Nierenreinigung und Verfahrensbedingungen

Die Nieren sind wichtige Organe, die viele Funktionen erfüllen, um die normale Funktion des Körpers aufrechtzuerhalten.

Zunächst filtern die Nieren die Flüssigkeit, lenken sie und entfernen sie aus dem Körper.

Die Nieren halten ständig eine bestimmte Zusammensetzung verschiedener Körperflüssigkeiten aufrecht, normalisieren und halten den Wasserhaushalt aufrecht, regulieren den Säure-Base-Prozess.

Darüber hinaus regulieren die Nieren den Blutdruck auf natürliche Weise, halten die roten Blutkörperchen aufrecht und beeinflussen den Eiweißstoffwechsel.

Damit der Körper ohne Störungen funktionieren kann, müssen die Nieren gereinigt werden.

Zu den Hauptfunktionen der Nieren gehören zwei Hauptfunktionen:

  1. Ausscheidung, die in der Entnahme von Zerfallsprodukten besteht, nämlich Harnstoff, Eiweiß.
  2. Regulatorisch.

Tagsüber durchlaufen die Nieren mehr als 180 Liter Blut. Eine solche Belastung gilt als ziemlich groß, da die Nieren als kleines Organ betrachtet werden. Sie pumpen Blut mit einer Geschwindigkeit von mehr als 1 Liter pro Minute. Die Nieren filtern Giftstoffe, Zerfallsprodukte, nach denen das gereinigte Blut in die Zellen gelangt.

Salze bilden sich und kristallisieren in gesunden Nieren, dies ist ein normaler Vorgang, da Salze über die Nieren ausgeschieden werden. Für den Fall, dass eine solche Funktion der Nieren schwächer wird, setzen sich Salze innerhalb des Organs ab, woraufhin sich Sand und später Steine ​​bilden. Der Sand in den Nieren ist ziemlich klein. Wenn er sich in den Nieren ansiedelt, kann er lange Zeit ignoriert werden. Sand wird gebildet, wenn eine Person falsch isst, meistens werden Proteinnahrungsmittel verwendet.

Sand beginnt sich in den Nieren anzusiedeln, wenn sich eine Person etwas bewegt, sitzt viel, deshalb strömt Blut in die Beckenorgane, einschließlich der Nieren. Blutrauschen verursacht die Bildung von Steinen. Nierensteine ​​können sich aufgrund von Infektionskrankheiten entwickeln, die die Nieren komplizieren, wodurch die Flüssigkeit schlecht gefiltert wird.

Was verschmutzt

Die Nieren arbeiten ohne anzuhalten, pumpen ständig eine große Menge Flüssigkeit und reinigen so das Blut von Giftstoffen und Schlacken. Wenn die Hauptfunktion in den Nieren beeinträchtigt ist, werden sie schwächer und die Zerfallsprodukte setzen sich im Nierenbecken ab, woraufhin sich Sand und später Steine ​​bilden.

Solche Formationen treten in den Nieren auf, wenn eine Person zu viel Fleisch konsumiert, da dieses Produkt proteinhaltig ist und Fleisch auch zur Ansammlung von Toxinen beiträgt. Verschiedene katarrhalische Erkrankungen wirken sich auf die Herabsetzung der Nierenfunktion, Vererbung und schlechte Umweltbedingungen aus.

Wenn die Nieren schlecht arbeiten, stagniert die Flüssigkeit in ihnen, das Herz beginnt schlechter zu wirken und das Sehvermögen nimmt ebenfalls ab. Fehlfunktionen der Nieren führen zunächst zu einem Ödem. Bei diesem Symptom sollte die Nierenreinigung sofort beginnen.

Anzeichen von Nierenverschlackung

Eine Person kann immer verstehen, dass der Zeitpunkt gekommen ist, die Nieren zu reinigen, wie bestimmte Symptome anzeigen:

  • Ein stechender, dumpfer Schmerz tritt in der Sakralregion auf, dieser Ort schmerzt ständig, der Schmerz umschließt den gesamten unteren Rücken, den Bauchbereich.
  • Der Mann uriniert nicht, der Ausfluss ist schwach und schmerzhaft.
  • Eine Schwellung des Gesichts erscheint, es sieht geschwollen aus, vor allem der Bereich unter den Augen.
  • Schmerzen in den Gelenken.
  • Besorgt über häufige Kopfschmerzen.
  • Die Person schwitzt stark, erlebt eine schwere Schwäche, wonach der Körper mit kaltem Schweiß bedeckt ist.
  • Urin wird trüb, es kann sogar Blut aus dem Blut kommen.
  • Das Sehvermögen ist beeinträchtigt, die Augen schmerzen oft, da der Augeninnendruck beginnt.

Reinigungsbedingungen

Es ist verboten, die Nieren zu reinigen, wenn eine Person Blasensteine, akutes Nierenversagen, Pyelonephritis, Nierenzyste, Herzversagen, Schwangerschaft, postpartale Periode, Menstruation, Prostatitis hat. Die Nierenreinigung sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Wie man die Nieren mit Medikamenten und Lebensmitteln reinigt

Das Reinigen der Nieren mit Medikamenten gilt als die effektivste Methode. Medikamente, die bei der Reinigung der Nieren verschrieben werden, können unterschiedlich sein, es hängt davon ab, welches Ziel erreicht werden soll.

Viele Menschen wissen nicht, wie man die Nieren mit Drogen reinigt, welche davon wirksamer sind. Nieren können gereinigt werden, um die Bildung von Steinen zu verhindern, um die bereits gebildeten Steine ​​aufzulösen.

Diuretika

Zu diesen Medikamenten gehören Furosemid, Indapamid, Veroshpiron usw. Es gibt verschiedene Wirkmechanismen, aber der Effekt ist der gleiche. Sie tragen zur schnellen Ausscheidung von Urin bei, mit dem Ergebnis, dass die Nieren schneller arbeiten, Blut destillieren und Giftstoffe entfernen. Es scheint, dass diese Methode die einfachste und zuverlässigste ist.

Der Erhalt solcher Gelder ist jedoch ziemlich riskant, da dies zu Dehydratisierung führen kann. Viele dieser Medikamente entfernen Kalium, so dass die Rücksprache mit einem Spezialisten und das Testen erforderlich sind. Der Entzug von Kalium kann zu Schwäche führen und zu Herzversagen beitragen. Viele Medikamente verursachen Nebenwirkungen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und können den Zustand von Menschen mit Diabetes erheblich verschlechtern.

Drogen, die Steine ​​auflösen

Meistens beginnt die Nierenreinigung, nachdem die Leber gereinigt wurde. Menschen können gleichzeitig die Nieren reinigen und die Leber reinigen, was meistens bei Urolithiasis geschieht.

Nierensteine ​​lösen sich selten unter Einwirkung von Medikamenten auf, dies ist nur im Anfangsstadium möglich. Meist werden die Steine ​​entweder nicht berührt und der Arzt beobachtet den Patienten ständig oder es wird eine Operation durchgeführt, um sie zu beseitigen. Für Medikamente, die Steine ​​zerstören, gehören CystoTransit und Gortex.

Vorbereitung

Vor der Reinigung der Nieren muss der Körper richtig eingestellt werden.

Experten empfehlen, einige einfache Regeln zu befolgen:

  • Nach der Reinigung von Darm und Leber müssen die Nieren vollständig gereinigt werden. Solche Organe sind im Laufe des Lebens verschmutzt. Nachdem sie gereinigt wurden, beginnt sich der Körper allmählich zu aktualisieren.
  • Ändern Sie die Diät. Es ist notwendig, nur pflanzliche Nahrung zu sich zu nehmen. Vor der Reinigung ist es nicht möglich, würzige, fetthaltige Lebensmittel, auch geräucherte, salzige, Fischprodukte zu essen. Es ist notwendig, das Brot aus Kleiemehl, Obst, Gemüse, Milchsuppen und Fleisch zu verlassen. Das Essen sollte ohne Salz gedünstet werden.
  • Eine Woche vor der Nierenreinigung empfehlen Experten die Einnahme von Kräuterbädern. Besonders nützliches Bad aus einem Schachtelhalm.
  • Während der Reinigung müssen Sie sich mehr bewegen, es ist besser, zu laufen oder Übungen zu machen.

Reinigungsschritte

Bevor Sie die Nieren reinigen, müssen Sie sich auf dieses Ereignis vorbereiten.

Das Löschen besteht aus mehreren grundlegenden Schritten, die befolgt werden müssen:

  • Mögliche Kontraindikationen erkennen, Fachinspektion durchlaufen lassen.
  • Wählen Sie eine der Reinigungsmethoden.
  • Bereiten Sie sich auf die Reinigung vor, essen Sie mehr Pflanzennahrung, trinken Sie mehr Flüssigkeiten.
  • Befolgen Sie den grundlegenden Reinigungsprozess, dh das Entfernen von Sand oder Steinen.
  • Befolgen Sie die Empfehlungen während der Erholungsphase nach der Reinigung.

Besonderheiten der Ernährung bei der Nierenreinigung

Während der Nierenreinigung ist es notwendig, richtig zu essen, dies ist eine der Hauptanforderungen, mit der Sie das gewünschte Ergebnis erzielen können:

  • Während des Reinigungszeitraums sollten Lebensmittel in kleinen Portionen eingenommen werden. Nur in diesem Fall werden alle Lebensmittel verdaut und es erfolgt keine Schlackenbildung. Sie können nicht vor dem Schlafengehen zu Abend essen.
  • Jeden Tag müssen Sie mehr frisches Gemüse und Obst essen.
  • Eines der Tage der Reinigung muss entladen werden. Zu diesem Zeitpunkt wird nur Wasser getrunken.
  • Während der Reinigungsphase ist es notwendig, möglichst viel grünen Tee, Kompott und Saft zu trinken.
  • Es ist notwendig, mehr Milch, Sauerrahm, Hüttenkäse zu konsumieren. Produkte sollten nicht fett sein.
  • Es wird empfohlen, Brot mit Kleie, Gemüseeintopf und Müsli zu essen.

