Transaminasen in der Leber erhöht werden.
  • Durchblutungsstörungen: Tachykardie.
  • Erkrankungen der Nervosität: Kopfschmerzen, Ataxie, Polyneuropathie, Parästhesien.
  • Allergische Reaktionen: Hautausschlag.
  • Andere Reaktionen: Erhöhung der Konzentration von Harnsäure im Plasma, Thrombozytopenie.

Gebrauchsanweisung für 5-LCM (Methode und Dosierung)

Das Arzneimittel muss vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

5-NOK-Tabletten, Gebrauchsanweisung

Die übliche Dosierung für Erwachsene beträgt 400 mg pro Tag (einschließlich Zystitis), 2 Tabletten zu je 5 NOK viermal täglich. Die höchste Dosis beträgt 800 mg pro Tag. Die angegebenen Dosierungen gelten auch für die Verabreichung von 5-NOK bei Zystitis.

Die durchschnittliche Dosis für pädiatrische Patienten ab einem Alter von 5 Jahren wird mit einer Rate von 200 bis 400 mg pro Tag verordnet, die in 4 Dosen unterteilt ist. und für Patienten zwischen 3 und 5 Jahren - mit einer Rate von 200 mg pro Tag, die in 4 Dosen unterteilt sind.

Die durchschnittliche Dauer des Behandlungszyklus beträgt 15 bis 30 Tage. Falls erforderlich, wird die Behandlung in intermittierenden Zyklen (15 Tage pro Monat) fortgesetzt.

Patienten mit mäßigem Nieren- oder Leberversagen wird empfohlen, das Medikament in 50% der angegebenen Tagesdosis einzunehmen - 1 Tablette viermal täglich.

Überdosis

Es gibt keine zuverlässigen Berichte über Fälle einer akuten Vergiftung mit dem Medikament.

Interaktion

Wenn Nitroxolin zusammen mit Tetracyclinen verwendet wird, wird die Summe ihrer Wirkungen aufgezeigt und mit Levorin und Nystatin - Potenzierung der Wirkung.

In Kombination mit Antazida, die Magnesium enthalten, verlangsamt sich die Absorption von Nitroxolin.

Nitroxolin schwächt die therapeutische Wirkung von Nalidixinsäure.

Um einen neurotoxischen Effekt zu verhindern, ist es verboten, Nitroxolin mit Nitrofuranen zu kombinieren.

Das Medikament sollte nicht mit Medikamenten verwendet werden, die Hydroxychinoline enthalten.

Verkaufsbedingungen

Lagerbedingungen

Bei Raumtemperatur lagern. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

Verfallsdatum

Besondere Anweisungen

Bei der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion aufgrund einer möglichen Anhäufung von Nitroxolin im Körper ist eine regelmäßige ärztliche Überwachung erforderlich.

Es ist verboten, einen Therapieverlauf von mehr als 4 Wochen ohne Untersuchung der Funktion von Nieren und Leber zu verschreiben.

Während der Therapie mit Nitroxolin kann der Urin intensiv orange gefärbt werden.

Analoge

Analoga von 5-NOK: Uroksolin, Nitroksolin, 5-Nitroks, Nitroksolin-UBF.

Für Kinder

Die durchschnittliche Dosis für pädiatrische Patienten ab einem Alter von 5 Jahren wird mit einer Rate von 200 bis 400 mg pro Tag verordnet, die in 4 Dosen unterteilt ist. und für Patienten zwischen 3 und 5 Jahren - mit einer Rate von 200 mg pro Tag, die in 4 Dosen unterteilt sind.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit

Das Medikament darf nicht während der Schwangerschaft oder Stillzeit eingenommen werden.

Bewertungen von 5-noc

Bewertungen von 5-NOC berichten, dass das Medikament in der Behandlung von Zystitis und Pyelonephritis seit langem hervorragend ist. Nebenwirkungen treten fast nie auf.

Preis 5 NOK, wo zu kaufen

Der Preis von 5-NOK (Tabletten) Nr. 50 in Russland beträgt 175 bis 220 Rubel. In der Ukraine liegt der Durchschnittspreis des Medikaments nahe bei 120-130 Griwna.

