Vorbereitungen zur Stärkung der Blase bei Frauen

Die Schwäche der Blase zeigt in den meisten Fällen das Vorhandensein einer Pathologie an, die eine komplexe Diagnostik und eine rechtzeitige Behandlung erfordert.

Um den therapeutischen Prozess zu beginnen, um Inkontinenz und Blasenstärkung zu beseitigen, ist es notwendig, die Ursache des Versagens zu identifizieren und zu beseitigen.

Ein verminderter Muskeltonus kann mit Traumata, Operationen und Alterung des Körpers in Verbindung stehen, wodurch die Blase schrumpft und an Volumen abnimmt. Im folgenden Text werden nützliche Informationen zur Stärkung der Blase und zur Beseitigung von Harninkontinenzproblemen bei Frauen mit Hilfe von Volksmedikationen oder Operationen bereitgestellt.

Blasenphysiologie

Beim Wasserlassen handelt es sich um einen komplexen physiologischen Vorgang, bei dem der äußere und innere Schließmuskel gleichzeitig mit einer synchronen Kontraktion der Blasenmuskeln entspannt wird. Die Muskeln des Perineums und der Bauchmuskeln spielen eine aktive Rolle beim Wasserlassen.

Harnstoff hat sehr elastische Wände. Bei normalen Rezeptoren dringt das Signal für den Leerungsdrang in das Gehirn ein, wenn das Urinvolumen 160-170 ml erreicht.

Anatomische Merkmale der Struktur der menschlichen Blase können ein Urinvolumen von nicht mehr als 1000 ml (basierend auf Durchschnittswerten) aufnehmen. Aufgrund der geschwächten Muskeln des Körpers wird der Ausscheidungsprozess und die Ansammlung von Urin chaotisch und unkontrollierbar.

Laut medizinischen Statistiken werden ähnliche Probleme am häufigsten bei älteren Frauen und jungen Kindern beobachtet. Wenn die Muskeln der Blasenmuskeln ihren Ton verlieren, hört das Gehirn auf, neuronale Signale zu empfangen, die anzeigen, dass es voll ist. Solche Kommunikationsverletzungen sind mit Atonie (Inkontinenz) behaftet und provozieren den Prozess der unkontrollierten Abgabe von Urin.

Ursachen der Pathologie

Wenn der Organismus ohne ernsthafte Störungen funktioniert, muss die Muskulatur des Harnstoffs den Harnröhrenkanal überlappen, sodass der Urin nicht unkontrolliert freigesetzt werden kann. Bei Männern treten Probleme mit einer schwachen Blase häufig aufgrund einer chronischen Prostatitis oder eines Prostataadenoms auf.

Frauen haben häufig ähnliche Probleme während der Schwangerschaft und in der Zeit nach der Geburt, wenn der Tonus der Perineum- und Beckenmuskulatur deutlich reduziert ist. Durch den erhöhten Druck auf eine Reihe von inneren Organen wird eine konstante Kompression der Blase erzeugt, die zu einer Schwächung des Muskelsphinkters und der die Blase umgebenden Muskeln führt.

Manifestationen der Schwäche des Körpers

Das Problem der Harninkontinenz kann mit dem Vorhandensein entzündlicher Erkrankungen wie Blasenentzündung und Urethritis bei einer Frau oder mit einer Reizung der Blase aufgrund von Phobien und Angstzuständen zusammenhängen.

Die Hauptsymptome einer Blasenschwäche sind ein erhöhter Harndrang und eine Zunahme des nächtlichen Aufweckens, die mit einem Gefühl von Blasenüberfüllung einhergeht.

Effektive Behandlungen

Grundlegende therapeutische Maßnahmen zur Stärkung der Blase bei Frauen umfassen die regelmäßige Durchführung einer individuell ausgewählten Reihe spezifischer Kegel-Übungen. Das Ziel einer solchen Physiotherapie ist es, den Tonus der Muskeln um den Harnraum zu erhöhen.

Wenn sich die Übungen nicht positiv auswirken, sollte der Arzt den für den Patienten optimalen Medikamentenverlauf auswählen. Viele Ärzte erstellen spezielle Zeitpläne für ihre Patienten, nach denen sie die Toilette aufsuchen müssen. Das Intervall variiert zwischen einer Stunde und zwei Stunden und wird unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten ausgewählt.

Ärztliche Hilfe

Zur Stärkung der die Harnblase umgebenden Muskeln wird normalerweise ein Kurs mit pharmazeutischen Präparaten in Kombination mit einer Reihe physiotherapeutischer Verfahren und einer ausgewählten Diätkost verschrieben.

Gute Ergebnisse zeigen Medikamente wie Oxybutynin, Propanthelin und Flapvoxat, die die Muskulatur stärken und Krämpfe verhindern.

Mit Hilfe dieser Medikamente können die Kontraktionsfähigkeit und der Tonus glatter Muskeln verbessert werden.

Oft verschrieben myotropische, hormonelle und sedative Medikamente.

In den extremsten Fällen wird auf chirurgische Eingriffe zurückgegriffen, wenn andere therapeutische Methoden nicht ausreichend wirksam sind. Derzeit werden die folgenden Operationen am häufigsten verwendet:

  1. Neuromodulation. Der Patient wird mit einer speziellen Elektrode und einem Generator implantiert, der die Impulse direkt an das Gehirn sendet, wodurch die Harnfunktion wiederhergestellt wird.
  2. Zytoplastik. Es deutet auf eine Zunahme des Blasenvolumens und eine Abnahme seiner Instabilität durch Operationen hin.

