Levomycetin von Blasenentzündung

Blasenentzündung ist eine Entzündung der Blase, begleitet von einer Schleimhautläsion. Symptome der Krankheit sind häufig oder umgekehrt Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Schmerzen im Unterbauch, Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Im Urin wird häufig Blutbeimischung beobachtet, die Körpertemperatur steigt. Zur Behandlung der Krankheit wird Chloramphenicol häufig bei Zystitis verschrieben. Das Medikament gehört zu den Breitbandantibiotika und wird bei vielen durch Krankheitserreger verursachten Krankheiten eingesetzt, unter anderem bei der Behandlung von Blasenentzündungen.

Was ist ein Antibiotikum?

Die Ursache für eine Blasenentzündung ist meistens das Eindringen pathogener Bakterien in die Harnröhre, die sich schnell durch die Schleimhaut des Organs ausbreiten. Der Erreger der Krankheit ist E. coli (Escherichia coli) und andere Arten von Mikroorganismen. Um die Ausbreitung der Infektion in die Nieren zu verhindern, werden Medikamente mit antibakterieller Wirkung verordnet.

Levomitsetin Actitab wird Patienten in Kombination mit anderen Medikamenten wie Schmerzmitteln, Uroseptika und entzündungshemmenden Arzneimitteln verschrieben. Bei der Therapie muss unbedingt viel Wasser getrunken werden, um eine Irritation der Blasenschleimhaut zu vermeiden.

Merkmal der Droge

Levomycetin aus einer Zystitis hat mehrere Vorteile. Dazu gehören:

  • Die Möglichkeit des Einsatzes in der postoperativen und postpartalen Phase, da das Instrument einen sparsamen Effekt hat.
  • Levomycetin wird gut mit den meisten anderen Medikamenten kombiniert.
  • Tabletten haben eine ausgezeichnete vorbeugende Wirkung.
  • Es wird als komplexes Mittel gegen Erkrankungen des Urogenitalsystems und der Verdauungsorgane eingesetzt.

Methode der Verwendung

Wie Chloramphenicol gegen Zystitis nehmen? Dosierung und Verabreichung werden vom Arzt festgelegt. Das ungefähre Behandlungsschema für akute und chronische Zystitis besteht darin, vier Tabletten zu je 0,5 mg pro Tag einzunehmen. Die Gesamtmenge des Arzneimittels pro Tag sollte 2 g nicht überschreiten Die Erhöhen der Dosis ist mit Erlaubnis eines Spezialisten in schweren Fällen mit akuten Erkrankungen, Pyelonephritis und anderen Komplikationen zulässig.

Empfangszeit - eine Stunde vor den Mahlzeiten oder eine Stunde danach. Die Behandlung dauert mindestens 7 - 8 Tage. Die Therapie erfolgt mittels Mittel, auch wenn der Patient, der Levomycetinum eingenommen hat, eine Verbesserung feststellt. Die Gesamtbehandlungsdauer beträgt in der Regel 2 Wochen. Jede Packung enthält Anweisungen zur Einnahme von Medikamenten, in denen das Anwendungsschema und die empfohlene Dosis detailliert beschrieben werden.

Indikationen und Kontraindikationen

Levomycetin wird unter folgenden Bedingungen verschrieben:

  • Lungenentzündung;
  • infektiöse Läsionen der Atmungsorgane;
  • Weichteilkrankheiten, die durch bestimmte Pathogene verursacht werden;
  • das Vorhandensein einer Infektion in den Nieren;
  • mit Blasenentzündung, Urethritis;
  • Chlamydien, Meningitis und mehr.

Das Medikament hat viele Kontraindikationen:

  • Bei schwangeren Frauen und in der Stillzeit ist die Behandlung von Krankheiten strengstens untersagt. Der Empfang des Arzneimittels ist nur angezeigt, wenn die Gesundheit und das Leben des Patienten ernsthaft gefährdet sind.
  • Kindern wird ein antibakterielles Mittel mit Vorsicht verschrieben. In diesem Fall berechnet der Arzt die Medikamentendosis abhängig vom Alter des Patienten, seinen individuellen Merkmalen und dem Verlauf der Blasenentzündung.
  • Nehmen Sie Levomitsetina nicht bei Nieren-, Leberversagen, bei schweren Verletzungen des Herzens und der Blutgefäße ein.
  • Die Anwendung von Tabletten bei Psoriasis, Ekzemen, Pilzinfektionen und anderen Immunerkrankungen der Dermis wird nicht empfohlen.
  • Das Verbot der medikamentösen Behandlung ist die individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile des Arzneimittels.
  • Levomycetinum wird bei Patienten, die sich während der Behandlung mit Zytostatika einer Bestrahlungstherapie unterziehen, nicht verschrieben.

Nebenwirkungen

Die Anwendung von Chloramphenicol bei Blasenentzündungen bei Frauen geht häufig mit Nebenwirkungen einher. Darunter sind:

  • Übelkeit;
  • Flatulenz;
  • Schweregefühl im Magen;
  • Appetitlosigkeit und Gewicht;
  • Verletzung des Blutes;
  • Migräne, Schwindel;
  • Apathie, Lethargie, Reizbarkeit;
  • allergische Hautausschläge.

Die Verwendung von alkoholischen Getränken ist während des Behandlungszeitraums strengstens untersagt, da eine solche Kombination den therapeutischen Effekt verringert und das Risiko negativer Folgen erhöht.

Empfehlungen zum Erhalt von Geldern

Levomitsetin kann nur nach Vorschrift des behandelnden Arztes getrunken werden, da das Arzneimittel alle menschlichen Organe und Systeme betrifft. Um die beste Wirkung zu erzielen, sollten Sie bestimmte Regeln beachten:

  • Es ist wichtig zu wissen, dass die Einnahme von Levomitsetina die Wirkung von Kontrazeptiva abschwächt.
  • Es ist verboten, Alkohol zu sich zu nehmen.
  • Sie können die Dosis des Arzneimittels nicht unabhängig erhöhen, um die Wirkung zu verstärken.
  • Die Behandlung dauert maximal 14 Tage, ansonsten kommt es häufig zu Nierenfunktionsstörungen.
  • Die Selbstabbruchbehandlung wird nicht empfohlen.
  • Levomitsetin schlecht mit Pyrazolon, Phenobarbital, Zytostatika und einigen anderen Mitteln kombiniert.

