Kräuter für Nierensteine

Heilpflanzen, die von Natur aus für den Menschen gespendet werden, sind ein hervorragendes und kostengünstiges Mittel zur Behandlung vieler Krankheiten. Die regelmäßige Verwendung von Abkochungen und Infusionen von nützlichen Kräutern kann Entzündungsprozesse heilen und von Zahnstein (dichten Salzbildungen - Steinen) in den Harnorganen entlasten. Es gibt eine große Anzahl von Heilpflanzen, die zur Verbesserung der funktionellen Aktivität des Ausscheidungssystems beitragen. Alle haben unterschiedliche Auswirkungen auf den menschlichen Körper und werden in bestimmten Fällen eingesetzt. Mal sehen - welche Kräuter aus Nierensteinen gelten als die effektivsten.

Arten von Heilpflanzen bei Nierenerkrankungen

Es gibt eine ziemlich große Gruppe von Kräutern in der umgebenden Natur des Menschen, um die Nierenfunktion zu verbessern. Es ist jedoch notwendig, ihre Arten und therapeutischen Wirkungen auf den Körper zu kennen.

Entzündungshemmend - Pflanzen wirken bakteriostatisch, reduzieren die Entzündungsreaktion, senken den Eiweißgehalt im Urin. Diese Heilkräuter werden bei akuter und chronischer Pyelonephritis eingesetzt. Dazu gehören:

  • Johanniskraut;
  • Preiselbeerblatt;
  • Mais Seide;
  • Bärentraube;
  • Neun

Gegenstrom- oder harntreibende Kräuter, die die funktionelle Belastung der Nieren reduzieren und überschüssiges Salz aus dem menschlichen Körper entfernen. Diese Pflanzen umfassen:

  • Birkenknospen;
  • Hagebutten;
  • Wacholder;
  • Knöterich gewöhnlich;
  • Feldschachtelhalm

Kräuter aus der Urolithiasis - diese Pflanzen lösen die Steine ​​und lösen sie mit Urin aus dem Körper. Dazu gehören:

  • Polpala (gilt als das beste Mittel zur Reinigung der Nieren);
  • Wildnis;
  • Birkenblätter;
  • Klettenwurzel;
  • Gänsefuß;
  • Blätter von Cocklebur.

Laut Statistik wird bei 1/3 der Bevölkerung unseres Landes Sand und Nierensteine ​​beobachtet. Die Entwicklung der Urolithiasis (Nephrolithiasis) kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden.

Ursachen für Salzablagerungen in den Nieren

Die Nieren sind eine Art Filter des menschlichen Körpers. Ihre Hauptfunktion besteht darin, die Endprodukte des Stoffwechsels, einschließlich der Salze, aus dem Körper auszuscheiden. Jede Störung des Harnsystems führt zur Bildung von Salzkristallen in den Nieren - "Sand". Im Laufe der Zeit verwandeln sich diese Ablagerungen allmählich in Steine, die zu Nierenversagen führen können. Die Steinbildung verursacht eine beeinträchtigte Funktion der proximalen Nierentubuli, was zu einem Anstieg des Urinspiegels der folgenden Salze führt:

  • Ethandisäure (Oxalsäure) führt zur Bildung von Oxalatkristallen;
  • Phosphorsäure - amorphe Phosphate;
  • das endgültige Zerfallsprodukt von Purinbasen (Harnsäure) - amorphen Harnstoffen.

Das Auftreten von Kristallurie (Salzdiathese) tritt auf, wenn:

  • ungesunde Ernährung;
  • Hypodynamie;
  • Überschuss in der Ernährung von Eiweißnahrung;
  • unzureichende Flüssigkeitsmenge im Körper;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • unkontrollierter Gebrauch von Diuretika, Zytostatika, Sulfonamid-Medikamenten;
  • genetische Prädisposition für Urolithiasis der Niere (Nephrolithiasis);
  • Veränderungen im Hormonspiegel;
  • Trinkwasser mit gelösten Salzen;
  • Prostatahyperplasie bei Männern.

Für Nierensteine ​​sind die charakteristischen Symptome:

  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • minderwertiges Fieber;
  • Verfärbung des Urins;
  • Reduktion der täglichen Diurese;
  • falscher Drang zur Miccation;
  • das Auftreten von Blut im Urin.

Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung von Nephrolithiasis

Die informativsten Methoden zur Diagnose des Aussehens von Steinen sind:

  • allgemeine klinische Untersuchung des Urins - sein Ergebnis ermöglicht die rechtzeitige Erkennung einer übermäßigen Salzkonzentration in den Nieren;
  • biochemischer Bluttest für den Nierenkomplex, mit dem die Konzentration von Harnstoff und Kreatinin bestimmt werden kann;
  • Durchleuchtung und Ultraschall - Mit diesen Methoden können Sie die Kristallisation von Salzen in den Nieren im Anfangsstadium feststellen, wodurch die Behandlung reduziert und die Prognose des pathologischen Prozesses verbessert werden kann.

Nach den Ergebnissen einer umfassenden Untersuchung des Patienten schreibt ein qualifizierter Nephrologe eine geeignete Therapie vor, einschließlich:

  • Speziell ausgewählte Diät - Begrenzung der Salzzufuhr, ausgenommen gebratene und geräucherte Produkte, alkoholische Getränke, starker Kaffee und Tee.
  • Drogentherapie - Verwendung von Medikamenten zum Zerkleinern, Auflösen und Entfernen von Zahnstein: Canephron; Phytolysin; Cistenal; Blamaren; Cyston.
  • Volksheilmittel - In der traditionellen Medizin wurden Heilkräuter häufig bei der Urolithiasis eingesetzt. Sie müssen in der Apothekenkette erworben werden - die staatliche Pharmakologie garantiert die Frische der Rohstoffe, das Fehlen von Fremdsubstanzen, bietet die Möglichkeit, medizinischen Abkochungen oder Infusionen gemäß den methodischen Anweisungen und Anweisungen herzustellen.

Das Wirkprinzip von Heilkräutern

Die Verwendung von Heilpflanzen ist erst nach einer genauen Diagnose und der Bestimmung der Art der Steine ​​in der Niere erforderlich.

Kleine Urat- und Oxalatkristalle zerdrücken gut:

  • Sonnenblumenwurzel;
  • Birkenknospen;
  • schwarze Holunderblüten;
  • Fenchel;
  • Erdbeerblatt;
  • Wacholder;
  • Minze;
  • Leinsamen;
  • Preiselbeeren;
  • Weizengras;
  • kupena medicinal (populärer Name - der Mund des Wolfs);
  • Anisfrucht.

Für die Phosphatspaltung verwenden:

  • Krappwurzel gestielt;
  • Johanniskraut;
  • Klee Gras;
  • Mutterkraut;
  • Heidekraut;
  • blaue Kornblume;
  • Dill;
  • Bärentraube

Zur Entfernung von Salzablagerungen jeglicher Art werden Abkochungen verwendet von:

  • halb verbrannt;
  • Hopfen;
  • Bruyerewurzel;
  • Johannisbeerblätter;
  • Gras Klee;
  • Blätter von Wintergrün.

Es gibt auch einige natürliche Heilmittel, die Nierensteine ​​zermalmen und leicht harntreibend wirken:

  • Kartoffelabkochen;
  • Tannenöl;
  • Geisterinfusion von Schafgarbe;
  • Blätter von Eberesche und Schneeball.

Um die Größe der Steine ​​zu überwachen, muss alle 3 Monate ein Ultraschall der Nieren durchgeführt werden.

Die Verwendung von medizinischen Gebühren

Folk-Heiler, die eine Vielzahl von Heilpflanzen mit unterschiedlichen Wirkstoffen verwenden, kamen zu dem Schluss, dass zur Erzielung der maximalen Wirkung nicht nur eine, sondern mehrere Kräuter erforderlich sind. So sind medizinische Kräutermischungen aufgetaucht, deren Verwendung zur vollständigen Heilung vieler Krankheiten führt.

Betrachten Sie einige der effektivsten Volksrezepte, die in Gegenwart von Nierensteinen verwendet werden.