Wenn der Verlauf der Tabletten nicht zu einem positiven Ergebnis führt, kann dem Patienten eine Injektion von Botulinumtoxin verordnet werden. Die Substanz ist ein verfeinertes Toxin, das auf eine Reihe von Nervenenden wirkt und die Freisetzung von Acetylcholin blockiert, was zu einer unwillkürlichen Muskelkontraktion führt.

Solche Manipulationen sollten von einem qualifizierten Facharzt ausgeführt werden. Vor dem Eingriff muss der Arzt eine Lokalanästhesie durchführen. Die Dauer des Effekts variiert zwischen 7 und 9 Monaten.

Übungen zur Stärkung des Muskeltonus

Um die Blase zu stärken, können Kegel-Übungen eingesetzt werden, die sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet sind. Positive Ergebnisse werden jedoch nur bei regelmäßiger Umsetzung des Komplexes und allmählicher Erhöhung der Belastung erzielt.

Kegel-Übungen variieren in ihrem Charakter und umfassen Bücken, Hocken, Drehen des Körpers, Drehbewegungen mit dem Becken sowie konsequente Entspannung und Anspannung verschiedener Muskelgruppen. Die effektivsten Übungen sind folgende:

  1. Nachdem Sie eine auf dem Boden liegende Ausgangsposition eingenommen haben, müssen Sie das rechte und linke Bein abwechselnd so weit anheben, dass der Körper einen rechten Winkel bildet. Wenn Sie die Beine in dieser Position für einige Sekunden fixieren, steigen sie sanft auf die Bodenfläche ab. Während der Übung ändert sich der Winkel von 90 bis 45 Grad.
  2. Mit dem Ball zwischen den Hüften gehen. Es wird einige Minuten lang mit niedriger Geschwindigkeit durchgeführt.
  3. Nachdem Sie im Stehen eine Ausgangsposition eingenommen haben und einen Stuhl als Unterstützung gewählt haben, sollten Sie langsame Kniebeugen machen, während deren Ausführung die Knie in verschiedene Richtungen schauen. Die Übung sollte eine spürbare Spannung im Beckenbereich verursachen.
  4. Auf dem Rücken liegend sollten Ihre Beine an den Knien gebeugt und an den Seiten etwas auseinander sein, wodurch die Füße zusammengedrückt werden. Wenn Sie die Beine in einer solchen Position fixiert haben, sollten Sie versuchen, die Immobilität für 4-7 Sekunden aufrechtzuerhalten.

Stressabbau

Bei Harninkontinenz, die durch Stress verursacht werden, wird bei Frauen und Männern meist eine komplexe Therapie gewählt, die folgende Elemente umfasst:

  • Gewichtsverlust und Übergewicht loswerden;
  • Physiotherapie;
  • Hormonpräparate;
  • Kegel-Übungen;
  • Behandlung von assoziierten Krankheiten.

Stressharninkontinenz bei Frauen kann durch die Besonderheiten der anatomischen Struktur des Harnsystems oder durch Probleme nach der Geburt hervorgerufen werden. In solchen Fällen greifen Ärzte oft zur Operation.

Bei Schleuderoperationen wird ein Implantat eingesetzt, das mit dem Gewebe zusammenwächst und im Urogenitalsystem Wurzeln schlägt. Bei der Kolposuspension werden Gewebe an die Bänder der Leistenregion und an die vordere Bauchwand gebunden. Es gibt spezielle volumenbildende Gele, die das Lumen der Kanäle verengen und den Harnfluss verlangsamen.

Lebensstilkorrektur und richtige Ernährung

Menschen, die an Problemen mit dem Harnstoff leiden, ist es notwendig, Ihre Ballaststoffe mit einzubringen. Es ist in der Lage, den Verdauungsprozess zu stabilisieren, den Darm von verschiedenen Toxinen und Schlacken zu befreien und das Auftreten von Verstopfung zu verhindern.

Ein wichtiges Element, das zur Stärkung des Gewebes notwendig ist, ist Zink. Die höchste Konzentration dieses Elements wird in Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Meeresfrüchten und rotem Fisch beobachtet. Es ist notwendig, Vitamin E in ausreichenden Mengen zu sich zu nehmen. Es ist in grünem Gemüse, Nüssen und Weizensämlingen enthalten.

Anstelle des üblichen Tees trinken Sie am besten Dekokte und Aufgüsse von Zitronenmelisse, Schachtelhalm, Zug und anderen Heilkräutern. Es wird empfohlen, die Verwendung von Gewürzen und scharfen Gewürzen zu begrenzen, da sie einen starken harntreibenden Effekt haben.

Selbst eine kleine Prise Salz kann Flüssigkeit im Körper halten. Kurz vor dem Schlafengehen können Sie daher eine bescheidene Portion Salat mit frischem Gemüse essen, wobei Leinöl und Salz zugesetzt werden, wodurch der Druck auf die Wände des Harnstoffs verringert wird.