Levomitsetin wird Personen, deren Arbeitstätigkeit mit dem Management gefährlicher Maschinen und Fahrzeuge zusammenhängt, sorgfältig verschrieben. Zum Zeitpunkt der Behandlung muss man Urlaub machen.

Kombination mit anderen Mitteln

Levomycetin wird nicht in Kombination mit Zytostatika, Ristomycin, Cimetidin, Sulfonamiden und Chemotherapie angewendet.

In Kombination mit oralen Antidiabetika hilft die Wirkung von Levomycetin, die therapeutische Wirkung zu verstärken.

Bei gleichzeitiger Einnahme von Paracetamol steigt die Ausscheidungsrate von Levomitsetin aus dem Körper. Die Wirkung von Verhütungsmitteln in Verbindung mit Chloramphenicol verschlechtert sich.

Die therapeutische Wirkung der Einnahme von Phenytoin, Cyclosporin, Cyclophosphamid und einigen anderen Medikamenten dieser Gruppe nimmt während der Einnahme von Levomycetinum ab.

Formular freigeben

Das Medikament ist in Tablettenform oder in Pulverform zur Herstellung einer Injektionslösung erhältlich. Tabletten à 10 Stück pro Packung mit 1 oder 2 Platten. Pulver in Flaschen von 0,5 oder 1 g Die Anzahl der Flaschen in einer Packung von 1 oder 10 Stück.

Drug Reviews

Das Tool hat sich auf der positiven Seite bewährt und hat positive Bewertungen sowohl von Patienten als auch von Ärzten erhalten. Mit der richtigen Medikation und Einhaltung aller Empfehlungen des Spezialisten kann die Krankheit ohne negative Folgen bewältigt werden.

Levomycetin bei Blasenentzündung

Bei Frauen mit Blasenentzündung wird Chloramphenicol als antimikrobielles Medikament verschrieben. Mikroorganismen haben fast keine Resistenz gegen das Medikament und die therapeutische Wirkung ist groß. Bewertungen von Chloramphenicol bei Zystitis in den meisten Fällen positiv.

Levomitsetin-Tabletten bei Blasenentzündung

Levomitsetin hat als Antibiotikum ein sehr breites Spektrum. Er tötet Mikroben, die nicht der Penicillinserie unterliegen. Der Wirkstoff ist Chloramphenicol; Der Zusammensetzung wurden auch Stärke, Kalzium und Polyvinylpyrrolon zugesetzt. Die bakteriostatische Wirkung des Arzneimittels verhindert die Proteinsynthese in mikrobiellen Zellen.

Chloramphenicol wird wegen seiner guten Arzneimittelverträglichkeit auch bei Harnwegserkrankungen verschrieben. Bei Frauen mit Blasenentzündung wird Chloramphenicol hauptsächlich in Tablettenform verwendet. Nur in besonderen Fällen ist eine intravenöse Verabreichung erforderlich. Nicht nur eine Blasenentzündung, sondern auch viele infektiöse Läsionen sind Indikationen für die Einnahme von Antibiotika.

Die Einnahme von Medikamenten gegen eine andere Krankheit kann Zystitis vorbeugen, indem sie die Bakterien neutralisiert und die Proteinsynthese hemmt. Ein hervorragendes Ergebnis ist die Behandlung von Zystitis, die durch Rickettsien und Chlamydien verursacht wird, insbesondere wenn sie im Anfangsstadium angewendet werden. Bei chronischer Zystitis wird Chloramphenicol komplex verschrieben.

Es wird nicht empfohlen, ein Antibiotikum gegen Ekzeme oder Pilzinfektionen einzunehmen. Das Medikament hat solche Kontraindikationen:

  • Stillzeit, Schwangerschaft;
  • Gefäßkrankheit;
  • Überempfindlichkeit;
  • Nierenkrankheit;
  • Leberschaden;
  • Kinder unter 3 Jahren

Bei der Einnahme von Levomitsetina können Nebenwirkungen auftreten:

  • Geschmacksverlust;
  • Entwicklung von Stomatitis;
  • Durchfall;
  • Erbrechen;
  • Konjunktivitis;
  • Übererregbarkeit;
  • Migräne, Schwindel.

Es ist zu beachten, dass die Überschreitung der vom Arzt angegebenen Dosierung manchmal zu einem „grauen Syndrom“ führt. Wenn Änderungen auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bewertungen von Levomycetin für Zystitis

Sie können ein billiges Medikament ohne Rezept kaufen, aber Sie können es nicht unkontrolliert einnehmen. Unter den guten Bewertungen können negative und negative Bewertungen beobachtet werden, die die Betroffenen in der Regel von Empfehlungen zur Nichteinhaltung der Vorschriften betroffen lassen.

    Svetlana, 37 Jahre, St. Petersburg. Obwohl sie alle Bewertungen auf Levomitsetin für Zystitis gut schreiben, kann ich nicht zustimmen. Wie kann ich das Medikament loben, von denen 3 Tabletten Leberzellen töten? Die Verfügbarkeit des Medikaments ermöglicht es Ihnen, es jedem zu bringen: nur gestochen, gezogen - Levomycetinum. Und schließlich trinken sie es selbst und geben den Kindern eine Handvoll. Dies ist eine gefährliche Droge.

Wie ist Chloramphenicol bei Blasenentzündung einzunehmen?

Die Gebrauchsanweisung für Chloramphenicol empfiehlt dringend, die Empfehlungen des Arztes strikt einzuhalten. Nach dem ungefähren Schema erfordert die Behandlung von Blasenentzündungen das Vierfache des Arzneimittels. Die maximale Gesamtmenge an Chloramphenicol pro Tag beträgt 2 g. In schweren Fällen bestimmt der Arzt selbst, welche Dosierung erforderlich ist. Die Einnahmezeit des Arzneimittels sollte sich nicht mit der Nahrungsaufnahme überschneiden. Der Abstand zwischen ihnen sollte ungefähr eine halbe Stunde betragen. Die Therapie wird nicht abgebrochen, wenn die Verbesserung vor Ende des Kurses beobachtet wurde.

Wenn das Medikament Erbrechen verursacht, ist die Einnahme von Levomycetin bei Blasenentzündung nur nach einer Mahlzeit erforderlich. Wenn Sie das Medikament verwenden, müssen Sie einige Einschränkungen kennen, um sich vor den Folgen zu schützen:

  • Alkohol ist verboten;
  • Verbotene Selbstdosisänderung;
  • Sie können die Behandlung nicht selbst unterbrechen.

