Wo sucht man nach Nieren? Lage, Anatomie und Physiologie des Organpaares

Die Niere ist ein lebenswichtiges Organ für den Menschen. Sie dient zur hochwertigen Reinigung der Endprodukte.

Nicht jeder weiß genau, wo sich die Nieren befinden, und wenn dieses Organ eine Person nicht stört, kann es sein, dass er sich nicht während des gesamten Lebens über den Ort des Organs wundert.

Folglich kann entweder der Arzt oder eine Person, die mindestens einmal in seinem Leben Schmerzen im Bereich der Nieren erfahren hat, über den Ort berichten.

Orgelstandort

Die Nieren sind ein paarweises Organ und ihre normale Lage ist durch die Lokalisation im retroperitonealen Raum gekennzeichnet. Sie befinden sich im Bereich der ersten beiden Lendenwirbel und der letzten Brustwirbelsäule. Außerdem liegt die rechte Seite etwas unterhalb der linken.

Die Lage der Nieren hängt auch von einigen Faktoren ab, da sie durch Mobilität gekennzeichnet sind. Beispielsweise kann sich ein Organ in Rückenlage um maximal 5 Zentimeter verschieben.

Wo sind die Nieren beim Menschen?

Der Nachweis einer Verschiebung von mehr als 5 cm kann ein Anzeichen für das Auftreten einer Krankheit oder Pathologie sein, die erworben oder angeboren ist. Am häufigsten wird eine Nierenerkrankung auf diese Weise diagnostiziert.

Diese Verletzung trägt zur Veränderung der Arbeit der Arterien und Venen bei, die in dem Organ enthalten sind, und die Harnleiter funktionieren nicht richtig.

Um den Ort einer Orgel zu bestimmen, werden verschiedene Optionen verwendet:

  • Bei der Untersuchung kann der Arzt eine Sondierungsmethode verwenden, um die genaue Position der linken und der rechten Niere zu bestimmen.
  • Röntgenuntersuchung wird häufig verwendet. Es wird ein Vermessungsbild der Bauchhöhle erstellt, oder es kann eine Urographie angewendet werden (Radiographie mit zusätzlicher Injektion von Kontrastmitteln in die Vene, die unter Verwendung eines Katheters injiziert wird);
  • Die dritte Möglichkeit, den Ort des Organs zu bestimmen, ist die Verwendung von Ultraschall.
Es ist zu beachten, dass die Lage der Nieren bei Frauen und Männern unterschiedlich ist.

Bei Männern zeichnen sie sich durch einen höheren Wert aus als bei Frauen. Sie befinden sich außerdem etwas höher im Bereich des elften Brustwirbels. Bei Frauen liegen sie unter dem dritten Lendenwirbel und zwischen dem elften und zwölften Brustbein.

Nierenanatomie

Die Form des Körpers wirkt wie eine große Bohne. Das Tor, die oberen und unteren Stangen sowie die Vorder- und Rückseite wurden hervorgehoben.

Das Gate dient dazu, in die Niere des neurovaskulären Bündels einzudringen, das aus der Nierenvene und der Arterie, Nerven, die sich vom Rückenmark erstrecken, sowie den Ureter- und Lymphgefäßen besteht.

Die Niere ist von der Fettschicht und der Fasermembran umgeben, die eine Art Kapsel bilden. Aufgrund der ähnlichen Struktur des Körpers ist er fest fixiert und bietet außerdem den besten Schutz vor Beschädigungen. Über der Fettschicht oberhalb der Niere befindet sich eine Faszie, eine ziemlich dichte Gewebeschicht, dank derer sie fest im Bauchraum fixiert ist.

Aus der Sicht der Anatomie der Niere sind die Partner, und ihre Lage wird stark von den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers beeinflusst, in deren Rolle die Schicht aus Fettgewebe, Faszien oder Muskelzuständen steht.
Bei schwachen Muskeln können sie sich deutlich verschieben und unter ihrer normalen Position sein, in seltenen Fällen können sie sich verdrehen, genauso wie bei verdünntem Fett.

In seltenen Fällen kann eine Person eine angeborene Pathologie der Nieren haben, die sich in ihrer Verdoppelung manifestiert.

Das heißt, es sieht so aus: zwei Nieren sind mit einem Objekt verbunden, das voneinander unabhängige Blutversorgung hat.

Welche Rolle spielen die Nieren im Körper?

Die Nieren im Körper haben eine Reihe von Funktionen, und ohne diesen Körper ist eine normale Existenz nicht möglich:

  • Urinbildung. Es tritt in drei Stufen auf: glomeruläre Filtration, tubuläre Reabsorption, osmotische Konzentration des Urins. Jeden Tag filtern sie ungefähr 100 bis 200 Liter Blut, was nur 1,5 bis 2,5 Liter Urin ergibt. Durch das Filtern des Blutes bringt der Körper dem Blut Nährstoffe wie Zucker, Eiweiß, Vitamine und andere zurück.
  • Blutdruck wird reguliert. Zellen, die sich in der Nierenrinde zwischen den Kapillaren (venös und arteriell) befinden, bilden Renin, ein Hormon, das den Gefäßtonus und den Blutdruck aufrechterhält.
  • Blutbildung. Zusätzlich zu Renin synthetisieren sie Erythropoietin, wodurch der Körper rechtzeitig ein Signal erhält, um den Blutkreislauf rechtzeitig mit frischen Erythrozyten aufzufüllen.
  • Regulierung. Sie halten die Menge an Proteinen im Blut und das Säure-Basen-Gleichgewicht aufrecht. Dieses Gleichgewicht wird erreicht, indem saure und alkalische Produkte abwechselnd aus dem Körper entfernt werden.

Betrachten Sie die Hauptfunktionen der Nieren im menschlichen Körper:

  • Ausscheidung oder Ausscheidung - die wichtigste Funktion. Es ist für die korrekte Sekretion und Filtration verantwortlich. Für die Umsetzung dieser Funktion waren Glomerulus und Tubuli involviert. Jeder von ihnen spielt seine Rolle. Der Glomerulus ist für das Filtern verantwortlich, und der Tubulus für die Sekretion und Reabsorption von Substanzen, die aus dem Körper entfernt werden müssen. Die beschriebene Funktion ist von großer Bedeutung, da sie zum Wasserlassen und zur normalen Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper dient.
  • endokrine Funktion. Synthese des Hormons Renin, das hilft, das Volumen des zirkulierenden Blutes und des Erythropoietins zu regulieren. Aufgrund dessen wird der normale Blutdruck aufrechterhalten;
  • metabolische Funktion. Sie bilden die wichtigsten Spurenelemente, die wichtiger und wichtiger werden. Es reguliert auch den Gehalt an Proteinen, Lipiden und Kohlenhydraten im Körper;
  • monoregulatorische Funktion. Steuert den Säure-Basen-Haushalt.

Somit kann festgestellt werden, dass das ordnungsgemäße Funktionieren der Nieren die Funktion des gesamten Organismus beeinflusst.

Wenn Symptome oder Schmerzen im Nierenbereich beobachtet werden, sollten Sie sich so schnell wie möglich mit einem Spezialisten in Verbindung setzen, um eine geeignete Behandlung zu erhalten.

Während des Lebens müssen vorbeugende Maßnahmen durchgeführt werden, um den Körper in einem gesunden Zustand zu halten.

Wie rette ich die Nieren?

Wenn Sie sich an einfache Regeln halten, können Sie Ihre Nieren gesund halten und sich der Probleme des Körpers nicht bewusst sein. Hier also die wichtigsten Tipps:

  • richtige Ernährung. Wenn Sie sich an eine gesunde Ernährung halten und von der Verwendung von Fast Food eine übermäßige Menge an süßen, raffinierten Lebensmitteln vermeiden, können Sie die normale Funktion des Körpers sicherstellen. Wenn eine riesige Menge schädlicher Substanzen in den Körper eindringt, kann der Körper einfach nicht mit der Reinigung fertig werden und hat keine Zeit, um Giftstoffe zu entfernen, wodurch eine übermäßige Belastung und ein Ausfall der Arbeit auftreten. Es ist notwendig, mehr Ballaststoffe, Obst, Gemüse und Getreideprodukte in die Ernährung aufzunehmen;
  • Sport Man sollte die körperliche Anstrengung nicht vernachlässigen. Nicht nur die Körperform und die allgemeine Gesundheit des Körpers werden gerettet, sondern auch die Verschiebung des Körpers aufgrund schwacher Muskeln wird verhindert.
  • Kontrollieren Sie den Cholesterinspiegel. Wenn der Cholesterinspiegel im Körper zu hoch ist, steigt das Risiko einer Nierenerkrankung. Wenn der Cholesterinspiegel normal ist, werden die Probleme minimiert.
  • mehr Wasser trinken. Aufgrund der unzureichenden Flüssigkeitsmenge im Körper sind die Nieren unzulänglich, wodurch ihre normale Funktion beeinträchtigt wird.
  • Missbrauche keine Drogen. Die Vorteile von Pillen können bei falscher Einnahme die zukünftige Gesundheit und Nierenfunktion beeinträchtigen.
  • Salz mäßig. Es wird nicht empfohlen, zu salzige Nahrungsmittel zu verwenden, da Salz die Fähigkeit hat, überschüssige Flüssigkeit im Körper zu speichern und dabei den Körper zu stören.
Es wird empfohlen, in regelmäßigen Abständen Aktivitäten zur Erhaltung der Nieren durchzuführen, da hierfür spezielle Reinigungstee oder -saft verwendet werden kann.

Wo sind die menschliche Leber und Niere?

Wo sind die menschliche Leber und Niere?

Leber und Nieren sind wichtige Organe der menschlichen Verdauung. Sie reinigen Lebensmittel von Schadstoffen und nehmen schädliche Spurenelemente auf.

Die Leber befindet sich im rechten oberen Viertel des Bauchraums. Sein oberer Rand befindet sich ungefähr auf Höhe der rechten Brustwarze unter der Membran und der untere Rand erreicht 11–12 Rippenpaare.

Menschliche Nieren befinden sich in der Nähe der Lenden an beiden Seiten der Wirbelsäule. Bei Männern liegen die Nieren zwischen 3 und 11 Wirbeln und bei Frauen zwischen 2 und 10. Die linke Niere ist höher als die rechte, reicht bis zur Basis der Milz und 11–12 Rippenpaare, und ihr oberer Teil berührt das Zwerchfell, und die rechte befindet sich auf Höhe der rechten Kante 12 Paare

Der Abstand zwischen den Nierenenden beträgt 8-11 cm.

Die Lage der Nieren beim Menschen

Heute nur 50% Rabatt

Die Nieren sind ein lebenswichtiges Organ des Menschen. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Endprodukte vieler Arten von Wasserelektrolyt- und Proteinstoffwechsel aus dem Körper zu entfernen.

Zusätzlich zu ihren Hauptaufgaben sind die Nieren an anderen Prozessen beteiligt, die für den menschlichen Körper wichtig sind. Insbesondere bei der Blutdruckregulierung, Blutbildungsprozessen usw.

Um mögliche Bedrohungen für die Niere darzustellen, wo sich diese Organe beim Menschen befinden, ist es notwendig, mehr als genau zu wissen.

Orgelstandort

Wie aber versteht man die Struktur der Niere, wo befinden sich die Nieren des Menschen? Normal ist die Platzierung der Nieren, in der sie sich im retroperitonealen Raum der Lendengegend auf Höhe der letzten beiden Thorax befinden - den ersten beiden Lendenwirbeln in der vertikalen Position des menschlichen Körpers. In diesem Fall befindet sich die rechte Niere etwas unterhalb der linken.

Wenn sich die Position des menschlichen Körpers ändert, ändert sich die Lage der Nieren geringfügig, da dieses Organ eine gewisse physiologische Beweglichkeit aufweist. In der Position einer liegenden Person verschieben sich die Nieren also etwas höher, aber nicht mehr als 5 cm.

Wenn der Arzt während der Untersuchung eine Veränderung der Lage der Nieren um mehr als 5 cm feststellte, kann dies auf eine Art angeborener oder erworbener Organpathologie hindeuten. Am häufigsten wird auf diese Weise eine Nierenerkrankung als Nephroptose diagnostiziert. Bei dieser Pathologie bewirkt eine Veränderung der Lage der Nieren eine Kompression der Arterien und Venen in der Niere sowie der Harnleiter.

Stellen Sie auf verschiedene Weise fest, wo eine Person eine Niere hat.

Erstens kann der Arzt bei Patienten mit einer leichten subkutanen Fettschicht die rechte und linke Niere untersuchen und entsprechend deren Position bestimmen.