Wie man die Volksheilmittel der Nieren reinigt

Die Nieren können zu Hause auf vielerlei Weise gereinigt werden. Jeder von ihnen besteht darin, eine große Flüssigkeitsmenge zu verwenden, um die harntreibende Wirkung der Nieren zu beschleunigen, so dass Sand und kleine Steine ​​in kurzer Zeit austreten.

Wenn eine Person nicht weiß, wie man die Nieren mit Medikamenten reinigt, wird die Verwendung bewährter Volksmethoden empfohlen.

Mumiy löst sich in Wasser auf. Durch den Geruch ähnelt Mumie Harz und wird seit der Antike in der Medizin verwendet. Bei der Reinigung der Nieren wird eine Lösung dieser Substanz verwendet. Bereiten Sie es so vor: 3 g Mumie löst sich in 3 Liter Wasser auf. Nehmen Sie die Lösung 30 Minuten vor den Mahlzeiten bis zu 4-mal täglich 25 ml ein. Es sollte gemäß dem Schema behandelt werden - 10 Tage nach Erhalt der Mumie, 3 Tage Ruhezeit. Der Kurs endet, wenn eine Person 15 Gramm Substanz verwendet. Es ist notwendig, die Nieren eine Woche lang mit Wassermelone zu reinigen, während die Diät nur aus Wassermelone und Schwarzbrot bestehen sollte. Zwischen den Mahlzeiten müssen Sie Wasser trinken.

Während dieser Zeit kann der Urin trüb werden, ein gutes Zeichen, dass der Sand entfernt wird. Kräuterpräparate sind wirksam bei der Reinigung der Nieren. In Apotheken können Sie vorgefertigte Nierengebühren kaufen. Häufig verwendete Abkochung von Oregano, Brennnessel, Bärentraube, Schachtelhalm, Salbei. Sie lindern Entzündungen, wirken harntreibend. Wenn eine Person nicht weiß, wie man eine Abkochung macht und wie man die Nieren reinigt, können Sie die Anweisungen auf der Packung lesen.

Sie können die Nieren mit einem heißen Bad reinigen. Sie sollten jeden Tag eingenommen werden, die Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen. Das Wasser wird mit einer Infusion oder Abkochung von Schachtelhalm versetzt, es entspannt die Muskeln und fördert das aktive Wasserlassen. Bei einem Besuch in Bädern oder Saunen wird die Verwendung eines heißen Besens aus Eiche oder Birke empfohlen.

Gegenanzeigen

Nieren können bei folgenden Erkrankungen nicht gereinigt werden.

  • Nierenzyste, Zystitis, Pyelonephritis.
  • Prostatitis
  • Zustand nach Schlaganfall, Herzinfarkt.

Es wird empfohlen, während der Nierenreinigung mehr als 3,5 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Die Rate eines gewöhnlichen Menschen beträgt 2 Liter pro Tag, bei erkrankten Nieren steigt die Rate um ein Vielfaches.

Die Wasserreinigung beginnt am Morgen, es ist notwendig, 2 Gläser gereinigtes Wasser in kleinen Schlucken zu trinken. Es wird angenommen, dass die besten Nieren mit Schmelzwasser gereinigt werden, da sich ihre Zusammensetzung ändert.

Vorbereitungen zur Reinigung der Nieren

Wenn Sie sich Sorgen über Schwellungen oder Schwellungen unter den Augen machten, sich unwohl und müde fühlten und Ihre Haut eine graue Tönung angenommen hat, ist es in diesem Fall notwendig, den Körper mit darin angesammelten Giftstoffen und Schlacken zu verfolgen. Das häufigste Nierenproblem sind Steine, die aus verschiedenen Gründen auftreten können, vor allem aber aufgrund von Unterernährung. Eiweißnahrung, Mehl, Getreide sowie Fische wie Sprotten, Heringe und Sardinen führen zum Verstopfen des Körpers und zu Nierensteinen. Die Hauptursache für dieses Problem ist jedoch die Bildung übermäßiger Mengen an Harnsäure im Körper, die die Nieren und den gesamten Körper stark schädigen: Herz, Gelenke und Muskeln, Harnwege, Blut und Gehirn.

Gesunde Nieren sind für die Behandlung von Blutkrankheiten unerlässlich. Jeden Tag sterben eine große Anzahl von roten Blutkörperchen in unserem Körper, und es sind die Nieren, die für die Entfernung aus dem Körper verantwortlich sind. Kranke und kontaminierte Nieren können dies nicht.

Es sollte beachtet werden, dass die Behandlung und Reinigung der Nieren ein ziemlich langer Prozess ist, der normalerweise mindestens sechs Monate dauert und manchmal mehrere Jahre dauern kann. Daher sollten Sie die Behandlung nicht unterbrechen und die ersten Ergebnisse sehen, da die Krankheit nach einer Weile mit neuer Kraft zurückkehren kann.

Volksheilmittel für die Nierenreinigung

Das Hauptprinzip aller Methoden der Nierenreinigung besteht darin, die Konzentration löslicher Substanzen durch Erhöhung des Urinvolumens zu reduzieren. Um dies zu erreichen, sollten Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt eine große Menge Flüssigkeit trinken, da Sie den normalen Kreislauf der Urinkonzentration unterbrechen müssen, der während des Schlafes am intensivsten ist. Es ist ratsam, während der Wachphase jede Stunde ein Glas Flüssigkeit zu trinken und vor dem Schlafengehen 1-2 Gläser zu trinken, um das Wasserlassen in der Nacht zu erreichen. Es ist auch hilfreich, Mineralwasser zu trinken. Die sechsfache Aufnahme von Mineralwasser in einer Menge von 1,2-1,5 Litern wird hauptsächlich bei Erkrankungen des Harntraktes verordnet. Wasser sollte langsam und in kleinen Schlucken getrunken werden, da diese Rate die Reflexphase der Wasserwirkung erhöht. Die Dauer dieser Behandlung beträgt ca. 3-4 bis 5-6 Wochen. Es ist zu beachten, dass die Auflösung des Steins unter Einwirkung chemischer oder pflanzlicher Zubereitungen von einer reichlichen Ausscheidung von Salzen aus den oberen Harnwegen und verstärkten Schmerzen begleitet wird. Daher ist es während dieser Zeit erforderlich, eine erhöhte Menge an Flüssigkeit und Mitteln zu verwenden, die den Krampf der glatten Muskulatur lindern und den Harnleiter entspannen.

Reinigt die Nierenwassermelonendiät perfekt. In der Regel wird diese Methode einmal im Jahr im August-September angewendet, wenn Wassermelonen reifen. Für eine ganze Woche sollten nur Wassermelonen und Roggenbrot gegessen werden. Wenn eine solche Diät beobachtet wird, kann eine Schwäche auftreten und der Urin wird trüb, was darauf hindeutet, dass Sand aus dem Körper entfernt wird. Wassermelonendiät dauert ungefähr 2 Wochen. Sie können auch Wassermelonenschalen zubereiten, die im Ofen gewaschen, gehackt und getrocknet werden müssen. Im Winter und Frühling, wenn es keine frischen Wassermelonen gibt, kann man wunderbaren diuretischen Tee brauen. Die Wirkung dieser Behandlung wird nicht schlechter sein.

Um die Nieren zu reinigen, ist es systematisch notwendig, die Tage der Gurke zu fasten. Während der ganzen Woche müssen Sie frische Gurken essen und tagsüber etwa 1,5 kg Gurken essen. Denken Sie daran, dass Salz auf keinen Fall unmöglich ist. Um in dieser Zeit keinen anstrengenden Hunger zu empfinden, kann man pro Tag drei gebackene Kartoffeln (in Uniform) essen. Sie werden auch ohne Salz und Öl gegessen. Um den Reinigungseffekt zu verstärken, empfiehlt es sich, ein Glas schwaches, leichtes Gerstenbier zu trinken. Es sollte beachtet werden, dass Sie eine Stunde lang nicht essen können, bevor Sie Bier trinken, und eine Stunde nach der Einnahme. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, Tee aus Thymian zu trinken. Um es zuzubereiten, sollten Sie einen halben Teelöffel Gras mit einem Glas kochendem Wasser aufbrühen und eine Stunde lang darauf bestehen, sich abseihen, und dann eine Stunde vor dem Schlafengehen einnehmen. Das Ergebnis dieser Reinigung der Nieren können Sie einen Monat lang sehen.

Hagebutte ist das wahre Elixier für Nierenkrankheiten und andere Krankheiten. Um es zu kochen, müssen Sie eine Wurzel von einer gewöhnlichen Hagebutte nehmen, hacken und kochen. Für 6 Gläser Wasser benötigen Sie etwa ein Glas gehackte Wurzel, und Sie müssen kochen, bis 2/3 des ursprünglichen Volumens übrig sind. Die resultierende Infusion kann jederzeit verwendet werden. Am besten wechseln Sie vor dem Essen, während des Essens und nach dem Essen auf leeren Magen. Erwachsene müssen bis zu 4 Gläser pro Tag trinken und Kinder - bis zu 2 Gläser. Eine solche Abkochung kann bis zur Genesung getrunken werden, es ist jedoch ratsam, nach einem 20-tägigen Kurs eine 10-tägige Pause einzulegen.

Zur Reinigung des Körpers eignen sich gut Zitronen, Petersilie und Honig. Zwei Zitronen müssen gewaschen und durch einen Fleischwolf gesprungen werden. Dann zwei gehackte Petersilie und zwei Esslöffel Honig dazugeben und mischen. Nehmen Sie dieses Werkzeug auf leeren Magen zu einem Esslöffel. Während der Behandlung muss die gesamte vorbereitete Mischung verbraucht werden.

