Chromophobe Nierenkrebsberichte

+1 Die Schwestern nahmen auch dem Schwiegervater die Niere ab, es wurde keine Behandlung außer der Beobachtung verordnet

Wenn Sie nach den Nullen urteilen, ist auch nicht alles so schlimm, wie es sein könnte

Ich denke, Sie müssen zu Onkoforum.ru gehen und dort lesen.

Meine Mutter starb an dieser Diagnose.

Meine Mutter hatte 2006 eine Nierenresektion. Es dauerte 5 Jahre, bis alles in Ordnung war. Der Arzt, der die Operation durchführte, sagte, dass sie jetzt keinen Krebs hat. Das erste Jahr wurde geprüft
alle drei Monate. Dann blieb sie stehen. Einmal alle 2 Jahre CT.

Rakpobedim.ru

Nierentumor

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Victoria Khan 23. Februar 2017

Victoria Khan (23. Februar 2017 - 17:37) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Angelica am 23. Februar 2017

Victoria Khan (23. Februar 2017 - 17:32) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Angelica am 23. Februar 2017

Victoria Khan (23. Februar 2017 - 17:37) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Victoria Khan 23. Februar 2017

Angelica In (23. Februar 2017 - 17:39) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Angelica am 23. Februar 2017

Victoria Khan (23. Februar 2017 - 17:46) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Girl1 23. Februar 2017

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Victoria Khan 23. Februar 2017

Girl1 (23. Februar 2017 - 18:19) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Victoria Khan 23. Februar 2017

Angelica In (23. Februar 2017 - 17:58) schrieb:

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Legende 23. Februar 2017

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Toha 24. Februar 2017

Victoria Khan (23. Februar 2017 - 17:18) schrieb:

Nierenkrebs: wie lange leben sie?

Nierenkrebs ist ein Krebs, der nur in Russland jährlich bei 15 Tausend Menschen diagnostiziert wird. Im Allgemeinen erreicht diese Zahl 250 Tausend Fälle. Bei 3-4 Krebsstadien ist die Mortalität sehr hoch.

Viele Patienten sind an einer völlig logischen Frage interessiert - in wie vielen Jahren wurde bei Menschen ein Nierenkrebs diagnostiziert? Es gibt keine einzige Antwort. Vieles hängt von verschiedenen Faktoren ab - Begleiterkrankungen, schlechte Gewohnheiten, Lebensstil, Alter.

Nierenkrebs: Überleben

Bei der Diagnose Nierenkrebs hängt das Überleben direkt vom Stadium ab. Es sollte auch bedacht werden, dass die Mehrzahl der Fälle älter als 40 Jahre ist. Sie sind häufig anfällig für verschiedene chronische Krankheiten, die den Allgemeinzustand und die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen verschlechtern. Im Allgemeinen ist Nierenkrebs im Allgemeinen jedoch in den meisten Fällen heilbar. Bei 90% der Patienten wurde eine erfolgreiche Behandlung ohne Komplikationen und Rückfälle mit fünfjährigem Überleben festgestellt.

Statistiken zeigen leider, dass viele Menschen in den Stadien 3 bis 4 Hilfe suchen, wenn der Nierenkrebs bereits in andere Organe metastasiert. Oft sind solche Krebsformen nicht mehr funktionsfähig. In diesen Fällen hat nur jeder zehnte Patient eine Chance auf ein zweijähriges Überleben. Die Entfernung der Niere garantiert auch keinen Schutz vor erneutem Auftreten und dem Auftreten von Metastasen.

Die Metastasierung von Nierenkrebs verringert die Chance einer Überlebensrate von fünf Jahren von nur bis zu 9%.

Die Prognose für Patienten mit Nierenkrebs im 1. und 2. Stadium ist durchaus günstig. Es kommt nicht nur auf einen rechtzeitigen Arztbesuch an, sondern auch auf die Behandlungsmethode. Oft greifen die Patienten zur Selbstmedikation, zur Alternativmedizin. Ja, in der medizinischen Praxis gab es dank populärer Methoden Fälle, in denen Patienten geheilt wurden. Diese Fälle werden jedoch vor dem Hintergrund vieler Situationen isoliert, in denen Selbstbehandlung katastrophale Folgen hatte. Ein Patient, der keine professionelle medizinische Versorgung erhält, riskiert viel mehr sein Leben. Nierenkrebs nach einer Operation ist mit einer viel größeren Wahrscheinlichkeit geheilt als mit alternativen medizinischen Methoden.

Ärzte geben die beste Prognose für Patienten mit einer chromophoben Art von Krebs, an zweiter Stelle in Bezug auf die Überlebensrate ist die papilläre Form. Die traditionelle Form birgt jedoch das größte Risiko.

Eine Person muss ihren Lebensstil, ihre Ernährung und ihre Gesundheit besser überdenken. Bei der Verwendung von Medikamenten ist es wichtig, die Sicherheit für die Niere im Voraus zu bestimmen. Dies gilt insbesondere für alle, die sich einer Nephrektomie unterzogen haben. Eine einzelne Niere kann die erhöhte Belastung nicht bewältigen.

Nierenkrebs: eine Prognose

Bei Patienten, bei denen Nierenkrebs diagnostiziert wurde, hängt die Prognose weitgehend von sich selbst ab. Wie korrekt werden alle Verschreibungen von Ärzten beachtet?

Hypertensive Patienten und Diabetiker sowie Menschen, die an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems leiden, sollten regelmäßig von einem Kardiologen, einem Endokrinologen und einem Rheumatologen untersucht werden, um Komplikationen zu vermeiden.

Eine Krankheit wie Bluthochdruck trifft ohne geeignete Behandlung auf Nierengefäße, was zu ihrem vollständigen Versagen führen kann. Selbst eine rechtzeitige Dialyse kann dem Patienten nicht immer helfen.

Es muss berücksichtigt werden, dass der Begriff "Durchschnitt" nicht für eine Krankheit wie Nierenkrebs gilt. Jeder Fall ist einzigartig. Daher können Überlebensraten nicht für alle Patienten gelten.

Alter, Gesundheitszustand, Tumorart - all dies beeinflusst die Chance eines jeden Patienten, die Krankheit zu bekämpfen oder eine langfristige Remission zu erreichen.

Ein oft vergessener Punkt ist, dass in verschiedenen Ländern die Überlebensrate von Nierenkrebs sehr unterschiedlich ist. Denn die Qualität von Diagnostik, Medizin und Lebensstandard ist überall unterschiedlich.

Ärzte ziehen es jetzt vor, die am wenigsten invasiven Operationen durchzuführen. Dies geschieht für minimale Verletzungen. Dies gilt insbesondere für ältere und geschwächte Patienten. Wenn die Nephrektomie als Behandlung gewählt wird, wird die Nieren-Laparoskopie oder die Retroperitonealmethode gewählt. Eine andere Methode, die eine hohe Effizienz gezeigt hat, ist die Kryoablation.

Um die Prognose zu verbessern, ist es notwendig, Nierenkrebs zu behandeln, um Tumorthromben in ihrer unteren Hohlvene oder in Nierengefäßen zu eliminieren. Es ist äußerst wichtig, die Möglichkeit einer Metastasierung zu begrenzen. Um dies zu erreichen, sollte rechtzeitig festgestellt werden, ob Lymphknoten und große Gefäße beschädigt sind, durch die sich Krebszellen auf andere Organe und Gewebe ausbreiten können.

Bislang wurden viele Prozesse im Zusammenhang mit der Entwicklung von Nierenkrebs nicht untersucht. Zum Beispiel sind die Mechanismen unbekannt, die zu spontanen Remissionen oder zur Stabilisierung des Staates führen.

Auch die Wirksamkeit einer gezielten Therapie wird untersucht. Eines der wirksamsten Medikamente ist Nexavar. Es wurde vom deutschen Pharmakonzern Bayer entwickelt und zeigte gute Ergebnisse. Aufgrund seiner geringen Toxizität ist das Medikament gut verträglich. Bei Patienten, die eine Behandlung erhielten (einschließlich in den GUS-Ländern), wurde in 40% der Fälle eine Remission festgestellt.

Das Aufkommen solcher Medikamente legt nahe, dass es selbst im Stadium 3-4 des Nierenkrebses noch Behandlungsoptionen gibt, um das Leben des Patienten zu verlängern und seine Qualität zu verbessern. Und vor allem - um einer Person Hoffnung zu geben.

Informationen auf der Website werden zur Überprüfung gegeben.

Nierenkrebs

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Leute! Ratschläge, persönliche Erfahrung. Pliz. Vor zwei Monaten wurde eine Resektion durchgeführt, Histologie T1bN0M0G1. Es ist sehr beängstigend, was als nächstes passieren wird. Der Ehemann ist sehr jung ((ich würde gerne echte Geschichten über den Sieg über dieses Chitin hören).

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 3.923

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Es scheint mir, dass die Erfolgsaussichten in einem solchen Stadium sehr hoch sind, es ist merkwürdig, dass sie zu diesem frühen Zeitpunkt entdeckt haben, normalerweise hier vor dem 2-3ten, das sie nicht anwenden. aber es ist notwendig, sich zu beeilen - in einem jungen Alter entwickelt sich die Krankheit schneller, sie wird aber auch besser behandelt.

Und duplizieren Sie Ihr Problem in der Konsultation, im Profil-Thema. Vielleicht wird der Arzt es dort schneller feststellen.

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Vielen Dank, ich habe dort geschrieben, ich habe nicht auf eine Antwort von einem Spezialisten gewartet... ja, und ich würde gerne echte Geschichten von erfolgreicher Genesung und langanhaltender Remission sehen.. Ich weiß nicht, wie ich es genauer sagen soll: Das Forum besteht hauptsächlich aus Personen mit ernsteren Stadien und Rückfällen. unwillkürlich zu Gedanken kommen, dass es unheilbar ist. Obwohl Statistiken zu dieser Art von Krebs auf bis zu 90% der Heilung für Stufe 1 schließen lassen. aber ich habe nie ein einziges beispiel im internet gefunden, maximal 8 jahre und wieder rückfälle ((((((

Nach 4 Minuten hinzugefügt

Und wir haben es so früh entdeckt, zufällig. überredete die Leber zu überprüfen, störte ein wenig die rechte Seite, und dieser Dreck befand sich in der Regel an der linken Niere. In der Leber wurde übrigens auch bei CT bereits ein Hymangeom gefunden, das vielleicht signalisierte, aber tatsächlich hatten wir "Glück". Ich verstehe das jetzt gut.

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ich bin nicht zum Thema Bauchkrebs, aber es wird etwas zu erzählen kommen

T1bN0M0G1 ist ein hoch differenziertes niedriggradiges Karzinom mit einer Größe von 4 bis 7 cm, das sich laut emedscape vollständig in der Niere befindet (Stadium 1).

Weiter unter dem Artikel. Ich persönlich betrachte die Quelle als ziemlich vertrauenswürdig, eine auf 3595 Patienten basierende Studie wird zitiert.