Universalmischung, die Zahnstein jeglicher Art auflöst und harntreibend wirkt, besteht aus:

  • Hypericum;
  • Bruyerewurzel;
  • Salbei;
  • Knöterich;
  • medizinischer Zitronenmelisse;
  • Oregano gewöhnlich.

Um das Dekokt zuzubereiten, müssen Sie eine gleiche Menge aller Pflanzen einnehmen, frisch gekochtes Wasser einfüllen, eine Viertelstunde darauf bestehen und vor jeder Mahlzeit einnehmen.

Der Satz Kräuter, der in der Gegenwart von uratny Steinen verwendet wird, umfasst:

  • Hagebutten;
  • Erdbeerblätter;
  • Birkenknospen;
  • Petersilienwurzel;
  • Leinsamen.

Bereiten Sie die Infusion wie folgt vor: Gleiche Anteile der Kräuter werden mit kochendem Wasser gegossen, 7 Stunden lang infundiert und dreimal täglich eingenommen.

Für die Spaltung von Oxalaten verwenden Sie:

  • Kornblumenblütenstände;
  • Bärentraube;
  • Pfefferminze;
  • rundblättriges Wintergrün.

Die Infusion wird ebenso wie die Sammlungsnummer 2 vorbereitet.

Nehmen Sie 6 EL. l Hagebuttenwurzel und Bärentraube, 1,5 Liter kochendes Wasser einfüllen. Bestehen und vor den Mahlzeiten einnehmen.

Mix 2 EL. l Preiselbeeren, Zitronenmelisse, Schachtelhalm, Brennnessel, Immortelle und 1 EL. Weizengras, Krapp, Dogrose Wurzel. Frisch mit kochendem Wasser aufgießen und 10 Stunden bestehen lassen. Nehmen Sie ½ Tasse 4-5 mal.

Zum Spalten von Steinen und zum Entfernen von Sand werden Heiltees zu gleichen Teilen zubereitet:

  • Wacholder, Krappwurzel, Hüften, Birkenblätter;
  • dogrose Wurzel, Adonis, Feldwächter;
  • die Früchte von Wacholder, Schöllkraut, Weizengraswurzeln, Rue und Gans Cinquefoil;
  • Thymian, der stachelige Spieß, Schöllkraut, Johanniskraut.

Wenn der Patient sich entlang der Harnwege von Sand und kleinen Steinen fortbewegt, kann er leichte schmerzhafte Empfindungen verspüren. Dieses Phänomen weist darauf hin, dass die Heilkräuter wirken. Um die Entwicklung des Entzündungsprozesses auszuschließen und unangenehme Symptome zu lindern, können Sie einen therapeutischen entzündungshemmenden Tee zubereiten, der Folgendes umfasst:

Kontraindikationen bei der Verwendung von Nierentees

Beim Kauf eines synthetischen Arzneimittels im Apothekennetzwerk sind einige Patienten vorsichtig. Die Menschen glauben jedoch an die absolute Sicherheit der Phytotherapie - trinken Sie therapeutischen Tee mit einem Tee, den ein Kollege oder Nachbar rät, viele können das, ohne an die möglichen Konsequenzen zu denken.

Leider sind nicht alle Heilkräuter harmlos und es gibt immer Kontraindikationen für ihre Anwendung.

  • Verstopfung;
  • Thrombozytose - eine Zunahme der Anzahl von Blutplättchen im Blut;
  • Endokarditis - ein entzündlicher Prozess in der inneren Auskleidung des Herzmuskels;
  • Hypotonie - niedriger Blutdruck;
  • Gastritis, Magengeschwür, Duodenitis;
  • Osteoporose;
  • individuelle Intoleranz.

Innerhalb von 30 Tagen müssen medizinische Infusionen verabreicht werden. Machen Sie zwischen den einzelnen Verfahrensabläufen zweiwöchige Pausen, in denen eine Wiederholungsprüfung empfohlen wird. Die Behandlung ist abgeschlossen, wenn alle Steine ​​herausgekommen sind und der behandelnde Arzt die Abwesenheit in den Nieren bestätigt.

Heilkräuter gegen Urolithiasis

Urolithiasis-Behandlung von Volksheilmitteln

Urolithiasis

Urolithiasis wird normalerweise zufällig während eines Ultraschall-Scans oder einer Röntgenuntersuchung erkannt. Meistens kennt eine Person diese Krankheit gar nicht und stört ihn nicht. Dies ist jedoch nur so lange, bis sich die Steine ​​bewegt haben. Sie verkratzen die Wände der Blase oder des Harnleiters, was zu starken Schmerzen führt.

Gegenwärtig gibt es keine wirksame medikamentöse Behandlung und leider ist es auch nicht ungewöhnlich, dass eine Niere entfernt wird. Die Behandlung der Urolithiasis mit Volksheilmitteln ergibt ein sehr gutes Ergebnis.

Urolithiasis wird durch drei verschiedene Formationen (Steine) verursacht. Diese Entitäten können sein:

  1. Kalzium;
  2. Urat
  3. Struvit (Phosphorsäure, Koralle);
  4. Cystin.

In 80% der Fälle handelt es sich dabei um Kalziumsteine, mit denen Heilpflanzen relativ schnell und ohne Folgen fertig werden.

Bei Vorhandensein von Phosphor- (Korallen-) Steinen mit Behandlungsproblemen treten Probleme auf. Grundsätzlich machen Kräuter den Urin alkalischer, was in diesem Fall nicht akzeptabel ist. Mit einem Blatt Birnen- und Preiselbeer-Blättern kann dieses Problem jedoch gelöst werden. Erhöhen Sie den Säuregehalt der Kräuterbanane und des Löwenzahns.

Die Art der Steine ​​sollte den Ärzten während der Untersuchung mitteilen. Sie können sich grob bestimmen, indem Sie den pH-Wert des Urins überprüfen.

Kräuter für Urolithiasis

Phosphatsteine

Die Gebühren werden in großen Teilen von geschreddertem Gras erhoben. Sie können mit Löffeln messen, Liter, es wird immer noch 1 - ein Löffel sein; 3 - drei Löffel.

Warum so eine Komposition aus Kräutern

Der Bergsteiger löst, zermalmt Steine ​​und der Bergsteiger hilft ihm.

Klee und Klee verdünnen das Blut, ohne sie sind die Hochländer gefährlich.

Löwenzahn ist ein Diuretikum. Schmerzmittel und lindert Krämpfe bei Bewegung der Steine.

Mutter der Stiefmutter - Schleim und entzündungshemmend.

Preiselbeere, Birne schrieb oben.

Richtig zubereitete Infusionen sind die Grundlage für die Behandlung von Urolithiasis mit Heilkräutern. Ein Esslöffel trockener Kräutersammlung (bis zu 70 kg und mehr als 80 kg, zwei Löffel der Sammlung werden benötigt) sollte für einen halben Liter kochendes Wasser gekocht werden, vorzugsweise in einer Thermoskanne. Es ist möglich, 20 - 30 Minuten auf einem Wasserbad zu bestehen. Dreimal viermal täglich trinken. In einer Thermoskanne ist es in einer Stunde fertig.

Ändern Sie unabhängig das Verhältnis der Kräuter oder schließen Sie eines aus, das ich nicht empfehle. Die Gebühren werden so gewählt, dass sie zuerst Schaden anrichten könnten.

Meine Meinung kann den anerkannten medizinischen Kanonen völlig widersprechen und ist keine direkte Handlungsanweisung. Jeder Artikel auf der Website ist ein Grund zum Nachdenken und Treffen Ihrer eigenen Entscheidung.

Verwandte Artikel

Diskussion

Hallo!
Andrei Konstantinovich, und wenn Sie eine solche Sammlung machen, vorausgesetzt, es ist nicht bekannt, welche Steine ​​# 8230;
Als Basis dient die erste Kollektion. Schließen Sie ein Birnenblatt aus (wir haben es nicht). Preiselbeerblatt nehmen 2 Teile, um das Fehlen einer Blattbirne auszugleichen. Fügen Sie dem Buddy und der Liste der Huflattentiere 1 Teil hinzu, um den Zustand der Nieren zu verbessern.
Es stellt sich heraus:
Knöterich 3 Teile.
Pfefferminder 2 Teile.
Preiselbeerblatt 2 Teile.
Klee 1 Teil.
Wegerich 1 Teil.
Budra 1 Teil
Huflattich 1 Teil.
Oduvanika-Blatt wurde nicht gefunden. Verwenden Sie stattdessen die Löwenzahnwurzel, aber kochen Sie sie separat.
Was sagst du zu dieser Option? Können sich die Proportionen ändern? Warten auf Ihre Antwort, danke im Voraus.