Zweitens können Sie Röntgenaufnahmen machen, um die Position der Nieren zu bestimmen. Dies kann ein Überblick über die Bauchorgane sein. Sie können auch Urographie-Röntgenaufnahmen durchführen, die nach dem Einbringen von Kontrastmitteln in die Vene durchgeführt werden. Außerdem können Sie die Pyelographie ausgeben. In diesem Fall wird der Kontrast durch einen speziellen Katheter in den Harnleiter injiziert.

Und drittens können Sie zur Bestimmung der Lage der Nieren beim Menschen Ultraschall verwenden.

Bei Männern

Die Lage der Nieren im menschlichen Körper hängt auch vom Geschlecht ab. Darüber hinaus sind die Nieren von Männern aufgrund des proportionalen Verhältnisses der Größe des männlichen und weiblichen Körpers etwas größer und auch auf der Höhe des elften Brustwirbels, der näher an der dritten Lendenwirbelsäule liegt, etwas höher.

Bei Frauen

Wo sich die Nieren bei einer Frau befinden, ist leicht zu verstehen. Dies ist normalerweise zwischen dem elften und zwölften Brustwirbel und unter dem dritten Lendenwirbel.

Ein Kind haben

Die Lage der erst kürzlich geborenen Nieren im menschlichen Körper kann als reduziert beschrieben werden. Trotzdem ist das Organ im Verhältnis zum gesamten Organismus groß genug. Jedes Jahr betreffen Entwicklung und Wachstum den gesamten Körper. Daher beginnen die Nieren ab dem zwölften Brustwirbel und höher. Irgendwann im Alter von zehn Jahren befinden sich die Nieren auf Höhe des dritten Lendenwirbels.

Nierenanatomie

In der Form ähnelt die Niere einer großen Bohne, bei der unterschieden werden kann: das Tor, der obere und der untere Pol, die Vorder- und Rückseite. Durch das Tor in die Niere gelangt das neurovaskuläre Bündel, bestehend aus der Nierenarterie, der Nierenvene, den vom Plexus des Rückenmarks ausgehenden Nerven, den Lymphgefäßen und dem Harnleiter.

Äußerlich ist die Niere von einer sogenannten Kapsel umgeben, die aus einer Fasermembran und einer Fettschicht besteht. Aufgrund dieser anatomischen Struktur ist die Niere besser an anderen Organen befestigt und gleichzeitig gut vor Beschädigungen geschützt. Auf der Fettschicht der Niere befindet sich eine weitere, sehr dichte Bindegewebsschicht, durch die die Niere am Bauchraum befestigt wird. Diese Schicht wird Faszie genannt.

Aus anatomischer Sicht sind die Nieren ein einzigartiges Paarorgan. Tatsächlich hängt ihre Platzierung in der Bauchhöhle sehr stark von den individuellen Merkmalen des Organismus ab - dem Zustand der Muskeln sowie der Fettschicht und der eigenen Faszie. Wenn zum Beispiel die Muskeln schwächer werden oder die Fettkapsel der Niere dünner wird, können sich die Nieren relativ zu ihrer normalen Position sehr stark verschieben und sogar mehr, sie können verdreht sein.

Aber kann man die Struktur der Niere, wo sich die menschlichen Nieren befinden, bezweifeln? Manchmal gibt es so eine angeborene Pathologie dieses Organs wie eine Verdoppelung der Niere. Anatomisch sieht das Organ aus wie zwei kombinierte Nieren mit unabhängiger Blutversorgung.

Wie schmerzen sie?

Wo sind die Nieren und wie sie sich verletzen, wird der Arzt Ihnen das Beste sagen. Wenn Sie also den geringsten Verdacht haben, sollten Sie sich sofort an ihn wenden. Dies ist in der Regel Beschwerden im Lendenbereich, möglicherweise sogar vom betroffenen Organ. Dieses Symptom ist jedoch nicht immer eine verlässliche Ursache für eine Nierenerkrankung. Darüber hinaus können unbegründete Unregelmäßigkeiten beim Wasserlassen auftreten. Zuerst werden die Häufigkeit, das Volumen und die Häufigkeit des Wasserlassen beeinflusst. Es gibt ungewöhnliche nächtliche Triebe. Sie können übrigens die Beimischung von Blut im Urin beobachten. Eine Person wird von Blues, Temperatur- und Drucksprüngen "umhüllt", der Körper schwillt an.

Video über die Struktur und Arbeit der Nieren im menschlichen Körper

Die Verabreichung des Portals empfiehlt grundsätzlich keine Selbstbehandlung und empfiehlt, bei den ersten Symptomen der Krankheit einen Arzt aufzusuchen. Unser Portal präsentiert die besten Fachärzte, bei denen Sie sich online oder telefonisch registrieren können. Sie können den richtigen Arzt selbst auswählen oder wir holen ihn absolut kostenlos ab. Nur bei einer Aufnahme durch uns ist der Preis für eine Konsultation niedriger als in der Klinik selbst. Dies ist unser kleines Geschenk für unsere Besucher. Gesundheit!

Doktor Hepatitis

Leberbehandlung

Wo sind die Nieren und die Leber?

Wo sind die menschliche Leber und Niere?

Leber und Nieren sind wichtige Organe der menschlichen Verdauung. Sie reinigen Lebensmittel von Schadstoffen und nehmen schädliche Spurenelemente auf.

Die Leber befindet sich im rechten oberen Viertel des Bauchraums. Sein oberer Rand befindet sich ungefähr auf Höhe der rechten Brustwarze unter der Membran und der untere Rand erreicht 11–12 Rippenpaare.

Menschliche Nieren befinden sich in der Nähe der Lenden an beiden Seiten der Wirbelsäule. Bei Männern liegen die Nieren zwischen 3 und 11 Wirbeln und bei Frauen zwischen 2 und 10. Die linke Niere ist höher als die rechte, reicht bis zur Basis der Milz und 11–12 Rippenpaare, und ihr oberer Teil berührt das Zwerchfell, und die rechte befindet sich auf Höhe der rechten Kante 12 Paare

Der Abstand zwischen den Nierenenden beträgt 8-11 cm.

Die Nieren sind zwei Organe des menschlichen Körpers, die jeweils aus einem Parenchym (Organgewebe) und einer festen Kapsel bestehen. Dazu gehört auch ein System, das Urin aus dem Körper ansammelt und abführt. Eine Nierenkapsel ist eine enge Hülle aus Bindegewebe, das das Organ von außen abdeckt. Das Parenchym ist die äußere Kortikalis und die Medulla im Inneren des Organs. Das Urinsammelsystem in den Nieren besteht aus Bechern. Sie fallen ins Becken. Letztere geht wiederum direkt in den Harnleiter.

Nierenstandort

Wo ist eine menschliche Niere? Diese Frage interessiert alle, die im ungefähren Bereich ihres Standorts Schmerzen empfinden. Die Nieren befinden sich bei jeder Person in der Bauchhöhle zwischen den dritten und elften Wirbeln der Lendengegend. Einer - auf der linken Seite, der Zweite - auf der rechten Seite. Im Körper einer Frau sind die Nieren etwas niedriger als bei Männern. Das linke beinförmige Organ befindet sich oberhalb des rechten, da es leicht von der Leber verdrängt wird. Diese Variante der Lage der Nieren - verallgemeinert. Eigentlich ist es individuell. Bei der Beantwortung der Frage, wo sich die menschlichen Nieren befinden, sollte daher bedacht werden, dass sie höher und niedriger sein können sowie links und rechts der allgemein akzeptierten Norm. Nicht alle derartigen Fälle beziehen sich jedoch auf Abweichungen oder Krankheitsanzeichen. Manche Menschen haben nur eine Niere im Körper.

Die Nieren sind Organe, von denen jedes eine Länge von 10 bis 12 hat, eine Dicke von etwa 4, eine Breite von etwa 5 bis 6 cm. Das Gewicht jedes Körpers reicht von 120 bis 200 Gramm. Die Nieren haben eine dichte Struktur. Sie erinnern optisch an Bohnen und sind braun oder dunkelbraun gefärbt. Die rechte Niere ist etwas kürzer als die linke. Wie oben erwähnt, liegt sie etwas unter ihrem Paar. Diese Anordnung macht die rechte Niere anfälliger. Es ist leichter zu verschiedenen Krankheiten. Die Größe der Nieren kann erhöht werden. Die Ursache ist eine Entzündung in ihnen.

Symptom unsicherer Natur

Wenn die Nieren wund sind, welche Symptome von Beschwerden können sich auf diese Weise manifestieren? Wer jemals diesen Staat besucht hat, möchte die Antwort auf diese Frage wissen, und noch eine Frage, wie er damit umgehen soll. In diesem Fall sollten Sie herausfinden, ob Schmerzen ein Zeichen einer Nierenerkrankung sind. Schließlich deutet der Schmerz in der Lendengegend des Rückens oft auch auf andere Pathologien hin. Für Abweichungen bei der Arbeit der Nieren können Behinderungen der folgenden Systeme eingesetzt werden: Sexual-, Nerven-, Bewegungsapparat, andere Organe im Bauchraum. Daher sollte es bei Schmerzen im Lendenbereich nicht zu einer Selbstbehandlung kommen. Die Nieren sind Organe, deren unsachgemäße Behandlung von Krankheiten zu unvorhersehbaren Folgen führen kann. Einige ihrer Pathologien erfordern eine dringende Diagnose und die Hilfe von qualifizierten medizinischen Fachkräften.

Wenn die Nieren wund sind, können sich die Symptome von Erkrankungen dieser Organe durch die folgenden Anzeichen weiter äußern:

1. Es gibt Schmerzen im unteren Rücken.

2. Blut erscheint im getrübten Urin.

3. Erhöht die Körpertemperatur.

4. Der Blutdruck steigt.

5. Es gibt Schwäche, Durst, Appetitlosigkeit, Trockenheit im Mund.

6. Es gibt Schwellungen im Gesicht, insbesondere unter den Augen sowie an den Beinen.

7. Flüssigkeit sammelt sich im Bauchraum an.

Wenn eines oder mehrere dieser Symptome in Verbindung mit Schmerzen im Lendenrücken auftreten, sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Urologen wenden.

Die Nieren sind Organe mit vielen Pathologien. Die häufigsten sind Hydronephrose, Pyelonephritis, Nephroptose und Urolithiasis. Nierenversagen ist auch recht häufig.

Diese Pathologie ist die häufigste entzündliche Nierenerkrankung. Diese Organe sind äußerst empfindlich gegen die Auswirkungen pathologischer Mikroorganismen, die durch den Blutstrom in sie eindringen können. Pathogene Bakterien dringen oft auch aus einem Nidus der Entzündung in die Nieren ein, der in der Gebärmutter, ihren Anhängern, in den Lungen oder im Darm, in der Harnröhre, der Blase oder der Prostata (bei Männern) entstanden ist. Infolgedessen entwickelt sich in ihnen ein eitriger Prozess.

Wenn die Krankheit langsam voranschreitet und einen wellenartigen Charakter hat (periodisch durch Hypothermie, Überarbeitung oder verminderte Immunität verstärkt), handelt es sich um eine chronische Pyelonephritis.

Urolithiasis oder Urolithiasis ist eine Erkrankung, die durch das Auftreten von Nierensteinen verursacht wird. Diese Krankheit gilt neben der Pyelonephritis als eine der häufigsten Erkrankungen der Urologie.

Es kann sich infolge eines heißen Klimas, Ernährungsgewohnheiten (zum Beispiel eintöniger, saurer oder würziger Speisen), der Verwendung von hartem Wasser mit einer übermäßigen Menge an Salzen entwickeln. Zu den Ursachen der Urolithiasis zählen auch Erkrankungen des Magens und des Darms, Knochen und Organe des Urogenitalsystems.

Höchstwahrscheinlich haben Sie von Phänomenen wie Wandern der Niere oder deren Beweglichkeit oder Prolaps gehört. In der Medizin werden diese Pathologien als "Nephroptose" bezeichnet. Wenn eine Niere fallen gelassen wird, kann sie sich um ihre eigene Achse drehen. Dieses Phänomen verursacht das Verbiegen und Strecken der Blutgefäße. Dadurch wird die Zirkulation von Lymphe und Blut gestört. Anfälliger für Nephroptose Frauen.

Die Krankheit entwickelt sich aufgrund des dramatischen Gewichtsverlusts, Verletzungen, harter körperlicher Arbeit, die aufrecht zu stehen und zu jeder Zeit fahren muss.