Diagramm des relativen Sterberisikos für die Erkrankung, je nach Alter, entspricht der Wert 1 den Durchschnittswerten der Mortalität. Um so etwas zu lesen: Im Alter von 20 Jahren beträgt das relative Sterberisiko im Vergleich zum Alter von 50-75 Jahren etwa 0,05 (d. H. Wenn für das erste Stadium + geringes Risiko (G1) das Sterberisiko in einem Zeitraum von fünf Jahren durchschnittlich 3% beträgt, dann für 20 Jahre - 3% * 0,05 = 0,15%, das heißt, die Überlebensrate beträgt etwa 99,85%, für einen dreißigjährigen Ehemann beträgt dieser Wert 100% - 3% * 0,2 = 99,4%. Wenn der Ehemann jedoch 85 Jahre alt ist beträgt die Zahl etwa 100% - 3% * 4 = 88%.). Wenn also der Ehemann „noch sehr jung“ ist, ist die Prognose für ihn extrem gut. Ich stelle fest, dass die "Fünf-Jahres-Überlebensrate" nicht bedeutet, dass Ihr Mann im sechsten Jahr stirbt - er berücksichtigt nur den Prozentsatz der Patienten, die diese fünf Jahre erlebt haben und nicht gestorben sind. Unter ihnen höchstwahrscheinlich eine sehr große Anzahl von Genesenen, von denen 50 noch leben werden.

Das Fehlen von Informationen über das Genesene hat in der Soziologie ein weithin bekanntes Problem, den „systematischen Fehler des Überlebenden“: Ein Betroffener, der vor zehn Jahren von einer bestimmten Krankheit behandelt wurde, wird es wahrscheinlich nicht im Internet trompeten. Im Gegenteil, eine Person, die einen Rückfall der Krankheit hat, wird wahrscheinlich viele verschiedene Meinungen einholen und wird an verschiedenen Stellen notiert. Dieser Fehler wird beispielsweise häufig festgestellt: "Alle Gebäude des 19. Jahrhunderts sind sehr langlebig, und jetzt werden sie aus Stöcken gebaut." In der Tat ist es so: Die Stärksten sind geblieben und werden weiter bestehen, aber die verbleibenden 99,9% wurden abgerissen oder zerstört, und es kann kein Eindruck von ihnen gemacht werden - wir wissen einfach nicht davon.

Nach 2 Minuten hinzugefügt

Und ja, meine Worte müssen mit Blick auf die Daten verstanden werden, die der behandelnde Arzt sagt, weil Ich bin hier Patientin mit papillärem Karzinom der Schilddrüse der Stufe 1 und gebe regelmäßig Ratschläge zu Fähigkeiten und Kenntnissen ähnlicher Kollegen in der Endokrinologie. Zu dem Thema, das ich etwa 20 Minuten lang studiert habe, kann ich nicht ausreichend kompetent sein. Nun, ich behandle hier nicht. Viel Glück!

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

DANKE. Ich wünschte, Sie würden auch diese Krankheit loswerden. hinterlistig und grausam (

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ich hoffe das wirklich schon: Zwischen, aber leider nicht zu 100% genaue Tests, sprechen Sie über das minimale Risiko eines erneuten Auftretens, höchstens um klinische Remission (das Wort "Heilung" wird in der Onkologie nur von Scharlatanen verwendet, normale Menschen bestimmen das Risiko und das Überleben ), und die Kontrolle (mit dem maximalen Informationsgehalt) erfolgt in nur zwei Wochen

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Ich bin nicht so "geerdet" wie Sie und versuche, so viel wie möglich herauszufinden. Bislang besteht Einigkeit darüber, dass jede Zwischenuntersuchung nicht das gleiche Ergebnis garantiert. Mit anderen Worten, jetzt leben und Angst haben..

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ja leider Je nach Stadium (laut TNM spricht eine Zahl wie I-IV von praktisch nichts) und anderen Testergebnissen (histologischer Subtyp, genetische Mutationen, Lokalisierung, Ausbreitungsgrad usw.), ist es möglich, die mögliche Entwicklung von Ereignissen und deren Ereignisse vorherzusagen Wahrscheinlichkeiten, und verwenden Sie dieses Wissen, um einen Aktionsplan für jeden von ihnen zu erstellen, und konzentrieren Sie sich auf die Früherkennung des größtmöglichen Negativs (d. h. häufiger Analysen, die diese potenziellen Rückfallzonen "betrachten" - sei es Ultraschall, Blut) CT / M RT oder etwas anderes).

Ich neige dazu zu glauben, dass der Patient über die größtmöglichen Informationen verfügen sollte, um Entscheidungen treffen zu können, und die Fähigkeit, diese zu treffen. Wenn man dem Arzt bei all seiner Behandlung zu 100% vertraut und "an den Erfolg" glaubt, führt dies leider zu den Realitäten Russlands. Ich empfehle Ihnen dringend, alles, was mit dieser Krankheit zusammenhängt, so gut wie möglich zu studieren, so dass zumindest Fragen auftauchen, wenn der Arzt aus Unkenntnis / Widerwillen oder aus objektiven Gründen etwas nicht gemäß dem Protokoll tut. Im Verlauf meiner Behandlung kam es mehr als einmal und leider nicht zweimal vor.

Nach 5 Minuten hinzugefügt

Darüber hinaus in 100% der Fälle - die erste Option. Nun, das ist meine Geschichte, ich möchte sie nicht an alle weitergeben. Generell empfehle ich Ihnen, besonders in der ersten Phase informiert zu werden, wenn die Überlebenschancen so hoch wie möglich sind und eine weitere Verbreitung zu verhindern. Beim dritten, vierten Aspekt ist das alles andere als wichtig: Oft geht es nicht um "lange und wolkenlose Dutzende Lebensjahre / mögliche Rückfälle", sondern um "wie viel ist noch übrig".

Nach 31 Minuten hinzugefügt

Von dem direkten Rat, den ich geben kann, ist es, die häufigsten Bereiche der Metastasierung dieses Tumors herauszufinden und jedem zu folgen, dh:

1. Um herauszufinden, welche scheinbar geringfügigen Symptome in diesen Bereichen zu Neoplasmen führen, und deren Aussehen zu überwachen (die Symptome der Metastasierung sind fast identisch mit den Symptomen der primären Krebserkrankungen in diesen Bereichen, was die Systematisierung von Informationen vereinfacht).
2. Machen Sie regelmäßig Ultraschall von regionalen und anderen umgebenden Lymphknoten, die den Tumor beeinflussen (die Symptome der Lymphknoten geben nicht nach).
3. Wenn ein Tumor hormonaktiv ist (es ist nicht spezifisch Nierenkrebs, das ist im Prinzip - ich weiß nicht, ob Ihr Mann es hat) - überwachen Sie den Hormonspiegel, falls er wächst - beseitigen Sie andere Ursachen für sein Wachstum und werden dringend auf einen Rückfall untersucht Es ist möglich, eine systemische Behandlung (Chemotherapie) ohne klinische Manifestationen des Tumors (d. h. wenn sie nicht in allen Arten von Lücken sichtbar ist) anzuwenden und die Wirksamkeit der Behandlung mit dem Spiegel dieses Hormons zu überwachen. Natürlich ist dieser Rat nur beim Arzt.

Ich empfehle Ihnen, Informationen nur in bekannten internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften und in Europa / Amerika akzeptierten Behandlungsempfehlungen (sogenannten Richtlinien) zu suchen. Auf Websites wie Rakdlyapatients ist nichts zu tun, sie schreiben, um die Zielgruppe zu erfreuen, und wir benötigen eine trockene Statistik. Ja, das "allgemeine Wissen" in der Onkologie muss gestrafft werden, aber dies ist eine unvermeidliche Überlebensleistung. Wenn möglich, rufen Sie Englisch auf oder suchen Sie jemanden, der solche Informationen suchen und übersetzen kann. Nehmen Sie dies als eine ständige berufliche Entwicklung am Arbeitsplatz - wie Sie auf der Welle der Ereignisse sein müssen, um auf dem Arbeitsmarkt zu bleiben, und dann müssen Sie sich der neuesten Behandlungsmethoden bewusst sein, um am Leben zu bleiben. In Russland wird es oft akzeptiert, mit den gleichen Maßnahmen zu behandeln, die vor 10, 20 oder sogar vor 30 Jahren angewandt wurden, und für eine maximale Wirksamkeit ist es notwendig, mit den heutigen Maßnahmen behandelt zu werden. Es war etwas einfacher für mich, ich bin Programmierer, und wir haben Englisch - keine zweite Sprache, sondern die erste

Nun, und hoffe auf das Beste - es verhindert niemals.

Chromophobe Nierenkrebsberichte

Guten Tag! In meinem Fall ist die Genesung ein relatives Konzept, bis Metastasen gefunden werden - gesund, wenn sie erscheinen, ist es krank. Ich habe die Verletzungen nicht verstanden, was meinen Sie damit? Und bei Stress kam mir alles in den Sinn, da vor genau einem Jahr die Niere ausgeschnitten wurde. Alle Freunde sind auf See, und der Sonnenarzt hat mich verboten, also gibt es positive Gefühle für Sie, es gibt sicherlich eine Option, und als Großmutter vor 10 und nach 6 zum Meer zu gehen, aber ich bin auch nicht wie die Großmutter. Wie übertrage ich Nebenwirkungen (ich lese im Internet schreckliche Dinge über Nebenwirkungen), beginnen sie zu wachsen oder sind sie gleich groß? Für mich ist es der Tod, als würden Metastasen bei mir gefunden werden

Nach 3 Minuten hinzugefügt

Zdravstvuyut, zumindest in etwas Glücklichem, wenn auch nicht in klarer Zelle, wenn man es überhaupt Glück nennen kann, aber viele Leute im Forum, die nach einigen Jahren Herde von Metastasen gefunden haben? Ich fing an zu lesen und hörte auf, es wird so unheimlich.

Nach 9 Minuten hinzugefügt
Damals tat mir nichts weh, das einzige, was ich schwitzte, war, und jetzt schwitz ich auch, vielleicht von der Hitze oder vielleicht auch nicht, ich höre mir selbst zu. Hier haben Sie positive Gefühle (

Chromophobe Nierenkrebsberichte

Guten Tag. Chromophober Nierenkrebs zeichnet sich durch einen günstigen Verlauf aus. Kriterium G ist der Grad der Differenzierung des Tumors. Es gibt 4 Grad. Dient als unabhängiger Prognosefaktor. Je höher die Differenzierung ist, desto besser ist die Prognose. Wenn nach der Operation im Bereich der Resektion der Nierentumorzellen keine Bestimmung erfolgt, wird die Operation radikal durchgeführt. Die Prognose ist gut.

Guten Tag. Bei Einzelmetastasen von Nierenkrebs wird ein chirurgischer Eingriff verwendet. Wenn es Herde gibt, die nicht operativ entfernt werden können, wird eine gezielte Therapie verordnet. Sie erhalten ein gutes Behandlungsschema.

Nierenkrebs

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Leute! Ratschläge, persönliche Erfahrung. Pliz. Vor zwei Monaten wurde eine Resektion durchgeführt, Histologie T1bN0M0G1. Es ist sehr beängstigend, was als nächstes passieren wird. Der Ehemann ist sehr jung ((ich würde gerne echte Geschichten über den Sieg über dieses Chitin hören).

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 3.923

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Es scheint mir, dass die Erfolgsaussichten in einem solchen Stadium sehr hoch sind, es ist merkwürdig, dass sie zu diesem frühen Zeitpunkt entdeckt haben, normalerweise hier vor dem 2-3ten, das sie nicht anwenden. aber es ist notwendig, sich zu beeilen - in einem jungen Alter entwickelt sich die Krankheit schneller, sie wird aber auch besser behandelt.