Wenn Sie immer noch sagen, dass ich Ihnen mit etwas geholfen habe, schreibe ich nicht umsonst! Alles in Ordnung ist. Ich benutze oft Flachs anstelle von Löwenzahn, aber ich kann es nicht in der Apotheke kaufen. Denken Sie nur daran, dass der harntreibende Effekt cool ist.

Danke für die Antwort! Kein Wunder, dass Sie schreiben, Ihre Website profitiert. Ich denke, ich bin nicht der einzige, den ich denke, nur wird nicht jeder darüber schreiben. Wir behandeln unsere Kinder mit einer Kindersammlung, die wir nach Ihrem Rezept vorbereiten. Das Ergebnis ist zufrieden. Versuchen wir nun, ICD zu behandeln. Wir werden über die Ergebnisse schreiben.

Und was ist, wenn ich nicht weiß, welche Steine ​​ich habe? Was für ein Gras schadet dem ersten oder dem zweiten nicht? Es gibt keine Spezialisten im Dorf, der nächste ist 250 km entfernt. # 8230; Hilfe!

Die Behandlung von Urolithiasis mit Kräutern ist ein wirksames Mittel, um Steine ​​loszuwerden.

Es ist wichtig! Urologen im Schockzustand: Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Nierenerkrankungen. weiter lesen

Urolithiasis ist eine der häufigsten Erkrankungen der Nieren, die häufig einen chirurgischen Eingriff erfordert. Allerdings ist die Stärke jedes Patienten, um die Entwicklung des extremen Stadiums der Krankheit zu verhindern. In diesem Fall sind unter vielen Patienten verschiedene Mittel der alternativen Medizin sehr beliebt, und nach Meinung der Patienten selbst und Befürworter solcher Behandlungsmethoden liefern diuretische Kräuter bei Nierenurolithiasis sehr gute Ergebnisse.

Was ist im Krankheitsfall zu beachten?

Da es sich bei der Urolithiasis hauptsächlich um eine Stoffwechselerkrankung handelt, die zur Stagnation und zur Bildung von Steinen in allen Bereichen des Ausscheidungssystems (Nieren, Harnleiter, Blase) führt, muss ihre Behandlung mit der Regulation des Stoffwechsels beginnen.

Urolithiasis äußert sich in dumpfen Schmerzen im Rücken (Niere), die in den Unterleib gelangen können, wenn Steine ​​in den Harnleiter und die Blase gelangen. Im Urin kann Blut, Eiweiß nachgewiesen werden, das auf eine Verletzung der Filtrationsfunktion der Nieren und ihrer Struktur hinweist. Diese Krankheit kann natürlich asymptomatisch sein. Daher ist es nicht ratsam, die Behandlung selbst zu beginnen, bis eine genaue Diagnose gestellt ist, auch nicht mit herkömmlichen Methoden. Leider vernachlässigen viele Menschen diesen Ratschlag und wissen nicht, dass nur die richtige Zusammensetzung der Kräuter dazu beitragen kann, mit der Krankheit fertig zu werden.

Auch wenn der Patient keine ärztlichen Untersuchungen mag und die Alternativmedizin bevorzugt, wird ihm heute noch die Diagnose in einem Krankenhaus empfohlen. Mit Hilfe der Urinanalyse ist es einfach, die Art der Steine ​​zu bestimmen, und Ultraschall bietet eine unschätzbare Hilfe bei der Bestimmung ihres Standorts. So kann der Patient mit Hilfe einer medizinischen Untersuchung schneller mit der Kräuterbehandlung beginnen.

Nierensteine ​​sind eine sehr häufige Erkrankung, die bei Menschen jeglichen Alters und Geschlechts auftreten kann. Daher empfehlen Ärzte und Heiler dringend, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Für Nierensteine ​​werden Kräuter verwendet, deren Hilfe aber auch in der Prävention von unschätzbarem Wert ist. Die Krankheit kann als Folge von schwacher Immunität, Mangel an Vitaminen und Austrocknung auftreten. Um der Krankheit vorzubeugen, ist es daher notwendig, mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Wenn mindestens ein Viertel des Wassers durch Auskochen von Kräutern ersetzt wird, kann das Problem der verminderten Immunität gelöst werden.

Grundsätze der Behandlung von Urolithiasis Volksmedizin

Heilpflanzen zur Behandlung von Nierensteinen - die älteste im alten Ägypten angewandte Methode. In unserer Zeit wurden Überreste der Pharaonen gefunden, die an dieser Krankheit gelitten haben. In gleicher Weise gelang es den alten Weisen, die Menschen zu heilen, wenn es keine modernen Drogen gab. Sie verwendeten die natürlichste Methode - die traditionelle Medizin. Dies ist die am wenigsten schädliche Methode für den Körper - schließlich helfen Kräuter zur Behandlung von Nierensteinen, auf eine Operation zu verzichten.

Natürlich sollte bei der Behandlung von ICD an erster Stelle auf die Größe und Zusammensetzung der Steine ​​geachtet werden. Wenn die Steine ​​groß sind und nicht der Lyse unterliegen (Spaltung durch Präparate), was bedeutet, dass der Körper sie nicht alleine entfernen kann, wird ein chirurgischer Eingriff empfohlen - das Zerquetschen der Steine ​​mit ihrer anschließenden Ausscheidung in die äußere Umgebung. Aber auch in diesem Fall empfehlen Ärzte Kräuter für die Nieren: Sie helfen, die Mikroflora der Niere nach der Operation effektiv wiederherzustellen, entfernen die Steine ​​auf natürliche Weise und normalisieren das Wasserlassen.

Wenn wir über Fälle sprechen, in denen die Steine ​​nicht so groß und unnachgiebig sind, ist die Behandlung von Urolithiasis mit Kräutern eine absolut notwendige Maßnahme.

Nierensteine ​​sind unlösliche Salze, der Ursprung kann jedoch unterschiedlich sein. Meist handelt es sich dabei um Urate, Oxole oder Phosphate. Volksheilmittel gegen Urolithiasis werden aufgrund der Zusammensetzung der Steine ​​ausgewählt, da einige Kräuter die Situation nur verschlechtern können, z. B. die Umgebung in den Nieren alkalischer werden und dadurch den Gesamtzustand des Körpers beeinträchtigen.

Was sind Heilkräuter?

Kräuter, die bei Nieren- und Urolithiasis nützlich sind, können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  1. Diuretische Kräuter
  2. Kräutersäfte, Butter
  3. Kräuterkompressen und Kräuteraufgüsse und -pulver.

Getrennte Mittel der Kenner der traditionellen Medizin, die Apfelschale. Laut Bewertungen hilft der monatliche Verlauf der Infusion auf der Schale von Äpfeln, die Steine ​​vollständig loszuwerden, den Sand zu entfernen und sich von der Krankheit zu verabschieden.

Natürlich bringen diuretische Kräuter zweifellos Vorteile mit sich. Viele Ärzte glauben, dass in der Vielfalt der Medikamente kein wirksameres Diuretikum als Kräuter gefunden werden kann. Dies ist nicht nur ein Naturprodukt, sondern auch sehr effektiv: Diuretische Abkochungen erhöhen die Diurese, was zur spontanen Entfernung von Steinen aus dem Körper führen kann. Sie können auch auf Empfehlung eines Arztes für längere Zeit eingenommen werden, da sie das allgemeine Wohlbefinden bei Nierenerkrankungen verbessern, sich positiv auf die Zusammensetzung des Urins und die Funktion der Nieren auswirken.