Dieser Zustand ist durch ein teilweises oder vollständiges Aufhören der Nierenfunktion gekennzeichnet. Gleichzeitig wird im Körper das Gleichgewicht von Elektrolyten und Wasser gestört, Harnstoff, Kreatinin und andere Säuren reichern sich im Blut an. Aufgrund der Auswirkungen von Drogen, giftigen Substanzen auf das bohnenförmige Organ, bei Komplikationen beim Abbruch der Schwangerschaft und einigen anderen Faktoren ist die Entwicklung eines akuten Nierenversagens möglich. Diabetes, Pyelonephritis, Gicht, Vergiftung mit Antibiotika, Quecksilber, Blei, Nierenanomalien und einige andere Faktoren können diese Pathologie auch chronisch verursachen.

Die Niere vergrößert sich im Falle eines pathologischen Zustands, wenn die Hohlräume aufgrund eines gestörten Harnabflusses gedehnt werden. Diese Abweichung wird als Hydronephrose bezeichnet. Wenn die Krankheit fortschreitet, atrophiert das Nierenparenchym und seine Funktionsfähigkeit nimmt ab. Die Pathologie wird häufig bei Frauen zwischen 25 und 35 Jahren beobachtet.

Hydronephrose wird in zwei Arten unterteilt. Die primäre ist eine Folge von angeborenen Anomalien des Harnsystems, die sekundäre tritt aufgrund der Komplikationen einer der Krankheiten auf.

Ultraschalluntersuchung der Nieren

Wenn Schmerzen in der Lendengegend des Rückens auftreten, kann die Ursache nur durch diese Methode identifiziert werden. Im Zuge der Ultraschalluntersuchung kann festgestellt werden, wie sich die Nierengefäße befinden, die Organe selbst, welche Konturen sie haben, Form, Struktur, Größe; Verfolgen Sie die Anwesenheit von Tumoren, den Zustand des Parenchyms.

Es gibt einige Regeln, die befolgt werden sollten, bevor ein Ultraschall durchgeführt wird.

Bei einer Tendenz zur Völlegefühl (Blähungen) sollte in den drei Tagen vor dem Eingriff eine Diät durchgeführt werden. Es ist auch notwendig, 2-4 Tabletten pro Tag Aktivkohle oder Espumizan, Filtrum (gemäß der Gebrauchsanweisung) zu verwenden. Die Diät basiert auf dem Ausschluss von Produkten, die zur Bildung von Gasen beitragen - Obst und Gemüse, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Schwarzbrot, kohlensäurehaltige Getränke und andere.

Wenn keine Tendenz zu Blähungen besteht, wird empfohlen, die oben genannte Diät drei Tage lang ohne Zusatz von Medikamenten vor einer Ultraschalluntersuchung der Nieren zu befolgen. Manchmal verschreibt der Arzt einen reinigenden Einlauf, den Sie abends und morgens vor dem Eingriff anlegen müssen.

Trinken und Hygiene

Etwa eine Stunde vor der Ultraschalluntersuchung müssen Sie bis zu einem Liter Wasser trinken. Zu Beginn des Verfahrens muss die Blase gefüllt sein. Wenn es schwierig ist, eine Stunde nach dem Trinken zu ertragen, können Sie Ihre Blase ein wenig leeren und erneut kohlensäurehaltige Flüssigkeit verwenden.

Es wird empfohlen, ein Handtuch dabei zu haben. Nicht in jedem Büro werden ausreichend Tücher bereitgestellt, um das während einer Ultraschalluntersuchung der Nieren auf den Körper aufgetragene Gel abzuwischen. Um teure Kleidung nicht zu beflecken, empfiehlt es sich, einfachere Kleidungsstücke zu bevorzugen.

Wo sind die Nieren in einer Person: Jeder sollte es wissen

Die Niere ist ein im menschlichen Körper gepaartes Organ, das am Stoffwechselprozess, der Blutbildung, beteiligt ist und ein Geheimnis ausscheidet. Die Hauptfunktion besteht darin, die Stoffwechselvorgänge im Körper aufrechtzuerhalten, indem Flüssigkeiten gefiltert werden.

Eine Person wird mit zwei Nieren geboren, kann aber mit einer leben.

Eine vollständige Funktionsstörung dieses Organs führt zum Tod. Deshalb ist es wichtig, ein mögliches Problem in der Arbeit rechtzeitig erkennen zu können und bei Anomalien unverzüglich einen Arzt zu konsultieren.

Um die Schmerzquelle richtig zu identifizieren, müssen Sie die Struktur unseres Körpers kennen.

Wenn Sie einen Passanten bitten, den Ort dieses Körpers anzugeben, fragen Sie sich vielleicht, wie viele in dieser Angelegenheit falsch sein könnten. Leber, Niere, Blinddarm - dies sind drei Bereiche, deren Suche eine Person ohne ärztliche Ausbildung oft in Verlegenheit bringen kann.

Selbst wenn Sie nur mit der Suchmaschine gefragt werden, wo sie sich befinden, wird Ihnen der häufigste Ausdruck angeboten: "Wo sind die Knospen", was den Malediven und Kanarischen Inseln in Bezug auf die Anzahl der Anfragen voraus ist.

Also, diese Frage und die Wahrheit interessieren viele Leute.

Einfach auf der Rückseite der Taille anbringen.

Bei Männern befinden sich die Nieren zwischen dem 11. Brustwirbel und dem 3. Lendenwirbel.

Bei Frauen ist dieses Organ etwas niedriger, irgendwo bei einem halben Anruf.

Die rechte Niere befindet sich etwas tiefer als die linke, weil sie von der Leber oben etwas "gedrängt" wird.

Bei einem körperlich entwickelten Erwachsenen erreicht die rechte Niere die Höhe des Interkostalraums von 10 und 11 Rippen, die linke liegt auf der Höhe von 11 Rippen.

Eine Niere ist im Durchschnitt 11,5 - 12,5 Zentimeter lang, 5-6 Zentimeter breit und 3-4 Zentimeter dick.

Das Gewicht einer Niere variiert zwischen 120 und 200 Gramm, und die linke Niere ist etwas größer und schwerer als die rechte.

Für die Behandlung von Nierenerkrankungen setzen unsere Leser erfolgreich die Galina-Savina-Methode ein.

Die rechte und linke Niere befinden sich etwa 8 cm über und 11 cm unter einander.

In Struktur, Farbe und Form ähnelt dieses Organ einer Bohne: Es gibt eine äußere und innere Kante, obere und untere Stangen von brauner oder brauner Farbe.

Der äußere Rand ist ein sehr dichter Ball aus Bindegewebsgewebe, in dem sich ein Urinansammlungs- und -beseitigungssystem befindet (kleine Nierenkelche, die in das mit den Harnkanälen verbundene Nierenbecken übergehen).

Die Nieren enthalten Nephrone - Nierenkörperchen, die das Funktionieren der Nieren gewährleisten. Die Nephrone bilden zusammen mit dem Bindegewebe und kleinen Gefäßen eine kortikale Substanz, die den Nierenraum ausfüllt.

Das Blut wird durch die Nierenarterien geliefert, die sich von der Aorta aus erstrecken.

Wie oben erwähnt, sind die Nieren ein lebenswichtiges Organ.

Sie sind an folgenden Prozessen beteiligt:

  • Ausscheidung von Flüssigkeiten und löslichen Substanzen (die sich im Stoffwechselprozess auflösen);
  • Teilnahme an der Homöostase (Ausscheidung von Flüssigkeiten und Substanzen trägt zur Regulierung des Säure-Base- und Ionen-Gleichgewichts bei);
  • endokrine Funktion (Beteiligung an der Hormonbildung);
  • Teilnahme am intermediären Stoffwechsel (insbesondere beim Abbau von Aminosäuren und Peptiden).

Etwa 1.500 Liter Blut strömen pro Tag durch die Nieren, von denen etwa 180 Liter Primärharn herausgefiltert werden. Nachdem der Prozess der Wasseraufnahme wieder erfolgt, werden 0,5 bis 2 Liter Urin pro Tag aus dem Körper ausgeschieden.

Manchmal sieht man, dass Mikrolithen mit Urin austreten. In diesem Fall müssen Sie auf die Symptome von Sand in den Nieren achten und einen Arzt aufsuchen.Wenn Sie Nierenschmerzen haben, sollten Sie sofort eine Behandlung einleiten. Hier finden Sie wirksame Methoden zur Behandlung von Nierenerkrankungen.

Statistiken zeigen, dass 2011 von 110.000 transplantierten Organen 76.000 Nieren sind.

Dies deutet darauf hin, dass viele Menschen in ihren verschiedenen Erscheinungsformen mit einer Nierenfunktionsstörung konfrontiert sind.

Um ausreichend radikale Methoden zur Wiederherstellung der Funktionalität des Körpers zu vermeiden, lohnt es sich, das Problem rechtzeitig zu erkennen.

Entzündungsprozesse in den Nieren beeinflussen die Tubuli (mit dem anschließenden Übergang der Erkrankung zur kortikalen Substanz), den Kelch und das Becken.

Entzündungen werden durch Infektionen im Körper (Escherichia coli, Staphylococcus), gynäkologische Erkrankungen, allgemeine Schwächung des Immunsystems, Erkältung ausgelöst.

Es gibt solche Arten von Nierenentzündungen: Pyonephrose, Glomerulonephritis, Pyelonephritis, Nierentuberkulose.

Anzeichen dafür, dass die Nieren entzündet sind:

  • Nierenbeschwerden, Schmerzen zurückziehen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Harnstörungen (sehr häufig);
  • Flocken und Blut werden mit Urin in Einklang gebracht;
  • Kopfschmerzen;
  • übermäßiges Schwitzen oder umgekehrt - trockene Haut;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • Erbrechen, Übelkeit;
  • häufiges Wasserlassen begleitet von Schmerzen;
  • konstante Anspannung der Bauchmuskulatur und des unteren Rückens;
  • verminderter Appetit;
  • gelber oder bräunlicher Teint;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • hoher Blutdruck.

Manchmal ist die Krankheit relativ latent und verursacht keine körperlichen Beschwerden. Dann sollten Sie auf die Zusammensetzung des Urins achten.

Manchmal ist es auch möglich, einen Anstieg der Nieren während der Palpation festzustellen (dies ist auch ein Zeichen für eine mögliche Zyste). Daher sind Informationen zum Auffinden der Nieren nicht nur für die Behandlung von Schmerzen in bestimmten Körperteilen, sondern auch für die Selbstdiagnostik hilfreich.

Deshalb ist es äußerst wichtig, auf Ihre Gefühle hören und sie richtig interpretieren zu können.

Das Wichtigste ist jedoch die rechtzeitige Konsultation eines Arztes bei geringsten Abweichungen im üblichen Lebensrhythmus.

Überprüfen Sie die Nieren auf erste Symptome oder Verdacht!

Verwandte Artikel

Die Struktur und Funktion der menschlichen Organe

Veränderungen im Nierenparenchym

1 Kommentar

Es stellt sich heraus, dass die Nieren knapp über dem 5. Punkt liegen?

Beliebt im aktuellen Bereich

Copyright © © kidki.ru - Hilfe bei Nierenerkrankungen

Quelle: spielt im Körper aller Wirbeltiere einschließlich des Menschen eine wichtige Rolle.

Dieses Organ ist eine Drüse, die Gifte und Giftstoffe neutralisieren kann, die mit Nahrungsmitteln oder anderen Mitteln aufgenommen werden.

Die Leber reinigt das Blut, ist an der Verdauung beteiligt, synthetisiert verschiedene Hormone und Säuren, aber nur wenige wissen, wo sich dieses Organ in unserem Körper befindet.

Es ist egal, ob Sie nicht wissen, ob sich die Leber rechts oder links befindet. In den meisten Fällen bedeutet dies, dass sie gesund ist und keine Zeit hatte, Sie zu stören.

Auf der anderen Seite sind viele Erkrankungen dieses Organs fast asymptomatisch und manifestieren sich nur in den letzten Stadien mit irreversiblen Schädigungen des Parenchyms.

Ein prominentes Beispiel für solche Krankheiten ist Hepatose oder Fettabbau - ihre Anzeichen (Müdigkeit, Übelkeit) können jeder anderen Krankheit zugeschrieben werden oder ganz ignoriert werden. Wenn die Zeit nicht mit der Behandlung beginnt, besteht in der Zwischenzeit die Gefahr von Entzündungsprozessen und Zirrhose.

Leberschmerzen sind in den meisten Fällen nicht typisch, obwohl solche Ausdrücke in der Umgangssprache häufig vorkommen, treten Schmerzsyndrome höchstwahrscheinlich in anderen Organen auf.