5 NOK: Gebrauchsanweisung

5-NOC ist ein Antibiotikum aus einer Reihe von Hydroxychinolinen. Die pharmakologische Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Nitroxolin. Dieses Medikament trägt zur Hemmung von Mikroorganismen bei und verhindert deren Vermehrung.

Die Hülle dieser Bakterien wird zerstört und die Bakterien sterben ab. Zur gleichen Zeit hat das Medikament eine Auswirkung auf das Bakterium von der Seite der vitalen Aktivität dieses Moleküls - seine Lebensfähigkeit wird zerstört und seine DNA-Zelle wird zerstört.

Empfindlichkeit für die Aufbereitung von Bakterien und Viren

Um eine bakterielle Infektion im Körper zu überwinden, ist es notwendig, dass die Mikroben auf das Medikament und seine Wirkung ansprechen. Folgende Bakterien reagieren auf das Medikament 5-NOC:

  • Gonokokken;
  • Meningokokken-Infektion;
  • Mykoplasmen;
  • Bakterien Trichomonas;
  • Neisseria-Infektion;
  • Mykobakterien;
  • Hämophilie-Infektion;
  • Candida-Bakterien

Für welche Krankheiten gilt 5-NOK?

5-NOK-Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels. Krankheiten im Körper des Kindes und im Körper eines Erwachsenen werden durch Mikroorganismen verursacht: Viren, Bakterien, Pilze. Bakterien, die Infektionen verursachen, die gegenüber dem antibakteriellen Wirkstoff Furagin ziemlich empfindlich sind. Verwenden Sie das Arzneimittel 5-NOC für folgende Krankheiten:

  • akute Zystitis;
  • chronische Zystitis;
  • chronische posttraumatische Zystitis;
  • infektiöse Lungenentzündung;
  • Pyelonephritis-Erkrankungen;
  • Wiederauftreten einer Blasenentzündung;
  • Onkologie in der Prostata;
  • akute urogenitale Infektionen;
  • postoperativer Einsatz in der Urologie.

Die therapeutische Wirkung der Verwendung dieses Medikaments zeigt ein positives Ergebnis - ab dem zweiten Tag der Einnahme des Arzneimittels zeigt sich ein positiver Trend.

Die Droge wird vom Darm aufgenommen und mit dem Urin ausgeschieden.

5-NOK für das Prostataadenom

5-NOK hilft bei Prostatitis gut genug, da es in das Prostatagewebe selbst eindringt und seine Entzündung lindert. Die Behandlung muss ganz am Anfang des entzündlichen Prozesses in der Prostatadrüse beginnen. Patienten, die sich im Anfangsstadium der Krankheit bewarben, konnten eine Operation in der Prostata vermeiden.

Effektive Behandlung mit 5-NOC bei Prostatitis der chronischen Krankheitsphase. Der Medikamententherapiekurs ist so konzipiert, dass er das Medikament für bis zu zwei Monate erhalten kann:

  • bei akuter Entzündung der Prostata - 800 mg des Arzneimittels 4-mal täglich. Es ist notwendig, streng zu akzeptieren, in 6 Stunden;
  • Bei chronischer Prostatitis - 400 mg des Medikaments viermal täglich, müssen Sie auch das Zeitintervall einhalten.

Nach der Ernennung eines Urologen kann das Medikament für chronische Prostata-Adenome in Kursen von 15 Kalendertagen eingenommen werden, wobei die Unterbrechungen dem Zeitverlauf der Behandlung entsprechen.

5-NOC bei Prostatitis sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

5-NOK bei Pyelonephritis

5-NOK hilft bei Pyelonephritis sowohl bei akuten als auch bei chronischen Formen der Erkrankung. Der Medikamententherapiekurs ist so konzipiert, dass er das Medikament bis zu einem Monat erhalten kann:

  • bei akuter Pyelonephritis - 400 mg des Arzneimittels 4-mal täglich. Es ist notwendig, streng zu akzeptieren, in 6 Stunden;
  • Bei chronischer Pyelonephritis - 400 mg des Arzneimittels viermal täglich, ist es auch erforderlich, das Zeitintervall einzuhalten.

Bei der Behandlung der Pyelonephritis bei Kindern werden die Dosen um die Hälfte reduziert. Die Dauer der Behandlung hängt von der Erholung ab.

Während der Schwangerschaft wird die Behandlung der Pyelonephritis mit 5-NOC nicht angewendet. Nehmen Sie keine Medikamente ein, wenn Sie ein Kind stillen.