Die unkontrollierte Einnahme von Antibiotika führt zu einer aktiven Akkumulation in der Leber und zu Komplikationen. Levomycetin-Pulver unterscheidet sich in der Dosierung von Tabletten, daher ist eine individuelle Auswahl für eine gute antibakterielle Wirkung erforderlich. Die Methode zur Anwendung der Zystitis bei Frauen dieses Antibiotikums hängt vom Stadium der Erkrankung ab. In diesem Fall werden zusätzliche Tests durchgeführt und die Dosierung angepasst.

Wenn nach der Geburt eine Blasenentzündung auftritt, besteht ein Bedarf an Antibiotika. Die Mutter muss sich strikt an das vorgeschriebene Schema halten, damit die Fütterung des Babys mit dem Moment der Mindestkonzentration des Stoffes zusammenfällt. Das Medikament kann sich in der Muttermilch ansammeln. Aus diesem Grund ist der Herzrhythmus des Kindes gestört.

Analoga und Preis von Levomitsetin

Bei Breitspektrum-Antibiotika gilt der Preis von Levomitsetin als sehr niedrig. In Russland - innerhalb von 28 Rubel und in der Ukraine - ab 5 UAH. In Fällen, in denen Levomycetinum kontraindiziert ist, können Sie sicherere Analoga erwerben. Es ist zu beachten, dass die Analoga von Levomitsetina viel teurer sind, aber weniger toxisch sind.

Monurales Pulver mit Mandarinengeschmack gilt als gutes Mittel. Der Wirkungsbereich ist groß, das therapeutische Niveau erreicht 48 Stunden. Der antimikrobielle Wirkstoff Furadonin Avexima wird sehr schnell aus dem Körper ausgeschieden. Es dringt jedoch leicht durch die Plazenta ein und sammelt sich in der Muttermilch. Das bakteriostatische Antibiotikum Levomitsetin Actitab mit Zystitis ist hochwirksam gegen Bakterienstämme, die gegen Sulfonamide, Tetracyclin, resistent sind.

Levomycetin bei Blasenentzündung bei Frauen: Anweisungen

Zystitis bei Frauen ist ein infektiös-entzündlicher Prozess in der Blase, der in den meisten Fällen Escherichia coli verursacht. Starke Antibiotika werden zur Unterdrückung der Aktivität pathogener Mikroorganismen eingesetzt, darunter Levomycetinin Actitab. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und bekämpft erfolgreich andere Arten von pathogenen Bakterien. Vor der Einnahme von Chloramphenicol bei Zystitis wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen und die erforderlichen Tests zu durchlaufen, um den Erreger zu identifizieren.

Wirkstoff der Droge

Die Hauptwirkstoffkomponente des Arzneimittels Chloramphenicol ist ein starkes Antibiotikum, das zu einer Unterbrechung des Proteinsynthesevorgangs im pathogenen Mikroorganismus führt, der unvermeidlich zum Tod führt. Die Beständigkeit gegen den Wirkstoff ist sehr gering und wird daher häufig für Bakterienstämme vorgeschrieben, die eine Resistenz gegen Penicillin entwickelt haben.

Chloramphenicol ist sehr bioverfügbar und reichert sich hauptsächlich in Leber und Nieren an. Innerhalb von 24 Stunden durch die Harnorgane ausgeschieden.

Antibiotika werden in Form von Tabletten in Dosierungen von 250 und 500 mg hergestellt.

Oft rennst du zur Toilette?

Was macht Levomycetinum Actitab?

Die Hauptindikationen für die Anwendung von Levomitsetina Actitab sind:

  • Urethritis;
  • Blasenentzündung;
  • Pyelonephritis;
  • Infektion der Gallenwege.

Bei normalem Levomycetinum gibt es ein breiteres Anwendungsspektrum und unterschiedliche Dosierungen.

Levomycetin bei Blasenentzündung: Wie ist es einzunehmen?

Die Gebrauchsanweisung von Levomitsetin Aktitab bei Zystitis empfiehlt das Trinken nach folgendem Schema:

  1. Eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Bei Übelkeit oder Erbrechen wird eine Stunde nach dem Essen eingenommen.
  2. Eine Einzeldosis beträgt je nach Schwere des infektiös-entzündlichen Prozesses 250 bis 500 mg.
  3. Die zulässige Tagesdosis beträgt 2 g, aufgeteilt in 3-4 Dosen. Die maximale Dosis des Arzneimittels 3-4 g darf nur im Krankenhaus unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Absolute Kontraindikationen

Levomycetin bei Zystitis bei Frauen ist während der Schwangerschaft und Stillzeit vollständig kontraindiziert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Wirkstoff des Arzneimittels in die Muttermilch eindringen kann und die Plazentaschranke passieren kann.

Die Verwendung von Chloramphenicol ist in folgenden Fällen ebenfalls nicht akzeptabel:

  • Nieren- / Leberfunktionsstörung;
  • verschiedene Arten von Anämie;
  • dermatologische Erkrankungen.

Patienten mit Zystitis mit Chloramphenicol sollten Patienten, die sich einer Strahlenexposition unterziehen und mit Zytostatika behandelt werden, mit äußerster Vorsicht angewendet werden.

Negative Auswirkungen auf den Körper

Chloramphenicol bei Blasenentzündungen hilft nicht nur, sondern kann bei längerem Gebrauch auch eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen.

Am häufigsten wirkt sich der negative Einfluss des Medikaments auf das Verdauungssystem aus, das sich in der Entwicklung von Durchfall, Dysbiose und Dyspeptikum (Übelkeit, Erbrechen, Völlegefühl, Schmerzen im Unterleib) äußert.

Weniger häufig führen Pillen zur Entwicklung von Anämie, Leukopenie und Kopfschmerzen.

In manchen Fällen kann eine lange Behandlung zur Entwicklung von Soor beitragen. Aus diesem Grund werden nach der Verwendung von Chloramphenicol Antimykotika zur Prophylaxe verschrieben.