Birkenknospen, die ein natürliches Pathogen- und Diuretikum sind, wirken wunderbar. Sie müssen einen Esslöffel Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser einfüllen, wickeln und in dieser Form 2 Stunden lang beharren. Dieses Werkzeug sollte 1-2 Wochen lang dreimal täglich in ein halbes Glas eingenommen werden.

Cranberry gilt als starkes Diuretikum. Es hat eine antimikrobielle Wirkung und kann zur Verhinderung der Nierensteinbildung verwendet werden. Um dies für 2 Wochen zu tun, wird empfohlen, 2 kg Preiselbeeren zu verwenden, die in gleiche Teile aufgeteilt werden. Sie können auch Honig hinzufügen.

Perfekt reinigen Sie die Nieren von Giftstoffen kann Leinsamen verwendet werden. Es ist notwendig, einen Esslöffel Saatgut mit einem Glas Wasser zu gießen und zum Kochen zu bringen. Die Konsistenz der fertigen Brühe sollte dem Gelee ähneln und mit Wasser verdünnt werden. Brühe trinken Sie alle zwei Stunden ein halbes Glas, Sie können auch Zitronensaft hinzufügen.

Reinigt gut die Nierenkomplex-Kerosinlotionen und die Diuretika von Heilpflanzen (kann in der Apotheke erworben werden). In diesem Fall erreichen Sie eine schnellere Freisetzung von Nierensteinen. Es ist jedoch erwähnenswert, dass dies zu starken Schmerzen führen wird, sodass Sie auf Schmerzmittel sowie heiße Fußbäder mit Senf zurückgreifen müssen.

Eine Abkochung von Klette hat eine ausgezeichnete festigende, heilende und aktivierende Immunität. Um eine solche Lösung herzustellen, sollten 2 bis 4 Esslöffel getrocknete, gehackte Wurzeln über 800 ml kochendes Wasser gegossen und dann zum Kochen gebracht werden, wobei die Hälfte der Flüssigkeit eingedampft wird. Dann müssen Sie 2-3 Esslöffel Honig abseihen und hinzufügen. Das Gerät wird dreimal täglich in ein halbes Glas und vor dem Zubettgehen ein Glas eingenommen.

Vorbereitungen zur Reinigung der Nieren

Auf dem heutigen Markt gibt es eine Vielzahl von Medikamenten zur Reinigung der Nieren. Grundsätzlich achten wir nicht auf sie, da dies Vorbereitungen für die chemische Synthese sind. Daher stellen wir nur diejenigen fest, die auf natürlicher Basis produziert werden.

Das Präparat zur Reinigung der Nieren Cysto Transist besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen. Kamille und Schachtelhalm wirken entzündungshemmend und krampflösend, der Bergsteigervogel löst Nierensteine ​​auf und Extrakte aus Cranberry und kanadischer Goldrute haben präventive Eigenschaften.

Ein weiteres hervorragendes Medikament ist Cyston. Es besteht vollständig aus natürlichen Inhaltsstoffen und hilft, Steine ​​aus den Nieren zu entfernen.

Das Medikament Gortex wird auf Basis der Wurzel eines Hortensienbaums hergestellt. Dieses Werkzeug reguliert den Wasser-Elektrolytmetabolismus im Körper perfekt, wodurch die Bildung von Steinen verhindert wird. Der nächste Wirkstoff Nephroleptin wird auf der Basis von Propolis-Extrakt und 5 Heilpflanzen (Preiselbeeren, Ringelblume, Bärentraube, Knöterich und Süßholz) hergestellt. In der Regel wird das Medikament gegen Urolithiasis und Blasenentzündung, Pyelonephritis und Nephrose eingesetzt.

Uro Lax basiert auf Cranberry-Extrakten, Hortensien, Maisseide und anderen Heilpflanzen. Das Medikament verhindert die Bildung von Steinen, reduziert die Entzündung des Urogenitalsystems und stabilisiert auch Stoffwechselprozesse.

Denken Sie daran, dass vor einem Reinigungsprozess unbedingt ein Fachmann des entsprechenden Profils konsultiert werden muss.

Arzneimittel werden häufig in der Reinigungspraxis eingesetzt. Sie werden sehr oft bei der Darmreinigung empfohlen, etwas weniger häufig bei der Leberreinigung. Bei der Reinigung der Nieren sind dann auch Medikamente sehr beliebt. Leider können sie oft mehr schaden als helfen...

Nierenreinigung, Drogen: Was ist das?

Wenn Sie eine medizinische Reinigung der Nieren durchführen möchten, werden die von Ihnen angewendeten Medikamente von Ihnen abhängig von ihrer Wirkung ausgewählt. Sie können eines von zwei Zielen verfolgen: Entweder das Auftreten von Steinen verhindern oder vorhandene Steine ​​auflösen. Dementsprechend achten Sie im ersten Fall auf Diuretika und im zweiten Fall auf Arzneimittel zum Auflösen von Steinen. Betrachten Sie ihre Auswirkungen auf den Körper getrennt.

Diuretika (Diuretika)

Solche Artikel wie Furosemid (aka lasix), Indapamid, Hypothiazid, Veroshpiron usw. sind im „Gentleman's Set“ derer zu finden, die sich selbst reinigen. Sie gehören alle zu verschiedenen pharmakologischen Klassen und verhalten sich unterschiedlich, aber der Endeffekt ist der gleiche. Sie aktivieren die Ausscheidung von Urin, was bedeutet, dass die Nieren das Blut besser filtern und die daraus extrahierten Toxine wegwerfen. Diese Reinigung der Nieren ist auf den ersten Blick nur gut.

Diese Medikamente haben jedoch Nachteile:

1. Ihre Wirkung ist zu stark, um sie ohne Dehydratisierungsrisiko zu nehmen.

2. Die meisten von ihnen scheiden Kalium intensiv aus. Arzneimittel mit einer solchen Wirkung eignen sich nicht zur Reinigung der Nieren, da die Folgen ihrer Einnahme sehr unangenehm sein können (Schwäche, Herzrhythmusstörungen, Lähmungen).

3. Tabletten können andere Nebenwirkungen haben. Einige Medikamente zur Reinigung der Nieren verschlechtern den Zustand von Patienten mit Diabetes, andere können Übelkeit und Erbrechen verursachen und so weiter.

Die Präparate lösen Steine ​​auf:

Die Nieren beginnen sich normalerweise zu schälen, nachdem die Leber bereits gereinigt ist. Menschen, die gleichzeitig an einer Urolithiasis und einer Gallensteinerkrankung leiden, führen jedoch gleichzeitig eine gleichzeitige Reinigung der Leber und der Nieren von Steinen durch. Zumindest glauben sie, dass sie das tun...

Die Skepsis in dieser Situation ist berechtigt: Tatsache ist, dass Phytolysin und andere Wirkstoffe in geringem Maße wirken und auf einige Arten von Zahnstein nicht wirken. Leider ist es nicht immer möglich, die Nieren von Steinen zu reinigen.

Im Allgemeinen sollten Menschen mit bereits vorhandenen Steinen Leber und Nieren nicht zumindest allein reinigen. Sie müssen fragen, um die Situation des Arztes einzuschätzen. Vielleicht brauchen Sie überhaupt keine Medikamente, sondern andere Methoden: entweder nur Beobachtung oder ernsthafte Behandlungsmaßnahmen wie eine Operation.

Kann man also die Nieren mit Drogen reinigen?

Nein, auf jeden Fall ist es unmöglich. Die Reinigung der Nieren aus Steinen ist unwirksam, und die Verhinderung ihrer Bildung mit Diuretika ist hinsichtlich ihrer eigenen Gesundheit zu gedankenlos und zu streng.

Sie können eine andere Option anbieten: Verwenden Sie die pflanzlichen Mittel. Cranberry-Abkochung, ein Getränk aus den Blättern der Preiselbeere, Wassermelonen-Peeling sind die Möglichkeiten, die für fast alle Menschen verwendet werden können.

Aber diese wundervollen Rezepte haben ihre eigenen Kontraindikationen:

1. Urolithiasis

2. Allergien gegen die verwendeten Mittel

4. Verstöße gegen den Wasser-Salz-Stoffwechsel.

Sie müssen also nur von denen verwendet werden, die keinen der aufgeführten Staaten haben.

Verschiedene Reinigungsmethoden werden am besten mit der Einnahme des Drug Transfer Factor kombiniert. Dies ist ein Werkzeug, das eine starke immunmodulatorische Wirkung mit absoluter Sicherheit besitzt (selbst Allergien entwickeln sich nicht dazu!). Es verbessert und lenkt die Immunität in die richtige Richtung, was sich unmittelbar auf die Funktionen aller Organe auswirkt, die schneller mit der eigenen Reinigung fertig werden.

Die Nieren zu Hause reinigen

Hallo an alle! Oft werden Leser meiner Seite gebeten, einen Artikel über die Nierenreinigung zu schreiben. In diesem Artikel finden Sie sehr erschwingliche, harmlose Techniken sowie die Antwort auf die Frage: Wie reinigen Sie die Nieren mit Volksmitteln?

Achtung! Obwohl die vorgeschlagenen Werkzeuge und das Folk vor der Reinigung der Nieren unbedingt mit Ihrem Arzt besprochen werden sollten.

1. Reinigung der Nierengurke

Das allererste, erschwingliche Werkzeug mitten in der Gurkensaison - Reinigung der Gurkenausgabetage.

Meine Freunde haben es bereits geschafft, diese Prozedur durchzuführen, und es ist einfach für sie geworden! Natürlich ist es ziemlich schwierig, eine Woche lang eine Gurkendiät zu halten, aber es ist möglich!

Tagsüber, von 7 bis 23 Uhr, essen Sie 1, 5 kg frische Gurken ohne Salz. Um nicht vor Hunger zu "sterben", können Sie Kartoffeln essen, 3 Stück, in der Haut gebacken, ohne Öl, Salz. Um den Darm besser reinigen zu können, darf man 1 (ein) Glas Bier mit niedrigem Alkoholgehalt trinken.