Eine gute Nierenkollektion für Urolithiasis ist eine Sammlung nach Yordanov, die Brennnesselblätter, Minze, Schachtelhalm, Wacholder und Hagebutte umfasst - im Allgemeinen die von Experten empfohlenen diuretischen Kräuter. In diese Sammlung wird kochendes Wasser gegossen und mehrmals täglich 1-2 Esslöffel eingenommen.

Warum ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren?

Kräutersäfte und -öl werden empfohlen, zusammen mit harntreibenden Infusionen zu trinken, da sie helfen, Komplikationen zu beseitigen. Zum Beispiel ist das Zerkleinern mit Abkochungen von Hypericum und Tanne sehr effektiv, aber gleichzeitig können große Teile von Steinen, die nicht vollständig gelöst sind, unabhängig voneinander in den Harnleiter gelangen und diese blockieren, wodurch die komplizierteste Verschlimmerung verursacht wird, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Gemüse- und Kräutersäfte helfen, dieses Problem zu lösen. Daher können Kräuter aus Nierensteinen und Urolithiasis gefährlich sein. Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie alle Tests durchführen und Ihren Arzt bezüglich der Größe der Steine ​​und der Wahrscheinlichkeit, dass sie mit Kräutern zerquetscht werden können, konsultieren.

Außerdem wird die Behandlung von Nieren-ICD im Video beschrieben:

Die Kräuterbehandlung sollte abgeschlossen werden, indem das Ergebnis fixiert wird, wodurch der Samen der Wassermelone gemahlen werden kann, ein Aufguss von Karottensamen und Oregano. Beim Entfernen von Steinen aus den Nieren können Schmerzen auftreten, die mit Hilfe spezieller Kräuterkompressen aus Hafer gelindert werden können.

Die Behandlung von Nierensteinen mit Kräutern ist eine von vielen Menschen anerkannte Methode. Einer seiner leidenschaftlichen Verteidiger ist Natalia Zemnaia und ihre Patienten. Natalya übernahm die Erfahrung der Kräuterbehandlung von ihrer Mutter und Großmutter, die selbst mehr als eine Person geheilt hatte und nun ihren Anhängern diese Gelegenheit geboten hat. Natalya Zemnyaya ist eine der berühmtesten Heiler und Kräuterkundigen in der Ukraine und in Russland, die in ihrem langen Leben vielen Menschen geholfen hat.

Wer hat gesagt, es ist schwer, die Nieren zu heilen?

  • Leiden Sie in der Lendengegend unter Beschwerden und Schmerzen?
  • Und die morgendliche Schwellung von Gesicht und Augenlid gibt Ihnen kein Selbstvertrauen.
  • Irgendwie schämen Sie sich sogar, besonders wenn Sie häufig unter Wasserlassen leiden.
  • Und die empfohlenen Medikamente sind aus irgendeinem Grund in Ihrem Fall nicht wirksam.
  • Darüber hinaus sind ständige Schwäche und Beschwerden bereits fest in Ihr Leben eingedrungen.
  • Und jetzt können Sie jede Gelegenheit nutzen, die Ihnen gesunde Nieren zurückgibt!

Es gibt ein wirksames Mittel für die Nieren. Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, was der Urologe Roman Kucheryavenko empfiehlt!

Die Bildung von Sand- und Nierensteinen hat viele Ursachen. Darunter sind zum Beispiel eine Verletzung des Stoffwechsels sowie eine ungesunde Ernährung, die zur Bildung einer bestimmten Art von Stein beiträgt.

Traditionelle Methoden zur Behandlung der Urolithiasis

Neben der Behandlung mit Medikamenten und chirurgischen Methoden kann die traditionelle Medizin wirksame Kräuterbehandlungen anbieten.

Die folgende Zusammensetzung hat eine gute Wirkung bei einer solchen Krankheit: Kornblumenblüten 30 g, Arzneimittel Veronika 30 g, Arzneibuch 20 g, Preiselbeerblatt 20 g. Alle Kräuter in den angegebenen Anteilen mischen.

Ein Teelöffel einer solchen Mischung wird in einer Porzellan-Teekanne mit 300 ml kochendem Wasser gebrüht und eine halbe Stunde ziehen gelassen. Die resultierende Menge an filtrierter Brühe kann jeweils in Form von Wärme getrunken werden.

Kräuter mit Honig gegen Urolithiasis nehmen

Honig selbst ist ein gutes Diuretikum. In Kombination mit Grasabkochen werden kleine Steine ​​und Sand aus den Nieren und Harnleitern mit Urin getrennt.

Um die Brühe vorzubereiten, müssen Sie 30 Gramm Althea-Heilwurzeln, 25 Gramm Erdbeerblätter, 20 Gramm Maisnarben, 15 Gramm trockene Wurzelbeeren und 10 Gramm Birkenblätter nehmen.

Gießen Sie ein halbes Glas der resultierenden Kräutermischung und brühen Sie diese Menge mit einem Liter kochendem Wasser in einer Thermoskanne. Trinken Sie am nächsten Tag dreimal täglich die resultierende Brühe, ein Glas nach dem anderen. Geben Sie im IAD unbedingt Honig nach Geschmack hinzu.

Karottensaftbehandlung

Wenn Urolithiasis nützlich ist, um Karottensaft für mehrere Monate zu trinken. Eine Einzeldosis Karottensaft ist ein Viertel eines Glases.

Möhrensamen für Urolithiasis

Seit der Antike waren Karottensamen ein wirksames Mittel, um die Nieren von Steinen und Sand zu befreien.

Für die Zubereitung der therapeutischen Brühe benötigen zweieinhalb Teelöffel Möhrensamen, um in einer Thermoskanne 0,5 Liter kochendes Wasser zu brauen. Das Saatgut wurde 12 Stunden in einer Thermoskanne aufgegossen. Die Infusion wird durch ein Sieb filtriert und dreimal täglich ein Glas eingenommen. Bei Anfällen von Nierenkoliken wirkt eine solche Abkochung beruhigend.

Am besten nehmen Sie wilde Möhrensamen. Eine Abkochung solcher Samen stimuliert die Abgabe von Steinen und trägt zur Auflösung von Salzen im Harntrakt bei.

Apfelbehandlung mit Oxalatsteinen

Bei Urolithiasis durch Oxalatsteine ​​kann eine Behandlung mit Äpfeln durchgeführt werden. Es ist notwendig, 3 bis 4 Äpfel pro Tag zu essen. In Äpfeln enthaltene Substanzen fördern die Ausscheidung von Oxalsäuresalzen aus den Nieren.

Tee aus getrockneten Äpfeln mit Nierensteinen

3-4 Esslöffel fein gehackte, getrocknete Äpfel in einer 0,5 Liter kochenden Wasserflasche aufbrühen und zwei Stunden ziehen lassen. Wenn Urolithiasis getrunken wird, sollte eine solche Abkochung dreimal täglich ein halbes Glas sein. Neben seiner therapeutischen Wirkung. Äpfel sättigen den Körper mit organischen Säuren und wichtigen Vitaminen.

Kornblume und Urolithiasis Blumen

Nehmen Sie 3 Esslöffel getrocknete Kornblumenblüten und gießen Sie drei Tassen kochendes Wasser in eine Thermoskanne. Lassen Sie die Brühe zwei Stunden stehen. Trinken Sie eine Abkochung des Brühenfeldes sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten in der Menge von 12 Tassen dreimal täglich sein.

Das Abkochen von Kornblumenblüten wirkt gut harntreibend und entfernt Substanzen, die zur Bildung von Nierensteinen beitragen.

Die Verwendung von Wassermelone bei Urolithiasis

Wenn Sie Oxalat- oder Uratnierensteine ​​identifiziert haben, können Wassermelonen dabei helfen, Steine ​​loszuwerden.

Jeden Tag müssen Sie 2-2,5 Wassermelonenpulpe pro Tag essen. Wassermelonensaft wandelt Urinsalze in lösliche Verbindungen um. Wassermelonensaft ist ein hervorragendes Diuretikum, das die Ausscheidung von Salzen aus dem Körper fördert.

Es ist zu beachten, dass einige Nierensteine ​​in einer alkalischen Umgebung gebildet werden. Daher hilft die Wassermelonenbehandlung bei Phosphat-Nierensteinen nicht.