Wechselwirkungen

Bei Zystitis wird nicht empfohlen, Levomycetin mit einer Reihe von Penicillinen und Cephalosporinen mit Antibiotika zu kombinieren, da das Arzneimittel die Wirksamkeit der letzteren beeinträchtigen kann. Es wird nicht mit Medikamenten verschrieben, die die Blutbildung hemmen, da es das Risiko von Nebenwirkungen um ein Vielfaches erhöht. Chloramphenicol ist auch nicht mit Arzneimitteln kompatibel, die hohe Dosen Phenobarbital enthalten.

Chloramphenicol-Tabletten werden nicht gleichzeitig mit Furazidin-haltigen Nitrofuranen verschrieben.

Anwendungstipps

Die Einnahme des Medikaments ist ohne vorherige Absprache mit dem Arzt strengstens verboten.

Die Behandlung sollte wegen des hohen Risikos schwerwiegender Nebenwirkungen nicht länger als zwei Wochen dauern.

Eine Kombination der Einnahme von Chloramphenicol mit Alkohol ist grundsätzlich nicht möglich, da die toxischen Wirkungen des Arzneimittels in diesem Fall um ein Vielfaches zunehmen, was zu schweren Vergiftungen führen kann.

Bei den ersten Anzeichen einer Entwicklung von Nebenwirkungen wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren.

Die Erleichterung der Symptome tritt bereits 2-3 Tage nach Beginn der Anwendung auf. Trotzdem sollte die Behandlung abgeschlossen sein. Andernfalls kann die Krankheit wieder auftreten und chronisch werden.

Nach der Behandlung wird empfohlen, Eisen- und Folsäurepräparate zu trinken, deren Aufnahme durch das Medikament erheblich verschlechtert wird.

Im Falle einer Überdosierung ist eine dringende Magenspülung erforderlich.

Analoga von Levomitsetina Actitab

Analoga des Arzneimittels mit dem Wirkstoff Chloramphenicol zur oralen Verabreichung werden ausschließlich unter dem Handelsnamen Levomycetin herausgegeben.

Analoge zum Wirkprinzip sind viele Antibiotika, die zur Behandlung des Infektions-Entzündungsprozesses der Blase eingesetzt werden. Die effektivsten sind:

Monural ist eines der stärksten und sichersten Antibiotika auf der Basis von Fosfomycin. Dieser Wirkstoff verursacht selten Nebenwirkungen und kann bei schwangeren Frauen therapeutisch eingesetzt werden. Die Verwendungsmethode ist in der Anleitung ausführlich beschrieben. Verfügbares Medikament in Form von Granulat zum Auflösen in Wasser. Im akuten Krankheitsverlauf genügt eine Einzeldosis. Fosfomycin wird auch als Prophylaxe für häufige Rezidive einer Infektionskrankheit der Blase verschrieben.

Nolitsin ist ein wirksames Antibiotikum, das den Entzündungsprozess in der Blase wirksam bekämpft. Der Hauptwirkstoff von Norfloxacin wirkt sich nachteilig auf viele Erregerstämme aus, die Infektionen der Harnorgane auslösen. Das Medikament wird für akute und chronische Formen der Krankheit verschrieben. Die Antibiotika-Einnahme ist vor dem Hintergrund einer Entzündung der Blase durch Infektionen der Genitalorgane relevant.

Ceforal Solyutab ist das Mittel der Wahl, wenn andere Antibiotika gegen Zystitis kontraindiziert sind. Das Medikament ist nur bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen wirksam. Die Dauer der Antibiotika-Behandlung beträgt 1 bis 1,5 Wochen.

Die Apotheke verfügt über eine große Auswahl an wirksamen, nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten zur Behandlung von Blasenentzündungen, einschließlich Levomycetin. Sein Empfang ohne vorherigen Arztbesuch und Tests kann jedoch bei einer falschen Auswahl des Arzneimittels und des Behandlungsplans kein positives Ergebnis ergeben.

Die Geschichte eines unserer Leser:

Regeln für die Einnahme von Levomycetin bei der Behandlung von Zystitis bei Frauen und Männern

Wie ist Chloramphenicol bei Frauen und Männern bei Blasenentzündung einzunehmen? Gibt es Unterschiede in der Behandlung? Hilft dieses Medikament? Diese und viele andere, aber ähnliche Fragen betreffen jeden, der mit der Notwendigkeit konfrontiert ist, eine empfindliche Krankheit zu behandeln, die im Alltag viele Probleme verursacht.

Bewertungen von Medikamenten finden sich sehr unterschiedlich, von dankbar und voller Positiv, bis zu der Behauptung, dass die Verwendung dieses Medikaments keinesfalls zu einer Erholung führt und nicht einmal die Intensität der erlebten Symptome mindert.

Wir haben bereits die Symptome einer Blasenentzündung bei Männern untersucht. Wenn Sie sie nicht kennen, empfehlen wir Ihnen, sie zu lesen. Durch die Definition der primären Symptome im Frühstadium können Sie die Behandlung schneller beginnen.

Was ist das Medikament?

Levomitsetin - ein Antibiotikum mit vielfältigen Wirkungen. Das heißt, bei der Behandlung von Zystitis wird dieses Medikament als Haupttherapeutikum verwendet und nicht als zusätzliches Medikament.

Das Arzneimittel wird in Tabletten hergestellt, die mit einer dichten Hülle überzogen sind. Tabletten werden in Blisterpackungen und Kartons verpackt und zusammen mit pharmazeutischen Anmerkungen verkauft, üblicherweise in Verpackungen von 10 bis 20 Stück. Es gibt aber auch Packungen mit einer großen Anzahl von Tabletten. Neben dieser Form der Freisetzung wird das Arzneimittel in Form von Salben und Injektionslösungen hergestellt.

Wirksames Medikament durch Chloramphenicol. Diese Substanz wurde erstmals 1947 in chemischen Laboratorien gewonnen und wurde fast sofort als Therapeutikum eingesetzt, um Dysenterie, Malaria, Typhus und vielen anderen Krankheiten wirksam zu begegnen.

Später wurde das Medikament abgeschlossen und erhielt seinen heutigen Namen - Levomycetin. Die chemische Formel von Chloramphenicol, die an modernen Arzneimitteln beteiligt ist, lautet C₁₁H₁₂Cl₂N₂O₅.

Wie effektiv ist das?

Die Behandlung mit diesem Medikament wird sowohl gegen grampositive als auch gegen gramnegative Erreger durchgeführt. Bezieht das Medikament in die Behandlung von Krankheiten ein, die verursacht werden durch:

Das Medikament behandelt die meisten pathogenen Mikroorganismen, die gegen die Wirkungen von antimikrobiellen Arzneimitteln auf der Basis von Sulfonamiden, Penicillin, Bicillin, Streptomycin resistent sind.