Um herauszufinden, wer die Ursache für Unbehagen in Ihrem Körper ist, wollen wir herausfinden, wo sich dieses wichtige Organ befindet.

Die menschliche Leber befindet sich in der Bauchhöhle, dh im Bauchbereich unter dem Zwerchfell. Bei allen Menschen sollte ausnahmslos das Organ auf der rechten Seite im oberen Quadrat des Bauches ungefähr unmittelbar unter der Brust gesucht werden.

Die Größe der Leber ist ziemlich groß - in der Länge nimmt sie fast den gesamten Raum von links nach rechts ein, aber der Hauptanteil befindet sich auf der rechten Seite.

Die Bestimmung der Grenzen der Leber ist für die Diagnose ihrer Krankheiten notwendig. Bei der Untersuchung der Patienten greifen die Ärzte zu Palpation und Perkussion des Bauchraums, was es uns ermöglicht, nicht nur Abweichungen in Bezug auf Ort und Größe des Organs abzuschätzen, sondern auch, wenn der Abgriff erfolgt, der Zustand des Tons.

Einen großen Beitrag zur Entwicklung dieser Diagnoserichtung leistete der Wissenschaftler Kurlov MG, der den Zusammenhang zwischen der Dichte der Leber und ihrem Klang während der Perkussion bei gesunden und kranken Menschen untersuchte.

Das Finden von Grenzen ist notwendig, um die Größe des Körpers zu bestimmen. Die Kurlov-Methode umfasst:

  1. Auffinden der oberen und unteren Ränder des rechten Lappens in Höhe der rechten Brustwarze - der Abstand zwischen den Rändern beträgt für Kinder bis zu 7 cm, für Erwachsene bis zu 10 cm;
  2. der Abstand zwischen Ober- und Unterseite des Mittellappens in Höhe des Nabels: für Kinder bis 6 cm, für Erwachsene bis 8 cm;
  3. schräge Größe des linken Lappens von der Mitte des Bodens bis zum oberen Rand des Mittellappens: bei Kindern bis zu 5 cm und bei Erwachsenen bis zu 7 cm.

Der obere Rand der Leber befindet sich in Höhe der 5. Rippe, während der Rand des rechten Lappens 1 cm unter dem rechten Nippel und der linke Lappen 2 cm unterhalb des linken Nippels liegt.

Die untere Kante steigt diagonal von der 9. Kante der rechten Seite zur 8. Kante nach links an.

Um die Position der Leber besser zu verstehen, müssen Sie deren Struktur und Zusammensetzung verstehen.

Der Körper besteht aus zwei Halbkeulen. Der rechte Lappen ist groß, er ist in quadratische und hintere Teilfelder unterteilt.

Darüber hinaus schlug der Wissenschaftler Claude Quino vor, das Organ nach einem bestimmten Muster in Segmente zu unterteilen: Es gibt insgesamt 8 Segmente (siehe Foto unten). Jedes dieser Segmente ist eine grafische Darstellung in Form einer Pyramide mit einem teilweise abgelösten System der Zirkulation von Blut und Galle.

Segmente oder hepatische Läppchen bestehen aus:

Die Größe der Leber hängt von der Größe und dem Gewicht der Person ab:

  • die Höhe des rechten Lappens liegt im Bereich von 8-12 cm;
  • diagonale Größe des rechten Lappens - 15 cm;
  • Höhe des linken Lappens - bis zu 10 cm;
  • Dicke des rechten Lappens - bis zu 12 cm und des linken - 6-8 cm.

Die Körpermasse beträgt ungefähr gr oder 1/50 der menschlichen Körpermasse. Bei Kindern nimmt die Lebermasse bei der Geburt etwa 1/30 des Gesamtgewichts ein.

Die menschliche Leber ist anatomisch und funktionell sehr eng mit der Gallenblase verbunden. Es liegt fast dicht unter der Leber.

In der Nähe, aber etwas tiefer, haben Bauchspeicheldrüse und Bauch einen Platz für sich gefunden. Unter ihnen sind die Nieren und der Darm.

Über der Leber befinden sich Herz und Lunge, die durch das Zwerchfell von der Bauchhöhle getrennt sind. Das Diaphragma trennt gleichzeitig nicht nur die Organe voneinander, sondern enthält auch Löcher, durch die der Stoffwechsel und die Durchblutung stattfinden.

Wenn Sie diesen Videoclip ansehen, ist es viel einfacher zu verstehen, wo sich die Leber befindet:

Quelle: Es gibt eine Leber in einer Person, die weit von jedem sicher ist. Diejenigen, die sich in der Schule gut geschlagen haben, erinnern sich daran, dass es rechts ist, nicht links, aber dies beendet normalerweise ihr Wissen. Die meisten Menschen denken erst dann an die Struktur und den Ort der Leber, wenn sie ein unverständliches Unbehagen verspüren. Diese Drüse ist das größte menschliche Organ. Sie wiegt etwa 1/20 des Gewichts eines Erwachsenen oder 1/50 des Körpergewichts eines Neugeborenen, führt Hunderte von Funktionen aus und lässt jede Minute fast 100 Liter Blut durch. Lasst uns die Ungerechtigkeit beheben und alles über die Leber herausfinden.

Die menschliche Leber befindet sich im Hypochondrium rechts unterhalb des Zwerchfells. Bedingt in rechten und linken Lappen unterteilt. Der größte Teil des Körpers befindet sich auf der rechten Seite des Hypochondriums. Ein Teil der Leber setzt sich links von der Mittellinie des Brustbeins fort. Die Oberkante befindet sich auf der Ebene des rechten Interkostalraums des VIs, und die Oberseite der linken Seite ist gegenüber der rechten Seite leicht erhöht und reicht bis zum V-Interkostalraum. Die untere rechte Grenze erstreckt sich bis zum letzten Interkostalraum, ihre Topographie stimmt mit dem rechten Küstenbogen überein. Von rechts nach links erstreckt sich die Leber diagonal zur Mittellinie des Brustbeins und erreicht den linken Rippenbogen auf Höhe des V-Intercostalraums. In der Form ähnelt dieses Organ also einem Dreieck, das sich innerhalb der Brust erstreckt. Stattdessen wird die Leber von den Bändern gehalten und bindet sich an Zwerchfell, Magen, rechte Niere und Zwölffingerdarmgeschwür.

Die vordere (untere) Kante der Leber sollte nicht über die Kante des Rippenbogens hinausragen. Wenn dies der Fall ist und sich der Standort des Organs verändert hat, müssen diese Gründe geklärt werden.

Es ist jedoch nicht immer möglich, mit Sicherheit zu sagen, von welcher Seite die Leber stammt. In den seltensten Fällen kann es sich auf der linken Seite befinden. Dieser Zustand des Körpers wird als Transposition (Spiegelbild) von Organen bezeichnet.

Dieses Organ hat eine membranförmige (äußere) und viszerale (innere) Oberfläche. An der äußeren Oberfläche befinden sich Dellen der Organe - das Herz, die untere Hohlvene, die Brustwirbelsäule, die Aorta. Die innere Oberfläche dieser Drüse ist durch Eindrücke der rechten Niere und der Nebenniere, Zwölffingerdarm und aufsteigendem Dickdarm gekennzeichnet.

Das Halbmondband teilt das Organ in große und kleine Lappen auf, die sich rechts und links befinden. Der rechte Lappen besteht aus einem Quadrat (rechts) und einem Caudat (links). Es ist bemerkenswert, dass sich die rechte Niere etwa 1,5 cm unterhalb der linken befindet, da sie durch den rechten Leberlappen verschoben wird. Aus dem gleichen Grund ist die rechte Niere normalerweise etwas kleiner. Aufgrund dieser Nähe sind diese Organe miteinander verbunden. Nach Auftreten einer schweren Lebererkrankung kann sich ein Nierenversagen entwickeln.

Die äußerste Membran der Leber ist das Peritoneum (seröse Membran). Sie deckt die Orgel von drei Seiten ab. Direkt darunter befindet sich eine Glissonkapsel - Fasermembran. Die Hauptaufgabe dieser Kapsel besteht darin, die Form der Drüse zu erhalten.

Leberzellen sind Hepatozyten. In ihnen findet eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen statt (zum Beispiel Glykogenspeicherung). Darüber hinaus sind Hepatozyten an der Bildung der Hepatozyten beteiligt - dies sind die zukünftigen Lebergänge. Mit zunehmendem Durchmesser bilden die Tubuli interlobuläre, segmentale und lobare Kanäle. Hepatozyten befinden sich in radialen Reihen um eine der zentralen Venen.

Die strukturelle Haupteinheit der Leber ist der Leberlappen. Seine Funktionen hängen von der Position in der Orgel und den anatomischen Elementen ab, aus denen die Komposition besteht. Bei einer erwachsenen gesunden Person kann ihre Anzahl etwa eine halbe Million betragen.

Wenn sie in das Bindegewebe, das die Leberabschnitte umgibt, austreten, verwandeln sich die Tubuli in interlobulärer Form und mischen sich dann in größere Kanäle. Interlobuläre Tubuli bestehen aus rechten und linken Kanälen der Leber. Manchmal gibt es mehr Kanäle - bis zu fünf, obwohl dies selten ist. Sie bilden einen gemeinsamen Lebergang mit einer Länge von 4 bis 6 cm, der in den Zystenkanal mündet. Der auf diese Weise gebildete Gallengang befindet sich im Zwölffingerdarm.

In der Querrille befinden sich die Leberpforten, die die Blut- und Lymphgefäße sowie die Nerven und den Gallengang öffnen.

Mit der Entwicklung der Hepatologie und der Bauchchirurgie war eine genauere Bestimmung der Lage von Abnormalitäten in der Leber erforderlich. Daher in den 50er Jahren des XX Jahrhunderts. Die Theorie der segmentalen Anatomie der Leber wurde erstellt. Nach dieser Lehre besteht die Leber aus dem rechten und dem linken Lappen, die aus acht Segmenten bestehen. Letztere sind radial um das Gatter der Leber herum gruppiert und bilden fünf Sektoren (Zonen).

Ein Segment ist eine Lücke im Gewebe neben der Leber-Triade, die Äste der Pfortader, der Leberarterie und des Gallengangs umfasst.

Die Einzigartigkeit der Leber besteht darin, nicht nur die Arterien - aus der Leberarterie -, sondern auch venöses Blut aus der Pfortader zu gewinnen. Durch diese Vene geht das Blut fast durch den ganzen Körper. Und die Hauptarterie der Leber nährt den Körper und versorgt ihn mit Sauerstoff und anderen wichtigen Substanzen. Der Abfluss von venösem Blut tritt entlang der Lebervenen auf, was zur unteren Hohlvene führt. Der Fötus hat auch Nabelvenen, aber nach der Geburt überwachsen sie.

Es gibt keine Nervenenden in der Leber selbst, weshalb wir bei Problemen keine Schmerzen haben. Es wird hauptsächlich durch die Äste des Vagusnervs innerviert. Schmerzhafte Empfindungen sind auch aufgrund der Dehnung der Kapsel möglich, wenn sie durch ein vergrößertes oder deformiertes Organ gedehnt wird.

Wo die Leber ist, befindet sich die Gallenblase, nämlich auf ihrer viszeralen Oberfläche. Dies ist ein hohles birnenförmiges Organ mit einem Volumen von etwa 50 ml. Die Gallenblase besteht aus Körper, Hals und Blasengang.

Der Zystenkanal, der mit dem gemeinsamen Lebergang verschmilzt, bildet den gemeinsamen Gallengang. Es öffnet sich durch den Schließmuskel von Oddi in das Lumen des Duodenums. Die Basis der Gallenblase ragt einige Zentimeter aus der Vorderkante der Leber heraus und berührt das Peritoneum und den Körper mit dem Magen, Abschnitten des Dick- und Dünndarms.

Die Leber produziert rund um die Uhr Galle, gelangt jedoch nur beim Verdauen der Nahrung in den Darm. Daher besteht im Körper die Notwendigkeit einer Gallenspeicherung, deren Funktion von der Gallenblase übernommen wird.

Als Reaktion auf einen gewissen Reflex zieht sich die Gallenblase zusammen, der Schließmuskel von Oddi entspannt sich und die Galle befindet sich im Zwölffingerdarm. Die Konzentration der zystischen Galle unterscheidet sich von der Lebergalle durch die Rückresorption von Wasser durch die zystische Wand. Die konzentrierte Galle in der Gallenblase erhält einen ölgrünen Olivton. Bei Stillstand der Galle können sich Steine ​​bilden, die zu Schmerzen und Koliken in der Gallenblase führen.