Kapuzinerkresse mit Urolithiasis

Wenn Steine ​​und Sand in der Niere gut abkochen, hilft das Kapuzinerkresse. Um die Brühe vorzubereiten, gießen zwei Esslöffel Kapuzinerkresseblüten 0,5 Wasser und kochen bei schwacher Hitze 10 Minuten lang. Nach zwei Stunden Infusion wird die Brühe gefiltert und 12 Tassen pro Tag genommen.

Diese Kräuter für Urolithiasis werden Ihnen helfen.

Behandlung von Krankheiten

Urolithiasis. Kräutermedizin für Urolithiasis

Urolithiasis. Kräutermedizin für Urolithiasis

Urolithiasis (ICD) ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch die Bildung von Steinen (Steinen) in den Nieren (Nephrolithiasis) und den Harnwegen (Urolithiasis) gekennzeichnet ist. Urolithiasis wird durch verschiedene endogene und (oder) exogene Faktoren verursacht, die häufig erblich bedingt sind und durch eine Tendenz zum Rückfall und einen anhaltenden schweren Verlauf gekennzeichnet sind.
Manchmal werden die Begriffe Urolithiasis und Nephrolithiasis austauschbar verwendet, Nephrolithiasis wird jedoch korrekter als Vorhandensein von Zahnstein in den Nieren bezeichnet (nicht jedoch in anderen Teilen des Harnsystems).

Die heimtückische Urolithiasis besteht darin, dass sie vor dem Auftreten von Komplikationen asymptomatisch ist.
Die erste Manifestation der Urolithiasis ist ein Angriff von Nierenkoliken, der auftritt, wenn ein Stein den Harnleiter durchläuft. Der Angriff beginnt plötzlich, der Schmerz wird in der Lendengegend lokalisiert und strahlt den Verlauf des Harnleiters in die Genitalien ab. Die Schmerzen sind sehr stark, der Patient kann keinen Platz für sich selbst finden, ändert ständig seine Position Ein Anfall von Urolithiasis wird begleitet von häufigem schmerzhaften Wasserlassen und verschiedenen Reflexsymptomen (Übelkeit, Völlegefühl, verzögerter Stuhlgang). Erythrozyten und Eiweiß werden im Urin nachgewiesen. Der Angriff stoppt, nachdem ein Stein die Blase erreicht hat. Manchmal geht der Stein durch die Harnröhre und fällt hervor. Renale Koliken, akute oder chronische Pyelonephritis sind die häufigsten Komplikationen der Urolithiasis.

Menschen mit Urolithiasis erleiden in 95% der Fälle mindestens einmal einen Anfall von Nierenkoliken. Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass es inakzeptabel ist, die Therapie zu Hause bei hoher Körpertemperatur in Zweifelsfällen und bei Hämaturie zu beginnen. Sie können nur Antispasmodika eingeben.

Ursachen der Steinbildung bei der Urolithiasis

Die Ursachen der Urolithiasis sind nicht vollständig verstanden.
• In letzter Zeit wird Urolithiasis aufgrund von Ernährungsumstellungen, einer sitzenden Lebensweise und der Einwirkung einer Reihe von nachteiligen Umweltfaktoren immer häufiger.
• Nierensteine ​​treten auf, wenn das Urinvolumen reduziert wird oder die Menge an steinbildenden Substanzen im Urin zunimmt. Die Dehydratisierung aufgrund der Verringerung der Flüssigkeitsaufnahme oder der anhaltenden Störung des Wassermetabolismus ist einer der Gründe für die Steinbildung bei der Urolithiasis.
• Die Bildung von Hindernissen für die Ausscheidung von Urin erhöht das Risiko für Nierensteine.
• Nierensteine ​​werden bei verschiedenen Krankheiten gebildet:
- Infektionen im Harntrakt.
- Gicht
- Nierenkrankheiten wie renale tubuläre Azidose und einige erbliche Stoffwechselstörungen.
- Chronische Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck (Hypertonie).
- Reizdarmsyndrom.
• Einige Arzneimittel erhöhen auch das Risiko von Nierensteinen. Dazu gehören diuretische Zubereitungen, die Kalzium enthalten, die saure Umgebung neutralisieren, und Proteaseinhibitoren.
• Vererbung spielt auch eine wichtige Rolle und kann bei der Urolithiasis zur Bildung von Steinen führen.

Der Mechanismus der Steinbildung bei der Urolithiasis

Was ist der Mechanismus für die Bildung von Nierensteinen? Urin ist eine übersättigte Lösung, im Normalzustand tritt keine Steinbildung auf, da Schutzkolloide zur Auflösung oder Dispersion ihrer Bestandteile beitragen. Schutzkolloide (Mucopolysaccharide oder hochmolekulare Polysaccharide) werden im Urin und im Blutplasma als eine Art Mucoprotein gefunden. Bei unzureichender Konzentration von Schutzkolloiden gruppiert sich eine bestimmte Anzahl von Molekülen zusammen und bildet den Kern des Steins. Das Material für die Bildung des Kerns kann Fibrin, Blutgerinnsel, amorphe Sedimente oder Fremdkörper sein. Die weitere Steinbildung hängt von der Salzkonzentration, den Wasserstoffionen (pH-Wert) und der Zusammensetzung der Harnkolloide ab. Steine ​​in der Urolithiasis entstehen durch ein Übergießen des Urins mit Kristalloiden und deren Ausfällung.
Harnsteine ​​bestehen aus Harnsalzkristallen, die durch die Substanz verschiedener Proteinverbindungen zusammengehalten werden. Calciumsalze, Harnsäure und Aminosäuren gehören zu den Chemikalien, die im Harnweg Steine ​​bilden können. In 65-75% der Fälle von Urolithiasis finden sich kalziumhaltige Steine ​​(Calciumsalze von Oxalsäure, Phosphorsäure, seltener Kohlensäure). Bei 5–15% der Urolithiasis gibt es Mischsteine, die Magnesium-, Ammonium- und Calciumphosphate enthalten (die sogenannten Struvite). Urotische Steine ​​machen 5-15% aller Steine ​​aus. In etwa 5% der Fälle mit Urolithiasis werden Cystin, Protein und Cholesterinsteine ​​gefunden.
Nierensteine ​​und Sedimente haben eine Vielzahl von Formen und variieren in der Größe - von kleinen Steinen bis zu 1 mm bis zu gigantischen Steinen mit einem Durchmesser von mehr als 10 cm und einem Gewicht von 1 Gramm bis 2,5 kg oder mehr. Oft füllt der Stein das becherbeckenähnliche System als Eindruck mit einer Verdickung an den Enden der in den Bechern befindlichen Vorgänge. Solche Steine ​​werden Korallen genannt.
In einigen Fällen werden kleine Steine ​​bis zu 0,5 mm unabhängig vom Körper ausgeschieden, ohne dass der Patient leiden muss. Einige Steine ​​können für einen Patienten lange existieren, ohne sich zu vergrößern, andere werden innerhalb von 6 Monaten groß und füllen das gesamte Becken und die gesamten Kelche in der Niere.

Die Richtung der Therapie bei Urolithiasis

1. Identifizierung und Korrektur von Stoffwechselstörungen
2. Entzündungshemmende Therapie
3. Wirkung auf die Organhämodynamik
4. Immunmodulation

Bei der Urolithiasis verwendete Arzneimittel

Die Pharmakotherapie der Urolithiasis hängt direkt von der chemischen Zusammensetzung der Nierensteine ​​ab.