Dosierung des Arzneimittels 5-NOK

Der Verlauf der medikamentösen Behandlung mit dem Medikament wird je nach Art der Erkrankung und ihrer Entwicklungsform von 15 Tagen bis 60 Tagen berechnet. Die Dosis des Arzneimittels an Erwachsene zu Beginn des Medikationsverlaufs beträgt 5-NOC-Tabletten, zwei Stück, mindestens viermal täglich. Ab dem zweiten Tag kann die Dosis von 5-LCM auf das Dreifache pro Tag reduziert werden, die einmalige Menge kann jedoch gleich bleiben. Die Behandlung dauert 10 Kalendertage. Wenn es keine positive Dynamik gibt, können Sie die Mittel weiterhin bis zu zwei Monaten erhalten.

5-NOK-Tabletten für Kinder ab 60 Tagen von der Geburt bis zu einem Jahr - die zulässige Dosis von 25 mg des Arzneimittels pro Kilogramm Gewicht des kranken Kindes. Überdosierung ist nicht erlaubt. Die falsche Behandlung kann bei einem Kind zu einer akuten Hepatitis führen. Medikamentöse Behandlung 5-NOK nicht mehr als einen Monat, mit positiver Dynamik und Verbesserung des Körpers.

Einnahme des Medikaments von einem Jahr bis zum Alter von 13 Jahren - Sie müssen 3-4 mal täglich 50-100 mg des Medikaments einnehmen. Medikamentenbehandlung nicht länger als einen Monat.

Im Jugendalter beträgt die zulässige Dosis von 100 - 200 mg des Arzneimittels 3 bis 4 mal pro Tag. Medikamentenbehandlung nicht länger als einen Monat.

Zur Behandlung und Vorbeugung der Wiederanwendung von Genitalinfektionen und entzündlichen Prozessen in den Harnorganen ist es notwendig, 2 Tabletten 5-NOK vor dem Zubettgehen zu nehmen, jedoch nicht mehr als zwei Wochen.

Nach der Operation, die mit der Urologie verbunden ist, sollte das Medikament viermal täglich mit einer Dosis von 100 mg angewendet werden.

Das Medikament 5-NOK hat Eigenschaften, die es dem Körper ermöglichen, sich an dieses Medikament zu gewöhnen.

Nehmen Sie das Medikament 5-NOC Antibiotikum, es ist unter der strengen Verordnung des behandelnden Arztes erforderlich. Selbstbehandlung ist inakzeptabel.

Nebenwirkungen bei der Verwendung von 5-NOK

Die Anweisung von 5-NOC zeigt deutlich die nachteilige Wirkung des Arzneimittels an. Nach der Anwendung des Antibiotikums 5-NOK treten eine Reihe von Nebenwirkungen auf:

  • Geschmacksknospen ändern;
  • ständige Übelkeit nach dem Essen - Erbrechen;
  • Angstzustand;
  • Schlaflosigkeit;
  • Krämpfe in den Beinen und im Körper;
  • Verwirrungszustand, teilweiser Gedächtnisverlust;
  • manische Depression;
  • scharfer Schmerz im Kopf;
  • Morgen starker Kopfdrehung;
  • anaphylaktischer Schock und möglicherweise Koma;
  • Nierenversagen;
  • Blutungen

Bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Die Reaktion auf das Medikament aufgrund von Allergien äußert sich in Angioödem, Hautausschlägen und anaphylaktischem Schock.

Dyspeptische Symptome, es ist eine Verletzung des Appetits, starke Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen nach oder während einer Mahlzeit.

Medizin 5-NOK-Gebrauchsanweisungen empfehlen die Einnahme des Medikaments mit Alkohol nicht, da Alkohol die Wirkung des Medikaments schwächt und den Zustand der Erkrankung nur verschlimmern kann.