Wie funktioniert das?

Es hilft dem Medikament aufgrund seiner besonderen Wirkung auf Mikroben. Es besteht nicht nur in der Bindung der Prozesse der Proteinsynthese in Mikroorganismen, sondern auch in der Blockierung der aktiven Funktion der Peptidyltransferase.

Dies wird durch die Zerstörung von Ribosomen in pathogenen Mikroorganismen erreicht. Ribosomen sind Nicht-Membran-Organoide, die eine grundlegende Rolle bei der internen Assimilation von Aminosäuren und der Synthese von Proteinkomponenten daraus spielen.

Somit hat das Arzneimittel gleichzeitig eine bakteriostatische und eine zerstörerische Wirkung.

Der Prozentsatz der Indikatoren für die Kommunikation mit dem Protein des Blutplasmas liegt bei 50-60%. Die Aktivität eines therapeutischen Mittels wird nach der Verabreichung 4-5 Stunden aufrechterhalten. Der Stoffwechsel des Arzneimittels erfolgt in der Leber, und das Medikament wird schließlich einen Tag nach der Einnahme durch die Nieren aus dem Körper ausgeschieden.

Wann wird es angewendet?

Das Medikament wird nicht nur gegen Blasenentzündung eingesetzt. Zu den Indikationen für seine Verwendung gehören alle dem Arzt bekannten Krankheiten, die durch das Eindringen von Infektionserregern aus der Umgebung in den Körper sowie durch Entzündungen durch opportunistische Mikroorganismen hervorgerufen werden.

Gemäß den Anweisungen für die Verwendung dieses Medikaments ist das Medikament wirksam bei der Behandlung von:

  • Pneumonie;
  • pulmonale Abszesse;
  • Meningitis;
  • Enzephalitis;
  • Chlamydien;
  • Peritonitis;
  • Trachom;
  • Tularämie.

Das heißt, die Verwendung des Arzneimittels ist weit verbreitet. Ärzte in Krankenhäusern verwenden das Medikament praktisch zur Behandlung von Krankheiten, die durch pathogene Mikroorganismen verursacht werden, die auf die Wirkung von Chloramphenicol ansprechen.

Kann man es immer benutzen?

Jedes Medikament hat seine eigenen Einschränkungen und natürlich Kontraindikationen.

Levomitsetin kann nicht zur Behandlung von Personen angewendet werden, die an folgenden Krankheiten leiden:

  1. Krankheiten des Blutes.
  2. Störungen oder Funktionsstörungen im Blutsystem.
  3. Mangel an Glukose und Phosphatdehydrogenase.
  4. Erkrankungen und Funktionsstörungen, anatomische Anomalien der Nieren.
  5. Alle Erkrankungen der Leber in jedem Stadium.
  6. Pathologie des Herz-Kreislaufsystems.

Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Menschen mit Hautproblemen verwendet:

Es ist verboten, dieses Arzneimittel bei schwangeren oder stillenden Frauen, Personen, die an Porphyrie oder akuten saisonalen Atemwegserkrankungen leiden, zu behandeln. Patienten, die zu allergischen Reaktionen auf die verwendeten Medikamente neigen, wird empfohlen, das Medikament in der niedrigsten Dosierung und nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes und natürlich mit seiner Zustimmung einzunehmen.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen nach der Verwendung des Arzneimittels treten in der Regel in Situationen auf, in denen die Dosierung falsch berechnet wurde oder das Arzneimittel von einer Person eingenommen wurde, die Kontraindikationen für die Behandlung hat.

Wegen der Schwere der Nebenwirkungen wird Chloramphenicol bei Kindern nur in Krankenhäusern und unter ständiger ärztlicher Aufsicht empfohlen.

Wie behandelt werden?

Die Verwendung des Arzneimittels bei der Behandlung von Zystitis wird vom Arzt festgelegt. Der Arzt berechnet auch die gewünschte Dosierung für eine bestimmte Person und berücksichtigt dabei nicht nur die Art der Blasenentzündung, sondern auch den allgemeinen Gesundheitszustand sowie die Arzneimittel, die die umfassende Behandlung ergänzen.

Akute Formen der Blasenentzündung werden normalerweise nach diesem Schema behandelt:

Levomycetin bei Blasenentzündung

Die Niederlage der Blase, bei der sich eine Schleimhautentzündung befindet, tritt in der Regel in der weiblichen Bevölkerungshälfte auf. Die Krankheit entwickelt sich selten oder verläuft ohne das Vorhandensein eines Infektionsfaktors. Aus diesem Grund ist eine Zystitis ohne den Einsatz antimikrobieller Medikamente kaum zu heilen. Levomycetin-Tabletten werden von Urologen häufig als antibakterieller Wirkstoff verwendet. Sie haben eine Reihe von Vorteilen gegenüber anderen spezialisierten Medikamenten. Die rechtzeitige Einführung von Levomitsetin Aktivit oder gewöhnlichen Levomycetin bei Frauen mit Zystitis in einem Behandlungsschema bietet eine bessere Chance auf eine schnelle Genesung ohne negative Folgen.

Ziele der Einnahme von Levomycetin gegen Blasenentzündung

Die Blasenentzündung tritt meistens nach demselben Muster auf - Bakterien oder andere Mikroorganismen dringen durch die Harnröhre in die Harnröhre ein und steigen in die Blase auf. Dort haften sie an der Schleimhautoberfläche und beginnen, ihre Struktur zu verändern. Manchmal wandert die Infektion die Harnleiter von den Nieren in die Organhöhle oder breitet sich durch Blut und Lymphe durch den Körper aus. Selbst das stärkste entzündungshemmende Medikament oder die traditionelle Medizin kann diesen Prozess nicht stoppen.