Die Ergebnisse der Reinigung werden nicht sofort sichtbar, aber in einem Monat wird ein unglaubliches Gefühl von Leichtigkeit und Komfort entstehen. Vor dem Schlafengehen können Sie eine Abkochung von Bogorodskaya-Gras (Thymian) trinken. Nehmen Sie 1 Teelöffel Gras, gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein, lassen Sie es eine Stunde lang stehen, nachdem Sie es filtriert haben, und trinken Sie eine Stunde vor dem Schlafengehen.

Ich möchte feststellen, dass die Nierenerkrankung demjenigen folgt, der Negativität unterliegt, und Ängsten. Lassen Sie all dies fallen, auch wenn Sie geistig leben und sich im Leben freuen!

2. Warum muss ich die Nieren reinigen?

Die Nieren spielen wie die Leber die Rolle eines Filters und entfernen Giftstoffe, Schadstoffe, Toxine und Schleim aus dem Körper. Sie haben keine Zeit, all dies mit dem Urin zu verbannen, also beginnen sich die Kieselsteine ​​und der Sand zu bilden. Das Schlimmste sind Steine. Sie blockieren den Weg des Urins, dann gibt es starke Schmerzen.

Die Extraktion einiger Steine ​​unterliegt nur dem Skalpell des Chirurgen. Daher ist es manchmal wichtig, die Nieren zu reinigen und Sand und Schleim zu entfernen. Schleim kann auch die Kanäle verschließen und Schmerzen verursachen. Es wird empfohlen, das Reinigungsverfahren zweimal pro Jahr durchzuführen, um die Bildung von Steinen zu verhindern.

3. Methode der Nierenreinigung mit Wassermelone

Die Tatsache, dass Wassermelone zur Reinigung der Nieren verwendet wird, ist seit langem bekannt. Wassermelonenkost ist am erschwinglichsten und produktivsten. Aber laufen Sie nicht sofort, um Wassermelonen zu kaufen, um Giftstoffe loszuwerden.

Es gibt keine ernsthaften Kontraindikationen für die Wassermelonenreinigung:

- anomaler Harnabfluss, - angeborene Störungen des Urogenitalsystems, - Nephrolithiasis, Nephropathie, - Prostataadenom, - Pyelonephritis-Exazerbation, - Diabetes, - Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (möglicherweise Perforation des Ulkus), - mit Phosphatitis, - Herzerkrankungen chronisches Nierenversagen - mit Steinen in Form von Korallen, da ihre scharfen Kanten den Harnleiter beschädigen können.

Wie Sie sehen können, gibt es eine ganze Reihe von Kontraindikationen.

Und ich möchte auch denjenigen raten, die sich entschließen, eine Reinigung zu Hause durchzuführen, um Ammoniak, Baldrian oder andere Herzmittel zu bekommen.

Führen Sie dieses Verfahren nicht alleine durch, Sie benötigen möglicherweise Hilfe.

Und jetzt die Diät selbst.

Es ist wichtig zu wissen, dass die beste Zeit für die Reinigung 17 bis 21 Stunden beträgt. Gießen Sie warmes Wasser in das Bad, setzen Sie sich und essen Sie Wassermelonen mit Roggenbrot. Wassermelonen können so viel wie möglich gegessen werden. Nach einer Weile beginnen Sie mit starkem Wasserlassen, es wird Sand geben. Warmes Wasser lindert Schmerzen.

Eine Woche Reinigung und Sie werden den Sand los. Nach 2 Wochen müssen Sie die Operation wiederholen, dann beginnen die Steine ​​zu gehen. Es besteht die Gefahr, dass der Stein im Harnleiter stecken bleibt und akute Schmerzen verursacht. Steine ​​werden erst nach der 3. Reinigungswoche verlassen.

Ich denke, nur die risikoreichsten, gesunden Menschen können sich auf diese Diät einlassen. Meine Aufgabe ist es zu warnen!

Sie haben sofort eine Frage: Was sollen die Nieren außer den Wassermelonen noch gereinigt werden?

4. Reinigung der Nieren mit Leinsamen

4.1 Methodennummer 1

Leinsamen ist in der Lage, das Problem der Bildung von Sand, Steinen leicht und effektiv zu lösen. "Müll" mit Leinsamen loszuwerden ist eine sanfte, schmerzfreie Methode.

Was brauchst du dafür:

- Nehmen Sie 5 EL. Löffel Leinsamen, - 4 EL. Löffel Birkenblätter (trocken), - 1 EL. Löffelknöterich, Schachtelhalm, - 3 EL. Löffel sammeln lag in einer Thermoskanne, - gießen Sie 0,5 Liter heißes Wasser, um 2 Stunden zu bestehen.

Trinken Sie ein Glas morgens auf leeren Magen, das zweite am Abend vor dem Zubettgehen. Der Kurs dauert fünf Tage. Warten Sie nicht schnell auf das Ergebnis, müssen Sie hart arbeiten. Wenn Sie diese Methode zum ersten Mal akzeptieren, wenden Sie sie 1 Mal in 2 Monaten an. Es ist sehr nützlich, vor allem wenn Sie Sand loswerden.

4.2 Methodennummer 2

Eine weitere Methode zur Reinigung mit Leinsamen. 1 Teelöffel Samen in einen Emailtopf geben, 200 ml heißes Wasser einfüllen, 3 Minuten in einem ruhigen Feuer kochen lassen, 2 Stunden abgedeckt stehen lassen, dann abseihen. Es ist notwendig, bei 0, 5 EL zu trinken. alle 2 Stunden, 2 Tage. Sie können Zitronensaft hinzufügen.

5. Reinigung der Nieren mit Preiselbeeren

Ich kann Ihnen die "köstliche" Methode sagen, um "Junk" loszuwerden. Um dies zu tun, nehmen Sie frische, Sie können gefrorene Beeren, Preiselbeeren oder Preiselbeeren (3 kg). Jeden Tag, unmittelbar nach dem Aufwachen, müssen Sie 1 EL essen. Beeren, so weiter für 15 Tage. Beeren können mit einem Teelöffel Honig gesüßt werden.

6. Reinigung der Knospen mit Tannenöl

Die Freisetzung von Nierensteinen ist ein komplizierterer Prozess. Versuchen Sie es mit Tannenöl. Das Rezept ist so alt, dass es nicht mehr bekannt ist, seitdem es in Russland verwendet wurde.
Nimm 20 Gramm. Tannenöl und eine Reihe von Kräutern: Zitronenmelisse, Oregano, Knöterich, Salbei - jeweils 20 g.

Bevor Sie mit dieser Methode beginnen, müssen Sie sich 7 Tage lang vegetarisch ernähren. Trinken Sie am 7. Tag, 30 Minuten vor den Mahlzeiten, einen Aufguss der oben aufgeführten Kräuter und fügen Sie 5 Tropfen Tannenöl hinzu. Es ist notwendig, mit Hilfe eines Strohhalms zu trinken, damit die Zähne intakt bleiben. Der Kurs dauert 7 Tage, 3-mal täglich.

7. Medizinische Präparate zur Reinigung der Nieren.

Kann man mit Medikamenten reinigen, die von der Pharmaindustrie hergestellt werden? Es stellt sich heraus, dass es solche Drogen gibt. Nennen wir die am besten zugänglichen von ihnen.

Cysto Transist - ein Medikament mit natürlichen Inhaltsstoffen wird auch als Prophylaktikum eingesetzt.

Tsiston fördert die Entfernung von Nierensteinen.
Gorteks-verhindert die Bildung von Steinen.

8. Kräuterreinigung

8.1. Bärentraube

Lassen Sie uns Drogen und versuchen Sie, Kräuterinfusionen zu reinigen.

Erste Abkochung von Bärentraube.

- Nehmen Sie Bärentraube 1 EL. Löffel - gießen Sie 1 EL. kochendes Wasser - bestehen Sie 20 Minuten - verwenden Sie dreimal täglich 2 EL. Löffel für 15 Minuten vor den Mahlzeiten содерж

8.2 Haferflockengelee

Versuchen Sie zu Hause, Haferflockenpudding herzustellen. Sie reinigen nicht nur den Filter Ihres Körpers, sondern sättigen ihn auch mit verschiedenen nützlichen Vitaminen.

Nehmen Sie echten Hafer in die Schale, spülen Sie ihn ab und bedecken Sie ihn mit etwas Wasser. Das Feuer anzünden, kochen lassen, das Feuer reduzieren, weiter kochen, bis es gar ist. Wenn gekocht, durch ein Sieb gehen, das ist Gelee. Trinken Sie alles für 2 Tage, ohne Salz und Zucker, Sie können nur Honig hinzufügen.

8.3 Birkenknospen

Welches Gras reinigt am besten? Meine Leser schlagen vor, Kräuter zu sammeln, da jedes Gras für seine eigene Sphäre verantwortlich ist - entzündungshemmend, harntreibend, beruhigend.

Nehmen Sie für dieses Verfahren 200 Gramm. Kräuter: Birkenknospen, Birkenblätter, Brennnesselblätter, Preiselbeeren, Schachtelhalm, Veilchen, Dill, Wacholder, Holunder, Oregano. Sie können eine dieser Kräuter abkochen lassen, nehmen Sie aber lieber 5 oder 6. Nehmen Sie 3 EL. Löffel Kräuter oder Kräuter, in eine Thermoskanne geben, 0, 5 Liter sehr heißes Wasser gießen, 40-50 Minuten stehen lassen, filtrieren, 1 EL trinken. Auf leeren Magen am Morgen 1 Tasse vor dem Schlafengehen. Kurs - 3 Wochen

9. Entsorgung von Salzen

Wir haben verschiedene Methoden kennen gelernt, um unseren natürlichen Filter von Sand und Steinen zu befreien. Lassen Sie uns zur Salzreinigung übergehen. Es wird empfohlen, vor jedem Eingriff einen Einlauf zu machen, und viele meiner Leser raten, Abführmittel zu verwenden. Dies ist nicht so belastend wie ein Einlauf.