Und duplizieren Sie Ihr Problem in der Konsultation, im Profil-Thema. Vielleicht wird der Arzt es dort schneller feststellen.

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Vielen Dank, ich habe dort geschrieben, ich habe nicht auf eine Antwort von einem Spezialisten gewartet... ja, und ich würde gerne echte Geschichten von erfolgreicher Genesung und langanhaltender Remission sehen.. Ich weiß nicht, wie ich es genauer sagen soll: Das Forum besteht hauptsächlich aus Personen mit ernsteren Stadien und Rückfällen. unwillkürlich zu Gedanken kommen, dass es unheilbar ist. Obwohl Statistiken zu dieser Art von Krebs auf bis zu 90% der Heilung für Stufe 1 schließen lassen. aber ich habe nie ein einziges beispiel im internet gefunden, maximal 8 jahre und wieder rückfälle ((((((

Nach 4 Minuten hinzugefügt

Und wir haben es so früh entdeckt, zufällig. überredete die Leber zu überprüfen, störte ein wenig die rechte Seite, und dieser Dreck befand sich in der Regel an der linken Niere. In der Leber wurde übrigens auch bei CT bereits ein Hymangeom gefunden, das vielleicht signalisierte, aber tatsächlich hatten wir "Glück". Ich verstehe das jetzt gut.

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ich bin nicht zum Thema Bauchkrebs, aber es wird etwas zu erzählen kommen

T1bN0M0G1 ist ein hoch differenziertes niedriggradiges Karzinom mit einer Größe von 4 bis 7 cm, das sich laut emedscape vollständig in der Niere befindet (Stadium 1).

Weiter unter dem Artikel. Ich persönlich betrachte die Quelle als ziemlich vertrauenswürdig, eine auf 3595 Patienten basierende Studie wird zitiert.

Diagramm des relativen Sterberisikos für die Erkrankung, je nach Alter, entspricht der Wert 1 den Durchschnittswerten der Mortalität. Um so etwas zu lesen: Im Alter von 20 Jahren beträgt das relative Sterberisiko im Vergleich zum Alter von 50-75 Jahren etwa 0,05 (d. H. Wenn für das erste Stadium + geringes Risiko (G1) das Sterberisiko in einem Zeitraum von fünf Jahren durchschnittlich 3% beträgt, dann für 20 Jahre - 3% * 0,05 = 0,15%, das heißt, die Überlebensrate beträgt etwa 99,85%, für einen dreißigjährigen Ehemann beträgt dieser Wert 100% - 3% * 0,2 = 99,4%. Wenn der Ehemann jedoch 85 Jahre alt ist beträgt die Zahl etwa 100% - 3% * 4 = 88%.). Wenn also der Ehemann „noch sehr jung“ ist, ist die Prognose für ihn extrem gut. Ich stelle fest, dass die "Fünf-Jahres-Überlebensrate" nicht bedeutet, dass Ihr Mann im sechsten Jahr stirbt - er berücksichtigt nur den Prozentsatz der Patienten, die diese fünf Jahre erlebt haben und nicht gestorben sind. Unter ihnen höchstwahrscheinlich eine sehr große Anzahl von Genesenen, von denen 50 noch leben werden.

Das Fehlen von Informationen über das Genesene hat in der Soziologie ein weithin bekanntes Problem, den „systematischen Fehler des Überlebenden“: Ein Betroffener, der vor zehn Jahren von einer bestimmten Krankheit behandelt wurde, wird es wahrscheinlich nicht im Internet trompeten. Im Gegenteil, eine Person, die einen Rückfall der Krankheit hat, wird wahrscheinlich viele verschiedene Meinungen einholen und wird an verschiedenen Stellen notiert. Dieser Fehler wird beispielsweise häufig festgestellt: "Alle Gebäude des 19. Jahrhunderts sind sehr langlebig, und jetzt werden sie aus Stöcken gebaut." In der Tat ist es so: Die Stärksten sind geblieben und werden weiter bestehen, aber die verbleibenden 99,9% wurden abgerissen oder zerstört, und es kann kein Eindruck von ihnen gemacht werden - wir wissen einfach nicht davon.

Nach 2 Minuten hinzugefügt

Und ja, meine Worte müssen mit Blick auf die Daten verstanden werden, die der behandelnde Arzt sagt, weil Ich bin hier Patientin mit papillärem Karzinom der Schilddrüse der Stufe 1 und gebe regelmäßig Ratschläge zu Fähigkeiten und Kenntnissen ähnlicher Kollegen in der Endokrinologie. Zu dem Thema, das ich etwa 20 Minuten lang studiert habe, kann ich nicht ausreichend kompetent sein. Nun, ich behandle hier nicht. Viel Glück!

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

DANKE. Ich wünschte, Sie würden auch diese Krankheit loswerden. hinterlistig und grausam (

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ich hoffe das wirklich schon: Zwischen, aber leider nicht zu 100% genaue Tests, sprechen Sie über das minimale Risiko eines erneuten Auftretens, höchstens um klinische Remission (das Wort "Heilung" wird in der Onkologie nur von Scharlatanen verwendet, normale Menschen bestimmen das Risiko und das Überleben ), und die Kontrolle (mit dem maximalen Informationsgehalt) erfolgt in nur zwei Wochen

Anmeldung: 24.01.2014 Meldungen: 29

Ich bin nicht so "geerdet" wie Sie und versuche, so viel wie möglich herauszufinden. Bislang besteht Einigkeit darüber, dass jede Zwischenuntersuchung nicht das gleiche Ergebnis garantiert. Mit anderen Worten, jetzt leben und Angst haben..

Anmeldung: 25.08.2017 Nachrichten: 279

Ja leider Je nach Stadium (laut TNM spricht eine Zahl wie I-IV von praktisch nichts) und anderen Testergebnissen (histologischer Subtyp, genetische Mutationen, Lokalisierung, Ausbreitungsgrad usw.), ist es möglich, die mögliche Entwicklung von Ereignissen und deren Ereignisse vorherzusagen Wahrscheinlichkeiten, und verwenden Sie dieses Wissen, um einen Aktionsplan für jeden von ihnen zu erstellen, und konzentrieren Sie sich auf die Früherkennung des größtmöglichen Negativs (d. h. häufiger Analysen, die diese potenziellen Rückfallzonen "betrachten" - sei es Ultraschall, Blut) CT / M RT oder etwas anderes).

Ich neige dazu zu glauben, dass der Patient über die größtmöglichen Informationen verfügen sollte, um Entscheidungen treffen zu können, und die Fähigkeit, diese zu treffen. Wenn man dem Arzt bei all seiner Behandlung zu 100% vertraut und "an den Erfolg" glaubt, führt dies leider zu den Realitäten Russlands. Ich empfehle Ihnen dringend, alles, was mit dieser Krankheit zusammenhängt, so gut wie möglich zu studieren, so dass zumindest Fragen auftauchen, wenn der Arzt aus Unkenntnis / Widerwillen oder aus objektiven Gründen etwas nicht gemäß dem Protokoll tut. Im Verlauf meiner Behandlung kam es mehr als einmal und leider nicht zweimal vor.

Nach 5 Minuten hinzugefügt

Darüber hinaus in 100% der Fälle - die erste Option. Nun, das ist meine Geschichte, ich möchte sie nicht an alle weitergeben. Generell empfehle ich Ihnen, besonders in der ersten Phase informiert zu werden, wenn die Überlebenschancen so hoch wie möglich sind und eine weitere Verbreitung zu verhindern. Beim dritten, vierten Aspekt ist das alles andere als wichtig: Oft geht es nicht um "lange und wolkenlose Dutzende Lebensjahre / mögliche Rückfälle", sondern um "wie viel ist noch übrig".

Nach 31 Minuten hinzugefügt

Von dem direkten Rat, den ich geben kann, ist es, die häufigsten Bereiche der Metastasierung dieses Tumors herauszufinden und jedem zu folgen, dh:

1. Um herauszufinden, welche scheinbar geringfügigen Symptome in diesen Bereichen zu Neoplasmen führen, und deren Aussehen zu überwachen (die Symptome der Metastasierung sind fast identisch mit den Symptomen der primären Krebserkrankungen in diesen Bereichen, was die Systematisierung von Informationen vereinfacht).
2. Machen Sie regelmäßig Ultraschall von regionalen und anderen umgebenden Lymphknoten, die den Tumor beeinflussen (die Symptome der Lymphknoten geben nicht nach).
3. Wenn ein Tumor hormonaktiv ist (es ist nicht spezifisch Nierenkrebs, das ist im Prinzip - ich weiß nicht, ob Ihr Mann es hat) - überwachen Sie den Hormonspiegel, falls er wächst - beseitigen Sie andere Ursachen für sein Wachstum und werden dringend auf einen Rückfall untersucht Es ist möglich, eine systemische Behandlung (Chemotherapie) ohne klinische Manifestationen des Tumors (d. h. wenn sie nicht in allen Arten von Lücken sichtbar ist) anzuwenden und die Wirksamkeit der Behandlung mit dem Spiegel dieses Hormons zu überwachen. Natürlich ist dieser Rat nur beim Arzt.

Ich empfehle Ihnen, Informationen nur in bekannten internationalen wissenschaftlichen Zeitschriften und in Europa / Amerika akzeptierten Behandlungsempfehlungen (sogenannten Richtlinien) zu suchen. Auf Websites wie Rakdlyapatients ist nichts zu tun, sie schreiben, um die Zielgruppe zu erfreuen, und wir benötigen eine trockene Statistik. Ja, das "allgemeine Wissen" in der Onkologie muss gestrafft werden, aber dies ist eine unvermeidliche Überlebensleistung. Wenn möglich, rufen Sie Englisch auf oder suchen Sie jemanden, der solche Informationen suchen und übersetzen kann. Nehmen Sie dies als eine ständige berufliche Entwicklung am Arbeitsplatz - wie Sie auf der Welle der Ereignisse sein müssen, um auf dem Arbeitsmarkt zu bleiben, und dann müssen Sie sich der neuesten Behandlungsmethoden bewusst sein, um am Leben zu bleiben. In Russland wird es oft akzeptiert, mit den gleichen Maßnahmen zu behandeln, die vor 10, 20 oder sogar vor 30 Jahren angewandt wurden, und für eine maximale Wirksamkeit ist es notwendig, mit den heutigen Maßnahmen behandelt zu werden. Es war etwas einfacher für mich, ich bin Programmierer, und wir haben Englisch - keine zweite Sprache, sondern die erste

Nun, und hoffe auf das Beste - es verhindert niemals.