Therapie Volksheilmittel

Es gibt viele beliebte Rezepte, um den Muskeltonus zu verbessern und verschiedene Ausfälle des Urogenitalsystems zu beseitigen. Am interessantesten sind folgende Heilpflanzen und Kräuter:

  1. Narben von Mais. 2-3 Esslöffel getrocknete Narben gießen Sie 500 ml kochendes Wasser und lassen Sie es mindestens 1,5-2 Stunden ziehen. Tagsüber müssen Sie 250 ml Infusion trinken und diese in zwei Dosen aufteilen.
  2. Getrocknete Früchte der Vogelkirsche. Speichern Sie von Bettnässen. Die Rinde der Vogelkirsche hat eine gute therapeutische Wirkung, aus der ein Aufguss in einem Wasserbad zubereitet wird und anstelle von normalem Tee verwendet wird.
  3. Infusion von Dillsamen. 2 EL. 400 ml kochendes Wasser über mehrere Stunden hineingegossen. Nehmen Sie es in einer Menge von 150-200 ml pro Tag ein.

Karotten und frisch gepresster Saft sind ein hervorragendes Mittel gegen Harninkontinenz, die besonders für ältere Menschen wirksam ist. Um das Urogenitalsystem zu stärken und die negativen Symptome zu beseitigen, ist es sinnvoll, Eichenrinde und Hochlandvogel zu verwenden.

Wie kann man älteren Frauen helfen?

Frauen, die im Alter sind, wird empfohlen, solche Methoden zur Behandlung von Blasenschwäche anzuwenden, wie etwa Sitzbäder mit warmem Wasser, bei denen Abkochungen von Kamille, eine Schnur und andere Kräuter hinzugefügt werden. Die Wassertemperatur sollte 36,5 Grad nicht überschreiten. Es empfiehlt sich, Hosen und Röcke aus natürlichen Rohstoffen auszuwählen und täglich 10 bis 15 Minuten lang Übungen zur Stärkung der Blase durchzuführen.

Prävention von Krankheiten

Um die besten Ergebnisse bei der Stärkung der Blase zu erzielen, ist es sinnvoll, die gewohnte Lebensweise anzupassen. Zunächst ist es notwendig, die vom behandelnden Arzt empfohlene Diät einzuhalten, auch wenn der Zustand des Urogenitalsystems verbessert wird. Es ist notwendig, die Sucht und die Verwendung von kohlensäurehaltigen Getränken, starkem Tee und Kaffee aufzugeben.

Es ist wichtig, sich einer umfassenden diagnostischen Untersuchung auf entzündliche Prozesse zu unterziehen, die das Gewebe der Blase beeinflussen. Es wird dringend empfohlen, den eigenen Körper der Unterkühlung auszusetzen und Stresssituationen und schwere körperliche Anstrengung zu vermeiden.

Schwache Blase bei Frauen und Männern - Behandlung mit Pillen

Die Schwächung des Muskelgewebes der Blase ist eine der häufigsten Erkrankungen, die hauptsächlich in der schönen Hälfte der Menschheit festgestellt wird und nicht mit Gesundheitsrisiken verbunden ist, sondern die Lebensqualität erheblich verringert. Eine schwache Blase bei Frauen ist durch das Auftreten von Symptomen gekennzeichnet, wie das Ausscheiden kleiner Teile des Urins beim Husten, Lachen, Sex, beim Sport vor dem Hintergrund körperlicher Aktivität. Es kann zu Beschwerden oder leichten Schmerzen im Unterbauch kommen.

Unabhängig von der Ätiologie der Erkrankung umfasst die kompetente Behandlung der schwachen Wände des Harnorgans die Verwendung von Übungen zur Stärkung der Blasenmuskulatur, wodurch das heikle Problem des ständigen unwillkürlichen Wasserlassen beseitigt wird.

Ätiologie und Pathogenese von Blasenpathologien

Um eine optimale Variante des Behandlungsschemas zu erstellen, ist es wichtig, die Ursachen zu identifizieren, deren Einfluss zur Entwicklung eines so unangenehmen und heiklen Problems wie Blasenschwäche geführt hat. Das Spektrum der Faktoren, die die Entstehung der Pathologie auslösen können, ist unglaublich breit, aber meistens ist die Schwächung des Muskelgewebes der Blasenwände auf den folgenden Einfluss zurückzuführen:

  1. Zystitis in akuter und chronischer Form, die vor dem Hintergrund des Mangels einer rechtzeitigen Behandlung lange Zeit auftritt.
  2. Verletzungen und Schäden am Körpergewebe während der aktiven Geburt. Unter diesen Ursachen werden Perineal-Tränen, Episiotomie genannt.
  3. Die Schwäche der Blasenmuskulatur wird häufig bei Frauen während der Schwangerschaft beobachtet. Ist die Geburt erfolgreich, regeneriert sich das Muskelgewebe innerhalb weniger Monate nach der Geburt des Kindes.
  4. Zwei oder mehr Schwangerschaften hintereinander mit geringfügigen Unterbrechungen.
  5. Krampfkrankheiten der Genitalorgane, untere Gliedmaßen.
  6. Frühere chirurgische Eingriffe, die die Beckenorgane betreffen.
  7. Systematische Verstopfung.
  8. Die Wechseljahre. Pathologie wird häufig bei älteren Frauen festgestellt, die einen sitzenden Lebensstil führen.
  9. Infektiöse und entzündliche Pathogenese, die die Schleimhäute der Blase, die Harnröhre, betreffen.
  10. Das Auftreten von Symptomen bei Männern wird meist durch die Entwicklung urologischer Erkrankungen verursacht. Darüber hinaus kann bei älteren Menschen ein unwillkürliches Urinationssyndrom beobachtet werden.