1. Präparate zur Hemmung der Synthese von Harnsäure: Allopurinol.
2. Zubereitungen, die den Urin alkalisieren und den Verlust von Uratsteinen (Uraten) verhindern: Blemen, Uuralit U.
3. Zubereitungen, die die Bildung von Harnsteinen verhindern, zur Auflösung von Harnsteinen in den Nieren beitragen und deren Ausscheidung im Urin erleichtern: Blemen, Uralitis, Krappextrakt, Cyston, Cystinal, Phytolysin, Urofit und Urosan und andere.
4. Arzneimittel, die aufgrund des diuretischen und krampflösenden Effekts zur Verbesserung der Urodynamik und des Zahnsteinabflusses beitragen:
• Canephron H, Urolesan, Cystenal, Phytolysin, Phytolysin plus, Ciston, Phytoteas, Urochol
• α1-Blocker,
• Doxazosin, Tamsulosin, Terazosin.
5. Antimikrobielle Mittel: Uroseptiki, Kanefron N.
6. Phytotherapeutika: Mit antimikrobieller und / oder entzündungshemmender Wirkung: Nephrol, Bärentraubenblätter, Cranberries, Oregano, Hälfte (Erva wollig), mit harntreibender Wirkung - Nierentee, Urochol, Birkenknospen und andere.
7. Cholinolytika:
• nicht selektiv: Atropinsulfat;
• selektiv: Fenpiverinium, Butylscopolamin;
8. Myotrope Antispasmodika: Drotaverinum.

Die chemische Zusammensetzung der Nierensteine

• Uratne-Steine ​​bestehen aus Harnsäure oder ihren Salzen und sind gelbbraune Konkremente mit einer glatten Oberfläche von fester Konsistenz. Urotische Steine ​​bilden sich bei der Urolithiasis aufgrund einer Verletzung des Harnsäurestoffwechsels - bei Gicht und bei einem pH-Wert des Urins von unter 5,5 und bei einem pH-Wert von über 6,2 lösen sie sich auf. Bei der Uratnephrolithiasis ist die konservative Therapie am effektivsten. Seine Hauptrichtungen sind Hydratation, Alkalisierung des Urins, Reduktion der Purinzufuhr, Allopurinolverabreichung. Allopurinol hat eine spezifische Fähigkeit, das an der Umwandlung von Hypoxanthin in Xanthin und Xanthin in Harnsäure beteiligte Enzym zu hemmen. Wenn jedoch Allopurinol abgesetzt wird, kehren Urikämie und Urikosurie für 3-4 Tage auf den Ausgangswert zurück, so dass die Behandlung langwierig sein sollte. Versäumnisse bei der Einnahme des Arzneimittels für mehr als 2-3 Tage sind unerwünscht.

• „Saurer“ Urin (pH-Wert unter 5,5–5,0) zeigt an, dass nicht nur Harnsäuresteine, sondern auch Cystinsteine ​​vorhanden sind. Sie bestehen aus einer Schwefelverbindung, einer Aminosäure von Cystin, gelblich-weißer Farbe, runder Form, weicher Konsistenz, mit glatter Oberfläche. Für die Alkalisierung von Harn mehr als 7,5 Natriumbicarbonat vorschreiben und nachts eine alkalische Reaktion aufrechterhalten - Acetazolamid vor dem Zubettgehen. Die Urinausscheidung sollte auf einem Niveau von über 4 l / Tag gehalten werden.

• Oxalatsteine ​​werden während der Urolithiasis aus Calciumsalzen der Oxalsäure gebildet. Diese Steine ​​sind dicht, von schwarzgrauer Farbe, mit einer stacheligen Oberfläche, und sie wickeln leicht die Schleimhaut, wodurch das Blutpigment sie dunkelbraun oder schwarz färbt. Die verstärkte Ausscheidung von Oxalsäuresalzen und die Bildung von Calciumoxalatsteinen tritt bei einem Urin-pH-Wert von etwa 5,5 auf, daher muss der Urin-pH-Wert im Prozess der Litolyse bei 6,2 bis 6,8 gehalten werden, d. H. Der Urin muss alkalisiert werden.
Dies geschieht am besten mit Hilfe von Citratpräparaten, deren Hauptwirkstoffe Zitronensäure und Citrate von Kalium und Natriumuralit-U sind.
Wissenschaftler sagen, dass kohlensäurehaltige Zitrusgetränke die Bildung von Nierensteinen verhindern können. Vor einigen Jahren haben Experten festgestellt, dass hausgemachte Limonade den Citratgehalt im Urin von Patienten mit Nierensteinen deutlich erhöht. Der Mechanismus zur Verhinderung der Steinbildung war nicht vollständig geklärt, aber die Ärzte empfahlen den Patienten, das Getränk häufiger zu verwenden.
Es sollte beachtet werden, dass eine noch stärkere Alkalisierung des Urins, wenn der pH-Wert höher als 6,8 wird, mit der Tatsache behaftet ist, dass Phosphate und Karbonate in den Nieren zu kristallisieren beginnen und ausfallen, wodurch neue Steine ​​gebildet werden. Während bei unzureichender Alkalisierung der pH-Wert unter 6,2 liegt, verlangsamt sich der Prozess der Zerstörung von Oxalatsteinen.

• Phosphatsteine ​​enthalten Calciumsalze der Phosphorsäure. Sie haben eine weiße oder hellgraue Farbe, ihre Oberfläche ist glatt und leicht rau, die Form variiert, die Textur ist weich. Karbonatsteine ​​werden aus Calciumsalzen der Kohlensäure gebildet. Sie sind weiß, mit einer glatten Oberfläche, weich und von unterschiedlicher Form. Sie werden während der Urolithiasis in alkalischem Urin (pH etwa 7,0) gebildet, wachsen schnell und lassen sich leicht zerkleinern. Bei Hypercalciurie werden in der Regel Diuretika (Thiazide oder Amilorid) oder neutrales Kaliumphosphat verschrieben. Allopurinol ist auch wirksam, was die Bildung von Kalziumsteinen verhindert.

Wenn Sie eine Vorstellung von den Risikofaktoren der Steinbildung haben und auf sie einwirken, ist es möglich, die Häufigkeit der Neubildung von Steinen zu reduzieren.

Diät für Urolithiasis

Eine Diät mit Urolithiasis hilft, die Konzentration steinbildender Substanzen im Urin zu reduzieren, was wiederum dazu beiträgt, das Wachstum von kleinen Steinen zu stoppen und sogar zur Auflösung großer Steine ​​führen kann.
Die Ernährungsprinzipien der Urolithiasis hängen von der chemischen Zusammensetzung des Steins ab. Die chemische Zusammensetzung von Nierensteinen wird normalerweise während der Untersuchung eines Patienten mit Urolithiasis festgelegt.
Die Diät mit Uratsteinen (Steine ​​aus Harnsäurekristallen) dient zur Begrenzung des Fleischverbrauchs (insbesondere in gebratener und geräucherter Form sowie in Form von Fleischbrühen), Hülsenfrüchten (Bohnen, Erbsen), Schokolade, Kakao, Kaffee. Vollständige Ablehnung von alkoholischen und würzigen Gerichten.
Die Diät für Uratsteine ​​kann durch spezielle Arzneimittel durch Urikuretiki und Citratmischungen ergänzt werden, wodurch die Ausscheidung von Harnsäure (Allopurinol, Blemarin, Uralit U) beschleunigt wird und die Auflösung von Steinen gefördert wird. Die Behandlung mit Urikuretikami verbrachte mindestens 1 Monat unter der Aufsicht eines Arztes. Die Dosierung der Tsitsitratny-Mischungen und der Urikuretik wird für jeden Patienten individuell ausgewählt.
Eine Diät mit Calciumsteinen (Steinen aus Calciumsalzkristallen) sorgt für die Einschränkung von Milchsäureprodukten, Käse, Salat, Sauerampfer, Karotten, Schwarzen Johannisbeeren, Erdbeeren, Kaffee, Schwarztee, Kakao. Die Diät mit Kalziumsteinen wird durch die Einnahme von Vitamin B6 ergänzt (0,02 g 3-mal täglich zu den Mahlzeiten für einen Monat).
Die Diät mit Phosphatsteinen (Steine ​​aus Phosphorsalzkristallen) führt zur Einschränkung des Verzehrs aller Milchprodukte, Eier, Gemüse und Früchte. Es wird empfohlen, mehr Fleisch-, Fisch- und Mehlgerichte zu essen.
Wenn Cystinsteine ​​empfohlen werden, verbrauchen Sie mehr als 3 Liter Flüssigkeit pro Tag.