9.1 Methode "von Dr. Newman"

Es gibt viele Techniken, aber wir werden uns auf die Methode "nach Dr. Newman" konzentrieren. Verdünne in 100 ml Wasser 1 EL. Ein Löffel Salz, englisch genannt, füge Saft von 2 Zitronen hinzu, füge gekochtes Wasser hinzu, trinke. Gießen Sie nach einer halben Stunde 0,5 Tassen Orangensaft, fügen Sie 0,5 Tassen gereinigtes Wasser hinzu und trinken Sie. Trinken Sie diese Mischung den ganzen Tag, alle 30 Minuten.

Wenn Sie sich krank fühlen oder Kopfschmerzen haben, duschen Sie sich. Nach diesem Verfahren ist es ratsam, drei Tage lang zu buchen.

9.2 Tibetische Sammlung

Viele haben von der tibetischen Sammlung gehört, und viele haben sie selbst erlebt. Zufrieden mit den Ergebnissen!

Tibetische Kollektion: Kamillenblüten, Johanniskraut, Immortelle, Birkenknospen, Erdbeerblatt, alles mit 100 g., Mix. Nehmen Sie 2 EL. Löffel namens Mischung, gießen 2 EL. kochendes Wasser, bestehen Sie Nacht in einer Thermoskanne. Trinken Sie nach einem Frühstück von 200 ml bis die Sammlung vorbei ist.

Die Zusammensetzung hilft dabei, Arteriosklerose, Übergewicht, schlechtes Gedächtnis, verlängerte Nephritis, Cholezystitis, Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Osteochondrose zu beseitigen.

10. Ein paar Worte zu Antibiotika.

Antibiotika sind nicht ungefährlich!

Viele Menschen greifen bei jeder Krankheit zu Antibiotika ohne ärztliche Verordnung. Und es ist für den Menschen nicht so harmlos, wie es scheint.

Wie wird der Körper nach Antibiotika freigesetzt? Eine solche Frage interessiert ausnahmslos alle!

Antibiotika können zu einer Zeit hunderte von guten Bakterien töten. Somit beginnt das übermäßige Wachstum unerwünschter Bakterien.

Um Antibiotika aus dem Körper zu entfernen, müssen Sie zuerst den Darm reinigen. Nehmen Sie dazu jeden Morgen 2 Tabletten Aktivkohle ein.

Eine andere einfache, aber gute Möglichkeit ist, morgens ein Glas kaltes, nicht gekochtes Wasser zu trinken. Um Salze, die nach der Einnahme von Antibiotika auftreten, in Schlacken zu überführen, in 1 EL. Wasser (gekocht) nehmen Sie 1 TL. Honig, Apfelessig, trinken Sie den Aufguss nur am Morgen.

Trinken Sie abends 1 Tasse Kefir, um Giftstoffe zu entfernen. Sie können die Mikroflora mit allen Milchprodukten wiederherstellen.

Und jetzt "Eine wunderbare Methode zur Reinigung von Leber und Nieren" von Professor Neumyvakin:

Zum Abschied möchte ich folgendes anbieten: Verwenden Sie diese einfachen Empfehlungen. Empfehlen Sie jedem, den Artikel zu lesen, abonnieren Sie jedoch meinen Blog, um die einfachsten Behandlungsmethoden zu erfahren.

Nierenreiniger

Kräuter zur Behandlung von Nieren

Seit vielen Jahren versuchen Nieren zu heilen?

Leiter des Nephrologischen Instituts: „Sie werden staunen, wie einfach es ist, Ihre Nieren zu heilen, indem Sie sie jeden Tag einnehmen.

Kräuter für die Nieren werden nicht nur dazu beitragen, die Gesundheit des natürlichen Filters des menschlichen Körpers zu erhalten, sondern ihn auch von schädlichen Substanzen zu reinigen, den Entzündungsprozess zu beseitigen und eine Infektionskrankheit zu beseitigen. Kräuter zur Behandlung von Nieren werden, falls erforderlich, verwendet, um Steine ​​zu zertrümmern und zu entfernen, die die Lumen der Nierenkanäle blockieren. Krankheiten, die erfolgreich mit Nierengebühren behandelt werden, unterteilt in Entzündungen, Infektionen und Autoimmunerkrankungen. Eine solche Therapie beruht auf der Tatsache, dass Heilkräuter zur Reinigung der Nieren Wirkstoffe enthalten und zur Entfernung von Kalksteinen beitragen.

  1. Merkmale der Therapie
  2. Therapie entzündlicher Erkrankungen
  3. Nierenschmerzen bei Nierenerkrankungen
  4. Drogenbehandlung und Kräutermedizin

Merkmale der Therapie

Kräuter für die Nieren helfen, verschiedene Beschwerden, die mit dem Entzündungsprozess zusammenhängen, zu beseitigen, und bewirken eine Wirkung:

Für die Behandlung von Nieren setzen unsere Leser erfolgreich Renon Duo ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

  • antimikrobielle;
  • entzündungshemmend;
  • krampflösend;
  • immunmodulatorisch;
  • Diuretikum

Bei der Anwendung von Kräutern zur Entzündung der Nieren müssen Sie bestimmte Regeln beachten:

  1. Kontinuität Die Akzeptanz von Heilmitteln und deren Unterbrechung ist strengstens untersagt. Die Therapie der Nierenerkrankung dauert zwei Wochen bis zu einem Monat. Dies hängt von der Schwere der Erkrankung und den Merkmalen des Patienten ab.
  2. Sequenz Die Behandlung von Nieren mit Kräutern ist besonders wichtig in der Remissionsphase, und während der Verschlimmerung der Krankheit wird eine medikamentöse Therapie durchgeführt. Es ist wichtig, Heilkräuter als Mittel zur Vorbeugung zu verwenden.
  3. Systemempfang Behandeln Sie Nieren Volksheilmittel, angesichts der Wirkung, die sie haben. Einige Heilpflanzen wirken tonisierend, andere stärken. Die Medikation für Kräuterknospen wird in strenger Reihenfolge und in Übereinstimmung mit den Vorschriften unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt.
  4. Dosierung Die Zubereitung der medizinischen Zusammensetzung zu Hause impliziert die Verwendung von 1 EL. l trockene Rohstoffe als Einzeldosis. Wie für die Blätter - es ist ungefähr 5 g und zerdrückte Rhizome - 8 g.
  5. Individueller Ansatz Bei der Kräutertherapie werden nicht nur die Merkmale der Krankheit und die Reaktion des Patienten, sondern auch das Alter des Patienten berücksichtigt.

Kinder zwischen einem und zwei Jahren dürfen nur 1/8 der Dosis einnehmen, Patienten zwischen 25 und 60 Jahren können eine volle Dosis einnehmen.

Bei der Entscheidung, welche Kräuter zur Behandlung der Nieren eingesetzt werden, sollten Sie besonders auf die Qualität der Rohstoffe achten, die zur Herstellung der Arzneiformulierungen verwendet werden. Ärzte empfehlen den Kauf von Kräutern nicht auf den Märkten oder bei privaten Händlern.

Es ist besser, Rohstoffe in der Apotheke zu kaufen, wo jede Packung eine vollständige Liste der Kräuter enthält, die in der Nierenkollektion enthalten sind. Außerdem wird eine detaillierte Beschreibung der Wirkung angegeben. Mögliche Nebenwirkungen und die Folgen einer Überdosierung werden aufgelistet. Die Annotation beschreibt, wie man eine zu Hause hergestellte medizinische Zusammensetzung richtig einnimmt, welche Dosis einem Patienten eines bestimmten Alters verabreicht werden darf.

Therapie entzündlicher Erkrankungen

Mit Kräutern gegen Nierenentzündung als Medikament kann man den Zustand des Patienten deutlich verbessern, die Ursache der Entzündung beseitigen und den Patienten von Schmerzen befreien.

Zu den Erkrankungen, die zu Hause mit Kräutern und entzündungshemmenden Mitteln behandelt werden, die für die Nieren nützlich sind, gehören:

  • Pyelonephritis;
  • Nephritis;
  • Glomerulonephritis.

Entzündungshemmende Gebühren trinken bei Blasenentzündung und Urethritis.

Diese Gebühren beinhalten:

  1. Birkenknospen, entzündungshemmend, antimikrobiell und antibakteriell. Darüber hinaus trägt eine zu Hause zubereitete medizinische Zusammensetzung zur verbesserten Entfernung von Urin bei, um die Nieren zu reinigen. Die Rohstoffsammlung findet im späten Frühjahr statt. Die Trocknung erfolgt unter natürlichen Bedingungen. Für die Zubereitung einer medizinischen Zusammensetzung in Form von Tinktur verwenden Sie 1 Teil getrocknete Rohstoffe und 5 Teile medizinischen Alkohol. Beharren Sie mindestens zwei Wochen vor der Sonne. Nehmen Sie 1 TL. 3. R. / D. vor dem Essen. Die Behandlung dauert 21 Tage, eine Pause - 14 Tage.
  2. Nierentee wird zur Behandlung von Nierenentzündungen verwendet, wobei zwei obere Blätter und eine Niere verwendet werden, um ein therapeutisches Getränk zuzubereiten. Sie sammeln die Rohstoffe in der Mitte des Sommers, vyalyatieren die Sonne 3 Tage lang und trocknen dann schnell in der hellen Sonne oder in einem speziellen Trockner. Kidney Tee ist ein hervorragendes krampflösendes Mittel, es wirkt harntreibend, entzündungshemmend und antibakteriell. Bestehen Sie 4 Dosen Rohstoffe, die 72 Stunden mit einem Liter kaltem Wasser gefüllt sind. Nehmen Sie alle 4 Stunden in 100 ml zwei Wochen lang.
  3. Knöterich ist ein Gras, das in jedem Garten oder Stadtpark gefunden werden kann. Das daraus hergestellte Medikament kann mit einem ausgeprägten Entzündungsprozess getrunken werden, um Steine ​​zu zerdrücken und zu entfernen, Nierenschmerzen und Harnverhalt. Mit ihm können Sie Nierenerkrankungen und andere Nierenerkrankungen heilen, wenn Sie zwei Wochen lang ein Dekokt zu Hause trinken. Zur Vorbereitung werden 2 Dosen trockenes Rohmaterial benötigt, um bei niedriger Hitze 10-15 Minuten zu kochen und mit einem Kreis aus kochendem Wasser zu füllen. Nehmen Sie eine Abkochung 3 S./D. 2 EL. l

Jede heilende Nierensammlung, die zur Beseitigung des Entzündungsprozesses verwendet wird, wirkt aufgrund der Einbeziehung von Kräutern und Pflanzen, die reich an ätherischen Ölen sind, antiseptisch.