Frage-Antwort Seite №27

Gefundene Bewertungen: 46129

  • Frage: # 79715
  • Fragt: Andrey (St. Petersburg, Russland)
  • 08.08.2018
  • 19.08
Hallo, ich habe einen Tumor in meinem rechten Hoden, die Ärzte sagten, dass die Operation darin bestehen würde, den Hoden selbst zu entfernen, ich versuchte es an, aber nach der Operation verließ ich den Hoden und entfernte den Tumor, weil Es wurden keine Krebszellen entdeckt, aber eine Woche nach der Operation, während der Selbstuntersuchung, habe ich festgestellt, dass es sich nicht um eine vergrößerte Hodengröße handelt. Ich fand etwas Fremdes, als ob neben einem vergrößerten Hoden etwas daran „angehängt“ wäre und ungefähr die Größe des Hoden Standardgröße. Die Frage ist, was ist das und was soll ich tun? Wird es von selbst passieren, oder bin ich dazu verdammt, meine Entschuldigung für den Ausdruck "Kartoffeln" in Mashonka zu nehmen? Betreff: Hodenkrebs
  • Frage: # 79714
  • Fragen: Svetlana (Brest)
  • 08.08.2018
  • 17:08
Bei meinem Vater wurde 2016 Prostatakrebs T4N1M1 diagnostiziert, eine Operation wurde durchgeführt - die chirurgische Kastration, der PSA-Wert sank auf 0,01, aber seit Mai 2018 wuchs der PSA. Heute verschrieb der Chemotherapeut Prednison mit Docetaxel und 52 - pro Tag. Der Vater ist 72 Jahre alt. Beraten Sie, was in unserem Fall zu tun ist Wahrscheinlich parallel dazu ist es notwendig, zusätzlich Medikamente einzunehmen, um den Körper zu unterstützen, wir haben jedoch nichts empfohlen. Vielen Dank im Voraus. Betreff: Alle Fragen
  • Frage: # 79713
  • Fragt: Irina (Pjatigorsk)
  • 08.08.2018
  • 13:08
Mein Sohn verbrachte mehrere Jahre lang Bodybuilding und nahm unkontrolliert Steroide ein, jetzt hat er Testosteron bei 0 und Hypogonadismus, wurde wie empfohlen behandelt, gonadotropin gehackt und nahm Clomid als empfohlen und auch länger als 2 Monate. Nun gibt es keine 5 Monate seit Behandlungsbeginn Testosteron ist noch bei 0, was sonst noch getan werden kann, kann den gleichen Kurs erneut beginnen oder warten. Sohn von 30 Jahren Thema: Alle Fragen
  • Frage: # 79712
  • Fragt: Eugene (St. Petersburg, Russland)
  • 08.08.2018
  • 09:08
Guten Tag. Ich würde gerne wissen, dass in Ihrer Klinik Operationen durchgeführt werden, um das Penisvolumen zu erhöhen. Interessiert an einer Steigerung des Volumens, lange Anzüge. Betreff: Alle Fragen
  • Frage: # 79711
  • Fragt: Alexander (Samara)
  • 08.08.2018
  • 08:08
Hallo! Ich habe eine Epididymiszyste mit der rechten 2-2,5 cm, und auf der linken Seite befinden sich 3 Mikrozysten. Was ist in diesem Fall zu tun? Betreff: Alle Fragen

Nichts zu tun

Hinweis des Moderators Allgemeine Informationen zu den Spermien finden Sie hier.

  • Frage: # 79710
  • Fragen: Natalia (Kasan, Russland)
  • 07.08.2018
  • 21:08
Guten Tag. Es kam zu einer Verzögerung der Menstruation, dh der Zyklus betrug 57 Tage. Als nächstes beauftragte der Frauenarzt eine Analyse für Hormone, Ultraschall. Prolactin war erhöht (24,4). Ultraschall zeigte einen endometrialen Polypen (hypoechoische Formation). Hysterorektoskopie bestanden, nachdem sie Unidox, Duphaston und Kerzen Indomethacin gesehen hatte. Dann wurde mir die Behandlung verschrieben (Derinat, Gentamicin, Metrogil, B6, B12, Thiosulfat). Und auch Femoston mit sled.tsikla. Sie machte einen weiteren Ultraschall - die Diagnose der gleichen Größe des Polypen, aber bereits eine iso-echogene Bildung. Was zu tun ist? Betreff: Alle Fragen
  • Frage: # 79709
  • Fragt: Tatiana
  • 07.08.2018
  • 13:08
Mein Vater hat einen Prostatakrebs T3N1M1, eine Biopsie von 2013. Seit 2013 wird Zoladex, Zometa, behandelt. Fortschreiten des Hundes, Zunahme der MTS in den Knochen. Nächste docetsel 12 Kurse. Der Fortschritt des Wachstums von Dog, mts. Seit November 2017 ist der Qandi Plus Radiopharmaceutical Samarium Dog von 900 auf 30 zurückgegangen. Derzeit ist der Hund auf 100 gestiegen. OSG ohne negative Dynamik in den Knochen. Ich mache mir Sorgen um das Wachstum der PSA. Allmählich kehrt der Schmerz zurück. Nach Qandi, zu welchem ​​Behandlungsschema kann ich zurückkehren? Oder sind alle Pläne erschöpft? Vielen Dank im Voraus für die Antwort. Betreff: Alle Fragen.
  • Frage: # 79708
  • Fragt: Andrey (Moskau)
  • 07.08.2018
  • 04.08
Können Sie mir bitte sagen, ob die Abnahme der Libido mit der Spermienqualität zusammenhängt (insbesondere mit einem geringen Spiegel an aktiven Spermatozoiden)? Thema: Schwächung des sexuellen Verlangens, verminderte Libido.
  • Frage: # 79705
  • Fragt: Tamara Solovyova (Stadt St. Petersburg)
  • 08/05/2018
  • 18:08
Guten Tag. Wie viel muss die Kontrollanalyse nach dem Kurs Allokina von HPV bestehen? Thema: Genitalentzündung und sexuell übertragene Infektionen

Allinkin heilt HPV leider nicht.

Hinweis des Moderators Allgemeine Informationen zu HPV finden Sie hier.

  • Frage: # 79704
  • Fragt: Yudaev Yuri Ivanovich (St. Petersburg)
  • 08/05/2018
  • 15.08 Uhr
Nach stereotaktischer Hochdosis-Strahlentherapie in der S. Berezin-Klinik im November 2017. Das PSA-Niveau ist im Mai 2018 kontinuierlich von 1,638 auf 0,37 gefallen. Dann begann er schnell zu wachsen - 24.07.2018. PSA 0,51 in einer Woche 31.07.2014 bereits 0,62. Ist das ein Rückfall? Was zu tun ist? Testosteron 1,8 mcg / l - unter Normalwert. Thema: Prostatakrebs

Bei einem Rückfall nach DLT müssen Sie sich nicht um einen PSA-Wert unter 2,37 ng / ml kümmern.

Hinweis des Moderators Über die Analyse von PSA kann auf dem Link nachgelesen werden.

Andros - Urologie, Onkourologie,
Gynäkologie

Kontaktieren Sie uns

197136, St. Petersburg
Lenin str. 34

Alles, was Sie über das chromophobe Nierenkarzinom wissen müssen

Chromophober Nierenkrebs gilt als eher seltene Form der Erkrankung und wird in 4-10% der Fälle nachgewiesen. Ein bösartiger Tumor wird aus der Hirnschicht der Niere gebildet und am häufigsten im Anfangsstadium diagnostiziert. Das Neoplasma geht selten über die Kapsel hinaus und Metastasen bilden sich häufig nicht. Durch das Entfernen von Herden des pathologischen Prozesses kann chromophober Nierenkrebs geheilt werden.

Der Inhalt

Pathologie-Funktionen

Das Chromophobiekarzinom der Niere wird als eine der Optionen für das Nierenzellkarzinom angesehen und entwickelt sich aus verschiedenen Gründen im Körper. Die Aktivität des Tumorgewebes ist gering, so dass bei einer speziellen histochemischen Studie die Zellen mit einem bestimmten Farbstoff angefärbt werden.

Nach Thema

Was sind die Symptome eines Nierentumor?

  • Alena Kostrova
  • Veröffentlicht am 27. Juli 2018 am 13. November 2018

Experten identifizieren die folgenden Merkmale des chromophoben Subtyps von Krebstumoren:

  • langsames Wachstum;
  • geringe Wahrscheinlichkeit von Fernmetastasen;
  • häufige Kombination mit Onkozytom und Entwicklung einer gemischten Variante des Tumors.

Ein Tumor ist eine ernsthafte Gefahr für die menschliche Gesundheit. Es ist notwendig, eine gründliche Diagnose durchzuführen, deren Ergebnisse wichtig sind, um die beste Behandlungsoption zu wählen. Durch die rechtzeitige Behandlung können Sie eine gefährliche Krankheit loswerden und das Leben einer Person retten.

Ursachen von Krankheiten

Die Ärzte glauben, dass die Hauptursachen für die Entwicklung von chromophobem Krebs die Genetik und Vererbung sind. Papilläre Krebsarten können unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auftreten:

  • Alkoholmissbrauch und Rauchen;
  • Übergewicht und Fettleibigkeit;
  • ständige Einwirkung von chemischen Dämpfen und Strahlung auf den Körper;
  • unkontrollierte Einnahme von Diuretika und Analgetika.

Chromophobe Nierenkarzinome treten häufig als Folge einer Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte, von Diabetes und einer längeren Hämodialyse auf. Darüber hinaus können Faktoren wie ein Anstieg des Blutdrucks und das Auftreten akuter und chronischer Entzündungsprozesse im Körper in den Nieren das Fortschreiten der Krankheit auslösen.

Symptome der Pathologie

Es gibt zwei Arten von chromophoben Karzinomzellen.

In großen polygonalen chromophoben Zellen, die durch reichlich helles Cytoplasma gekennzeichnet sind, sind die Zellwände gut ausgeprägt. Darüber hinaus gibt es kleinere chromophobe Zellen mit weniger Cytoplasma. Die Kombination dieser beiden Zelltypen führt zur Entwicklung der klassischen Version des chromophoben Nierenkrebses.

Tumoren, bei denen Zellen mit hell eosonophilem Zytoplasma vorhanden sind, werden als eosonophile Variante eines chromophoben Tumors angesehen.

Onkologische Schäden an der Niere können keine ausgeprägten Symptome hervorrufen, vor allem zu Beginn ihrer Entwicklung. Die Symptomatologie der Erkrankung macht sich auch bemerkbar, wenn der Tumor eine beeindruckende Größe erreicht und mit Metastasen in die angrenzenden Gewebe und Organe hineinwächst.

Nierenkrebssymptome Bewertungen

Wie man Nierenkrebs im Frühstadium erkennt

Seit vielen Jahren versuchen Nieren zu heilen?

Leiter des Nephrologischen Instituts: „Sie werden staunen, wie einfach es ist, Ihre Nieren zu heilen, indem Sie sie jeden Tag einnehmen.

Nierenkrebs ist die Proliferation von atypischen Zellen aus dem Nierengewebe, was zu Funktionsstörungen des Organs, Anorexie und der Ausbreitung von Metastasen in anderen Organen und Geweben führt. Derzeit liegt das Nierenkarzinom laut Statistik auf Platz 10 der Onkopathologie. Die Häufigkeit des Auftretens bei Männern ist zweimal höher als bei Frauen. Der Artikel beschreibt die Symptome und die Behandlung von Nierenkrebs in verschiedenen Stadien.