Achtung! Informationen zu Drogen und Volksheilmitteln werden nur zur Information bereitgestellt. In keinem Fall kann das Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht angewendet oder Ihren Angehörigen gegeben werden! Selbstmedikation und unkontrollierte Medikation sind gefährlich für die Entwicklung von Komplikationen und Nebenwirkungen! Bei den ersten Anzeichen einer Lebererkrankung sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

© 18 Die Redakteure des Portals "Meine Leber".

Die Verwendung von Materialien ist nur mit vorheriger Genehmigung der Redaktion gestattet.

Quelle: Um eine Reihe schwerwiegender Krankheiten zu warnen, muss klar sein, mit welchem ​​Organ bestimmte schmerzhafte Empfindungen verbunden sind. Aber nur wenige denken genau, wo sich dieser oder jener Körper befindet. Dieser Artikel konzentriert sich auf die größte von ihnen - die Leber.

Das größte Organ eines lebenden Organismus ist die Leber. Es befindet sich in der oberen rechten Ecke des Peritoneums und ist durch Rippenbögen verborgen. Wo ist die menschliche Leber?

Die menschliche Leber befindet sich in der oberen rechten Ecke des Peritoneums und wird durch die Rippen geschlossen. Die Spitze des rechten Lappens befindet sich in der Mitte der fünften Rippe und bewegt sich leicht nach rechts.

Die untere Grenze verläuft senkrecht zur achten und zur neunten linken Kante. Die Unterkante befindet sich unterhalb der Rippenbögen und verläuft in der Mitte zwischen dem Nabel. Leberschmerzen haben einen anderen Ursprung.

Die Blutversorgung erfolgt auf zwei Arten:

  • Darm Der Blutfluss durch die Pfortader.
  • Milz Der Blutfluss durch die Leberarterie.

Die Leberarterie und die Pfortader bilden Äste, die zu den Leberlappen führen. Die Leber ist mit serösem Gewebe bedeckt, so dass ihre Oberfläche glatt und glänzend ist. Die Rückseite ist eine Ausnahme, die Oberfläche der Innenseite konvergiert mit der Membran. Die menschliche Leber besteht auch aus kleinen Lappen, deren Anzahl im Bereich von - Tausend variieren kann.

Die Leberlappen von Tieren unterscheiden sich von denen eines menschlichen Organs dadurch, dass sie aufgrund der geringen Entwicklung des Bindegewebes kaum begrenzt sind. Leberschmerzen haben einen anderen Ursprung. Zum Beispiel können sie mit schmerzhaften Zuständen wie Nierenkoliken, Cholezystitis und verschiedenen Verletzungen in Verbindung gebracht werden.

Wo sich die menschliche Leber befindet, müssen Sie wissen, andernfalls ist es schwierig zu bestimmen, wo sich die Schmerzen konzentrieren.

Wenn die Arbeit der Leber aus irgendeinem Grund gestört ist, kann dies zu irreparablen Folgen führen. Daher ist es notwendig, Ihre Gesundheit ernst zu nehmen, da schon die einfachste Krankheit ein Signal für eine schwere Krankheit sein kann.

Das Hauptsymptom eines schmerzhaften Zustands der Leber ist die Freisetzung von Erbrechen, gelbliche Hautfarbe und Hornhaut des Auges. Durchfall, Verfärbung des Urins, Verbitterungsgefühl im Mund, begleitende Signale des Krankheitszustandes des Organs. Oft gibt es Schmerzen in der Leber selbst, was auf eine Zunahme des Organs schließen kann. Die Schmerzen nehmen mit der Bewegung zu, sie haben ein schmerzendes Gefühl und können im hinteren und rechten Hypochondrium gegeben werden.

Sekundäre Symptome können in Form erhöhter Blähungen, Übelkeit nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln und einem vollständigen Appetitverlust auftreten. Alle diese Symptome können sowohl komplex als auch isoliert sein, alles hängt von der jeweiligen Krankheit ab.

Hepatitis A. Infektionskrankheit, die durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel, Wasser und durch direkten Kontakt mit einer kranken Person übertragen wird. Eine Hepatitis dieser Art ist in Ländern mit schlechten gesundheitlichen Bedingungen sehr häufig. Die Symptome der Erkrankung können unterschiedlich sein, meistens kommt es zu einer Erhöhung der Körpertemperatur, allgemeinem Unwohlsein, starkem Erbrechen, Gelbfärbung der Haut und der Hornhaut der Augen. Es gibt keine spezielle Behandlung, die Therapie zielt nur darauf ab, den Wasserhaushalt des Körpers zu reduzieren, der durch Erbrechen und Durchfall verloren geht.

Bei dieser Art von Krankheit ist eine sanfte, fraktionierte Diät mit kleinen Portionen erforderlich. Die fraktionierte Nahrung soll den Appetit anregen, der während der Krankheit fast vollständig verschwindet. Die Leber eines Patienten kann mit einer großen Menge an Nahrungsmitteln nicht zurechtkommen, daher müssen Sie kleine Portionen essen.

Der erste Schritt besteht darin, die Salzzufuhr zu begrenzen, da dies zu einer Verzögerung der Abgabe von Flüssigkeit aus dem Körper führt, was zu Schwellungen führt. Es ist erwähnenswert, dass die Temperatur der Nahrungsaufnahme 36–37 ° C betragen sollte, um die Belastung der erkrankten Leber zu reduzieren. Alkohol ist während der gesamten Genesungsphase und während der Rehabilitation für 6 Monate vollständig ausgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt ist es besser, Bouillon-Hüften, verschiedene Fruchtgetränke und Kräutertees zu trinken.

Hepatitis B. Die schwerwiegendste und häufigste Erkrankung. Die Infektion erfolgt hauptsächlich durch das Eindringen von kontaminiertem Blut. Es kann auch sexuell übertragen werden und bei der Verwendung nicht steriler Spritzen von Drogenabhängigen. Das Anfangsstadium einer Hepatitis ähnelt den Symptomen einer Grippe, es kommt zu einem Temperaturanstieg, Schmerzen beim Schlucken und Schwäche im gesamten Körper. Später werden Symptome wie eine Veränderung der Urinfarbe (Vorherrschen des roten Farbtons), Schmerzen im rechten Hypochondrium und Kot heller.

Die Behandlung wird je nach Stadium in einem Komplex durchgeführt. Wenn Sie Hepatitis haben, wird eine spezielle Diät empfohlen, die salzige, würzige und fetthaltige Speisen einschränkt. Alkohol ist völlig ausgeschlossen. Eine vollständige Heilung findet nicht statt, daher lohnt es sich, die Empfehlungen des Arztes zu befolgen.

Hepatitis C ist eine Infektionskrankheit, die mit schlecht sterilisierten Nadeln in Krankenhäusern und Salons durch Blut übertragen wird. Die Infektion wird nicht durch Nahrung und Wasser übertragen. Bei alltäglichen Kontakten mit einem infizierten Patienten ist eine Infektion nicht möglich. In den frühen Stadien der Krankheit treten keine Symptome auf. In der akuten Zeit gibt es eine hohe Temperatur, Schmerzen im Unterleib, Verfärbung des Stuhls (graue Farbe). Die medizinische Ernährung beruht auf der Verwendung einer großen Flüssigkeitsmenge, um verschiedene Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden. Süße, salzige, fetthaltige Lebensmittel sind vollständig ausgeschlossen.

Leberzirrhose tritt in Verbindung mit Hepatitis B und C auf. Alkoholismus ist ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung der Krankheit. Es gibt eine Veränderung in der Struktur der Leber und die Zerstörung der Leberzellen. Symptome in Form von Gewichtsverlust, starke Schmerzen im Oberbauch, eine Zunahme der Größe der Leberlappen. Die Zirrhose ist unheilbar und geht in ein chronisches Stadium über. Lebensmittel sollten reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein. Es wird empfohlen, pürierte Speisen zu sich zu nehmen, ausgenommen warme und kalte Speisen.

Um das Risiko des Auftretens einer Krankheit zu verringern, muss man sich vorbeugen.

  1. Normalisierung eines gesunden Lebensstils.
  2. Richtige ausgewogene Ernährung (bevorzugt gekochte und gedünstete Speisen geben).
  3. Begrenzter Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln. Es ist jedoch bekannt, dass die Leber Süßigkeiten mag, es ist jedoch sinnvoll, den Konsum süßer Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Farbstoffen und Konservierungsmitteln zu beschränken.

Bei Unwohlsein sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann das Problem nur verschlimmern und zur Entwicklung der Krankheit und zu ernsthaften Komplikationen führen.

Quelle: Die Zeichnung ist das massivste innere Organ im menschlichen Körper, sie wiegt bei Erwachsenen 1,2 bis 1,5 kg, ihr Gewicht beträgt bei Kindern etwa 5% und bei Erwachsenen etwa 2%. Die Leber befindet sich im rechten oberen Quadranten (Teil) des Bauches, ihre untere Kante befindet sich normalerweise ungefähr auf Höhe der letzten Rippe (rechts) und ist mit speziellen Bändern an der Membran und der vorderen Bauchwand (Bauchwand) befestigt.

75% des gesamten Bluts zirkulieren darin. Auf der anderen Seite gelangt sauerstoffreiches Blut durch die Leberarterie in die Leber. Die Pfortader und die Leberarterie dringen an einer speziellen Stelle, der so genannten Leberpforte, in die Leber ein und verzweigen sich direkt in kleinere Gefäße.

Der Gehalt an Ausscheidungsprodukten (Ausscheidung) - Bilirubin, Gallensäuren und Ammoniak;

Inhalt der Syntheseprodukte: Proteine ​​(Albumin, Blutgerinnungsfaktoren) und Cholesterin

a) Ausscheidungsfunktion (oder Ausscheidungsfunktion)

Die Leber ist rechts. Darüber hinaus kann die untere Kante der Leber leicht unter den Rippen hervorstehen (aber Sie können sie natürlich nicht sehen!) Taille

Quelle: - Dies ist das größte Organ im Körper des Menschen. Es erfüllt eine Reihe lebenswichtiger Funktionen und ist eng mit allen Organen des Verdauungstraktes verbunden. Blutfiltration, Kontrolle von Stoffwechselvorgängen, Neutralisierung von Schadstoffen - dafür ist die Leber verantwortlich und vieles mehr.

Ohne diesen Körper wäre das Leben einfach unmöglich. Dies ist unser Beschützer gegen bakterielle und virale Infektionen. Er ist ein Reservoir an Ersatzblut. Es schützt den Körper bei großem Blutverlust. Die Leber besteht aus zwei Hauptteilen, die durch ein Bündel Blutgefäße miteinander verbunden sind. Die Organkapsel unterteilt sie in kleine Lappen.

Wo ist die Leber und welche Funktionen hat sie, weiß nicht jeder. Trotzdem sind diese Informationen notwendig, um die Symptome einer Lebererkrankung rechtzeitig zu erkennen und rechtzeitig Hilfe zu leisten. Auf welcher Seite befindet sich also die menschliche Leber? Was ist darunter: Leber oder Magen? Wir werden diese und viele andere Fragen verstehen.

Wo ist die Leber? Die Leber ist so, dass andere Organe des Gastrointestinaltrakts, zum Beispiel das Pankreas, über ihre Erkrankungen sprechen können. Tatsache ist, dass die Leber Gallensekret produziert, das in der Gallenblase gespeichert wird.

Bei der Verdauung gelangt die Galle durch die Kanäle in den Zwölffingerdarm. Normalerweise interagieren Pankreassaft und Gallensekret, aber bei bestehenden Erkrankungen tritt ein negativer Effekt auf die Bauchspeicheldrüse auf.

Ist die Leber richtig oder links? Das Organ befindet sich in der Bauchhöhle unter dem Zwerchfell im Bereich des rechten Hypochondriums. Um genauer zu sein, ist es bemerkenswert, dass die Leber ein großes Organ ist und einen bedeutenden Teil besetzt.

Es ist daher richtiger zu sagen, dass sich ein großer Teil im rechten Teil der Bauchhöhle befindet. Die linke Seite ist viel kleiner und befindet sich auf der linken Seite des Bauches in der Nähe der Milz. Der untere Teil des rechten Lappens erreicht die Niere. Normalerweise sind die Ränder der Orgel glatt, die Struktur ist homogen.

Das Foto zeigt das Layout der Leber.

Die obere Grenze des Organs befindet sich in Höhe der Brustwarzen, und die untere ist mit Rippen bedeckt. Das nächstgelegene Organ ist die Gallenblase. Sie sind durch Verdauungs- und Stoffwechselprozesse eng miteinander verbunden. Der obere Teil der Leber ruht auf dem Zwerchfell, weshalb bei einer Vergrößerung des Körpers Atemprobleme auftreten können.