Besonders häufig werden die Symptome der Schwächung des Muskelgewebes der Blase bei Frauen festgestellt, die sich rasch oder im Gegenteil längerer und schwieriger Wehen unterzogen haben. In solchen Situationen werden die Gewebe der Wände des Organs erheblich gedehnt, verletzt, durch Bindegewebe ersetzt und die Blasen- und Vaginawände können weggelassen werden.

Pathologische Behandlung

Daher ist die Frage, wie die Blase bei Frauen gestärkt werden kann, für viele Frauen sehr relevant. Der erste Schritt zur Beseitigung eines solchen unangenehmen Phänomens besteht in der Kontaktaufnahme mit einem qualifizierten Spezialisten, der die Ursache für die Schwächung des Muskelgewebes des Organs erkennen und eine akzeptable Behandlungsstrategie entwickeln wird.

Das optimale Behandlungsschema basiert häufig auf den folgenden Punkten:

  • Die Einnahme von Medikamenten in Form von Tabletten, die zur Beseitigung von Entzündungen beitragen, sofern dies diagnostiziert wurde. Auch empfohlene Einnahme von Vitaminen, Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, die die Stimulierung von Stoffwechsel- und Regenerationsprozessen im Gewebe fördern. Es ist zu beachten, dass die Einnahme von Medikamenten nur auf ärztliche Verschreibung möglich ist.
  • Korrektur der üblichen Diät. Zu den Gründen, die zur Schwächung des Gewebes der Blase beitragen, gehören systematische Verstopfung und das Vorhandensein einer großen Anzahl von zusätzlichen Pfund. Um die oben genannten provozierenden Faktoren zu beseitigen und den Körper mit essentiellen Vitaminen und Mikroelementen zu versorgen, ist es wichtig, die Menge an künstlicher Nahrung in der Diät zu reduzieren, mehr Getreide, Gemüse, Obst und Sauermilchprodukte zu sich zu nehmen. Die Verwendung einer großen Flüssigkeitsmenge ist nicht überflüssig.
  • Regelmäßiges Blasentraining. Eine besonders wirksame Methode zur Entfernung von Inkontinenz ist körperliche Aktivität. Um das Muskelgewebe des Körpers zu stärken, wird empfohlen, nur bestimmte Übungen zur Stärkung der Blase durchzuführen oder sie mit verschiedenen Sportarten zu kombinieren, darunter Laufen, Schwimmen, Laufen und viele andere.

Es ist wichtig! Vor dem Hintergrund des Auftretens bestimmter Krankheiten sowie in der Zeit nach der Geburt wird die Durchführung der Übungen dringend nicht empfohlen, da unbegrenzte körperliche Aktivität zu Beckenorganvorfällen und anderen Problemen führen kann.

Blasenmuskeltraining

Die einfachsten, aber effektivsten Übungen für die Blase sind die Elemente, die in den Komplex der sogenannten Kegel-Übungen zur Stärkung des Muskelgewebes des Perineums, der Blase, eingeschlossen sind. Führen Sie solche Übungen regelmäßig durch, andernfalls ist das Erreichen positiver Ergebnisse sehr problematisch. Die effektivsten Übungen zum Trainieren der Blase sind:

  1. Zuerst müssen Sie auf einer harten Oberfläche sitzen, am besten auf dem Boden. Dann sollten Sie ein Bein anheben und es einige Zeit in einem Winkel von 90 Grad über die Oberfläche halten. Danach wiederholen Sie die Ladung mit dem anderen Bein. Es sollten mindestens zehn Ansätze verfolgt werden, für die ersten drei Lektionen sind jedoch fünf ausreichend.
  2. Ohne die Ausgangsposition zu ändern, sollten nur Ihre Knie angehoben werden, während Sie die Beine beugen und die Fersen verbinden. Außerdem, ohne eine Haltung zu ändern, die Knie so weit wie möglich zur Seite zu streichen. Wiederholen Sie die Übung mindestens fünfmal.
  3. Sie können Muskelgewebe auf diese Weise trainieren: Sie sollten sich auf einen Stuhl oder noch besser auf ein hartes Sofa setzen, beide Hände auf die Oberfläche lehnen, dann müssen Sie aufstehen, ohne Ihre Hände loszulassen. Dann setzen Sie sich langsam hin und versuchen, das Becken so weit wie möglich zu senken.

Um das Ergebnis zu korrigieren, wird empfohlen, das Muskelgewebe des Perineums und der Blase abwechselnd und mindestens fünfmal am Tag abwechselnd zu spannen. Um genau zu bestimmen, wie Sie dieses Element ausführen und die Muskeln fühlen sollen, sollten Sie den Urinstrom zum Zeitpunkt des Wasserlassens kurz halten.