Klassifizierung

Es gibt verschiedene Arten der Klassifikation, die in der Diagnose vorgenommen werden und die Hauptmarkierung bei der Auswahl der Therapiemethoden sind. Eine Art der Klassifizierung basiert auf dem Studium von Punktionszellen oder chirurgischem Material der Niere. Abhängig davon, welche Zellen das Wachstum eines Krebses ausgelöst haben, unterscheidet man Folgendes:

  • Klares Zellkarzinom der Niere. Bei Nierenkrebs liegt es an erster Stelle in der Häufigkeit des Auftretens, die Häufigkeit liegt bei bis zu 85% der Fälle. Gebildet aus atypischen Zellen, die die proximalen Tubuli des Nephrons auskleiden.
  • Chromophober Krebs. Krebs wächst aus Zellen in den Sammelgängen, einer seltenen Form von Krebs, die Diagnose ist in den frühen Stadien vor der Metastasierung möglich.
  • Chromophiler Krebs. Die Entwicklung der Pathologie erfolgt aus der kortikalen Schicht des Sammelsystems der Niere.
  • Papillenkrebs. Das Karzinom wird auf der Beckenpfanne verteilt. Aggressiver Kurs mit rascher Ausbreitung von Metastasen auf innere Organe.
  • Undifferenzierter Nierenkrebs. Der am schnellsten fortschreitende und aggressive bösartige Krebs der Niere charakterisiert das vierte Stadium.

Die Karzinomatose des Ausscheidungssystems wird wie alle onkologischen Nosologien durch ihre Aktivität in vier Stadien des Nierenkrebses unterteilt:

Für die Behandlung von Nieren setzen unsere Leser erfolgreich Renon Duo ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

  • Stufe I Es zeichnet sich durch einen Tumor von bis zu 5 cm Größe aus, der sich nicht über die Grenzen des Organs hinaus erstreckt, ohne dass Metastasen untersucht werden. Die günstigste Prognose, die aber selten aufgrund von Symptomenmangel diagnostiziert wurde.
  • Stufe II Durch ein Karzinom von mehr als 5 cm, jedoch nicht mehr als 10 cm, das bereits die Kapsel der Niere befällt, metastasiert es nicht.
  • Stufe III. Es ist ein Tumor von mehr als 10 cm, der in die angrenzenden Organe des m-Gewebes hineinwächst und die Lymphknotenmetastasen lymphogen durchmustert. Ein helles Krankheitsbild ermöglicht eine schnelle Diagnose der Pathologie.
  • Stufe IV. Die ungünstigste Option für die Prognose ist, im Histogramm von punktiertem oder postoperativem Material undifferenzierte Zytose. Schnelles Wachstum, multiple Metastasierung durch hämatogene und lymphogene.

Klinische Manifestationen

Manifestationen von Nierenkrebs im Frühstadium sind nicht spezifisch. In der ersten bis zweiten Stufe kann es zu einer leichten Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens kommen: Erhöhte Müdigkeit, Schläfrigkeit, Appetitminderung nimmt leicht ab, eine Person verliert an Gewicht. Im Anfangsstadium sind Nierenkrebs-Symptome möglich:

  • Schmerzen in der Lendengegend;
  • Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen);
  • chronische Müdigkeit und die Manifestation anderer unspezifischer Marker.

In den späteren Stadien, dem dritten und vierten Stadium, treten die wichtigsten Anzeichen von Nierenkrebs auf:

  • Hämaturie Das Auftreten von Blut im Urin ist der wichtigste klinische Bezugspunkt, der den Patienten darauf aufmerksam macht und einen Arzt aufsucht. Die Isolierung von Blut erfolgt in Form von Blutgerinnseln und kann von Kolik der Leber begleitet werden. Dieses klinische Kriterium ist bei Frauen weniger aussagekräftig als bei Männern. Statistiken zeigen, dass Krebs bei Frauen in späteren Stadien häufiger vorkommt.
  • Schmerzsyndrom Sie manifestiert sich durch schwere Krämpfe im Lendenwirbelbereich, die Urolithiasis imitieren, aber manchmal ist der Schmerz ein ständiges Ziehen oder Drücken von Schindeln im Bereich der rechten oder linken Niere. Kann auf der betroffenen Seite bis zum Oberschenkel ausstrahlen.
  • Körperbildung. Am häufigsten bei Nierenkrebs bei Kindern gefunden (Williamskrebs - ein bösartiger Tumor der Niere). Bildung ist auf Palpation oft holprig, dicht, kann ablaufen, aber häufiger ist sie bewegungslos, selten schmerzhaft. Die Asymmetrie des Bauchraums wird festgestellt, meistens ist der Prozess einseitig, aber selbst bei bilateralen Läsionen besteht eine Asymmetrie aufgrund eines ungleichmäßigen Wachstums.
  • Kachexie Ein Krebspatient verliert schnell an Gewicht, weil der Appetit stark abnimmt.
  • Intoxikationssyndrom Erhöhte Körpertemperatur, Schwäche, begleitet von Schläfrigkeit, Apathie, chronischem Müdigkeitssyndrom. Die vierte Stufe ist durch Nekrose und schwere entzündliche Prozesse im betroffenen Organ aufgrund einer Abnahme der reaktiven Eigenschaften des Organismus gekennzeichnet, wobei eine Infektion hinzugefügt wird.
  • Syndromkompression der unteren Hohlvene. Die volumetrische Bildung der retroperitonealen Region kann den Blutabfluss durch die untere Hohlvene blockieren, was zu einem schweren Ödem in den Beinen führt, die Entwicklung von Krampfadern bei Frauen und Varikozele bei Männern hervorruft. Vielleicht ist die Entwicklung von Thrombosen in den unteren Extremitäten, oft tief, mit Palpation ein Anstieg der parenchymalen Organe: Leber, Milz. An der vorderen Bauchwand kann ein „Quallenkopf“ beobachtet werden - erweiterte Venen der vorderen Bauchwand, die über die Hautoberfläche ragen.

Diagnosemethoden

Auf der Grundlage klinischer Daten, einer gründlichen Erfassung der Krankheitsgeschichte, des Lebens und der erblichen Veranlagung, werden zusätzliche Forschungsmethoden eingesetzt, um eine vorläufige Diagnose der Nierenonkologie zu bestätigen oder zu widerlegen:

  • Klinische Analyse von Blut. Unspezifische Forschung, Registrierung von Anämie möglich, unbedeutende Lymphozytose, signifikante Erhöhung der ESR.
  • Urinanalyse Makrohämaturie, Makroproteinurie, Leukozyturie, Zylindrurie.
  • Ultraschall der Nieren und der Blase. Erkennung der Volumenbildung des retroperitonealen Raums, mögliche Erkennung von Krebsorten in einem frühen Stadium.
  • CT oder MRI. Sie wird nicht nur im Bereich der Bauchorgane durchgeführt. Empfohlene Tomographie der Brust, um metastatische Läsionen auszuschließen.
  • Renale Angiographie. Die Methode wird benötigt, um die Blutversorgung des Tumorprozesses zu visualisieren.
  • Ausscheidungsurographie. Ermöglicht die Visualisierung dreidimensionaler Schulungen.
  • Biochemische Indikatoren. Nierenparameter (Harnstoff, Kreatinin, glomeruläre Filtrationsrate) zeigen den Grad der Niereninsuffizienz, chronisches Nierenversagen.
  • Nadelbiopsie. Eine invasive Methode zur Diagnose der histologischen Struktur eines Karzinoms wird unter Ultraschallkontrolle durchgeführt.

Behandlungsmethoden

In letzter Zeit wurden progressive Verfahren entwickelt, die bei der Behandlung von Nierenkrebs verwendet werden, wobei je nach Stadium und Art der Krebspathologie die wirksamsten Schemata ausgewählt werden. Meist wird die Therapie mit einer Kombination verschiedener Arten von Therapiemaßnahmen durchgeführt:

  • Chirurgische Behandlung;
  • Chemotherapeutische Behandlung;
  • Immunologische Behandlung;
  • Hormontherapie;
  • Gezielte Nierenkrebstherapie
  • Radioisotop-Bestrahlungstherapie usw.

Chirurgische Behandlung

Heute bleibt die effektivste therapeutische Methode. In der ersten bis zweiten Stufe werden radikale Operationen durchgeführt:

  • Nierenresektion bei Krebs der ersten Stufe (teilweise Entfernung);
  • Entfernung der Nierenkrebserkrankung der zweiten bis dritten Stufe mit Revision und Entfernung der regionalen Lymphknoten;

Palliative Eingriffe in der vierten Phase werden durchgeführt, um die Symptome der Obstruktion der Harnwege und des Quetschens benachbarter Organe zu reduzieren und das Leben des Patienten zu verlängern.

Prognosen nach der Entfernung von Nierenkrebs in der ersten bis zweiten Stufe sind relativ günstig: die erste Stufe der Überlebenszeit von etwa 90% der Patienten, die zweite - bis zu 70%. Gleichzeitig werden je nach Indikation Chemotherapie, Strahlentherapie oder andere innovative Behandlungsmethoden gegeben, die das Leben von Krebspatienten ermöglichen.

Natürlich ist es bei Nierenkrebs im Stadium 4, wie viele Patienten leben, nicht möglich, eine 5-Jahres-Überlebensrate von nicht mehr als 4% vorherzusagen. Die Hauptaufgabe der Medizin in diesem Fall ist die Maximierung der Lebensqualität.

Chemotherapeutische Behandlung

Die Chemotherapie basiert auf der Verwendung von Medikamenten, die das Wachstum atypischer Zellen unterdrücken und die Blutzufuhr zu einem Krebstumor (Nexvar wird in der Palliativtherapie zur Verhinderung des Auftretens neuer Gefäße, die Nierenkrebs nähren) und anderen Medikamenten verwendet.

Je nach Stadium und histologischer Struktur des Tumors werden mehrere Kurse empfohlen. In der Tat können Chemotherapeutika Krebs nicht heilen und werden verwendet, um das Tumorvolumen zu reduzieren. Diese Methode wird oft vor der Operation durchgeführt. Nach der Operation werden chemotherapeutische Zytostatika verschrieben, um ein erneutes Auftreten der Tumorproliferation zu verhindern.

Die Polychemotherapie wird mit einer palliativen Behandlung im Endstadium durchgeführt, um das Bildungsvolumen zu reduzieren und den Zustand des Patienten zu lindern.

Strahlentherapie

Es wird als palliative Behandlung durchgeführt, um die Schmerzen zu reduzieren und die Lebensqualität zu verbessern.

Es wird häufig bei der Metastasierung von Krebszellen im Knochen eingesetzt, bewirkt eine Abnahme des Metastasierungsvolumens, verringert Schmerzen und verringert das Risiko, viele mögliche Komplikationen zu entwickeln. Durchgeführte Kurse für 7-14 Tage, die Dosis wird individuell berechnet.

Häufig wird eine präoperative Strahlentherapie durchgeführt, um das Volumen eines malignen Tumors zu reduzieren. In diesem Fall sollte die Operation innerhalb der nächsten 48 Stunden durchgeführt werden.

Gezielte Therapie

Die zielgerichtete Therapie ist eine innovative Behandlungsmethode, die Patienten hypothetisch sogar im vierten Stadium der Krebserkrankung heilen kann. Beeinflusst selektiv die vom Krebs betroffenen Zellen, während gesundes Gewebe intakt bleibt.

Ermöglicht die Übersetzung von Krebserkrankungen im Stadium der Remission, insbesondere im Anfangsstadium der Krankheit. Vielleicht die Verwendung der Methode als Monotherapie. Die Methode ist neu und die Auswirkungen gezielter Therapien wurden noch nicht untersucht.

Symptome und Behandlung von Nierenerkrankungen

Das Urogenitalsystem ist ein wesentliches Element im menschlichen Körper. Die Symptome einer Nierenerkrankung sind sehr unangenehm. Sie können allgemein und spezifisch sein und für bestimmte Pathologien charakteristisch sein.