Es gibt andere Indikationen für die Verwendung von antibakteriellen Mitteln gegen Zystitis:

  • Der pathologische Prozess erhält eine strikte Lokalisierung, die Ausbreitung der Infektion hört auf, was die Wahrscheinlichkeit einer Nierenschädigung verringert.
  • Der Kampf gegen Keime führt zur Unterdrückung von Entzündungen, so dass die Patienten innerhalb von 1-2 Tagen, nachdem sie begonnen haben, Levomycetin von einer Zystitis zu trinken, eine spürbare Erleichterung bemerken.
  • Mit Hilfe des Medikaments Levomycetin oder seiner modernen Sorte namens Levomycetin Actibitab kann eine wirksame Entzündungsvorbeugung durchgeführt werden.
  • Der Empfang des Produkts kann zu dem gewünschten Ergebnis führen, auch wenn der Zustand des Patienten durch Entzündungen in anderen Abteilungen kompliziert ist.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie umfassende und detaillierte Informationen über Chloramphenicol erhalten: Was behandelt es, wie unterscheidet es sich von anderen antibakteriellen Wirkstoffen, welche Vor- und Nachteile hat es? Um Antworten auf Fragen zu erhalten, ist es notwendig, sich nicht an die Personen zu wenden, die das Medikament eingenommen haben, sondern an den behandelnden Arzt.

Antibiotika, sein Wirkmechanismus

Chloramphenicol ist ein starkes Antibiotikum, das auf Chloramphenicol basiert. Diese Substanz bewirkt die antibakteriellen Eigenschaften des Produkts und bezieht es auf ein Breitbandmedikament. Die chemische Verbindung stört den normalen Ablauf von Stoffwechselprozessen in schädlichen Zellen und verhindert die weitere Proteinsynthese. Die Reproduktionsgeschwindigkeit und das Wachstum der Agenzien verlangsamt sich, und Mikroorganismen sterben ab.

Die Verwendung von Levomycetin vor dem Hintergrund einer Blasenentzündung hat mehrere Vorteile:

  • Das Medikament wird sehr schnell in den Blutkreislauf aufgenommen, so dass innerhalb weniger Stunden nach Beginn der Therapie ein positiver Trend zu beobachten ist.
  • Eine Vielzahl von Arzneiformen des Arzneimittels kann bei akuten und chronischen Formen der Erkrankung mit jeder Schwere der Symptome verwendet werden.
  • Anweisungen zur Verwendung des Produkts zeigen, dass es gut mit anderen Arzneimitteln kombiniert werden kann.
  • Aufgrund der Weichheit von Levomitsetina können die Indikationen für die Verabreichung Zystitis sein, die sich nach einer Operation oder Geburt entwickelt hat.
  • Die Abhängigkeit der Erreger von der Droge entwickelt sich sehr langsam, was ihre Wirksamkeit auch bei wiederholter Anwendung bestimmt.

Heute finden Sie in Apotheken ein Medikament wie Levomitsetin Aktivit. Der Hauptunterschied zwischen diesem Produkt und seinem üblichen Analogon besteht in einer größeren Bandbreite therapeutischer Wirkungen. Bewertungen von Patienten, die Levomitsetin Actitab angewendet haben, deuten auf einen Mangel an Bitterkeit in der Medizin hin, der auch dann bemerkt werden kann, wenn Sie eine Tablette mit normalem Levomycetin sehr schnell einnehmen. Dieser Moment erleichtert die Verwendung des Produkts spürbar.

Der einzige Nachteil, der Levomitsetin Aktivit auszeichnet, ist der Mangel an verschiedenen Darreichungsformen. Das Medikament wird nur durch Tabletten dargestellt, was manchmal im Verlauf der Therapie Schwierigkeiten bereitet, z. B. nicht, dass ein sofortiges Ergebnis erwartet wird, wie dies bei einer Lösung der Fall ist.

Chloramphenicol-Aufnahmeplan für Blasenentzündung

Bei der Behandlung von Zystitis werden meistens Levomycetin-Tabletten verwendet. Eine Einzeldosis des Produkts beträgt 0,25-0,5 g des Produkts mit einem Tagesmaximum von 2 g. Trinken Sie die Elemente 3-4 Mal pro Tag und trinken Sie viel Flüssigkeit. Das Produkt sollte entweder eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit oder 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Im Allgemeinen sollte der behandelnde Arzt über die Einnahme von Chloramphenicol entscheiden. Eine Vielzahl von Umständen kann das Behandlungsschema beeinflussen. Die Therapiedauer beträgt 7-10 Tage, jedoch nicht mehr als 2 Wochen.

Kann ein Antibiotikum schaden?

Oft stellt sich die Frage, ob es möglich ist, Levomitsetin an Kinder und schwangere Frauen zu verabreichen, ob es vor dem Hintergrund des Stillens eingenommen werden darf. Trotz der Weichheit der Aktion ist das Medikament nicht so harmlos, wie viele glauben. Um eine Blasenentzündung zu heilen und keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit zu haben, müssen Sie das Produkt untersuchen und dessen Nachteile feststellen.

Gegenanzeigen für Medikamente

Ist Levomitsetin Kontraindikationen, die als absolut angesehen werden? Ja, es gibt mehrere:

  • Schwangerschaft
  • das Alter der Kinder bis zu 3 Jahren (viele Ärzte betrachten den Mindestindikator als ein Niveau von 8 Jahren);
  • Intoleranz gegenüber den Komponenten des Produkts.

Eine erhöhte Vorsichtstherapie wird vor dem Hintergrund einer eingeschränkten Funktionalität der Nieren, der Leber und der blutbildenden Organe durchgeführt.

Chemisches Reagenz frei und in großen Mengen in die Muttermilch. Im noch unvollkommenen Organismus des Kindes kann die Zusammensetzung nicht von der unreifen Leber verarbeitet werden. Es sammelt sich im Gewebe an und beginnt nach dem Prinzip des Toxins, der Vergiftung von Organen und Systemen zu wirken.

Mögliche Nebenwirkungen der Therapie

Für Droge Levomitsetin ist der Unterricht sehr detailliert beigefügt. Es listet die Wirkungen auf, die als Folge der Einnahme des Medikaments auftreten können. Durch die strikte Einhaltung des vom Arzt entwickelten Behandlungsplans sind sie äußerst selten. Verstöße gegen Empfehlungen und Versuche der Selbstbehandlung führen häufig zur Entwicklung von Nebenwirkungen in Form von Übelkeit und Erbrechen, verminderter Sehschärfe, Allergien, Stimmungsschwankungen, Herzfunktionsstörungen und Blutgefäßen.