Bei der Behandlung von Erkrankungen, die mit dem Entzündungsprozess in den Nieren zusammenhängen, sind Bärentraube und Wegerich, Kamille und Maisside, Schachtelhalm und Chicorée, Kümmel und Dill als unverzichtbar anerkannt. Die Sammlungen dieser Kräuter genießen das wohlverdiente Vertrauen von Ärzten und Patienten, sind hochwirksam.

Nierenschmerzen bei Nierenerkrankungen

Kräuter zur Reinigung der Nieren sind ein wirksames Werkzeug, wenn Sie Steine ​​zerdrücken oder Sand von den Nieren entfernen müssen. Der beste Weg, um mit dem Problem umzugehen, ist eine rechtzeitige Behandlung. Dies kann mit Hilfe von Heilpflanzen erfolgen, genauer gesagt, mit Tees aus diesen.

Kräuter gegen Nierenschmerzen werden nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet, da ihre Aufnahme nicht immer mit einer medizinischen Behandlung vereinbar ist und für die Erkrankung im akuten Stadium strengstens verboten ist.

Die Entfernung von Sand und Steinen aus den Nieren geht mit starken Schmerzen einher, um das Leiden des Patienten zu lindern:

  1. Infusion von Pfefferwasser. Für die Zubereitung ist es erforderlich, 3 Dosen trockener Rohstoffe in eine Thermoskanne zu gießen und mit 1,5 Tassen kochendem Wasser kochendes Wasser darauf zu gießen. Sie können es nach 3 Stunden trinken. Um den Schmerz loszuwerden, müssen Sie eine halbe Tasse Infusion mit 3 P / D einnehmen. auf nüchternen Magen.
  2. Unmittelbar vor der Verwendung wird ein halblanger Sud mit krampflösenden und analgetischen Wirkungen hergestellt. Eine Dosis Rohstoffe wird mit einem Glas Wasser gegossen und 3-5 Minuten gekocht. Trinken Sie vor dem Essen mindestens 3 mal warm.
  3. Die Rhizome der Krappfärbung - ein ausgezeichnetes Krampflösungsmittel. Die daraus hergestellte Brühe verstärkt die Peristaltik des Nierenbeckens und ist darüber hinaus nützlich, weil sie antiseptisch wirkt.
  4. Die Kräutersammlung, bestehend aus Melissa, Johanniskraut, Lindenblüten, Baldrianwurzel, ist ein gutes Antiseptikum und krampflösend. Gekochter Tee hilft bei der Beseitigung von Schmerzen, wenn Sand freigesetzt wird, und zerquetscht Steine. Trinken Sie diesen Tee dreimal täglich für eine Woche und befreien Sie sich von Schmerzen und Nierenkoliken.

Die Zerkleinerung von Steinen und Sand erfolgt nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes. Es ist unmöglich, bei den ersten Manifestationen einer Nierenkolik eine Entscheidung über die Notwendigkeit zu treffen, medizinische Dekokte zu erhalten. Welche Kräuter den Zustand des Patienten lindern können und welche Kräuter ihn nur verschlimmern, weiß ein erfahrener Spezialist. Eine unsachgemäße Behandlung kann die Verschlimmerung der Krankheit und die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen verursachen.

Drogenbehandlung und Kräutermedizin

Die weit verbreitete Verwendung der Pillen aus den Nieren bei Kräutern, die hochwirksam sind, die minimale Anzahl von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Kräuterpräparate werden Kräuterpräparate genannt, und der Name selbst legt nahe, dass natürliche Inhaltsstoffe zu ihrer Herstellung verwendet werden.

Nierentabletten verschrieben für:

  • Nierenkolik;
  • geschwollen;
  • Schmerzen unterschiedlicher Intensität;
  • das Auftreten von Blut im Urin;
  • Harnverhalt;
  • schmerzhaftes Wasserlassen

Die am häufigsten verschriebenen Medikamente für verschiedene Formen der Nierenpathologie sind:

Alle bestehen ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen und haben daher praktisch keine Gegenanzeigen.

Bei der Herstellung der meisten davon werden ätherische Öle als Bindemittel verwendet, die sich durch eine hohe Wirksamkeit auszeichnen und eine starke antiseptische Wirkung besitzen.

Die Kräuter und Pflanzen, aus denen sich die Arzneimittel zusammensetzen, werden so ausgewählt, dass durch den Einsatz von Arzneimitteln in kürzester Zeit ein positives Ergebnis erzielt werden kann. Einige von ihnen enthalten Spurenelemente, die die Rolle von Diuretika spielen und die antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Heilkräutern signifikant verbessern.

Oft behandeln wir Nierenerkrankungen, wenn der Schmerz bereits aufgetreten ist und sich Ödeme entwickelt haben, wobei die Bedeutung eines solchen Ereignisses als Prävention vergessen wurde. Heilkräuter und auf ihnen basierende Medikamente sind ein hervorragendes Präventivmittel, und viele von ihnen sollten bereits bei den ersten Anzeichen der Erkrankung eingesetzt werden. Als vorbeugende Maßnahme gegen entzündliche oder infektiöse Erkrankungen der Nieren und die Bildung von Steinen oder Sand sollten Sie regelmäßig Kräutertees, frisch gepresste Beerensäfte und aus Beeren zubereitete Fruchtgetränke trinken. Eine wichtige vorbeugende Maßnahme ist eine gesunde Ernährung.

Es ist notwendig, den Zustand ihrer eigenen Gesundheit genau zu überwachen, auf die Qualität des Urins zu achten, Schwellungen an Händen und Füßen zu bemerken und deren Erscheinen vor Erschöpfung oder übermäßiger Bewegung zu verwerfen. Regelmäßiger Konsum von Tee oder Dogrose-Brühe, Zitronenmelisse und Hypericum zum Tee tragen dazu bei, Schwellungen zu vermeiden und das Risiko von Nierensteinen zu verringern.

Medikamente zur Behandlung von Nierenerkrankungen

Zuerst müssen Sie die Symptome und die Behandlung identifizieren, um die geeignete Krankheit zu wählen. Es ist unmöglich, dies alleine zu tun, und es wird empfohlen, sich an einen Spezialisten zu wenden. Welche Pillen der Arzt verschreibt, werden sie helfen, das festgestellte Problem effektiv zu lösen.

Alle bekannten Medikamente zur Behandlung von Nieren werden in folgende Typen unterteilt:

  • Diuretikum;
  • Analgetika;
  • antibakteriell;
  • Antispasmodika;
  • Zahnsteinlösungsmittel.

Diuretika

Um Steine ​​aus den Nieren sowie Sand zu entfernen, verschreiben Fachleute Medikamente, die die Urinproduktion und -entnahme aus dem Körper fördern. Durch das Wasserlassen werden die Nieren schneller geklärt und der Patient erholt sich.

  • Aldacton;
  • Veroshpiron;
  • Furosemid;
  • Hypothiazid;
  • Ethacrynsäure;
  • Bufenox;
  • Spironolacton;
  • Mannit;
  • Hydrochlorothiazid.

Kaliumsparende Spironolacton-, Aldacton- und Veroshpiron-Medikamente zur Langzeitanwendung. Zuordnen zu trinken, wenn die Krankheit in einem frühen Stadium erkannt wird. Haben Sie einen kumulativen Effekt, der sich in 1-2 Tagen bemerkbar macht.

Furosemid, Etacrynsäure, Bufenox - schnell wirkende Loop-Medikamente zur Behandlung starker Sehschwellen und zur Regulierung des Nierendrucks. Nur in stationärer Behandlung für Nierenschmerzen akzeptiert. Entfernen Sie die unangenehmen Symptome innerhalb von 15 Minuten. Die Behandlung mit Medikamenten dieser Gruppe zu Hause ist ein gefährliches Ungleichgewicht der Substanzen im Körper.

Hypothiazid und Hydrochlorothiazid sind Mittel, die zur Thiazidgruppe gehören. Nach der Einnahme kommt das Ergebnis in 1-2 Stunden. Entfernen Sie keine Nährstoffe aus dem Körper beim Wasserlassen.

Mannitol - gehört zu den osmotischen Medikamenten gegen Nierenschmerzen. Es wird zur Verschlimmerung von Krankheiten eingesetzt. Nach der Verbesserung des Zustands des Patienten wird die Behandlung der Nieren mit diesem Wirkstoff beendet.

Gefährliche Folgen der häufigen Einnahme dieser Mittel sind das Austreten von Kalzium aus dem Körper, das Auftreten eines Schläfrigkeitszustands, eine gestörte Menstruation bei Frauen und eine Verschlechterung des Stoffwechsels. Daher sollten diese Medikamente zur Behandlung von Nieren nur auf Empfehlung eines Arztes verwendet werden.