Heilkräuterhilfsmittel für die Urolithiasis

• Mit Phosphat- und Calciumsteinen: Krappfarbstoff, Preiselbeeren, Petersilie, Johanniskraut, Wurzel, Bärentraube, Klette, Kalamus.
• Für Harnsäuresteine ​​(Uratsteine): Birkenblätter, Dillsamen, Erdbeeren, Preiselbeeren, Petersilie, Schachtelhalm.
• Mit Oxalat-Steinen: Knöterich, Dill, Erdbeere, Schachtelhalm, Pfefferminz, Maisseide.

Gebühren Heilpflanzen bei der Urolithiasis

Die Behandlung der Urolithiasis mit Kräutern ist ein wesentlicher Bestandteil der komplexen Therapie der Urolithiasis.

Sammlung nach Yordanov: Brennnessel (Blätter), Calamus (Rhizom), Pfefferminze (Blätter), Schachtelhalm (Gras), schwarze Holunder (Blüten), gemeine Wacholder (Früchte), Wildrose (Früchte). Bei Urolithiasis nehmen Sie während der Mahlzeiten 2-3 mal täglich 30-50 ml abkochen.
Sammlung nach S. Ya Sokolov: Krappfärbung (Wurzel), Eggenfeld (Gras), Birke (Blätter), Nierentee (Gras), Schachtelhalm (Gras), Kamille (Blumen), Gartendill (Samen). Nehmen Sie 2-3 mal täglich 30-50 ml Infusion während der Mahlzeiten ein.

Eine antiseptische, harntreibende und krampflösende Wirkung bei der Harnwegsrechnung wird durch die Ernennung von Gebühren gewährleistet:

• Schachtelhalm - 10 g; Blüten von Rainfarn gewöhnlich - 10 g; Preiselbeerblätter - 20 g Brühe morgens beim Frühstück und abends je 1 Glas einnehmen.
• Blätter der Nessel - 5 g; Calamus-Rhizom - 5 g; Pfefferminzblätter - 5 g; Grasschachtelhalm - 15 g; schwarze Holunderblüten - 15 g; Lindenblüten - 15 g; Wacholderfrüchte - 15 g; Hagebutten - 15 g Brühe morgens zum Frühstück und abends je 1 Glas.
• Petersilie - 50 g; Anisfrüchte - 50 g; Hirtengrasbeutel - 15 g; Wacholderfrüchte - 15 g; Bärentraubenblätter - 15 g; Stalnikwurzel - 15 g; Löwenzahnwurzel - 15 g Brühe morgens und abends 1 Glas einnehmen.

Bei der Abgabe von Sand und Steinen empfehlen sich Gebühren:

• Birkenblätter - 20 g; Stalnikwurzel - 20 g; Wacholderfrüchte - 20 g; Schöllkrautgras - 20 g; Potentilla Gras Gans - 20 g 4 EL l 1 Liter kochendes Wasser aufgießen, warten, bis es abgekühlt ist, sofort trinken und versuchen, das Wasserlassen so lange wie möglich zu verzögern. Es wird empfohlen, beim Wasserlassen ein Sitzbad zu nehmen. Die Sammlung ist bei Glomerulonephritis kontraindiziert.
• Bei Anwesenheit von Oxalatsteinen ist eine Sammlung vorgeschrieben: Krappwurzel - 10 g; Stalnikwurzel - 20 g; Leinsamen - 40 g Vorbereiten und als vorherige Infusion einnehmen.

Sie lindern Nierenkoliken und haben folgende entzündungshemmende Wirkung:

• Bärentraubenblätter - 10 g; Gras des Bergsteigervogels - 10 g; Gras gryzhnika - 10 g; Mais-Seide - 10 g Infusion 3-4-mal täglich 1 Stunde nach den Mahlzeiten 1/4 Tasse einnehmen.
• Grasschöllkraut - 25 g; Hypericum-Gras - 25 g; kriechendes Thymiankraut - 25 g Infusion (1 Liter) wird sofort nach dem Abkühlen getrunken.
• Petersilie - 5 g; Wacholderfrüchte - 5 g; Anisfrüchte - 5 g; Maiglöckchen blüht –30 g; Birkenblätter - 30 g Infusion 1/3 Tasse dreimal täglich 1 Stunde nach den Mahlzeiten einnehmen. Kontraindiziert bei Glomerulonephritis

Fertige pflanzliche Heilmittel bei der Urolithiasis

Cystone nimmt 2 bis 2 mal täglich 2 bis 4 Tabletten nach den Mahlzeiten ein.
Cannephron verwendete 2 Tabletten oder 50 Tropfen dreimal täglich für 2-3 Wochen.
Verschütten Sie 5 Wochen lang 1-3-mal täglich 5 Pillen.
Fitolizin nehmen Sie 1 Teelöffel Paste für 1/2 Tasse Wasser 3-4 Mal pro Tag nach den Mahlzeiten für 2 Wochen.
Trockener Krapp-Extrakt wird für 2-3 Tabletten (je 0,25 g) in 1/2 Tasse warmem Wasser dreimal täglich verordnet. Die Behandlung dauert 20-30 Tage. Falls notwendig, wiederholen Sie die Behandlung nach 4-6 Wochen.
Komplexe Olimetin-Kapseln enthalten 0,5 g des Arzneimittels. Nehmen Sie 2 Kapseln 3-5 mal täglich vor den Mahlzeiten (bei Sodbrennen - nach den Mahlzeiten). Nach der Entnahme von Steinen zu prophylaktischen Zwecken wird empfohlen, 1 Kapsel pro Tag einzunehmen. Das Medikament ist kontraindiziert bei Verletzung von Wasserlassen, akuter und chronischer Glomerulonephritis, Hepatitis, Magengeschwür.
Avisan enthält einen Wirkstoffkomplex aus den Früchten der Pflanze Ammyzahn. Ist 1-2 Tabletten (0,05-0,1 g) 3-4 mal täglich nach den Mahlzeiten für 1-3 Wochen eingenommen. Um das Entfernen von Steinen ohne Kontraindikationen auf der Seite des Herz-Kreislaufsystems zu erleichtern, trinkt der Patient 1,5 bis 2 l Wasser oder flüssigen Tee für 2-3 Stunden. Diese Technik wird nach einigen Tagen wiederholt.
Pinabin ist eine 50% ige Lösung in Pfirsichöl aus schweren Fraktionen ätherischer Öle, die aus Kiefern- oder Fichtennadeln gewonnen werden. Wenden Sie dreimal täglich 5 bis 5 Minuten vor dem Essen Zucker zu. Die Behandlungsdauer beträgt 4-5 Wochen. Bei Koliken kann eine Einzeldosis auf 20 Tropfen erhöht werden. In Jade kontraindiziert.
Cysteineal wird oral mit 2-3 Tropfen Zucker 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich verabreicht (bei Sodbrennen während und nach den Mahlzeiten). Mit dem Einsetzen von Koliken nehmen Sie 20 Tropfen Zucker. Kontraindiziert bei akuter und chronischer Glomerulonephritis, Urolithiasis mit eingeschränkter Nierenfunktion, Magengeschwür.
Bei entzündlichen Prozessen im Harntrakt sollten Sie zusätzlich zur Ernennung von antibakteriellen Stoffen 3-4 mal am Tag einen 1/4 Tasse Dekokt vom Schachtelhalm des Grases anwenden. Kontraindiziert bei Glomerulonephritis

[rechts] N. F. Orlovetskaya Kandidat der pharmakologischen Wissenschaften, Garbuz AS, Eremenko V.O., NUPh

Heilpflanzen gegen Urolithiasis

Heilpflanzen gegen Urolithiasis.

Urolithiasis ist eine Krankheit, bei der Steine ​​in den Nieren und den Harnwegen gebildet werden. Steine ​​entstehen durch Stoffwechselstörungen im Körper. Urolithiasis wird durch die Verletzung der Ernährung, sitzender Lebensweise und sitzender Arbeit sowie ungünstiger Umweltbedingungen hervorgerufen.

Die Ursachen der Erkrankung können eine falsche Ernährung, die Eigenschaften des zum Trinken und Kochen verwendeten Wassers, die unzureichende Einnahme der Vitamine A und B, die Einnahme von Sulfonamiden und übermäßige Mengen an Vitamin C sein. Bei anormaler Entwicklung der Nieren und des Harntrakts können sich auch Steine ​​bilden. (Verletzung des Abflusses von Urin, Hufeisenniere, Verengung der Harnwege), Infektionen des Harnsystems.