Die Lage der Leber kann bei jeder Person etwas abweichen, was auf die anatomische Struktur zurückzuführen ist. Statistiken zeigen, dass nur etwa fünf Prozent der Menschen eine gesunde Leber haben. Der Zustand kann durch die Umweltsituation, schlechte Gewohnheiten und ungesunde Ernährung verschlimmert werden.

Mit Hilfe von Percussion und Palpation können Sie genaue Informationen über die Grenzen der Leber, ihre Funktionsstörungen und bestehende strukturelle Veränderungen erhalten. Die Ausdehnung der Grenzen sowie ihre Verschiebung entlang der vertikalen Achse relativ zum Rippenbogen können auf die Entwicklung des pathologischen Prozesses von Hepatozyten hinweisen.

Die inneren Organe unterscheiden sich nicht nur in Größe, Funktion, sondern auch in der Dichte. Wenn sie klopfen, gibt es verschiedene Klangschwingungen. Durch die Analyse dieser Geräusche können Sie verlässliche Informationen über die Lokalisation innerer Organe und ihre funktionale Aktivität erhalten.

Es gibt zwei Percussion-Methoden. Die erste ist das direkte Klopfen an der Bauchhöhle. Die zweite Technik beinhaltet die Verwendung eines Plesmeters. Der diagnostische Wert ist die Definition der absoluten Dumpfheit - Teile der Leber, die nicht von Lungengewebe bedeckt sind.

Die Leber schmerzt nicht von alleine, weil es an Schmerzrezeptoren fehlt. Bei Krankheiten treten jedoch Schmerzen im rechten Hypochondriumbereich auf

Experten führen Percussion-Methode Kurlov, es gilt als die informativste. Anfangs wird der Körper durch Bedingungspunkte angezeigt. Die obere Grenze befindet sich auf der rechten Seite der Umfangslinie in Höhe der sechsten Rippe. Ab diesem Bereich beginnt das Klopfen.

Wenn sich der Ton ändert, wird der erste Punkt markiert. Der untere Punkt wird entlang derselben Linie bestimmt und das Tippen erfolgt aus der rechten Beckenkammerregion. Die dritte Markierung repräsentiert den Schnittpunkt der vorderen Mittellinie und des ersten Punkts. Die vierte Marke definiert sich vom Nabel bis zum dumpfen Ton.

Palpation ist eine physikalische Methode, die auf taktiler Wahrnehmung basiert. Es kann in Bauchlage oder stehend durchgeführt werden. Wenn eine Person steht, wird der Rand der Leber ungefähr zwei Zentimeter unter den Rippen angezeigt.

Wenn das Gefühl beim Liegen auftritt, sollte der Kopf des Patienten leicht angehoben sein, und die Beine können entweder vollständig gestreckt oder an den Knien leicht gebeugt sein. Dem Patienten wird empfohlen, die Hände auf die Brust zu legen. Dadurch wird die Beweglichkeit der Brust beim Einatmen eingeschränkt und die Muskulatur der vorderen Bauchwand entspannt.

Mit Hilfe von Fingerbewegungen können Sie die Grenzen, die Konsistenz und die Position der inneren Organe relativ zueinander fühlen. Bei verschiedenen Erkrankungen führt diese Technik zu einem erhöhten Schmerzausbruch. Die Palpation wird normalerweise nach der Perkussion ausgeführt.

Der Patient muss tief einatmen, damit die Unterkante der Leber unter den Rippenbogen fällt. An diesem Punkt hat der Spezialist seine Finger an der Bauchwand und kann leicht den hervorstehenden Teil der Orgel fühlen.

Palpation und Perkussion helfen, die Grenzen des Körpers zu definieren.

In den frühen Stadien der Leberzellschädigung kann der Patient keine Beschwerden verspüren. Ein Schmerzblitz tritt bereits in diesem Stadium auf, wenn der Körper an Größe zunimmt und die Kapsel gedehnt wird.

Wenn wir speziell über Virushepatitis sprechen, ist die Inkubationszeit dieser Krankheiten sehr beeindruckend. Vom Ansteckungszeitpunkt bis zu den ersten Symptomen kann es manchmal bis zu sechs Monate dauern. Obwohl während dieser Zeit keine Symptome den Patienten stören, treten bereits degenerative Veränderungen im Lebergewebe auf.

Wenn eine Person nicht weiß, auf welcher Seite sich die Leber befindet, bedeutet dies, dass sie ihn noch nicht gestört hat, oder die Person ist weit von der Medizin entfernt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass mit der Leber alles in Ordnung ist. Viele Menschen wissen, wie krank die Leber ist, denn laut Statistik führt jeder dritte Bewohner der Welt einen ungesunden Lebensstil.

Je höher die Belastung des Körpers ist, desto anfälliger wird er. Daher ist es die Aufgabe eines jeden, den Betrieb unseres Filters mit Hilfe einer Diät- und Vitamintherapie zu unterstützen. Es gibt keine Schmerzrezeptoren in der Leber, so dass das Organ selbst nicht krank werden kann.

Die Ursache für die Auslassung eines Organs kann mit einem Sturz oder einer sich entwickelnden Krankheit zusammenhängen: Ikterus, Zirrhose, Tumorprozesse, Herzversagen, akute Infektionen und mehr. Die folgenden Symptome können auf eine sich entwickelnde Pathologie hindeuten: Schwere im rechten Hypochondrium, Schwere, Übelkeit, bitterer Geschmack im Mund, Änderung des Appetits, Beschwerden nach Einnahme von würzigem oder gebratenem Essen.

Unangenehme Empfindungen nehmen mit körperlicher Aktivität zu. Eine Zunahme der Körpergröße und die Unterdrückung benachbarter Organe führt zu schmerzhaften Empfindungen. Dann beginnt eine Person Schmerzen, Schweregefühl und Müdigkeit zu spüren.

Eine wichtige Eigenschaft der Leber ist ihre Fähigkeit, sich selbst zu heilen. Das bedeutet, wenn Sie Junk-Food aus Ihrer Ernährung nehmen, mit dem Trinken aufhören, rauchen und mit der Einnahme von hepatoprotektiven Medikamenten beginnen, können Sie es nach einer Weile wieder in seine ursprüngliche Form bringen und wieder normal funktionieren.

Die Leber nimmt einen bedeutenden Teil der Bauchhöhle ein

Experten identifizieren vier Hauptteile des Körpers, nämlich:

  • Richtig. Es ist das größte Segment und füllt das rechte Hypochondrium vollständig aus. Mit Hilfe der Perkussion ist der richtige Anteil für die Forschung am zugänglichsten. Dieses Segment ist das funktionell aktivste, weshalb seine Größe bei Krankheiten erheblich verändert wird.
  • Links Dieses Segment ist kleiner als das rechte. Befindet sich im linken Teil der epigastrischen Region (Magen).
  • Platz Entspricht dem unteren Organsegment. Ist ein Segmentapparat des linken Lappens.
  • Angebunden Das Gate der Leber ist vom quadratischen Teil getrennt und befindet sich dahinter. Oft ist dieser Anteil die Quelle des Tumorprozesses. Die Lage des Caudatsegmentes erschwert die Durchführung von Operationen.

Wählen Sie die Hauptfunktionen der Leber:

  • Entgiftung. In einfachen Worten können wir sagen, dass die Leber die reinigende Basis unseres Körpers ist. Es neutralisiert giftige Substanzen, Stoffwechselprodukte und Fremdstoffe.
  • Produktion von Albumin, Gerinnungsfaktoren - Proteine, die für die normale Körperfunktion erforderlich sind;
  • Teilnahme an Stoffwechselprozessen und Verdauung;
  • Schutzfunktion.

Also, die Frage, wo die Leber ist, haben Experten längst die Antwort gegeben. Das Wissen darüber hilft, die Pathologie rechtzeitig zu erkennen und die Entwicklung gefährlicher Komplikationen zu verhindern. Die Lage der Orgel hilft, Percussion und tiefe Palpation zu erkennen.

An sich kann die Leber nicht schaden, weil sie keine Schmerzrezeptoren hat. Bei bestehenden Erkrankungen treten schmerzhafte Empfindungen in der rechten Hypochondriumregion auf. Vergessen Sie nicht, richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil und das Fehlen schlechter Gewohnheiten - dies ist der Schlüssel zu einer gesunden Leber!

Quelle: Ist die menschliche Leber?

Die Gesundheit der Drüse hängt direkt von der Lebensweise der Person und von dem ab, was sie isst, ob Alkohol oder andere schädliche Nahrungsmittel missbraucht werden. Viren können sich auch negativ auswirken und Zellen und Gewebe schädigen. In diesem Artikel werden alle Fragen zu Struktur, Standort und Funktionen behandelt.

Um Probleme mit dem Körper zu vermuten, müssen Sie wissen, wo sich die menschliche Leber befindet. Die gewonnenen Erkenntnisse werden dazu beitragen, Lebererkrankungen von Erkrankungen anderer Bauchorgane zu unterscheiden, z.

  • Bauchspeicheldrüse;
  • Bauch;
  • kleiner und großer Darm;
  • Organe der Brusthöhle (Herz, Lunge, Pleura, Thymusdrüse);
  • Harnsystem (Niere);
  • und sogar die Wirbelsäule.

Daher müssen Sie wissen, wo sich ein Körper befindet, woraus er besteht und wie er funktioniert. Die Position ist immer individuell, es gibt jedoch gemittelte Grenzen, an denen Sie bei einer Umfrage navigieren können.

Der Ort der menschlichen Leber

Die Leber hat die Form eines Dreiecks. Es befindet sich meistens im rechten Hypochondrium, ein Teil davon befindet sich im Epigastrium und setzt sich über die linke Mittellinie hinaus fort.

  • Die obere Grenze des Organs ist konstant und befindet sich auf der Ebene des sechsten Interkostalraums, wobei der linke Teil den fünften Interkostalraum erreicht.
  • Die untere Grenze verläuft im Interkostalraum der Ebene X und entspricht dann dem Verlauf des Küstengewölbes. Sie kann je nach Zustand der Leber und dem Vorhandensein von Pathologien variieren.

Die Bänder helfen, das Organ an seinem Platz zu halten, der es an anderen Kanten befestigt hält, um:

  • das Zwerchfell;
  • Duodenum;
  • rechte Niere;
  • der Bauch

Leberfunktion im menschlichen Körper

Wenn man die oben genannten Funktionen betrachtet, ist es leicht zu verstehen, wozu die Leber dient und was nicht ersetzt werden kann.

Weitere Informationen zur Funktion der Leber im menschlichen Körper finden Sie unter dem Link.

Betrachten Sie die Anatomie dieses Organs. Die Leber eines erwachsenen gesunden Menschen hat die folgenden Abmessungen und Strukturen:

  • Dicke des rechten Lappens 11–13 cm;
  • Länge des rechten Lappens 11-15 cm;
  • Dicke des linken Lappens 7 cm;
  • Leberlänge 14-18 cm

Die Struktur der menschlichen Leber

Im rechten Lappen befinden sich 2 Segmente, eines ähnelt einer quadratischen Form und das andere ist länger. Leberlappen sind untereinander aufgeteilt:

  • vorderes Halbmondband;
  • der Rücken ist eine Furche, in der das venöse Ligament verläuft;
  • unten - mit einem runden Band, das auch in der Furche verläuft.

Zusätzlich hat der Körper zwei Oberflächen:

Die Membranoberfläche, die der Membran zugewandt ist und mit ihr in Kontakt steht, ist konvex und glatt. Die viszerale Oberfläche ist nach unten und nach hinten gerichtet, wo sie mit anderen Organen der Bauchregion in Kontakt steht.

Die Leber eines älteren Menschen unterscheidet sich in der Regel in Größe und Struktur. Während das Leben dieses Körpers eine große Menge an Arbeit verrichtet, ist er Krankheiten ausgesetzt, erlebt manchmal die Wirkung hepatotroper Viren und Parasiten, alles verändert die Struktur des Körpers und wird

  • weniger glatt;
  • Oberflächen erhalten ein grobes Aussehen;
  • Die Kante wird uneben.

Beschädigte senile Leber kann vergrößert werden. Autoimmunerkrankungen führen zu degenerativen Prozessen, während die Leber dagegen reduziert wird.

Bei einem trinkenden Menschen wird auch die Leber in Größe und Struktur verändert. Seine untere Kante wird sein:

  • deutlich unter dem Küstenbogen hervorstehen;
  • es kann Rauheit auf der Oberfläche geben;
  • gezackte Kanten.