Kontraindikationen für die Verwendung des Arzneimittels 5-NOK

Wie bei jedem Medikament gibt es eine 5-NOK-Kontraindikation für verschiedene Erkrankungen des Körpers:

  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Droge;
  • allergisch gegen Substanzen in der Zusammensetzung der Fonds;
  • Schlafstörungen;
  • Herzinfarkt;
  • epileptische Krankheit;
  • nervöse Reizbarkeit;
  • Muskelkrämpfe;
  • chronische und akute Lebererkrankungen;
  • Leberzirrhose in allen Stadien;
  • Nierenerkrankung und Pathologie der Nebennieren;
  • die Zeit der Schwangerschaft und Stillzeit;

Überdosis des Arzneimittels 5-NOC

Bei einer Überdosis des Arzneimittels 5-NOC gibt es Anzeichen: quälende Übelkeit, starkes Erbrechen, Schmerzen im Unterleib und Magenkrämpfe. Anzeichen des Nervensystems: Schläfrigkeit, Depression und Reizbarkeit. Symptome einer Überdosierung können auch auftreten, wenn Sie 5-LCM zusammen mit alkoholischen Getränken einnehmen.

Bei den inneren Organen kommt es zu akutem Nierenversagen und akutem Leberversagen, was zu Blutungen und längerfristiger medizinischer Behandlung führen kann.

5-NOK-Analoga dieses Arzneimittels: Uritrol, das Medikament Nitroxolin, das Medikament Nikinol, das Medikament Noxin, das Medikament Nibiol. Die Zusammensetzung dieser Arzneimittel ist derselbe Wirkstoff, nur in unterschiedlichen Dosierungen.

5-Nok Gebrauchsanweisungen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen, Bewertungen

Antimikrobielles 8-Hydroxychinolinderivat.

Der Wirkstoff des Medikaments: Nitroxolin
ATX-Kodierung: J01XX07
KFG: Antibakterieller Wirkstoff, 8-Hydroxychinolinderivat. Uroantiseptikum
Registrierungsnummer: P №014133 / 01
Datum der Registrierung: 01.07.08
Besitzer reg. Hon.: LEK d.d.

Freigabeformular 5-Nok, Produktverpackung und Zusammensetzung.

Orangenbeschichtete Tabletten, rund, bikonvex, glänzend. 1 tab. Nitroxolin 50 mg
Hilfsstoffe: Calciumhydrophosphat, Lactosemonohydrat, Maisstärke, kolloidales Siliciumdioxid, Povidon K25, gereinigter Talk, Crospovidon, Magnesiumstearat.
Schalenzusammensetzung: Akaziengummi, Carmellose-Natrium, Povidon K25, Saccharose, kolloidales Siliciumdioxid, gereinigtes Talkum, Maisstärke, Calciumcarbonat, Titandioxid, Sunset Dye Yellow Sunset E110, Gelber Farbstoff Chinolin E104.
50 Stück - Plastikflaschen (1) - packt Karton.

Die Beschreibung des Arzneimittels basiert auf offiziell genehmigten Gebrauchsanweisungen.

Pharmakologische Wirkung von 5-NOK

Antimikrobielles 8-Hydroxychinolinderivat.
Es hat ein breites Aktionsspektrum. Hemmt selektiv die Synthese bakterieller DNA und bildet Komplexe mit metallhaltigen mikrobiellen Zellenzymen.
Wirksam gegen grampositive Bakterien: Staphylococcus spp. (einschließlich Staphylococcus aureus), Streptococcus spp. (einschließlich beta-hämolytischer Streptokokken, Streptococcus pneumoniae, Enterococcus faecalis), Corynebacterium spp., Bacillus subtilis; Gramnegative Bakterien: Escherichia coli, Proteus spp., Klebsiella spp., Salmonella spp., Shigella spp., Enterobacter spp., Haemophilus influenzae, Neisseria gonorrhoeae; andere Mikroorganismen: Ureaplasma urealiticum, Mycoplasma hominis, Mycobacterium tuberculosis, Trichomonas vaginalis.
Wirksam gegen einige Pilzarten (Candida, Dermatophyten, Schimmelpilze, einige Erreger tiefer Mykosen).

Pharmakokinetik der Droge.

Saugen
Nitroxolin wird aus dem Gastrointestinaltrakt gut resorbiert (90%). Сmax im Plasma wird 1,5-2 Stunden nach der Einnahme erreicht.
Stoffwechsel und Ausscheidung
In der Leber metabolisiert. Vor allem durch die Nieren unverändert und teilweise mit Galle ausgeschieden. Es gibt eine hohe Konzentration an konjugierten und nicht konjugierten Arzneimitteln im Urin.