  • Die wichtigsten Ursachen und Arten von Krankheiten
  • Klassifizierung
  • Angeborene und Erbkrankheiten
  • Symptome einer Nierenerkrankung
  • Erste Anzeichen
  • Schmerzen
  • Harnstörungen (Dysurie)
  • Urin verändert sich
  • Temperaturanstieg
  • Blutdruck springt
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Ödem
  • Haut verändert sich
  • Symptome abhängig von der Verletzung
  • Nephrolithiasis
  • Glomerulonephritis
  • Pyelonephritis
  • Polyzystische Nierenerkrankung
  • Nephroptose
  • Dystopie
  • Hydronephrose
  • Nierentuberkulose
  • Tumorbildung
  • Nierenkrebs
  • Nierenversagen
  • Diagnose
  • Behandlung
  • Leistungsprinzip
  • Drogentherapie
  • Kräuter- und Physiotherapie
  • Prävention

Die Niederlage des Ausscheidungstraktes reduziert den Alltag des Patienten. Bei den ersten Anzeichen von Beschwerden beim Wasserlassen müssen Sie daher einen Arzt aufsuchen.

Der Nephrologe wird eine adäquate Therapie verschreiben und dem Patienten erklären, wie er die Nieren behandelt und Komplikationen zu Hause verhindert.

Das Harnsystem erfüllt eine Reihe lebenswichtiger Funktionen. Das Hauptproblem ist die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper, die Druckkontrolle und die Regulierung der quantitativen Zusammensetzung des Blutes. In der Medizin gibt es viele urologische Pathologien. Die Taktik der Nierenbehandlung hängt von den Symptomen und dem Schweregrad der Erkrankung ab.

Die wichtigsten Ursachen und Arten von Krankheiten

Pathologie der Niere in der Medizin kombiniert mit dem Konzept der Nephropathie. Sie leiden an 2-3% der Weltbevölkerung. Der Anteil junger Patienten liegt bei etwa 60%.

Die Ursachen für ein Nierenversagen können folgende sein:

  • Primäre Schädigung von Nephronen durch Bakterien und Viren.
  • Sekundär - beim Übergang des Erregers von einer entfernten Läsion zum geschädigten Nierenparenchym.
  • Exogen: Salze von Schwermetallen (Blei, Wismut und auch Quecksilber) und eine Reihe von Medikamenten.
  • Endogen: pathologische Fraktionen von Hämoglobin.

Beeinträchtigt den Stoffwechsel und die Nierenzellen.

Treten aufgrund einer Verletzung der intrauterinen Entwicklung auf.

Bei Schäden an den Nieren und anderen Organen leiden. Durch die Filtrationsstörung bleiben Giftstoffe im Blut und schädigen andere Systeme. Die Leber ist hauptsächlich betroffen.

Klassifizierung

In der Medizin gibt es keine einheitliche Einstufung von Nierenerkrankungen. Im therapeutischen Profil werden diese Pathologien nach klinischen Anzeichen konditioniert, um:

  1. Glomerulopatii. Charakterisiert durch eine primäre Läsion der Nierenglomeruli.
  2. Tubulopathie. Die Einbeziehung der Tubuli in den pathologischen Prozess ist ihnen inhärent.
  3. Nierenstroma-Krankheit.
  4. Anomalien der Entwicklung.
  5. Tumoren: Adenom, Krebs, Metastasen.
  6. Stoffwechselstörungen - Urolithiasis.
  7. Gefäßerkrankungen: Nierenarterien-Thrombose, Ischämie und Organinfarkt.

Ausscheidungskrankheiten können bei Kindern und Erwachsenen auftreten. Bei Säuglingen führen Läsionen der Nephrone wahrscheinlich zu chronischem Nierenversagen oder zum Tod. Die Entdeckung solcher Pathologien bei Neugeborenen zeigt ihre genetische Natur.

Angeborene und Erbkrankheiten

Aufgrund der Entwicklung biochemischer Studien und Analysen der Pathologie der Nieren werden im frühen Kindesalter nachgewiesen.

In der Pädiatrie ist eine genaue Diagnose schwierig. Bei einem Säugling sind eine Reihe von Krankheiten schwer zu unterscheiden, da sie im Fluss der Nephritis ähneln. Daher wird der Nierenschaden bei Säuglingen als Nephropathie bezeichnet.

Diese Erbkrankheiten manifestieren sich bei einem Kind zwischen 1 und 2 Jahren. Schäden an der Filtrationsfunktion des Körpers sind die Grundlage für die Entwicklung von Mineralerkrankungen. Zuerst leiden der Bewegungsapparat und das Nervensystem. Solche Kinder benötigen von Geburt an besondere Betreuung.

Symptome einer Nierenerkrankung

Die Harnwegserkrankung äußert sich in zwei Symptomgruppen: Allgemein und eng, charakteristisch für bestimmte pathologische Prozesse.

Für die Behandlung von Nieren setzen unsere Leser erfolgreich Renon Duo ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Für den Arzt ist das klinische Bild wichtig für eine korrekte Diagnose. Sie können eine Person nicht heilen, ohne den Ort und die Ursache einer Gewebedysfunktion zu bestimmen.

Häufige Symptome sind charakteristisch für eine Vielzahl pathologischer Prozesse: Infektionen, Entzündungen, Onkologie, Stoffwechselstörungen, hormonelle Störungen und so weiter. Die Nieren können überhaupt nicht betroffen sein.

Um urologische Erkrankungen von anderen Gruppen zu unterscheiden, achten Ärzte auf Syndrome - Symptomkomplexe. Die Diagnose basiert auf einer Kombination bestimmter Krankheitsbilder.

Erste Anzeichen

Der Beginn einer Nierenerkrankung wird von allgemeinem Unwohlsein, Schwäche, Müdigkeit, Schläfrigkeit und Stimmungsschwankungen begleitet. Dieser Zustand ist auch charakteristisch für das Auftreten einer Erkältung.

Frühe Symptome sind auch:

  • Schmerzen
  • Störungen beim Wasserlassen
  • Veränderungen im Urin.
  • Temperaturerhöhung.
  • Differenzialer Blutdruck.
  • Übelkeit, Erbrechen.
  • Hautveränderung
  • Geschwollenheit

In den meisten Fällen ist es einfach, Nierenerkrankungen im Anfangsstadium zu heilen. Die Patienten ignorieren diese Symptome jedoch und machen alles auf Müdigkeit oder zeitweilige Unwohlsein zurückzuführen.

WICHTIG! Solche Beschwerden beim Arzt werden von Mädchen im zweiten Schwangerschaftsdrittel angesprochen. Die Arbeit der Nieren verschlechtert sich durch die Kompression der Organe durch die vergrößerte Gebärmutter.

Jedes Unbehagen im Lendenbereich kann auf das Vorhandensein von Urolithiasis hinweisen.

Während der Exazerbation - der Nierenkolik - sind die Schmerzen so heftig, dass eine Person durch den Raum stürzt und keine Haltung findet, um das Leiden zu lindern.

Dieses Syndrom ist ein schreckliches Anzeichen für Durchblutungsstörungen bei Nephronen.

WICHTIG! Bei Osteochondrose sind auch Schmerzen im Lendenbereich charakteristisch. Um diese Krankheiten zu unterscheiden, sollte man sich daran erinnern: Bei einer Läsion der Wirbelsäule lindert die Anwendung einer erzwungenen Haltung das Leiden, bei Nierenkoliken gibt es keine Besserung, eilt eine Person durch den Raum.

Harnstörungen (Dysurie)

Die Verteilung des Harns wird durch Überlappung der Harnröhre oder des Harnleiters gestört. Ein Hindernis kann ein Hämatom, ein Stein oder ein Tumor sein.

Eine Fehlfunktion des peripheren autonomen Nervensystems erlaubt keine Blasenentleerung.

Bei Männern kann eine vergrößerte Prostatadrüse die Harnröhre drücken.

Urin verändert sich

Die Urinfarbe ist auch ein Marker für Nierenschäden.

Hämaturie wird bei Vorhandensein von Steinen, Tumoren oder Entzündungen in den Ausscheidungswegen nachgewiesen.

Wenn sich im anfänglichen Teil des Urins Blut befindet, ist die Harnröhre geschädigt, und im letzten Teil ist die Blase (Blasenentzündung).

WICHTIG! Die Verwendung von angefärbten Lebensmitteln kann auch ein falsch positives Ergebnis der Hämaturie ergeben.

Temperaturanstieg

Hitze verursacht Infektionskrankheiten oder Entzündungen. Nur auf diesen Indikator zu setzen, lohnt sich nicht.

Blutdruck springt

Blutdruckunterschiede können mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems oder mit der Pathologie der Nebennieren einhergehen.

Wenn Nephrone betroffen sind, kann ihre Filterfunktion nicht vollständig implementiert werden. Die Flüssigkeit aus dem Körper wird langsam ausgeschieden und überflutet die Blutbahn. Infolgedessen steigt der Druck bis zu einer hypertensiven Krise.

Wenn die Struktur der Niere zusammenbricht, verschlechtert sich ihre Funktion. Der Filter wird gut durchlässig, Proteine ​​verlassen den Körper und ziehen Wasser nach unten. Infolgedessen fällt der Druck ab.

Diese beiden Mechanismen und verursachen Sprünge des Blutdrucks.

WICHTIG! Wenn die Filtrationsfähigkeit der Nieren beeinträchtigt ist, besteht die Gefahr einer Nierenanämie.

Übelkeit und Erbrechen

Dieses Symptom ist charakteristisch für Pyelonephritis und Nierenkolik. Der Zustand verschlechtert sich durch Vergiftung mit stickstoffhaltigen Verbindungen, die nicht aus dem Körper entfernt werden.

Bei wiederholtem Erbrechen schreitet die Dehydrierung voran. Das zirkulierende Blutvolumen sinkt und folglich der Blutdruck.

Ödem

Extrarenale Symptome sind auch für Patienten mit Nierenerkrankungen charakteristisch: geschwollenes Gesicht und Taschen unter den Augen. Patienten selbst können die Änderungen nicht bemerken. Für Ärzte mit urologischem Profil sind diese Symptome ein deutlicher Hinweis auf die Nierenpathologie.

Vor allem am Morgen treten Schwellungen der Arme und Beine auf. Nachts, während des Schlafes, entspannen sich alle unsere Körpersysteme. Die Nieren sind noch weniger aktiv. Daher läuft der Körper mit Wasser über.

Haut verändert sich

Da die Filtrationsfunktion der Nieren beeinträchtigt ist, können Giftstoffe den Körper nicht verlassen und ihn vergiften. All dies spiegelt sich im Zustand der Haut wider.

Bei Glomerulonephritis sind sie trocken und blass.

Ein gelblicher Farbton zeigt das Leber-Nieren-Syndrom an.

Symptome abhängig von der Verletzung

Jede Krankheit hat ein eigenes Krankheitsbild. Der Arzt macht auf die Beschwerden des Patienten und sein Aussehen aufmerksam. Für einen erfahrenen Spezialisten kann dies ausreichen, um eine Diagnose ohne zusätzliche Untersuchungen zu stellen.

Nephrolithiasis

Die Hauptsymptome sind: Rückenschmerzen, Hämaturie, Eiter im Urin.

Bei einer geringen Größe neigt der Stein wahrscheinlich zur Selbstentladung.