Stärkung der Beckenbodenmuskulatur

Um ein so heikles Problem wie unfreiwilliges Wasserlassen zu lösen, ist es wichtig, nicht nur darüber nachzudenken, wie die Blasenmuskulatur, sondern auch die Muskeln des Beckenbodens gestärkt werden sollen. Die folgenden Übungsmöglichkeiten haben eine ausgezeichnete Stärkung und Straffung des Muskelgewebes:

  • Zu Beginn sollten Sie sich auf den Boden setzen, sich ausstrecken und fest an die feste Oberfläche des Fußes drücken. Als nächstes sollten Sie abwechselnd anheben und versuchen, jedes Bein an den Bauch zu ziehen. Um die Belastung zu verstärken und zu erhöhen, können Sie diese Übung schneller durchführen.
  • Um die Muskeln schnell zu stärken, können Sie auch die folgende Übung ausführen: Wenn Sie auf dem Boden liegen, sollten Sie eine kleine, ziemlich feste Kugel zwischen den Knien festklemmen und dann die Beine mit der Kugel am Bauch anspannen. Es ist notwendig, auf diese Weise langsam zu trainieren und das Muskelgewebe des Damms zu belasten.
  • Es gibt noch eine andere Möglichkeit, mit dem Ball zu trainieren: Sie sollten den Ball im Stehen zwischen den Knien halten. Ohne den Ball loszulassen und das Muskelgewebe des Damms zu belasten, sollten Sie mindestens fünf Minuten im Raum herumlaufen.

Um schnellere Ergebnisse zu erzielen, wird empfohlen, die Muskeln des Damms täglich zwischen den Sitzungen der Hauptgymnastik zu trainieren. Um dies zu tun, sollten Sie in sitzender Position das Muskelgewebe des Afters und des Perineums belasten und entspannen. Eine solche Maßnahme hilft, das unfreiwillige Wasserlassen für kurze Zeit zu beseitigen.

Methoden der traditionellen Medizin

Aber was ist zu tun und wie kann die Blase einer Frau gestärkt werden, falls die Übung aus irgendeinem Grund kontraindiziert ist? In einer solchen Situation kann die Verstärkung der Blase mit Hilfe einfacher und kostengünstiger Produkte aus natürlichen Rohstoffen nach alternativen Rezepturen durchgeführt werden. Es ist wichtig zu wissen, dass solche Behandlungsmethoden nicht für jede Person geeignet sind. Sie sollten sich vor der Anwendung an einen Arzt wenden.

Als einfachste und für jedermann zugängliche Rezepte kann man nennen:

  1. Brühe Hüften Für die Zubereitung sollten Sie sorgfältig einen Esslöffel vorgetrockneter Digitalis, vier Löffel Hagebutten, in einer Kaffeemühle gemahlen, einen Löffel Hagebuttenblüten mischen. Gießen Sie die Mischung mit zwei Gläsern gereinigtem Wasser, mischen Sie, kochen Sie einige Minuten, kühlen Sie ab, Sie können etwas Honig oder Sirup hinzufügen, um den Geschmack zu verbessern. Um das fertige Getränk zu konsumieren, sollte es 1 Glas sein.
  2. Wegerich-Infusion Einige große frische Blätter der Pflanze sollten gründlich gewaschen, geschnitten, die Hände leicht gestreckt werden und dann mit einem Glas kochendem Wasser aufgedampft werden. Die resultierende Infusion hält etwa drei Stunden lang aus und nimmt dann mindestens dreimal täglich einen großen Löffel.
  3. Zwiebel-Infusion Eine kleine Zwiebelknolle sollte geschält, fein gehackt, mit einer Gabel leicht geknetet und dann ein Glas heißes Wasser eingegossen werden, das zuvor zum Kochen gebracht wurde. 30 Minuten einwirken lassen. Das fertige Arzneimittel sollte tagsüber in kleinen Portionen getrunken werden. Dieses Getränk hat starke antivirale Eigenschaften, es ist nützlich, es bei Infektions- und Viruserkrankungen einzusetzen.
  4. Infusion von Schafgarbe. Um dieses stärkende, tonisierende und entzündungshemmende Mittel herzustellen, ist es notwendig, zwei kleine Esslöffel vorgetrocknete Schafgarbe mit zwei Tassen kochendem Wasser zu brauen, zusätzlich drei Minuten lang bei hoher Hitze zu kochen, abzukühlen. Um diese Infusion zu verwenden, sollte es sich um ein halbes Glas handeln.
  5. Nicht weniger nützlich ist die Verwendung von medizinischen Tees aus Hagebutten, Weißdorn, Beeren und Blättern der schwarzen Johannisbeere. Solche Getränke erhöhen effektiv die Immunstärke, wirken tonisch und tonisch.

Arzneimittel, die nach den Rezepten der Alternativmedizin zubereitet werden, sind nur bei systematischer und regelmäßiger Anwendung ordnungsgemäß wirksam. Die oben genannten Rezepturen Dekokte und Infusionen verbessern den Gesamtton des Körpers, entfernen Giftstoffe und Schlacken und erhöhen die Immunstärke.

Tipps und Tricks

Systematisch wiederholtes unfreiwilliges Wasserlassen, unabhängig von der Art ihres Auftretens, kann viele Probleme verursachen, wenn Sie einige wichtige Regeln nicht einhalten. Zunächst ist es notwendig, Gewichte zu heben, da dies zu einer Verschlimmerung des Muskelgewebes führen kann. Dieser Punkt ist besonders relevant für Frauen, die eine schwere Geburt durchgemacht haben.