Analgetische Verwendung

Zu dieser Medikamentengruppe gehören Mittel, die anästhesieren und entzündungshemmende Funktionen ausüben.

Liste der Schmerzmittel in den Nieren:

  • Aspirin, Citramon, Diclofenac - eine Gruppe von NSAID-Analgetika (nichtsteroidale Entzündungshemmer). Schmerzen lindern und Entzündungen reduzieren. Sie werden nicht länger als 2 Wochen eingenommen, andernfalls können sie sich im Körper anreichern und die Leistung des Gastrointestinaltrakts beeinträchtigen.
  • Analgin, Tempalgin, Nurofen, Panadol - eine Gruppe von Antipyretika, dh einfache Schmerzmittel für die Nieren. Der Hauptwirkstoff in solchen Medikamenten ist Analgin. Schmerzzeichen schnell entfernen.

Analgetika sollten nur gemäß den beigefügten Anweisungen angewendet werden.

Antibakterielle Mittel

Wenn die Grundlage für Nieren- und Harnwegsinfektionen eine Infektion ist, kommen antibakterielle Arzneimittel zur Rettung. Die Haupteigenschaft dieser Fonds besteht in der Bekämpfung schädlicher Bakterien, Mikroorganismen und verschiedener Pilzarten.

Nierentabletten mit antibakterieller Zusammensetzung:

  • Morphocyclin;
  • Pyranosid;
  • Levorin;
  • Nitrobenzol;
  • Methacyclin;
  • Polymyxin;
  • Decapent;
  • Rifampicin;
  • Kalium- und Novocain-Salze.

Die Kursdauer beträgt ungefähr 14 Tage. Um ein wirksames Ergebnis in der Behandlung mit anderen Arzneimitteln zu erzielen. Arzneimittel haben Aktionsmerkmale und Verträglichkeit mit anderen Arzneimitteln. Daher wird der zu behandelnde Spezialist speziell für die Einnahme festgelegt.

Für die Behandlung von Nieren setzen unsere Leser erfolgreich Renon Duo ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Die Verwendung von krampflösenden Medikamenten

Nierenkrämpfe neutralisieren, Unannehmlichkeiten lindern.

In 2 Typen unterteilt:

  • myotrope Wirkungen;
  • neurotrope Wirkungen.

Myotropic - bewirken mit Hilfe von Wirkstoffen eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur.

  • Otilonia Bromid;
  • Pinaveriumbromid;
  • Mebeverin;
  • Drotaverinum;
  • Atropinsulfat

Neurotrop - verlangsamt die Nervensignale, die an die Fasern von Muskelgruppen geleitet werden. Die den Harnkanal umgebende Muskelgruppe entspannt sich und der Schmerz lässt nach.

Neurotropika:

  • Atropinsulfat;
  • Scopolamin;
  • Hyoscinbutylbromid;
  • Metacinchlorsyl.

Auch häufige krampflösende Tabletten zur Schmerzlinderung:

Wenn Nierenkolik als wirksames Mittel der kombinierten Wirkung gilt:

Kalkül Lösungsmittel

Dies sind Medikamente, die die Auflösung und Entfernung von Sand sowie von Nierensteinen auf pflanzlicher Basis fördern.

Cyston ist eine Zubereitung, die solche Pflanzen enthält wie:

  • verrückter wunde;
  • Mumie;
  • Saxifrage;
  • Onosma;
  • Didimocarpus-Öl;
  • Strohblume

Angezeigt zur Verwendung zur Entfernung von Infektionen der Harnröhre, der Blase und der Nieren.

Canephron H - enthält Liebstöckelwurzel, Rosmarin und Kentauri. Experten empfehlen die Einnahme von Canephron H, um Salze in den Nieren aufzulösen, harntreibend zu wirken und den Fluss wichtiger Nährstoffe zu verbessern. Pflanzliche Inhaltsstoffe sind keine süchtig machenden und gefährlichen Kontraindikationen, daher werden sie von Kindern mit Nierenerkrankungen verwendet.

Zusammen mit diesen Medikamenten werden Tabletten verwendet, die Kalksteine ​​auflösen, wie:

Phytolysin - kombiniert die Eigenschaften eines antiseptischen, entzündungshemmenden und diuretischen Mittels. Die Zusammensetzung umfasst Petersilie, Schachtelhalmstaub, Goldrute, Liebstöckel und andere pflanzliche Substanzen.

Cystanal - Patienten trinken dieses Medikament, um Steine ​​zu verflüssigen, wenn ihre Nieren wund sind.

Rovatinex wird als Nierenpille, bei Urolithiasis und als prophylaktische Maßnahme empfohlen, um die Bildung von Steinen im Harntrakt zu verhindern. Arzneimittel werden aus natürlichen Pflanzenmaterialien hergestellt. Es wird von Ärzten als eine der effektivsten pflanzlichen Nierenpillen empfohlen.

Die Verwendung von therapeutischen Kerzen

Neben Pillen zur Entzündung der Nieren werden Kerzen verwendet.

Welche Medikamente werden in Form von Kerzen hergestellt:

  • Palin ist ein antibakterieller Wirkstoff. Gültig nach 1-2 Stunden nach Gebrauch. Es ist gut zu verwenden, um zu verhindern, als Alternative zu Medikamenten für die Nieren. Sehr wirksam bei entzündlichen Prozessen in der Blase;
  • Phytokristall №5 - zur Behandlung chronischer und akuter Nierenerkrankungen. Natürliche Bestandteile entfernen schädliche Substanzen aus dem Körper durch das Harnsystem. Kerzen anwenden sollte innerhalb von 10 Tagen für 1-2 Stücke in 24 Stunden sein.

Chinesische vorbereitungen

Viele Patienten sind an Fragen interessiert: Wie können kranke Nieren behandelt werden? Kann alternative Medizin helfen? Es gibt eine spezielle Produktgruppe - chinesische pflanzliche Arzneimittel zur Behandlung von Nierenerkrankungen:

  • Shiba Wei Heziliniao Wang;
  • Zeshiton;
  • Sanjin Pian;
  • Jingshilin

Bevor Sie diese Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um gefährliche Folgen zu vermeiden.

Vitamine

Zur Unterstützung des Körpers bei der Behandlung von Nierenerkrankungen verschrieb die Einnahme von Vitaminen. Gegenanzeigen für den Gebrauch sind Harnwegssteine. Das beliebteste Vitamin ist "Askorutin". Es unterstützt das Immunsystem, das die zur Behandlung von Nierenerkrankungen verschriebenen Medikamente zerstören kann. Die Behandlung dauert 21 Tage.

Vorbereitungen zur Beseitigung der Nierenerkrankung

In Übereinstimmung mit den Symptomen der Krankheit werden Medikamente freigesetzt, die helfen, solche Krankheiten zu heilen:

  • Nierenkolik;
  • Nierenhypertonie;
  • Nierenzyste;
  • Nierenversagen usw.

Nierenhypertonie zeichnet sich durch einen starken Druckanstieg in den Blutgefäßen aus. Die Behandlung sollte besonders sorgfältig durchgeführt werden, da diese Krankheit die Durchblutung des Gehirns, die Arteriosklerose der Blutgefäße und Herzversagen verursachen kann. Behandlungsmedikamente und deren Name:

Renale Koliken treten als Zeichen einer renalen Pathologie auf. Die Quelle kann eine Blockade des Harnkanals mit Sand, Blutgerinnseln und Steinen sein. Gebrauchte Medikamente:

Nierenversagen kann in zwei Formen vorliegen:

Um die Formen der Krankheit zu erkennen, wird empfohlen, sich einer umfassenden medizinischen Untersuchung zu unterziehen. Medikamente zur Behandlung von Nierenversagen:

Die polyzystische Nierenerkrankung wird mit komplexen Arzneimitteln und einer speziellen Diät behandelt. Symptome zur Linderung der Symptome:

Hydronephrose - Schwellung des Nierenbeckens und Quetschen von Blutgefäßen tritt aufgrund eines gestörten Harnflusses auf. Nierenatrophie tritt auf. Zusammen mit chirurgischen Eingriffen verschriebene Medikamente:

  • Urodan;
  • Magnesiumoxid;
  • Methenamin;
  • Nitroxolin;
  • Ampicillin;
  • Hydrochlorothiazid.

Diabetes und Nierenkrankheiten

Diabetes mellitus ist eine Kontraindikation für die Behandlung bestimmter Nierenerkrankungen. Arzneimittel zur Behandlung von mit Diabetes kompatiblen Nieren:

Sie stabilisieren den Blutdruck und reinigen das Blut.

Trinken Sie nur mit dem Rat eines Arztes.

Video: Die häufigsten Nierenerkrankungen

Welche Medikamente sollten Sie nehmen, wenn die Nieren weh tun?

8. Januar 2018 Vrach

Schmerzen im unteren Rücken weisen auf eine Fehlfunktion des Harnsystems hin. Wenn Beschwerden auftreten, wird empfohlen, einen Arzt zur Diagnose zu konsultieren. Wenn wir diese Maßnahme vernachlässigen, besteht das Risiko schwerwiegender Komplikationen. Nur ein Arzt kann nach Erhalt der Ergebnisse eine wirksame medikamentöse Therapie vorschreiben.

Wann soll ich mit der Behandlung beginnen?

Maßnahmen zur Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems sollten im Anfangsstadium des Fortschreitens der Erkrankung getroffen werden. Eine Reihe charakteristischer Symptome weist darauf hin. Die Nierenprobleme unterscheiden sich. Daher sollten Sie die Art der Erkrankung sorgfältig prüfen, um das richtige Medikament zu wählen.

Es ist darauf zu achten, dass Schmerzen im Nierenbereich von folgenden Symptomen begleitet werden:

  • Beschwerden beim Wasserlassen;
  • Unwohlsein und Schwäche;
  • Fieber und Müdigkeit;
  • Blutdruck erhöhen.