Glomerulonephritis

Es ist eine Nierenerkrankung mit einer primären Läsion der Glomeruli.

  • Reduzierte Urinausgabe.
  • Hämaturie
  • Schwellung des Gesichts.
  • Erhöhter Blutdruck

Manchmal treten häufige Symptome auf: Schüttelfrost, Appetitlosigkeit, Schwäche, Rückenschmerzen.

Pyelonephritis

Diese Nierenerkrankung ist gekennzeichnet durch einen Temperaturanstieg auf 40 ° C vor dem Hintergrund eines akuten Infektionsprozesses. Krankheitserreger sind häufiger Staphylokokken und E. coli.

Typische dumpfe Schmerzschmerzen in der Lendengegend. Allgemeines Unwohlsein: Schwäche, Lethargie, Übelkeit.

Der Patient klagt über häufige Triebe, besonders nachts. Es gibt Schmerzen am Ende des Wasserlassen oder danach. Urin dunkel gefärbt, trüb.

Polyzystische Nierenerkrankung

Dies ist eine angeborene Anomalie.

Bei Säuglingen entwickeln sich die Symptome schnell, der Säugling kann sterben.

Allmählich ersetzen Zysten das gesamte Nierenparenchym, wodurch es seine Funktion nicht erfüllt. Anfangs kann ein Organ krank werden, wenn es unbehandelt bleibt, bewegt sich der Prozess auf die andere Seite.

Nephroptose

Die pathologische Verschiebung der Niere wird von anhaltenden Schmerzen begleitet, die in den Bauchraum ausstrahlen. Bei der Rückkehr des Körpers in seine normale Position verschwindet das Unbehagen.

Der Arzt kann das Tragen von Bandagen (elastischer Verband) im unteren Rückenbereich empfehlen.

Dystopie

Angeborene Fehlbildung, bei der die Lokalisation der Nieren gestört ist. Kann asymptomatisch sein oder mit stumpfen Schmerzen anstelle der Organverschiebung.

Hydronephrose

Ein gestörter Harnabfluss bei einem Patienten kann den Hohlraum der Niere erweitern und Bauchschmerzen verursachen.

Das Wasserlassen ist häufiger und wird von Unbehagen begleitet. Hämaturie wird bemerkt.

Die Leistengegend, der Schritt und die äußeren Genitalien können krank sein.

WICHTIG! Patienten mit Hydronephrose schlafen lieber auf dem Bauch. In dieser Position wird der Urinfluss aus der betroffenen Niere verbessert, der Druck im Bauchraum wird nivelliert und der Schmerz lässt nach.

Nierentuberkulose

Lebendige spezifische Symptome werden nicht hervorgehoben. Im frühen Stadium gibt es allgemeines Unwohlsein, eine Erhöhung der Körpertemperatur auf 37 ° C. Dumpfer Schmerz im unteren Rücken.

Der Patient stellt Harn- und Hämaturiestörungen fest.

Sobald eine Nekrose des Nierenparenchyms einsetzt, tritt ein scharfer, unerträglicher Schmerz auf, der für eine Nierenkolik charakteristisch ist.

Zur Diagnose ist eine Urinanalyse erforderlich, um Mycobacterium tuberculosis nachzuweisen.

Tumorbildung

Krebserkrankungen sind gefährlich latent. Ein Neoplasma für eine lange Zeit kann nicht gefühlt werden. Eine frühzeitige Identifizierung ist nur mit Hilfe der Laborforschung möglich.

In den späteren Stadien dumpfem Schmerz in der Lendengegend. Ihre Intensität nimmt mit dem Kollaps des Tumors dramatisch zu.

Nierenkrebs

Die Erkrankung ist meist asymptomatisch und wird durch Zufall erkannt, wenn der Patient den Arzt aus einem ganz anderen Grund besucht oder während einer medizinischen Untersuchung.

HILFE Krebs - ein bösartiger Tumor aus dem Epithel.

Ihre wichtigsten Anzeichen erscheinen in fortgeschrittenen Fällen. Die Haupttriade der Symptome bei einem Nierentumor

  • Hämaturie insgesamt. Der gesamte Urinanteil ist rot. Die Besonderheit des Merkmals ist, dass es vor dem Hintergrund der vollständigen menschlichen Gesundheit entsteht. Hämaturie kann für lange Zeit verschwinden. In dieser Hinsicht gilt der Patient nicht für die Klinik.

WICHTIG! Nur bei Nierenkrebs können Blutgerinnsel aus der Harnröhre austreten.

  • Tumor Es kann palpiert werden. Kleine Tumore werden durch Ultraschall diagnostiziert.
  • Der Schmerz irgendeiner Natur. Es tritt in 50% der Fälle auf.

Nierenkrebs wird häufig von häufigen Symptomen urologischer Erkrankungen begleitet.

Nierenversagen

Das klinische Bild variiert in Abhängigkeit von den 4 Phasen der Pathogenese:

  1. Schwäche, Schläfrigkeit, Appetitlosigkeit.
  2. Reduzierte tägliche Diurese, Erbrechen, Durchfall. Der Patient ist gehemmt, kann ins Koma fallen. Es besteht die Gefahr einer Lungenentzündung oder Sepsis.
  3. Bei einem unkomplizierten Verlauf erholt sich der Patient. Das klinische Bild ist unscharf.

Mit dem richtigen integrierten Ansatz ist es möglich, Nierenversagen zu heilen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass sich die chronische Natur der Krankheit entwickelt.

Diagnose

Bei Verdacht auf eine Nierenerkrankung sind folgende Untersuchungen erforderlich:

  • Allgemeine und biochemische Analyse von Blut und Urin.
  • Ausscheidungsurographie mit Kontrast.
  • Ultraschall der Nieren.
  • Röntgenaufnahme in zwei Projektionen.
  • CT Es wird hauptsächlich verwendet, um die Lokalisation des Tumors zu bestimmen.

Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung verringert das Risiko von Komplikationen. Wenn die ersten Symptome der Ausscheidungswege auftreten, ist es daher ratsam, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Behandlung

Nach der Diagnose der Krankheit verschreibt der Arzt eine medikamentöse Therapie.

Im akuten Stadium hilft die therapeutische Diätnahrung, die Belastung der Nieren zu reduzieren. Weitere Methoden zur schnellen Erholung des Körpers sind die Einnahme von Kräuter- und Physiotherapie.

HILFE Medizin kann bei Psychosomatik helfen. Dies ist eine alternative Richtung, die den Einfluss von Gedanken auf das Auftreten und den Verlauf von Krankheiten untersucht. Es ist weit verbreitet bei Menschen mit Onkologie und Sterilität.

Nach den Vorstellungen der psychologischen Medizin hängt die Genesung einer Person direkt von ihrer positiven oder negativen psychologischen Einstellung ab.

Leistungsprinzip

hilft, die Nieren zu entlasten und den Zustand des Patienten zu lindern.

Seine wichtigsten Regeln sind:

  • In der Speisekarte sollten kohlenhydratreiche Lebensmittel vorherrschen. Gut reinigt den Hirsekörper.
  • Reduzieren Sie die verbrauchte Salzmenge für die gesamte tägliche Ernährung auf 2 Prisen.
  • Häufige Mahlzeiten (bis zu 5-6 mal täglich) in kleinen Portionen. Kleine Kinder sollten öfter gefüttert werden.
  • Pro Tag nicht mehr als 1,5 Liter Flüssigkeit. Dieser Band umfasst Brühen, Tee und andere Getränke.
  • Beseitigen Sie Alkohol.

Die Liste der verbotenen Lebensmittel: Hülsenfrüchte, Pilze, fetthaltiges Fleisch, würzige Gerichte, geräuchertes Fleisch, Schokolade.

In der postoperativen Phase und auf Höhe der Schmerzen wird nach Ermessen des Arztes ein Fasten verordnet (nicht mehr als ein Tag!). Es reduziert die Belastung der Ausscheidungsorgane.

Drogentherapie

Bei Nierenerkrankungen soll die Ursache beseitigt und die Symptome gelindert werden.

Tabletten helfen nicht immer.

Wenn ein Tumor oder ein Stein in der Niere gefunden wird, müssen Ärzte meist auf eine chirurgische Behandlungsmethode zurückgreifen.

In fortgeschrittenen Fällen mit fortschreitender Komplikationen und Gewebenekrose ist eine Resektion oder Entfernung des gesamten Organs erforderlich.

Kräuter- und Physiotherapie

Neben Medikamenten zur Linderung der Symptome einer Nierenerkrankung und zur Vermeidung von Komplikationen wird die Verwendung bewährter traditioneller Methoden empfohlen.

Optionen für effektive Gebühren:

  • Mehrere kunst. Löffel von Preiselbeeren, Brennnessel, Minze und Maissamen kochen in 1,5 Liter Wasser. Nehmen Sie eine dritte Tasse 2-3 mal am Tag.
  • Die Kollektion umfasst Wacholderbeeren, Löwenzahnwurzeln und Birkenknospen. Ein Esslöffel Kräuter wird in ein Glas kochendes Wasser gegeben und 1-2 Stunden hineingegossen. Nehmen Sie 1 EL. Löffel nach jeder Mahlzeit.

WICHTIG! Bevor Sie Volksmedizin anwenden, müssen Sie einen Arzt konsultieren.

Die Behandlung der Nieren ist mit Hilfe von Soda möglich. Anionen von Kohlensäure entfernen überschüssiges Chlor und Natrium aus dem Körper. Als Folge davon nimmt die Schwellung ab, der Blutdruck sinkt.

Rezept: In 1 Tasse heißem Wasser 1/5 TL Soda hinzufügen. Trinken Sie die Lösung vor dem Essen.

Nach Abnahme der akutesten Phänomene werden physiotherapeutische Verfahren angewendet:

Wenn alle medizinischen Empfehlungen befolgt werden, erfolgt die Genesung schnell und ohne Konsequenzen.

Prävention

Nierenerkrankungen sind äußerst unangenehm. Unerträgliche Schmerzen lenken das Nervensystem des Patienten ab. Die Behandlung der Krankheit ist auch nicht vorübergehend. Jeder ist so konfiguriert, dass er seine Gesundheit beibehält.

Befolgen Sie einige Empfehlungen, um Nierenschäden zu vermeiden:

  • Regelmäßige moderate körperliche Aktivität: Bewegungstherapie, Tanzen, Schwimmen. Dies ist besonders für ältere Menschen wichtig.
  • Die Prävalenz in der täglichen Ernährung von gesunden Lebensmitteln: Gemüse, Obst, Milchprodukte, Fisch.
  • Schwangere sollten den Salzkonsum reduzieren.
  • Sauna Zugang. "Trockene" Wärme regt die Durchblutung der Organe an und verbessert die Filtrationsfunktion der Nieren.
  • Die Verwendung von 1,5-2 Liter Flüssigkeit pro Tag.
  • Die Übernahme der Knie-Ellbogen-Haltung erleichtert die Arbeit der Organe.

Die Prävention von Nierenerkrankungen reduziert sich auf die Aufrechterhaltung eines angemessenen Lebensstils. Um die Gesundheit zu erhalten, lohnt es sich, öfter auf den Körper zu hören: Wenn auch nur geringfügige Symptome einer Nierenschädigung auftreten, sollten Sie sofort Ihren Arzt konsultieren. Mädchen in der Schwangerschaft sollten auf Veränderungen im Harnsystem aufmerksam gemacht werden.