Wichtige Punkte bei der Behandlung von Chloramphenicol

Die Verwendung eines beliebigen medizinischen Geräts ist mit einer Reihe von Funktionen verbunden. Wenn Sie sich an sie erinnern, können Sie mit dem bald gewünschten Effekt rechnen. Um zum Beispiel ein therapeutisches Maximum mit minimalen Risiken von Levomitsetina zu erhalten, müssen Sie die folgenden Antibiotika-Behandlungsregeln einhalten:

  • Zusammen mit der Einnahme des Medikaments müssen Sie eine Reihe von Vitaminen trinken, damit sich keine mangelhaften Zustände entwickeln.
  • Levomitsetin schwächt die Wirkung hormoneller Kontrazeptiva. Zum Zeitpunkt der Therapie sollten zusätzliche Schutzmaßnahmen beachtet werden.
  • Die Behandlung mit Antibiotika kann nicht mit Alkoholkonsum und der Einnahme mehrerer Medikamente (Zytostatika, Phenobarbital, Pyrazolon und einige andere) kombiniert werden.
  • Eine über zweiwöchige Therapie führt zu toxischen Wirkungen auf die Leber.
  • Die Aufnahme eines Antibiotikums muss mit der Verwendung von Flüssigkeit in großen Mengen, mindestens 2 Litern pro Tag, kombiniert werden. Dies gewährleistet die schnelle Beseitigung toxischer Zersetzungsprodukte des Arzneimittels und beginnt mit dem Waschen der Blase.

Es muss auch daran erinnert werden, dass alle Menschen Arzneimittel unterschiedlich wahrnehmen. Diejenigen Produkte, die sich in einem Fall durch eine erhöhte Effizienz auszeichnen, können bei derselben Krankheit bei einer anderen Person nicht helfen. Wenn seit Beginn der Antibiotika-Therapie mehr als 2 Tage vergangen sind und keine positive Dynamik vorliegt, ist es angebracht, das Behandlungsschema zu überprüfen.

Alles über Levomitsetinom zur Behandlung von Zystitis

Blasenentzündung ist eine Erkrankung, die die Blase beeinflusst und eine starke Entzündungsreaktion verursacht. Die Krankheit wird hauptsächlich bei der Frau diagnostiziert. Das preiswerte Medikament Levomitsetin mit Zystitis hilft bei der Überwindung der Krankheit, aber nicht jeder kann es verwenden.

Gebrauchsanweisung

Levomycetin gehört zu der Gruppe von Arzneimitteln mit antimikrobieller Wirkung. Es ist ein Antibiotikum mit einer breiten Palette von Wirkungen auf die pathogene und bedingt pathogene Flora. Es gibt verschiedene Freigabeformen:

  1. in Form von Tabletten mit unterschiedlichen Versionen der Wirkstoffkonzentration 250 und 500 mg;
  2. in Form eines Pulvers zur Herstellung einer Injektionslösung beträgt die Dosierung des Wirkstoffs in Ampullen 500, 1000 mg;
  3. in Form von Tropfen in Flaschen, deren Volumen 5 oder 10 ml beträgt.

Es gibt viele Indikationen für die Anwendung in Levomitsetina, einschließlich Infektionen des Urogenitalsystems, Darminfektionen, Infektionen der Atemwege. Levomycetin wird grundsätzlich zur Behandlung von

  • Infektionen der Atemwege: Lungenentzündung, Abszess der Lunge;
  • Infektionskrankheiten der Verdauungstraktorgane: Salmonellose, Persinose, Brucellose, Typhus, Paratyphus;
  • Urogenitalerkrankungen: Chlamydien, Mykoplasmose;
  • schwere schäden an den menemen: meningitis.

Unter den Kontraindikationen für das Medikament sollte Folgendes erwähnt werden:

  • Erkrankungen, die mit dem Herz-Kreislauf-System zusammenhängen;
  • Erkrankungen der Leber;
  • Pilzläsionen der Haut;
  • alle Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit.

Kindern unter 3 Jahren ist Levomycetin in allen Darreichungsformen verboten.


Bei der Behandlung von Chloramphenicol können Nebenwirkungen auftreten:

  • Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt - Übelkeit, Erbrechen, Entwicklung von Colitis und Stomatitis;
  • allergische Manifestationen bei Ausschlag, in seltenen Fällen - Angioödem;
  • Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes - Senkung der roten Blutkörperchen;
  • Kopfschmerzen und plötzliche Veränderungen des Blutdrucks;
  • Stimmungsschwankungen, Schläfrigkeit, Müdigkeit.

Nach Beendigung der Medikation verschwinden die Nebenwirkungen in wenigen Tagen.

Dosierung des Medikaments bei der Behandlung von Blasenentzündung

Bei der Behandlung von Blasenentzündungen nehmen Sie Chloramphenicol in Tablettenform. Man muss es vor dem Essen eine halbe Stunde einnehmen. Eine Alternative ist möglich - eine Stunde nach einer Mahlzeit.

Die Dosierung reicht von 250 bis 500 mg pro Dosis. Insgesamt für 4 Stunden. Über 2000 mg pro Tag können nicht trinken. Die Dauer des Medikaments sollte 14 Tage nicht überschreiten. Die Standardbehandlung von Chloramphenicol bei Zystitis beträgt 10 Tage.

Bei der Behandlung von Chloramphenicol ist die Einnahme von alkoholischen Getränken verboten.

Die Wechselwirkung von Chloramphenicol mit anderen Arzneimitteln

Die gleichzeitige Verwendung von Chloramphenicol und Sulfonamiden (Biseptol, Streptocid) ist unerwünscht und beeinträchtigt möglicherweise die Funktion der blutbildenden Organe und Blutgefäße.

Bei gleichzeitiger Anwendung mit hypoglykämischen Mitteln wird die Wirksamkeit der letzteren stark erhöht. Bei gemeinsamer Anwendung von Chloramphenicol und Paracetamol nimmt die Ausscheidungszeit von Chloramphenicol aus dem Körper zu.

Frauen sollten sich der Abnahme der Wirksamkeit oraler Kontrazeptiva bei der Behandlung von Chloramphenicol bewusst sein.

Lesen Sie unseren Artikel zu den Symptomen einer Blasenentzündung bei Frauen.

Analoge

Das Medikament verfügt über eine Reihe von Medikamentenanaloga mit einem identischen Wirkstoff:

  • Chloramphenicol;
  • Levomitsetina Natriumsuccinat;
  • Levovinisol;
  • Levomitsetin Aktivit.