Um das Auftreten von unangenehmen Gerüchen zu vermeiden, wird die Verwendung spezieller Pads empfohlen. Sie sollten auch dann angewendet werden, wenn der Urin in geringen Mengen ausgeschieden wird. Darüber hinaus sollte den Regeln der persönlichen Hygiene besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Um den Tonus des Körpers zu verbessern, entfernen Sie Giftstoffe und Giftstoffe sollten ordnungsgemäß ernährt werden, trinken Sie mehr Flüssigkeit, am besten von allen - Kräuter- oder Grüntee. Es ist auch wichtig, die Blase rechtzeitig zu leeren. Die Gewohnheit, die Reise zur Toilette zu verschieben, kann zu einer Dehnung der Körperwände führen. Die Einhaltung der oben genannten Regeln und Empfehlungen wird dazu beitragen, häufiges Wasserlassen zu vermeiden und das Auftreten dieses heiklen Problems in der Zukunft zu verhindern.

Wie Sie Ihre Blase mit Übung stärken können

Die Blase einer erwachsenen Person hat normalerweise ein Volumen von etwa einem halben Liter, kann sich jedoch bei Bedarf leicht dehnen. In diesem Fall nimmt die Häufigkeit des Drangs zum Urin zu. Bei Erkrankungen der Blase kann sich deren Volumen verringern.

Tritt eine Entzündung auf, so erscheint der Harndrang auch bei einer geringen Menge Harnflüssigkeit. Wie kann also die Blase gestärkt werden, sodass nicht oft auf die Toilette zu laufen ist? Zunächst ist es notwendig, die Gründe für die Verringerung der Größe des Organs herauszufinden und sich der notwendigen Behandlung zu unterziehen, um zur Beseitigung von Störungen beim Wasserlassen beizutragen.

Ursachen von Störungen beim Wasserlassen

Die Ursachen für die Entwicklung von Pathologien des Harnsystems sind sehr unterschiedlich - von der Hypothermie bis zu malignen Tumoren. Aber auch der Anstieg der Häufigkeit des Wasserlassen ist auf altersbedingte Veränderungen des menschlichen Körpers zurückzuführen.

Am häufigsten tritt dieses Problem bei Patienten mit Blasenprolaps auf, die mit einer Abnahme des Muskeltonus einhergehen. Die Schwächung der Beckenbodenmuskulatur und der Harnblase bewirkt eine unfreiwillige Ausscheidung von Urin mit leichtem Druck und Anspannung der Bauchwand - beim Niesen, Lachen, Husten. Die Ursachen für Harninkontinenz unterschiedlichen Ausmaßes neben der Blasenerkrankung sind weitere Faktoren:

  • komplizierte Geburt;
  • Auswirkungen von Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Ändern der physiologischen Position der inneren Organe;
  • Wechseljahre;
  • übermäßige Bewegung;
  • Hypothermie

Nach der Geburt kann der Muskeltonus der Organe des Harnsystems abnehmen. Die Muskelregeneration dauert einige Zeit. Der Prozess kann durch spezielle Übungen und den Einsatz von Medikamenten beschleunigt werden.

Symptome einer schwachen Blase

Eines der deutlichsten Anzeichen einer Blasenmuskelschwäche ist unfreiwilliges Wasserlassen. Ärzte nennen die zusätzlichen Symptome der Schwäche, die für bestimmte Krankheiten charakteristisch sind:

  • Brennen in der Harnröhre;
  • ständiges Gefühl einer vollen Blase, begleitet vom Drängen auf die Toilette;
  • Schmerzen beim Wasserlassen

Diese Symptome helfen bei der Bestimmung der zugrunde liegenden Erkrankung, und eine sofort verschriebene Behandlung beseitigt rasch die unangenehmen Manifestationen der Schwächung der Blasenmuskulatur.

Wie stärke ich die Blase?

Wie kann bei Harninkontinenz durch somatische Pathologien geholfen werden? Es sind Maßnahmen zur Beseitigung dieses Symptoms erforderlich. Zu diesem Zweck können Sie eine medizinische Gymnastik durchführen, um den Tonus der Becken- und Dammmuskeln wieder herzustellen.

Zusätzlich zu den körperlichen Übungen empfehlen die Ärzte eine wirksame medikamentöse Therapie, die Einnahme von Vitamin-Komplexen und eine Diät. Es gibt auch einige ziemlich wirksame Methoden der traditionellen Medizin.

Medikamentöse Behandlung

Arzneimittel sollten nur bei akutem Bedarf eingenommen werden, nur der Arzt muss eine Erkrankung des Harnsystems diagnostizieren und eine Behandlung verordnen.

Die Verwendung von Medikamenten zur Stärkung der Blase wird nur empfohlen, wenn andere Methoden nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben. Solche Arzneimittel umfassen Arzneimittel, die Oxybutynin enthalten, sowie Antimuskarinika.

Die komplexe Therapie kann Folgendes umfassen:

  • hormonelle Medikamente;
  • Antidepressiva;
  • adrenergen Drogen.

Wie stärke ich die Blasenfrau? Hormonelle Medikamente können eine Verletzung des Menstruationszyklus hervorrufen oder zu erheblichen hormonellen Störungen führen. Die Patienten bevorzugen Vitaminkomplexe mit Mineralien, speziell entwickelte Übungen zum Muskeltraining und zur Stärkung des Blasensphinkters, beliebte Rezepte.

Übungen

Eine Kombination mehrerer Methoden trägt zur Stärkung und Verbesserung des Tonus der Blasenmuskulatur bei. Ein wichtiger Teil dieses Komplexes ist die therapeutische Gymnastik (Bewegungstherapie).