Leber trinkende Person

Es gibt viele Methoden, um die Leber einer Person zu überprüfen. Verdächtige Erkrankungen der Drüse können vom Auftreten solcher unspezifischer Symptome herrühren:

Wie prüfe ich die menschliche Leber?

Um zu verstehen, was auf der rechten Seite neben der Leber weh tun kann, rate ich Ihnen, den Artikel unter dem angegebenen Link zu lesen.

Die Forschung kann sowohl im Labor als auch im Instrumentalbereich erfolgen, von denen einige eine invasive Intervention erfordern. Dies sollte nicht verzögert werden, da diese Erkrankungen die Lebensqualität erheblich beeinflussen und den gesamten Körper erheblich beeinträchtigen können.

Im Rahmen dieses Artikels wird daher erläutert, wo eine Person eine Leber hat, ihre Hauptfunktionen, ihre Struktur und auch wie verschiedene Krankheiten und Krankheiten richtig überprüft und diagnostiziert werden können.

AUFNAHME AUF EMPFANG ZUM DOKTOR

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn bitte mit Ihren Freunden:

Ich habe schon lange Probleme mit der Leber, ich akzeptiere Legalon wegen Leberschmerzen. Was Sie nicht sagen, und die Leber sollte vor der Jugend geschützt werden, da mit 40 Jahren wahrscheinlich Körperfettablagerungen auf der Leber auftreten und diese ihre Funktion nicht mehr erfüllen kann. Dann ist es zu spät und folglich eine Leberzirrhose.

Ich mochte es sehr, dass in diesem Artikel ein aktiver Link zu den möglichen Ursachen solcher Schmerzen neben der Leber besteht.

Vorgewarnt ist gewappnet! Ich stimme der Tatsache zu, dass eine Person die Struktur und den Ort ihrer inneren Organe kennen muss, und noch mehr ein so großes Organ wie die Leber. Oft mit Schmerzen auf der rechten Seite weisen sie sofort auf Leberprobleme hin.

Ein interessanter Artikel, aber ich kann ihn mit dieser Erfahrung ergänzen. Die Leber ist das einzige Selbstheilungsorgan. Wegen der Onkologie wurden 80% der Leber meiner Mutter entnommen, und so wuchs ihre Leber innerhalb von 1,5 Monaten auf eine Größe an, die es einer Person ermöglicht, zu existieren und lebenswichtige Funktionen zu erfüllen. Und die Chirurgen sagten, dass die Leber selbst nicht weh tut, da sie keine Nervenenden hat.

Der Artikel ist interessant und nützlich, es ist schade, dass ich vorher nicht darüber gestolpert bin. Ich hatte schreckliche Schmerzen vom rechten Hypochondrium, der Schmerz war dumpf und dumpf. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass dies ein Signal für die Pathologie ist. Nach der Untersuchung stellte der Arzt fest, dass ein Leberproblem vorliegt. Aber die Leber ist ein selbsthaltender Körper. Mit der Zeit ging alles weg und alles, was nötig war, war, Alkohol und Junk-Food aufzugeben, was dazu führte, dass meine Leber ständig im Notfall arbeitete.

Ich mochte den interessanten, informativen Artikel über die Anatomie der Leber. Dies ist ein nützliches Material für jeden von uns. Da dies ein lebenswichtiges Organ ist, ohne das es kein Leben gibt. Dementsprechend muss es vor Fett, übermäßigen Toxinen und Viren geschützt und geschützt werden. Mindestens einmal im Jahr ist es notwendig, die Leberfunktion zu überprüfen, einen biochemischen Bluttest zu spenden und die inneren Organe mit Ultraschall zu untersuchen.

Ich wurde einmal mit fettigem und scharfem Essen mitgerissen, aber es endete schlecht - im rechten Hypochondrium gab es einen dumpfen Schmerz. Ich ging ins Krankenhaus, wo mir eine Untersuchung verschrieben wurde, und Silibor wurde aufgrund seiner Ergebnisse ein Medikament und eine Diät verordnet. Er beendete drei Monate lang eine Therapie und die Leber hörte auf, mich zu beunruhigen. Daraus lässt sich eine Schlussfolgerung ziehen: Wenn im rechten Hypochondrium Schmerzen auftreten, dann sofort zum Arzt gehen.

Quelle: verbunden mit den Venen, dem Harnleiter und den Arterien. Tatsächlich sind die Nieren ein Paar, das zum Harnsystem gehört und dessen wichtigste Funktionen bestimmt. Sie sind an vielen Prozessen des Körpers beteiligt.

Wenn sich im Körper keine Nierenverschiebung oder -auslassung befindet, ist es einfach, ihre Position zu bestimmen: Begradigen Sie Ihre Hände mit den Handflächen nach unten und senken Sie sie nach unten, so dass sich Ihre Daumen auf der Taille befinden und die kleinen Finger nicht die Wirbelsäule sind. Kopfkissen sind einfach über den Nieren.

Quelle: Es ist bekannt, dass die Nieren ein sehr bedeutendes Organ im menschlichen Körper sind. Sie beeinflussen die Aufrechterhaltung der Homöostase der inneren Umgebung des Körpers durch die Urinausscheidung.

Laut Statistik steigt die Zahl der Menschen mit Nierenpathologie jedes Jahr stetig an. Menschen jeden Alters, Geschlechts und sozialen Status können gefährdet sein. Jeder von uns wundert sich mindestens einmal in unserem Leben, wo und von welcher Seite befinden sich die menschlichen Nieren?

Die Nieren sind ein paar Organe in unserem Körper. Sie regulieren den Säure-Base-Zustand und führen Arbeiten zur Neutralisierung von Stoffwechselprodukten durch. Die Nieren sind das Hauptorgan des Harnsystems und befinden sich im retroperitonealen Raum und nehmen eine Position auf beiden Seiten der Wirbelsäule in Höhe von 1-2 Lendenwirbeln ein (siehe Foto von hinten).

Jede Niere hat zwei Oberflächen: anterior und posterior. Und auch 2 Stöcke - untere und obere. Die oberen Pole beider Nieren sind leicht zur Wirbelsäule geneigt.

Die rechte Niere als Organ ist von der Leber, einem Teil des Dickdarms und dem Rand des Zwölffingerdarms umgeben. Die linke Niere befindet sich neben Magen, Pankreas und Milz.

Der Fixierapparat der Nieren ist eine dünne Kapsel aus Bindegewebe und Fettgewebe. Die Nieren haben eine dicke Textur, die Form hat die Form von Bohnen und die Farbe variiert von dunkelrot bis braun. Das Gewicht kann zwischen 130 und 200 g liegen.

Die linke Niere ist 2-3 cm höher als die rechte Niere, die rechte ist kürzer und hat immer eine geringere Masse.

In der normalen Position hat die Niere keine strikte Fixierung. Es zeichnet sich durch eine leichte Schwingung aus, die dazu beiträgt, den Urin besser zu filtern.

Tagsüber kann eine Person oft die Position des Körpers ändern, abhängig davon können die Nieren auf dem gleichen Niveau bleiben oder unter das Niveau ihrer Achse fallen. Eine solche Organbewegung ist aufgrund des intraabdominalen Drucks möglich, der von den Muskeln der Bauchwand und des Zwerchfells gesteuert wird.

Am häufigsten strahlen in der Pathologie Nierenprolaps (Nephroptose) aus. Sie entsteht aufgrund einer Abnahme des Muskeltonus der Muskeln, einer Abnahme des "Fettpolsters" der Nieren und einer allgemeinen Erschöpfung des Körpers. Nephroptose kann auftreten, wenn:

  • Schwangerschaft, bei der es zu einer Druckumverteilung in der Bauchhöhle kommt;
  • schwere Gegenstände heben;
  • starker Husten (zum Beispiel Keuchhusten bei Kindern);
  • Erschöpfung des Körpers gegen Krebs und Infektionen.

Lesen Sie für die Behandlung des Nierenvorfalls unseren Artikel.

Bei Männern können Länge, Breite und Gewicht der Nieren im Vergleich zu Frauen größer sein als die Durchschnittswerte, da die Anatomie eines Mannes größer ist.

Die Körpergröße steht in direktem Verhältnis zum Alter der Person.

Bei Säuglingen und Kindern unterschiedlichen Alters wird die Länge der Nieren in der Tabelle dargestellt.

Eine der häufigsten Pathologien der Harnorganentwicklung ist die Nierenhypoplasie. Diese Krankheit ist durch eine Abnahme der Größe der rechten oder linken Niere gekennzeichnet.

Die Anzahl der Nephrone nimmt ab - die strukturellen Funktionseinheiten der Niere, die aus Nierenkörpern bestehen. Sie filtern und resorbieren den Urin. Vor diesem Hintergrund gibt es eine unzureichende Ausscheidungsfunktion und Vergiftung des Körpers mit toxischen Stoffwechselprodukten.

Am häufigsten handelt es sich bei der Hypoplasie um eine angeborene Pathologie des Harnapparates, die im Erwachsenenalter zufällig erkannt werden kann und keine medikamentöse Therapie erfordert. In schweren Fällen von bilateralen Läsionen der Nieren des Neugeborenen entwickelt sich ein Nierenversagen, was zu einem tödlichen Ausgang führt.

Die abnorme Entwicklung der Nieren bei Neugeborenen ist eine Verdoppelung der normalen Nierengröße. Die Pathologie besteht aus zwei Nieren, die durch Stöcke zusammenwachsen, von denen jede ein eigenes Gefäßnetz haben kann.

Diese Erkrankung ist für das Leben des Kindes nicht gefährlich, kann jedoch eigenständige Krankheiten wie Pyelonephritis, Nephrose und Polyzystose verursachen.

Die Ursachen für eine abnorme Entwicklung der Harnorgane bei Neugeborenen können Abnormalitäten während der Bildung von Organen des Urogenitalsystems in der vorgeburtlichen Periode sein. Risikofaktoren für das Auftreten einer fötalen Pathologie bei einer schwangeren Frau können sein:

  • Alkoholkonsum während der Schwangerschaft;
  • rauchen;
  • Einnahme illegaler Drogen ohne ärztliches Rezept;
  • Harnwegsinfektionen (Toxoplasmose).

Die Nieren entfernen Stoffwechselprodukte, regulieren den Blutdruck und beteiligen sich an der Aufrechterhaltung der Homöostase. Durch ihre unzureichende Arbeit entstehen Krankheiten, die zu einer Verschlechterung der Lebensqualität und -dauer führen. Bei ersten Anzeichen einer Schädigung des Nierensystems ist eine sofortige Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erforderlich.

Wie man versteht, dass die Nieren weh tun, erfahren Sie aus dem Video:

Viele Patienten bestimmen den Ort des Organs erst dann genau, wenn es abgefallen ist. Es ist unmöglich, aufgrund der Gefühle von "Rückenschmerzen" genau zu sagen, wo sich die Nieren befinden. Der Schmerz einer Nierennatur ist diffus und häufig werden die Symptome von Magen-Darm-Problemen, Rückenschmerzen und gynäkologischen Symptomen aufgegriffen. Nephrologische Erkrankungen sind in einem frühen Stadium der Entwicklung äußerst schwer zu bestimmen: Sie müssen nicht nur wissen, wo sich die Nieren befinden, sondern auch, wie sie sich verletzen, um die notwendige Behandlung richtig diagnostizieren und vorschreiben zu können.

Die Nieren sind ein Paar, das dem Aussehen einer faustgroßen Bohne eines Erwachsenen gleicht.

Die Niere ist ein Paar, das dem Aussehen einer erwachsenen Bohne ähnelt. Die Organe, die die wichtigste Rolle spielen, erfüllen viele Funktionen und dienen als Filter, als Ansammlung und Entnahme von Flüssigkeit, die mit Entwicklungselementen, Toxinen, Mikroben und anderen Schadstoffen angereichert ist. Jede Minute filtern die Nieren fast ein Viertel des gesamten Blutvolumens des Herzens in die Aorta und etwa einen Liter Flüssigkeit. In diesem Fall werden überschüssige Flüssigkeit und Schlacken mit dem Urin ausgeschieden und sauberes Blut wird in den Blutstrom geleitet.

Bei einem normalerweise gesunden Menschen befinden sich die Nieren an der inneren Oberfläche der hinteren Bauchwand, auf beiden Seiten der Wirbelsäule lokalisiert. Das heißt, die Position der Nieren bei einer Person - hinten auf dem Rücken in der Lendengegend. Die rechte Niere befindet sich etwa 2-3 cm unterhalb der linken, was durch anatomische Merkmale hervorgerufen wird und häufig pathologische Läsionen im rechten Organ hervorruft. Das Organ des Spinalmuskels wird durch Fett- und Bindegewebe erhalten und geschützt.