Indikationen zur Verwendung:

Behandlung von akuten, chronischen und wiederkehrenden Harnwegsinfektionen, die durch Nitroxolin-empfindliche Mikroorganismen verursacht werden:
- Pyelonephritis;
- Blasenentzündung;
- Urethritis;
- Epididymitis;
- ein infiziertes Adenom oder Karzinom der Prostatadrüse.
Prävention infektiöser Komplikationen in der postoperativen Phase bei chirurgischen Eingriffen an Nieren und Harnwegen sowie diagnostischen und therapeutischen Verfahren (Katheterisierung, Zystoskopie).
Prävention wiederkehrender Infektionen der Harnwege.

Dosierung und Art der Verwendung des Arzneimittels.

Die Standarddosis für Erwachsene und Jugendliche beträgt 400 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen (2 Tabletten 4-mal pro Tag). Die Höchstdosis beträgt 800 mg / Tag.
Die durchschnittliche Dosis für Kinder über 5 Jahre beträgt 200 bis 400 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen. für Kinder von 3 bis 5 Jahren - 200 mg / Tag, aufgeteilt in 4 Dosen.
Die Behandlungsdauer beträgt 2 bis 4 Wochen, bei Bedarf wird die Therapie mit intermittierenden Kursen fortgesetzt (2 Wochen im Monat).
Patienten mit mittelschwerer Niereninsuffizienz (QC über 20 ml / min) und Leberversagen wird empfohlen, die Hälfte der Standardtagesdosis des Arzneimittels zu verwenden - 200 mg / Tag (1 Tab. 4 Mal / Tag).
Tabletten sollten vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Nebenwirkung von 5-NOK:

Auf der Seite des Verdauungssystems: Übelkeit, Erbrechen (kann durch Einnahme des Medikaments während der Mahlzeiten verhindert werden), erhöhte Aktivität von Lebertransaminasen.
Von der Seite des Zentralnervensystems und des peripheren Nervensystems: Ataxie, Kopfschmerzen, Parästhesien, Polyneuropathie.
Seit dem Herz-Kreislauf-System: Tachykardie.
Allergische Reaktionen: Hautausschlag.
Andere: Thrombozytopenie, erhöhte Harnsäurespiegel im Serum.

Kontraindikationen für das Medikament:

- Katarakt;
- schweres Nierenversagen (CC weniger als 20 ml / min);
- schweres Leberversagen;
- Alter der Kinder bis 3 Jahre;
- Schwangerschaft
- Stillzeit (Stillen);
- Überempfindlichkeit gegen Nitroxolin oder andere Bestandteile des Arzneimittels;
- Überempfindlichkeit gegen Chinoline und andere Bestandteile des Arzneimittels.

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Das Medikament ist während der Schwangerschaft und Stillzeit (Stillen) kontraindiziert.

Besondere Gebrauchsanweisung 5-Nok.

Nitroxolin sollte nicht gleichzeitig mit Medikamenten verabreicht werden, die Hydroxychinoline oder deren Derivate enthalten.
Bei der Anwendung des Arzneimittels bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion aufgrund einer möglichen Anhäufung von Nitroxolin ist eine ärztliche Überwachung erforderlich.
Sie sollten die Behandlung nicht länger als 4 Wochen ohne zusätzliche Untersuchung von Leber und Nieren vornehmen.
Während der Behandlung mit Nitroxolin färbt sich der Urin intensiv gelb-rot.
Einfluss auf die Fähigkeit, Motortransport- und Kontrollmechanismen zu steuern
Es gibt keine Daten zu den Auswirkungen auf die Fähigkeit, ein Auto oder eine Maschine zu fahren.

Überdosis Drogen:

Es liegen keine Daten zur Überdosierung oder klinischen Anzeichen einer Nitroxolin-Vergiftung vor.

Wechselwirkung 5-Nok mit anderen Medikamenten.

Arzneimittelwechselwirkung des Arzneimittels 5-NOK wird nicht beschrieben.

Verkaufsbedingungen in Apotheken.

Das Medikament ist auf Rezept erhältlich.

Bedingungen des Zustands des Medikaments 5-Nok.

Das Medikament sollte außerhalb der Reichweite von Kindern bei einer Temperatur von nicht mehr als 25 ° C aufbewahrt werden. Haltbarkeit - 5 Jahre.