Um eine positive und schnelle Wirkung zu erzielen, ist es notwendig, regelmäßig Übungen für die Blase durchzuführen. Grundlage dieser Übungen ist eine abwechselnde Verspannung / Entspannung bestimmter Muskelgruppen, insbesondere des Damms. Im Rahmen der Gymnastik wird empfohlen, sich beim Sitzen auf einem Stuhl oder Stehen nach vorne zu beugen.

Muskelstärkung und Blasentraining bestehen aus Übungen in mehreren Kategorien:

  1. Schneller Schnitt Diese Übung stärkt die Muskelfasern der Blase und hilft Frauen, ihre intimen Probleme zu lösen, indem sie die Wände der Vagina stärkt. Wechselnde Spannung und Entspannung des perinealen Muskelsystems ermöglichen es Ihnen, schnell ein positives Ergebnis zu erzielen.
  2. Die langsame Kontraktion der Muskeln des Perineums ermöglicht ein effizienteres Training der Muskulatur. Gleichzeitig ist es jedoch notwendig, die Übungszeit zu verkürzen, da übermäßige Belastungen negative Folgen haben können.
  3. Blasen-Drückübungen. Diese Bewegungen ahmen Geburtsversuche oder Stuhlgang nach.
    Die Blasenschwäche bei Frauen spricht auch gut auf die Behandlung mit einem Ball an, der in den Hüften oder Knien gehalten werden muss.

Übungen zur Stärkung der Blase bei Frauen im mittleren und höheren Alter müssen dosiert werden und der Gesundheitszustand sorgfältig überwacht werden, da übermäßiges Training die Muskulatur der inneren Organe und Gewebe des Urogenitalsystems schädigen kann. Sie können die Übungen mit Hilfe eines speziellen Simulators durchführen, der neben dem physischen einen elektrostimulierenden Effekt hat.

Kegel-Übungen

Um die Blase zu stärken, sollten Ärzte regelmäßig eine Reihe von Kegel-Übungen durchführen. Diese Technik ist sowohl im frühen Stadium der Inkontinenz als auch in schweren Fällen wirksam.

  1. Die erste Übung ist die langsame Anspannung des Anus, der Muskeln des Damms. Der Spannungszustand wird für einige Sekunden gehalten, danach können Sie die Muskeln entspannen. Es reicht aus, die Übung 1 Minute lang zu wiederholen. Dies kann geschehen, während Sie an einer Bushaltestelle oder im Aufzug stehen, im Auto oder in einem Büroraum sitzen.
  2. Die zweite Übung sollte im Liegen mit dem Gesicht nach oben durchgeführt werden. Wir heben unsere Beine im rechten Winkel an, zuerst links und dann rechts. Außerdem ändert sich der Winkel, die Beine sollten um 45 Grad vom Boden abgehoben werden. Beim dritten Mal steigen die Beine um 30 Grad gegenüber dem Boden. Erhöht ein Bein, sollte es für 4-5 Sekunden fixiert sein, das andere senken und anheben.
  3. Kniet nieder, Kniebeugen auf der rechten und linken Seite. Sie müssen sich fünf Sekunden in einer Kniebeuge aufhalten und die Übung in jede Richtung fünfmal wiederholen.
  4. Stehend, lehne dich nach vorne und versuche mit den Händen den Boden zu berühren.
  5. Wenn Sie mit dem Gesicht nach oben liegen und die gebogenen Beine so weit wie möglich zur Seite spreizen, sollte der Fuß fest geschlossen sein.
  6. Kniebeugen mit gespreizten Beinen. Die Übung wird ungefähr 10 Mal wiederholt.
  7. Für die folgende Übung benötigen Sie ein Netz auf der Matte, strecken Sie die Beine nach vorne, legen Sie die Hände auf die Knie und beugen Sie sich nach vorne, schieben Sie die Hände zu den Zehen. Im tiefen Hang ist es notwendig, eine Weile zu bleiben und in die ursprüngliche Position zurückzukehren. Wiederholen Sie - 10 mal.
  8. Mit dem Ball aufladen, offen liegen. Die Kugel sollte zwischen den Knien gut eingeklemmt sein. Wenn Sie das Becken anheben, müssen Sie sich 8-10 mal in jede Richtung nach links und rechts bewegen.
  9. Mit dem Ball mehrere Minuten zwischen den Hüften laufen.

Ein positives Ergebnis wird sich in etwa einem Monat bemerkbar machen, wenn Sie täglich im Fitnessstudio trainieren. In diesem Fall ist die Steuerung der Flüssigkeitsaufnahme ein wichtiger Faktor. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man den pro Tag verbrauchten Wasser auf ein Minimum reduzieren sollte - dies kann zu Dehydratisierung führen. Es reicht aus, nur die Flüssigkeitsmenge, die Sie trinken, und die Urinausgabe zu kontrollieren.