Es ist wichtig! Eine gewisse Organbeweglichkeit ist möglich: Eine Änderung der Körperposition von vertikal nach horizontal bewirkt eine Ortsveränderung auf ein höheres Niveau relativ zum Kreuzbein. Wenn der Versatz 5 cm überschreitet, ist dies ein Zeichen für die Pathologie "Wanderniere".

Um den genauen Ort der Nieren im menschlichen Körper zu bestimmen, werden folgende Methoden möglich:

Sichtprüfung, Palpation. Zeigt das Vorhandensein von Tumoren, Auslassung von Organen. Das Verfahren ist bei Patienten mit asthenischem Zusatz oder bei Kindern anwendbar - in diesem Fall kann der untere Rand des rechten Organs aufgrund seiner unteren Lage palpiert werden. Röntgen des Bauches. Die Methode bestimmt den Ort der Nieren und die genaue Lokalisation der Organe, auch wenn ungewöhnliche Abweichungen von der Norm vorliegen. Darüber hinaus können Sie anhand dieser Methode das Vorhandensein von Steinen, Neoplasmen und die Dynamik der Entwicklung von Pathologien erkennen.

Es ist wichtig! Röntgen mit einem Kontrastmittel - ein effektiveres Verfahren, bei dem nicht nur das Vorhandensein von Formationen, sondern auch deren Verteilung sichtbar gemacht wird

Ultraschalldiagnostik Es wird in allen Fällen verwendet, in denen es erforderlich ist, den genauen Ort, an dem sich die menschlichen Nieren befinden, deren Form, Größe und den Beginn von Pathologien für eine korrekte Diagnose zu ermitteln.

Der Arzt kann nicht eine, sondern mehrere Arten der Untersuchung vorschreiben. Es ist oft schwierig, zwischen ungewöhnlich in Bezug auf die Wirbelsäule gelegenen Organen zu unterscheiden, und es werden mehrere Sitzungen der instrumentellen Untersuchung durchgeführt.

Beim Menschen grenzen die Nieren an andere innere Organe, aber im Wesentlichen handelt es sich um isolierte Formen, die in ihren eigenen Kapseln angeordnet sind und mit den Gefäßen und Venen kommunizieren. Die rechte Kapsel berührt Leber, Zwölffingerdarm und Dickdarm. Das linke obere Organ ist leicht mit einer Milz bedeckt, hinter dem Dickdarm grenzt es an. Die Vorderwand des linken Organs berührt den Bauch neben der Bauchspeicheldrüse und dem Jejunum.

Es ist wichtig! Die Lokalisation der Nieren bei Männern, Frauen und Kindern ist unterschiedlich. Bei Männern befindet sich das Organ zwischen dem elften Brustwirbel und dem dritten Lendenwirbel, die Größe ist größer als bei Frauen. Bei den Damen werden die Nieren durch einen Halbring unter die männlichen Nieren gesenkt, und die Organe der Kinder ändern ihren Standort und ihre Größe, wenn der Organismus gebildet wird. Die rechte Niere wird im Alter von 5-7 Jahren "eingesetzt", die Linke - mit 8-10 Jahren

Anomale Lage hat den Namen "Dystopie"

Anomale Lage hat den Namen "Dystopie", was passiert:

  • einseitig - nur ein Körper ist falsch lokalisiert;
  • Kreuz - das Organ ist in die entgegengesetzte Richtung verschoben, daher sind beide Nieren auf einer Seite der Wirbelsäule lokalisiert.

Manchmal kommt es zu einer Verschmelzung von Organen: ein-, zweiseitig, S-förmig. Gleichzeitig befindet sich die gespleißte Kapsel in der Regel mit einem Bett im Beckenbereich falsch.

Es ist wichtig! Abmessungen Standardniere: Länge 11,5-12,5 cm, Breite 5-6 cm, Dicke 3-4 cm. Abweichungen werden als Anomalien betrachtet und müssen hinsichtlich ihrer Pathologie untersucht werden. Normalerweise gesunde Nierengewicht 120-200 g

Hohes Fieber oder Temperatursprünge sprechen oft vom Auftreten einer Pyelonephritis, einer Infektionskrankheit, die sich zu einer akuten oder chronischen Form entwickelt.

Die implizite Symptomatologie von Nierenerkrankungen macht es schwierig, eine Diagnose zu stellen, aber wenn man weiß, wo sich die Nieren befinden, ist es notwendig, die Anzeichen der Krankheit zu verstehen. Das klinische Bild sieht wie folgt aus:

Häufige Ermüdung. Wenn sich die Arbeit nicht auf körperliche Anstrengung bezieht und sich der Patient gleichzeitig ständig unwohl fühlt, sollten Sie sich an einen Arzt oder Nephrologen wenden.Hochtemperaturen oder Temperatursprünge sprechen oft vom Auftreten einer Pyelonephritis - einer akuten oder chronischen Infektionskrankheit. Häufiges Drängen, Gefühl einer unvollständig leeren Blase, Farbveränderung, Geruch und freigesetzte Harnmenge sind Anzeichen für eine Pathologie. Und wenn sich im Urin Bluttröpfchen befinden, ist es unmöglich, einen Appell an den Arzt zu ziehen! Wenn morgens oder abends ein Symptom auftritt oder die Schwellung bereits dauerhaft ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Nierenpathologien sind in der Regel durch Schwellungen der Füße, das Auftreten von Säcken unter den Augen, besonders am Morgen, gekennzeichnet. Nierenkoliken lassen sich natürlich nur schwer mit etwas anderem verwechseln - zu starke Schmerzen, die sofort eine genaue Vorstellung von Organen vermitteln. Aber auch das Ziehen von stumpfen oder schmerzenden Schmerzen kann ein Zeichen von Krankheit sein. Ziehen kann nicht, Sie sollten sich an den Arzt wenden.

Das Auftreten eines oder vieler Zeichen - ein Grund, einen Spezialisten zu konsultieren.

Es ist wichtig! Es ist nicht möglich, sich selbst zu behandeln, da die mangelnde Geisteskrankheit nicht genau bestimmen kann, welche Seite des Organs geschädigt ist, sondern durch instrumentelle Methoden diagnostiziert wird

Die Gründe für das Auftreten von Krankheiten gibt es zuhauf:

  • Entzündungsprozess im Parenchym, Becken oder Nierenglomeruli;
  • die Anwesenheit von Zysten, Formationen;
  • vergrößertes Nierenbecken;
  • Urolithiasis;
  • Nierenkrebs.

Alle Pathologien ohne Behandlung führen zu irreversiblen Prozessen, deren Folge Nierenversagen ist. Das Risiko eines tödlichen Verlaufs bei dieser Krankheit ist extrem hoch, was eine sorgfältige Aufmerksamkeit der Nieren erfordert.

Wenn Sie eine genaue Vorstellung davon haben, wo sich die Niere befindet, können Sie die Signale des Organs viel leichter erkennen. Schmerzhafte Symptome von Pathologien sind heimtückisch, es kann mit Manifestationen von Pankreatitis, Radikulitis, Blinddarmentzündung verwechselt werden.

Es ist wichtig! Es ist strengstens verboten, ohne ärztliche Empfehlung heiße Bäder zu nehmen oder die Lendengegend zu erwärmen, da das klinische Bild sonst zu eitrigen Entzündungen führen kann.

Rückenschmerzen, "Hexenschuss" im Bein, sogar "Nörgeln" am Bauch können eine Folge einer Nierenerkrankung sein. Das paarige Organ, das sich in der unteren Lendengegend befindet, ist sehr gerissen und verbirgt seine eigenen Beschwerden unter den Symptomen anderer Organe.

Die menschlichen Nieren befinden sich in der Lendengegend, auf beiden Seiten der Wirbelsäule befinden sie sich

Oberfläche der Bauchwand. Es ist erwähnenswert, dass die Nieren

, In der Regel befinden sie sich in den Vertretern des stärkeren Geschlechts niedriger als ähnliche Organe, die Asymmetrie beträgt etwa die Hälfte eines Wirbels.

Die rechte Niere wird im gleichen Abstand relativ zur linken Seite abgesenkt, in der Medizin gilt sie als akzeptable Norm. Die rechte Niere wird von der Leber begrenzt, und beim Einatmen bewegen sie sich beide einige Zentimeter nach unten.

Wenn sich im Körper keine Nierenverschiebung oder -auslassung befindet, ist es einfach, ihre Position zu bestimmen: Begradigen Sie Ihre Hände mit den Handflächen nach unten und senken Sie sie nach unten, so dass sich Ihre Daumen auf der Taille befinden und die kleinen Finger nicht die Wirbelsäule sind. Kopfkissen sind einfach über den Nieren.

Ungefähre Parameter der Niere sind wie folgt:

- Länge 12 Zentimeter

- Breite beträgt 6 Zentimeter

- 3-4 cm Dicke.

Die Leber zersetzt Substanzen, die vom Körper nicht benötigt werden, und die Nieren filtern und entfernen sie. Wenn Sie das Volumen der von den Nieren gepumpten Biomaterials pro Tag berechnen, erhalten Sie etwa 200 Liter Blut, das durch Schlacken und verschiedene Mikroben gereinigt wird. Alle diese schädlichen Substanzen der Niere werden durch die Blase freigesetzt.

Es ist erwähnenswert, dass die Nierenvene das gereinigte Blut direkt in das menschliche Herz leitet. Durch den Harnleiter werden jedoch alle "ungesunden" Substanzen geschickt, die mit dem Urin einhergehen. Darüber hinaus werden Schadstoffe in fest und flüssig aufgeteilt, jedoch ist der Weg in jedem Fall gleich, so dass der Füllstand der Ausgangsflüssigkeit sehr hoch ist.

Im Organismus eines Lebewesens ist der Stoffwechsel ständig im Gange: chemische Reaktionen finden statt, andere werden aus einer Substanz gebildet. Nicht alle Ergebnisse dieser chemischen Reaktionen werden vom Körper benötigt, einige sind sogar schädlich und sollten entfernt werden. Dafür gibt es ein Ausscheidungssystem.

Bei Wirbeltieren, zu denen auch der Mensch gehört, werden dem Körper nicht benötigte Substanzen mit einer speziellen Flüssigkeit ausgeschieden - dem Urin, der sich im Harnsystem bildet. Der Aufbau dieses Systems umfasst Nieren, Blase und Harnleiter, die diese Organe verbinden.

Die Nieren sind ein Paarorgan, d.h. normalerweise beim Menschen wie bei anderen Säugetieren zwei Knospen. Wenn eine Person infolge der Erkrankung eine Niere verloren hat oder zur Transplantation gespendet hat, kann sie mit der verbleibenden Niere leben, muss jedoch eine spezielle Diät einhalten, körperliche Anstrengungen vermeiden und regelmäßig einen Urintest machen.

Die Nieren befinden sich in der Lendengegend, an der hinteren Bauchwand, rechts und links von der Wirbelsäule auf Höhe des 11-12 Brustwirbels und 1-2 Lendenwirbelsäule. In der Regel ist die rechte Niere, die sich neben der Leber befindet, etwas niedriger als die linke.

Die Form der Niere ähnelt einer Bohne. Seine Länge beträgt im Durchschnitt 11-12 cm und die Breite - 5-6 cm.

Die Nieren sind ziemlich schwierig angeordnet. Draußen sind sie mit dichten Bindegewebskapseln bedeckt. Das Nierengewebe selbst, das Parenchym, besteht aus zwei Schichten: der Kortikalis und der Medulla. In der Niere befindet sich ein System der Urinansammlung: der Nierenkelch und das Nierenbecken.

Während des Tages durchlaufen ca. 1800 Liter Blut die Nieren und 1,5 bis 2 Liter Urin werden freigesetzt, der durch die Harnleiter in die Blase gelangt und von dort durch den Harnkanal abgeführt wird.

Schmerzen in der Lendengegend sowie in der Seite weisen auf Schmerzprobleme im Oberschenkel oder im Schambereich hin. Andere Anzeichen einer Nierenerkrankung sind Schwierigkeiten beim Wasserlassen, eine Änderung der Häufigkeit (häufiger oder häufiger als üblich), Schwellungen unter Augen, Armen und Beinen, die morgens zunehmen und abends abnehmen. Die Farbe des Urins ändert sich bei Nierenerkrankungen: Er wird trüb und Blut vermischt sich damit.

Jedes dieser Symptome ist ein Grund, zu einem Nephrologen zu gehen.

  • Symptome einer Nierenerkrankung im Jahr 2018