Nierenkrebs Symptome Anzeichen

Nierenkrebs ist ein Neoplasma, das aus malignen Zellen besteht, die in benachbarte Organe metastasieren können. Dies ist die häufigste onkologische Läsion des Nierengewebes.

Die Nieren bestehen wie jedes Organ aus Geweben. Dementsprechend werden Gewebe aus Millionen von Zellen gebildet, die sich in einer bestimmten Reihenfolge befinden. Mit der Entwicklung von Krebs in einer der Nieren treten genetische Anomalien auf, und die Zellen beginnen sich zufällig zu teilen und verlieren die Fähigkeit zur Apoptose.

In der Tat bezieht sich Apoptose auf die Selbstzerstörung von Zellen, die vom Körper programmiert werden, ohne dass interne Inhalte in die Umwelt freigesetzt werden. Das heißt, als Folge einer Fehlfunktion im Körper beginnen bösartige Tumore zu wachsen, was sehr schwer zu stoppen ist. Das Auftreten von Metastasen ist mit der Wanderung mutierter Zellen im ganzen Körper verbunden. Überwachsene bösartige Zellen dringen in die Blutgefäße ein, was Krebs verursacht.

3 Haupttypen von Tumoren

Tumoren können sich im Nierenbecken oder im Parenchym bilden.

Neoplasmen werden in verschiedene Typen unterteilt:

  1. Gutartig - entwickeln Sie sich sehr langsam oder frieren Sie im Anfangsstadium ein. Präsentiert von den folgenden Arten: Adenom, Lipom, Angiomyolipom. Kann allein oder nach einer einfachen Behandlung erfolgen. In einigen Fällen wiedergeboren zu bösartigen, so dass Sie sie nicht ohne Aufmerksamkeit lassen können.
  2. Maligne - verursachen starke Schmerzen und Nierenkrebs. In 9 von 10 Fällen diagnostiziert.
  3. Metastatisch - sekundär, erscheinen nach dem Bewegen der Zellen, die sie aus dem primären Fokus verursacht haben, in das Körpergewebe.

Nierenkrebs hat mehrere histologische Typen - das heißt, er beeinflusst verschiedene Arten von Gewebe. Basierend auf den Merkmalen der erkannten Pathologie wird die Behandlungsmethode ausgewählt. Je nach histologischer Struktur des Tumors gibt es sechs Arten von Nierenkarzinomen:

  1. Granularzelle - gebildet im Parenchym des Organs. Es tritt in 10% der Fälle auf. Am häufigsten bei Mitgliedern der Negroid-Rasse.
  2. Adenokarzinom oder Drüsenkrebs - wächst an Organen mit Drüsenstruktur und Schleimhäuten. Wenn es Metastasen bildet, sind fast alle Organe betroffen.
  3. Chromophob - befindet sich im zentralen Teil der Niere oder ist im Cortex lokalisiert. Diese Form ist selten, nur in 5% der Fälle.
  4. Das Adenokarzinom der Adenokarzinome ist der häufigste Typ. Ein bösartiger Tumor, der schnell an Größe zunimmt, aber im Frühstadium leicht zu behandeln ist. Die Pathologie beginnt sich zu entwickeln, wenn Epithelzellen, die den inneren Hohlraum der Tubuli abdecken und Tubuli sammeln, zu einem neuen Wachstum wiedergeboren werden.
  5. Röhrenkrebs ist eine seltene Form, die Nierentubuli sind betroffen. Schwer zu ertragen, die Prognosen der Ärzte sind meist enttäuschend.
  6. Papillarkrebs ist eine Pathologie der Zellen der Nierenhöhle, die für die Ansammlung und Ausscheidung von Urin verantwortlich ist. Es gibt zwei Typen: mehrere - wenn mehrere Tumorwachstumsherde erkannt werden und eine einzige - wenn es nur einen Neoplasmaherde gibt.

Symptome

In der ersten Phase kann sich eine Person völlig gesund fühlen. Mit der Entwicklung der Pathologie treten jedoch solche Manifestationen auf:

  • erhöhte Körpertemperatur, nicht mehr als zwei Wochen;
  • Rückenschmerzen;
  • Venen unter der Haut befinden sich vergrößert, sind durch die Haut sichtbar;
  • plötzlicher Gewichtsverlust trotz genügend Kalorien;
  • Blut im Urin oder Kot;
  • Erkrankungen der Leber;
  • Blähungen
  • ein Husten, der nicht länger als drei Monate dauert;
  • arterieller Hypertonie;
  • Wenn der Tumor wächst, kann er in der Bauchhöhle gefühlt werden.
  • Im fortgeschrittenen Stadium gibt es Schmerzen in den Knochen, eine Zunahme der Lymphknoten im Hals, einen Zusammenbruch, Schwellungen in den Beinen.

Für eine genaue Diagnose ist Laborforschung erforderlich. Eine Punktionsbiopsie sollte Folgendes aufzeigen:

  1. Erythrozyten erhöhte Werte.
  2. Schmerz in der Seite.
  3. Neue Wucherungen werden palpiert.

Ursachen der Krankheit

Der Prozess der Zellteilung und -erneuerung kann durch Karzinogene, negative äußere Faktoren und Verletzungen gestört werden. Bis heute war es den Wissenschaftlern nicht möglich, die Ätiologie der Onkologieentwicklung zu bestimmen. Es gibt jedoch bestimmte Risikokategorien:

  • häufiger bei Männern diagnostiziert als bei Frauen, meistens im Alter von 55 bis 60 Jahren;
  • Übergewichtige Menschen neigen zur Onkologie;
  • Viruserkrankungen provozieren die Entwicklung von Tumoren;
  • Diabetiker mit Risiko, Menschen, die die Insulinproduktion oder -absorption beeinträchtigt haben;
  • Rauchen löst Krebs aus;
  • Risiko erhöht Bluthochdruck und Einnahme von Medikamenten, die den Druck reduzieren;
  • falsche Ernährung - Missbrauch von Produkten mit chemischen Zusätzen und Konservierungsmitteln, übermäßigem Fleisch und Öl in der Ernährung;
  • Einnahme von Analgetika, zu denen Phenacetin und Diuretika gehören;
  • die schädlichen Wirkungen von ultravioletter oder ionisierender Strahlung;
  • Erbkrankheiten;
  • Arbeiten in gefährlicher Produktion mit gefährlichen Chemikalien.

Diagnose

Es ist wichtig, sich einer Prüfung zu unterziehen. Eine Person kann seit Monaten nicht erraten, dass Nierenkrebs in seinem Körper begonnen hat. Erst nachdem der Tumor eine beeindruckende Größe erreicht hat, fühlt sich der Patient unwohl. Wenn Sie den Tumor nicht schnell loswerden, können sich Metastasen bilden. Das Neoplasma kann nach einer vollständigen Studie nachgewiesen werden:

  • Magnetresonanz-Computertomographie;
  • Blut- und Urintests durchführen;
  • intravenöse Urographie;
  • Biopsie.

Behandlung

Es ist unmöglich, eine solche schwere Krankheit loszuwerden. Die Therapie wird von qualifizierten Onkologen verordnet. Die wirksamste Krebsbehandlung ist heute die Operation. Der Chirurg entfernt das betroffene Organ vollständig. Wenn Krebszellen andere Organe infizieren, werden sie ebenfalls entfernt.

Zur nichtoperativen Entfernung von Sekundärformationen und im Anfangsstadium von Krebs kann eine konservative Behandlung durchgeführt werden:

  • Wachstum von malignen Tumoren durch Kryodestruktion stoppen - Einführung von flüssigem Stickstoff in das Neoplasma sowie Radiotherapie - Radioemission verhindert das Wachstum eines Tumors in der Niere;
  • Neutralisierung von Krebszellen mittels Radiofrequenzablation;
  • Gezielte Therapie - die Einführung spezieller Medikamente.

Wenn der Patient die Operation abgelehnt hat oder die Wahrscheinlichkeit einer Metastasierung verringern möchte, wird ihm eine Chemotherapie verschrieben. Es ist kein Ersatz für eine Operation, aber es hilft bei anhaltender Remission. Zu den Nachteilen der Chemotherapie gehören Nebenwirkungen, einschließlich Haarausfall.

Die Strahlentherapie gegen Nierenkrebs wird mit Röntgen- oder Neutronenstrahlung durchgeführt. Trotz der Tatsache, dass die Methode radioaktiv ist, ist sie effektiv.

Die Immuntherapie hilft, die Abwehrkräfte und die Widerstandskraft gegen Krankheiten zu erhöhen. Es gibt zwei Arten - spezifisch und nicht spezifisch. Der erste umfasst Medikamente, die auf Tumorzellen basieren, und der zweite ist Interleukin und Interferon. Das Essen von frischem Obst und Gemüse verringert die Wahrscheinlichkeit, an Krebs zu erkranken.

Klassifizierung

Jeder Typ wird mit einem bestimmten Index angegeben. Tumore werden durch einen dreistelligen alphanumerischen Code angezeigt. Diese Einteilung ist sehr bequem.

Dekodierung des TNM-Systems:

  1. T - zeigt das Vorhandensein, die Größe und den Ort des Primärtumors.
  2. N - gibt den Grad der Schädigung der Lymphknoten an, wo sich die Pathologie überhaupt entwickelt.
  3. M - beschreibt, wie viel Nierenkrebs Organe durchdrungen hat. Die häufigsten Verletzungsstellen sind Lunge, Knochen.

Stufen

Der Entwicklungsgrad der Erkrankung zeigt das Ausmaß der malignen Läsionen an. Insgesamt gibt es 4 Stufen:

  1. Bildung wächst nicht über das betroffene Organ hinaus - die Niere.
  2. Das Neoplasma keimt eine Nierenkapsel aus, Metastasen nicht.
  3. Metastasierung des Tumors in die Lymphknoten. In einigen Fällen tritt die Keimung in der hohlen unteren oder in der Nierenvene auf.
  4. Das Auftreten von Fernmetastasen, die Keimung des Tumors in benachbarten Organen, das Gewebe der Nebennieren ist nicht betroffen.

In 90% der Fälle kann Krebs vollständig geheilt werden. Im Kampf dagegen sind alle Stadien von Bedeutung - die Diagnose, die korrekte Identifizierung von Anzeichen von Manifestationen und die strikte Einhaltung der Behandlungspläne. Da die Nierenonkologie Symptome aufweist, die den Anzeichen vieler anderer Erkrankungen ähneln, hängt sie stark vom Patienten selbst ab. Eine Person muss das Gefühl haben, dass sein Körper falsch ist, hören Sie auf sich. Bei einer unbekannten Ätiologie der Erkrankung ist es ratsam, verschiedene Diagnosearten zu verwenden. Zum Beispiel Magnetresonanztomographie, verschiedene Urin- und Blutuntersuchungen, Ultraschall, Röntgenstrahlen.

Ein gesunder Lebensstil ist wichtig für die Prävention. Zunächst sollten Giftstoffe aus dem Körper rechtzeitig ausgeschieden werden. Dafür ist eine gute Darmfunktion notwendig. Die Diät sollte sowohl Fette als auch Proteine ​​und Kohlenhydrate sowie alle notwendigen Vitamine und Mineralien enthalten. Bei einem normal arbeitenden Darm bilden sich keine Schlacken, die oft die Ursache der Erkrankung sind.