Das auffälligste Symptom ist die Nierenkolitis, die durch das Auftreten von akuten und kurzfristigen Schmerzen im unteren Rücken gekennzeichnet ist. Erleichterung tritt auch bei Änderung der Körperposition nicht auf. Es gibt Übelkeit und Erbrechen. Der Allgemeinzustand verschlechtert sich und der Patient erlebt Müdigkeit.

Bitte beachten Sie, dass es fast unmöglich ist, den genauen Lokalisierungsbereich zu bestimmen und sich selbst zu diagnostizieren. Ein ähnliches Krankheitsbild kann bei Erkrankungen des Darms und der Organe des weiblichen Fortpflanzungssystems auftreten. Schmerzen in der Lendengegend sind charakteristisch für Erkrankungen der Leber und der Wirbelsäule. Ähnliche Symptome treten bei Entzündungen des Blinddarms auf (Vermiformprozess des Blinddarms).

Deutliche Anzeichen einer Nierenerkrankung

Unabhängig davon kann die Nierenerkrankung durch die charakteristischen Merkmale bestimmt werden:

  1. Häufige Toilettenbesuche, wenn Urin in kleinen Portionen ausgeschieden wird.
  2. Schwieriges und eher seltenes Wasserlassen.
  3. Verringerung des Urinvolumens und Änderung der Farbe.
  4. Das Vorhandensein verschiedener Verunreinigungen im Urin wie Blut oder Eiter.
  5. Das Auftreten von Ödemen im Gesicht oder in den unteren Extremitäten.

Nierenerkrankungen treten vor allem vor dem Hintergrund von Infektionskrankheiten auf, insbesondere wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Zu den begleitenden Faktoren gehören die Verletzung des unteren Rückens und die Unterkühlung.

Nierenpathologie

Um das richtige Medikament für Nierenschmerzen auszuwählen, sollten Sie zuerst die Art und Art der Erkrankung bestimmen:

  1. Pyelonephritis Entzündung des Nierenbeckens, die von starken Schmerzen begleitet wird.
  2. Glomerulonephritis. Die Quelle des Entzündungsprozesses - Glomeruli. Starke Schmerzen in der Lendengegend, akut
  3. Nephroptose Bei Auslassung einer oder beider Nieren treten starke Schmerzen und Nierenkoliken auf.

  • Nierenversagen Es ist durch eine Funktionsstörung des Organpaares gekennzeichnet. Begleitet von erhöhtem Blutdruck und starken Schmerzen.
  • Nierenkrebs. Maligne Degeneration des Nierengewebes, die im Anfangsstadium der Entwicklung keine charakteristischen Symptome aufweist. Sie wird in der Regel im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert.
  • Gutartige Erziehung (Fibrom, Adenom). Begleitet von dem Auftreten von Schmerzen. Andere Symptome fehlen.
  • Urolithiasis. Unbehagen tritt auf, wenn die motorische Aktivität aufgrund der Bewegung von Steinen oder Sand entlang der Harnwege auftritt.
  • Die Behandlung wird abhängig von der Diagnose verordnet. Verwendete Medikamente bekämpfen nicht nur die Anzeichen des pathologischen Prozesses, sondern stellen auch die Nierenfunktion wieder her.

    Wie entferne ich Schmerzen in den Nieren?

    Bei der konservativen Therapie von Erkrankungen des Organpaares des Harnsystems werden Schmerzmittel und Antispasmodika zur Schmerzlinderung eingesetzt. Um die bestehenden Verletzungen zu korrigieren, verschreibt der Arzt andere Arzneimittel, deren Wirksamkeit auf die Verbesserung der Nierenfunktion, die Verringerung der Entzündung und die Normalisierung des Harnabflusses abzielt.

    Ordnungsgemäße Verwendung von Antispasmodika

    Rückenschmerzen treten vorwiegend als Reaktion auf die Bildung von Kalkeln oder aufgrund von Problemen mit der Ableitung des Urins auf. Um einen solchen Zustand zu beseitigen, sollte das Lumen der Harnwege erweitert werden, wodurch das Entfernen von Steinen in die Blase erleichtert wird. Diese Aufgabe wird perfekt mit antispasmodisch wirkenden Medikamenten bewältigt. Ihre Wirksamkeit zielt darauf ab, die glatten Muskeln zu entspannen und Krämpfe in den Harnleitern zu beseitigen.

    Unter den beliebtesten krampflösenden Medikamenten sollte hervorgehoben werden:

    Diese Medikamente gehören zur myotropen Gruppe. Sie werden auf der Basis einer aktiven Komponente wie Drotaverin entwickelt. Medikamente mit krampflösender Wirkung kommen mit Nierenkoliken nicht zurecht. In diesem Fall müssen andere Medikamente verwendet werden.

    Bei akuten Schmerzen empfehlen Experten die Einnahme von krampflösenden Mitteln gegen Entzündungen. Zu den effektivsten gehören Baralgin, Spazmalgon und Revalgin. Bei Beschwerden im unteren Rückenbereich verschreiben Ärzte Spazgan oder Baralgetas. Es wird empfohlen, 1-2 Tabletten pro Tag zu trinken oder intramuskulär in Form von Injektionen zu verabreichen. Nierentabletten sollen Symptome beseitigen und die Ursache für die Entwicklung des pathologischen Prozesses im Körper bekämpfen.

    Was nehmen Analgetika?

    Zur Schmerzlinderung werden Analgetika eingesetzt, die in zwei Gruppen unterteilt werden können:

    1. Antipyretika auf Basis von Dipyron oder Paracetamol. Zu den wirksamsten Schmerzen in den Nieren gehören Nurofen, Analgin und Tempalgin.
    2. NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente). Sie wirken nicht nur fiebersenkend und schmerzstillend, sondern entlasten auch den Entzündungsprozess im Nierenbereich. Diese Gruppe umfasst Askofen, Indomethacin und Diclofenac.

    Narkotische Analgetika werden nur bei schmerzhaften Schmerzen verschrieben, wenn der Patient sie nicht ertragen kann. Diese Medikamente haben eine starke analgetische Wirkung, die das zentrale Nervensystem beeinflusst. Am häufigsten werden Betäubungsmittel gegen Krebs und nach Operationen verschrieben. Unter ihnen sollten Promedol, Morphine und Fentanyl hervorgehoben werden. In Apotheken sind diese Medikamente nur auf Rezept erhältlich. Es wird empfohlen, sie mit äußerster Vorsicht zu nehmen, da sie eine psychische und physische Abhängigkeit verursachen.

    Antibakterielle Mittel

    Um die Ursache der Schmerzen in den Nieren zu beseitigen, werden spezielle Antibiotika verschrieben:

    • Aminopenicilline (Penicillin, Amoxicillin). Enterokokken und E. coli, die Erreger von Nierenerkrankungen sind, werden zerstört.
    • Cephalosporine (Tsiprolet, Supraks). Wird hauptsächlich bei Komplikationen wie eitriger Pyelonephritis verwendet. Es hilft, das Problem in nur 2-3 Tagen zu beheben, es wird jedoch empfohlen, die Behandlung abzuschließen. Die Medikamente haben keine toxische Wirkung auf den Körper, werden jedoch bei Nierenversagen nicht empfohlen.
    • Fluorchinolone (Digran, Ofloxacin). Wird bei fortgeschrittenen Nierenerkrankungen angewendet, wenn Todesgefahr besteht. Meistens zur Behandlung chronischer Erkrankungen verschrieben.
    • Aminoglykoside (Gentamicin, Amikacin, Sizomitsin). Sie werden in der Regel zur Bekämpfung von Nierenerkrankungen eingesetzt, die durch die Aktivität von Pseudomonas aeruginosa verursacht werden. Sie haben eine lokale antibakterielle Wirkung und haben daher wenige Kontraindikationen.
    • Carbamazepine (Meropenem, Imipenem). Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum. Wird verwendet, um viele Erreger von Nierenerkrankungen zu bekämpfen. Beständigkeit gegen Beckenenzyme.
    • Makrolide (Sumamed, Kitazamycin). Sparsame Medikamente, die eine ausgeprägte antibakterielle Wirkung auf das Harnsystem haben. Den Körper schonend beeinflussen, werden daher häufig zur Behandlung von Nierenerkrankungen während der Schwangerschaft eingesetzt.

    Weitere Empfehlungen

    Die Behandlung von Nierenschmerzen sollte umfassend sein. Es ist unerlässlich, Arzneimittel zu verwenden, die die Ursache unangenehmer Symptome beseitigen. Zusätzlich zu den Medikamenten können Sie zusätzliche Hilfsmittel verwenden, um die Intensität der Beschwerden zu reduzieren und das geschädigte Organ schnell wiederherzustellen:

    1. Nehmen Sie ein heißes Bad oder setzen Sie die betroffene Niere für 15-20 Minuten warm auf.
    2. Erhöhen Sie die pro Tag verbrauchte Flüssigkeitsmenge auf 2 Liter.
    3. Diuretika oder Drogen nehmen. Salzlösung, Sand und Bakterien werden mit Urin aus dem Körper gespült, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen verringert wird.

    Um die Wirksamkeit der Medikamente zu erhöhen, wird empfohlen, sich an die richtige Ernährung zu halten. Salzige, konservierte, fetthaltige und frittierte Lebensmittel sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Fügen Sie der Speisekarte eine große Anzahl von Früchten, Gemüse und frischen Kräutern hinzu. Essen Sie Sellerie und Kürbis und trinken Sie Hagebutteninfusionen. Für die Nieren nützlich Seefisch, Wassermelonen und Melonen.

    Mit dem Auftreten von Schmerzen in den Nieren sollte sich nicht selbst behandeln und zum Arzt gehen. Nur ein qualifizierter Fachmann kann nach einer umfassenden Diagnose ein wirksames Medikament auswählen.