Volksheilmittel

Stärken Sie die Blasenmuskulatur so schnell wie möglich, indem Sie die Hauptbehandlung mit einigen Volksmitteln kombinieren. Die am häufigsten verwendeten:

  • Salbei;
  • Schafgarbe;
  • Wegerich;
  • Zwiebel;
  • Hypericum Gras;
  • Digitalis;
  • Blätter von Eberesche, Weide, Esche, Schneeball;
  • Hund stieg

Die Herstellung von Arzneimitteln aus pflanzlichen Bestandteilen erfordert die Einhaltung von Technologie und Dosierung. Die Verwendung zu konzentrierter Kräuterabkochungen oder das Überschreiten der empfohlenen Dosis kann zu einem negativen Ergebnis und einer Verschlechterung der Blase führen. Die Therapie mit Volksmitteln wird nach Absprache mit dem Arzt und unter seiner Aufsicht durchgeführt. Wie man Brühen und Infusionen von Pflanzen kocht:

  • 10 g getrocknete Schafgarbenblütenstände sollten mit einem Glas klarem Wasser gegossen und zum Kochen gebracht werden. Die Abkochung wird 60 Minuten lang infundiert und muss vor dem Einsatz gefiltert werden. Um dieses Werkzeug zu verwenden, benötigen Sie dreimal täglich eine halbe Tasse (100 g).
  • Die getrockneten Blätter der folgenden Pflanzen müssen vorbereitet werden: Asche, Esche, Ulme, Viburnum. Ein Esslöffel der Sammlung sollte mit einem Liter kochendem Wasser eingegossen werden und eine Weile ziehen lassen. Akzeptiert bedeutet gekühlt.
  • 50 g getrocknete Salbeiblätter werden mit einem Liter heißem Wasser gegossen. Aufnahmemodus - 100 g (eine halbe Tasse) nach den Mahlzeiten, dreimal täglich.
  • Das nächste Werkzeug wird auf einmal vorbereitet - die Hälfte der Zwiebeln wird getrocknet, fein gehackt, in heißes, gekochtes Wasser gegossen und gründlich gemischt. Die Infusion sollte auf einmal getrunken werden.
  • Tee aus der Banane. Im Gegensatz zu früheren Rezepten werden hier frische Blätter verwendet. So wird ein Blatt mit kochendem Wasser (200 g) gefüllt und 60 Minuten lang infundiert.

Zusätzliche möglichkeiten

Ein zu häufiges Urinieren führt zu erheblichen Veränderungen im Arbeitsalltag, die den üblichen Rhythmus des Lebens beeinträchtigen können. Ein schwaches Blasenmuskelsystem kann das Sporttraining, ein Bürotreffen oder die Bewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln beeinträchtigen.

Um nicht mitten in der Nacht auf die Toilette zu müssen, wird empfohlen, vor dem Zubettgehen einen Esslöffel Honig zu sich zu nehmen, um die Blasenmuskelfasern zu entspannen. Um die Beschwerden durch schwache Blasensymptome zu reduzieren, empfehlen Experten dringend, einige Empfehlungen zu befolgen:

  • körperliche Anstrengung reduzieren;
  • Kleidung sollte leicht und bequem sein;
  • Wasserhaushalt halten - Sie müssen den ganzen Tag über gefiltertes Wasser oder Kräutertees trinken.
  • Im unteren Rückenbereich sollten die Beine warm gehalten werden und keiner Unterkühlung ausgesetzt werden.
  • Verwenden Sie urologische Pads, um den unangenehmen Geruch von Urin zu beseitigen und Feuchtigkeit zu speichern.

Während der Behandlung wird die Blase allmählich gestärkt, die Häufigkeit des Drängens verringert. In diesem Fall können Sie mit dem Training beginnen, um die Zeitintervalle zwischen dem Wasserlassen zu erhöhen. Aber man sollte nicht zu lange aushalten. Zunächst genügen 5 Minuten, dieser Spalt vergrößert sich allmählich, wodurch die Blase und ihr Gewebe deutlich gestärkt werden.

Allgemeine Empfehlungen

Um die schwache Blase zu stärken, empfehlen Urologen eine Diät, die zur Normalisierung des Harnsystems beiträgt. Diät hilft, Übergewicht zu beseitigen, was sich auch negativ auf die Blase auswirkt.

Um die Blase zu normalisieren, müssen Sie die Menge Ihrer täglichen Ernährung erhöhen:

  • weiße Fische fettarme Arten;
  • Kürbiskerne;
  • Kräutertees.

Es wird empfohlen, Nahrungsmittel zu verwenden, die reich an Zink (Zn) sind:

  • Meeresfrüchte;
  • Sonnenblumenkerne;
  • verschiedene Getreide;
  • roter Fisch

Die Versorgung des Körpers mit Vitaminen ist nicht an letzter Stelle, und es ist besser, sie aus natürlichen Produkten zu beziehen:

  • verschiedene Nüsse;
  • Weizenöle;
  • grünes Gemüse.

Tägliche Mahlzeiten sollten so organisiert werden, dass die Verwendung von Speisen mit Gewürzen auf ein Minimum reduziert wird, da Gewürze und Gewürze einen diuretischen Effekt auf den menschlichen Körper haben. Es ist sehr wünschenswert, auf bestimmte Nahrungsmittel und Getränke zu verzichten:

  • Kaffee;
  • Alkohol;
  • frischer Sellerie;
  • Spargel;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Wassermelone;
  • Trauben

Wenn häufiges Wasserlassen mit einer Operation verbunden ist, sollten die Nuancen der Diät mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Eine Diät wird empfohlen, bis das erwartete Ergebnis erreicht ist und eine spürbare Verbesserung eintritt.

Experten für medizinische Gymnastik empfehlen, auf Yoga-Asanas zu achten, die auch die Blase stärken und die Notwendigkeit beseitigen, oft auf die Toilette zu gehen. Diese Art von Übung erfordert jedoch auch eine professionelle Kontrolle. Die ersten Kurse werden am besten unter Anleitung eines Yogameisters durchgeführt.