Bei der Krankheit treten Steine ​​in allen Organen des Harnsystems auf: in den Nieren, Harnleitern, der Blase und der Harnröhre. Die Steingrößen sind von 1 mm klein und gigantisch bis 10 cm und mehr. Einige Steine ​​können bei Patienten lange Zeit existieren, ohne dass sich ihre Größe ändert, während andere schnell wachsen und an Größe zunehmen. Die Steine ​​sind nach Struktur und Zusammensetzung in Harnstoff-, Oxalat-, Phosphat-, Misch- und Cystinsteine ​​unterteilt.

Urat besteht aus Harnsäuresalzen, gelbbraun gefärbt, glatt und dicht auf der Oberfläche.

Oxalat - bestehen aus Salzen der Oxalsäure, schwarzbraun gefärbt, dicht, die Oberfläche ist rau.

Phosphat - grauweiß, weich, leicht zerbröckelnd.

Gemischtes Sostoyat aus Salzen verschiedener Säuren.

Cystin - sehr harte, glatte Oberfläche.

Urolithiasis manifestiert sich möglicherweise nicht, selbst wenn sich bereits Steine ​​gebildet haben. Steine ​​für eine lange Zeit können den Patienten nicht stören. In anderen Fällen äußert sich die Krankheit in Form von Nierenkolik-Anfällen mit starken Schmerzen in der Lendengegend, die der Leistenregion verabreicht werden können. Renale Koliken resultieren aus einer Blockade des Harnleiters mit einem Stein, während der Druck im Nierenbecken steigt, sich ausdehnt und starke Schmerzen auftreten.

Wenn die Größe des Steins nicht mehr als 0,5 bis 0,6 cm beträgt, lässt er sich in den meisten Fällen mit Urin zurück. Wenn die Größe des Steins groß ist, bleibt er lange Zeit im Harntrakt und stört den Urinfluss. In diesem Fall kann es zu Funktionsstörungen und sogar zum Tod der Niere kommen. Wenn der Stein nicht von alleine abweicht, werden chirurgische Eingriffe durchgeführt, um ihn zu zerquetschen und aus dem Körper zu entfernen.

Die Diagnose Urolithiasis wird durch Ultraschall und Röntgenbilder gestellt.

Die Behandlung der Diagnose Urolithiasis muss umfassend sein, einschließlich antibakterieller, krampflösender, harntreibender Mittel, Präparate zum Auflösen von Steinen, Diät und Wasser. Es wird auch gezeigt, Heilpflanzen gegen Urolithiasis einzusetzen.

Die Urolithiasis-Diät hängt von der Art und Zusammensetzung der Steine ​​ab. In der Gegenwart von Harnsäuresteinen ist es notwendig, die Aufnahme von Nahrungsmitteln wie Brühe, Leber und Nieren zu begrenzen; mit Phosphatmilch, Obst und Gemüse, mit Oxalat - Sauerampfer, Spinat, Salat, Gemüse und Milch. Wenn Sie sich an eine Diät halten, sollten Sie dem Wasserregime folgen. Es wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken - 8-10 Gläser Flüssigkeit pro Tag.

Heilpflanzen mit Urolithiasis wirken harntreibend, helfen den Stoffwechsel zu normalisieren, lösen sich auf und entfernen Sand und kleine Steine ​​aus den Nieren.

Die folgenden Ladungen haben in Gegenwart von Steinen im Harntrakt antiseptische, harntreibende und krampflösende Wirkungen:

Bereiten Sie eine Sammlung von 20 Blättern Preiselbeerobst, 10 Schachtelhalmgras und gemeinen Rainfarn vor, mischen Sie gut, bereiten Sie einen Sud vor. Nehmen Sie 1 Glas morgens und abends zu den Mahlzeiten.

Mischen Sie 5 Teile Brennesselblätter, Rhizome aus Calamus-Sumpf und Pfefferminz, 15 Teile Minzblätter, Schachtelhalmgras, Holunderblüten, Lindenblüten, Wacholderfrüchte und Hagebutten, machen Sie einen Sud und nehmen Sie ein Glas morgens und abends zu den Mahlzeiten.

Mischen Sie 50 Stück Petersilie und Anis, 15 Stück Hirtengrassack, Wacholderfrüchte, Bärentraubenblätter, Eggenwurzeln, Löwenzahnwurzeln. Gekochte Brühe 1 Glas morgens und abends trinken.

In Gegenwart von Phosphatsteinen.

Mischen Sie 1 Teil der Blätter von Blaubeeren, Kräutern, Veilchen, Kräutern, Heidekraut, Stigma von Mais, kochen Sie den Aufguss, abtropfen lassen. Nehmen Sie 1/2 Tasse dreimal täglich.

Mischen Sie 3 Teile Tricolor Rava, Schachtelhalmgras, Beinwellwurzeln, 2 Teile Bergsteigergras, Johanniskrautgras und Löwenzahn Listeva Gras. Trinken Sie aus der Sammlung zur Vorbereitung der Infusion täglich 100 ml z-mal.

Nehmen Sie 1 Teil Löwenzahnwurzeln und Klettenwurzeln, 3 Teile Klettengras, mischen und bereiten Sie die Infusion mit 2 Esslöffeln der Sammlung pro 300 ml kochendem Wasser vor. 3 mal täglich 2 Esslöffel einnehmen.

Wenn regelmäßig Infusionen in Kombination mit Diät- und Wasserregime durchgeführt werden, beginnen sich nach 6-8 Wochen kleine Steine ​​und Sand zu entfernen.

Wenn uratnyh Steine.

Verschieben Sie 3 Teile Maisnarben, 3 Teile Schöllkraut- und Zentaurengras, 2 Teile Bergsteigergras und Berberitzenblätter. Brühe nehmen Sie dreimal täglich 1 Glas.

1 Teil der Stängel Kirsche, Kräuterveilchen, 2 Teile Brennesselblätter und Arnikablumen gemischt, 15 g Aufguss mit 500 ml Wasser aufgießen, bei schwacher Hitze auf ein Volumen von 150 ml verdampfen, täglich 3-4 mal vor den Mahlzeiten einnehmen für 6 Wochen.

Mischen Sie 2 Teile Klettengras, 4 Teile Karottensamen, 1 Teil Schachtelhalm, machen Sie eine Infusion von 5 g der Mischung und 200 ml kochendem Wasser und nehmen Sie 2 Esslöffel 4-mal täglich vor den Mahlzeiten.

Mit Oxalatsteinen.

Bereiten Sie eine Sammlung von 10 Teilen der Krappwurzel des Farbstoffs, 20 Teilen des Pflugpflugs und 40 Teilen Leinsamen vor. 4 Esslöffel der Sammlung gießen 1 Liter kochendes Wasser, kühlen und trinken sofort.

Mischen Sie 5 Teile warzige Birkenblätter, 3 Teile Schachtelhalmgras und 2 Teile Tricolorviolettgras. Bereiten Sie die Infusion vor und nehmen Sie 3-4 mal täglich 50 ml.

Mischen Sie 2 Teile Heideblüten und Pfefferminzblätter mit 6 Teilen Bergsteigerkraut. Bereiten Sie die Infusion vor, trinken Sie 1/2 Tasse dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Zur Vorbeugung gegen Urolithiasis ist es notwendig, eine ausreichende Menge an Flüssigkeit (2-3 Liter pro Tag) zu sich zu nehmen, je nachdem, welche Steinarten gefunden werden. Von großer Bedeutung ist die rechtzeitige und aktive Behandlung von Harnwegsinfektionen.

Wenn Sie beliebte Rezepte für die Behandlung von Urolithiasis haben, senden Sie sie durch Ausfüllen des Formulars. Ich habe vor, den Abschnitt "Unsere Leserrezepte" zu öffnen, in dem Ihre Behandlungsmethoden veröffentlicht werden. Abonnieren Sie neue Artikel der Website und erhalten Sie diese direkt in Ihre E-Mail.