Merkmale der Zulassung bei Blasenentzündung

Frauen, die zu irgendeinem Zeitpunkt der Schwangerschaft das Medikament zur Behandlung von Blasenentzündungen verwenden, sind verboten.

Es ist erwiesen, dass Levomitsetin die Fähigkeit besitzt, durch die Gefäße der Plazenta zum Fötus zu dringen und Durchblutungsstörungen zu verursachen.

In den frühen Stadien der Schwangerschaft können Medikamente die Entwicklung angeborener Abnormalitäten auslösen, in den späten Stadien - Frühgeburt. Wenn die Einnahme von Chloramphenicol während der Schwangerschaft erforderlich ist, muss der Arzt vor der Verschreibung der Dosierung die möglichen Risiken und Vorteile für die Gesundheit von Frauen abschätzen.

Wenn die Stillbehandlung mit Chloramphenicol nicht akzeptabel ist, dringt das Medikament in die Muttermilch ein und wird an das Baby weitergegeben.

Wenn eine stillende Frau gezwungen wird, mit Chloramphenicol behandelt zu werden, wird das Stillen für diesen Zeitraum ausgesetzt.

Kinder in der Behandlung von Zystitis erhalten Levomitsetina ab 3 Jahren erlaubt. Die Dosierung wird vom Arzt anhand des Gewichts des Kindes und der Schwere der entzündlichen Prozesse in der Blase berechnet. Bei der Behandlung von Blasenentzündungen bei Kindern beträgt die Dosierung normalerweise nicht mehr als 12 mg pro 10 kg Körpergewicht. Die Tagesdosis ist auf 2-3 Dosen aufgeteilt, die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 10 Tage.

Levomitsetin Aktitab

Das Medikament hat eine enge Spezifität der Verwendung - es hilft gegen Infektionen des Harnsystems und der Gallenwege. Der Wirkstoff ist Chloramphenicol.

Levomitsetin Actitab ist in einer Dosierungsform erhältlich - Tabletten zu je 250 und 500 mg. Kann bei der Behandlung von Blasenentzündungen angewendet werden, nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern, die das Alter von 3 Jahren erreicht haben und ein Körpergewicht von mehr als 20 kg haben.

Wie Levomitsetin von dem Video lernen kann:

Die Verwendung von Chloramphenicol bei Blasenentzündungen

Der Entzündungsprozess in der Blase wird durch die Entwicklung einer pathogenen Mikroflora ausgelöst, so dass Ärzte in komplexen Behandlungen den Patienten oft Antibiotika verschreiben. Dies kann ein Mittel wie Chloramphenicol sein. Bei Zystitis kann dieses Medikament nicht nur die akuten Symptome der Krankheit lindern, sondern verringert auch das Risiko, dass die Krankheit chronisch wird.

Levomycetin bei der Behandlung von Zystitis

Bei Zystitis wird Levomycetin in Form von Tabletten verabreicht. Das Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und ist wirksam gegen Krankheitserreger wie Chlamydien, Streptokokken, Protea, Staphylokokken und andere Bakterien. Darüber hinaus kann das Werkzeug zur komplexen Behandlung des durch Protozoen und Pilze verursachten Entzündungsprozesses eingesetzt werden.

Aufgrund der Tatsache, dass das Medikament in verschiedenen Formen hergestellt werden kann, zum Beispiel Salbe oder Chloramphenicol-Tropfen, wird es aktiv zur Behandlung von Augeninfektionen und vielem mehr verwendet.

Der Hauptvorteil des Medikaments ist, dass die Bakterien, die Zystitis verursachen, während der Behandlung keine Resistenz gegen die aktiven Komponenten des Antibiotikums entstehen. Aufgrund dieser Eigenschaft ist Chloramphenicol bei Zystitis wesentlich wirksamer als Arzneimittel der Penicillin- und Streptomycin-Gruppe.

Darüber hinaus hat das Tool eine ziemlich schnelle Aktion. Etwa 2 Stunden nach Einnahme der Pille sind die aktiven Bestandteile des Antibiotikums im ganzen Körper verteilt. Wirkungsdauer beträgt 6 Stunden.

Das Schema stimmt mit Ihrem Arzt überein. Dabei werden sowohl das Alter des Patienten als auch seine individuellen Merkmale berücksichtigt. Die Gebrauchsanweisung enthält das folgende Schema von Chloramphenicol:

  • Erwachsene Männer und Frauen - 1 Tablette mit einer Dosierung von 500 mg (Sie können 2 Tabletten zu je 250 mg gleichzeitig einnehmen) viermal täglich. Die Droge wird 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen und viel Wasser getrunken;
  • Kinder - Dosierung und Dauer werden individuell nach Gewicht und Alter des Kindes berechnet.

Die Behandlung einer Zystitis mit Chloramphenicol sollte mindestens 7 Tage und vor allem nicht mehr als 10 Tage dauern. Detaillierte Informationen zur Einnahme von Chloramphenicol bei Zystitis sollten dem behandelnden Arzt mitgeteilt werden.

Es ist wichtig! Die Dosierung des Arzneimittels und die Dauer der Therapie sollten mit Ihrem Arzt übereinstimmen. Bei einer unkontrollierten Einnahme und einem übermäßig langen Verlauf kann sich Chloramphenicol in der Leber ansammeln und Komplikationen verursachen.

Gegenanzeigen

Wie jedes andere Antibiotikum hat das Medikament Levomitsetin eine Reihe von Kontraindikationen, die vor Beginn der Therapie zu beachten sind. Dazu gehören:

  1. Hautkrankheiten wie Psoriasis und Ekzeme.
  2. Schwangerschaft und Stillzeit.
  3. Alter bis 3 Jahre
  4. Abnormalitäten in den Nieren.
  5. Leberschaden.
  6. Blutkrankheiten des hämatopoetischen Systems.
  7. Individuelle Intoleranz gegenüber den Bestandteilen des Antibiotikums.

Es ist wichtig! Bei der Behandlung von Blasenentzündungen mit Chloramphenicol müssen Sie auf Alkohol verzichten. Andernfalls steigt das Risiko für Anfälle, Hustenreflex, Erbrechen und Urtikaria.

Antibiotika-Kompatibilität mit anderen Medikamenten

Levomycetin wird nicht zur Anwendung mit Antibiotika wie Streptocid und Ristomycin empfohlen. In Kombination ist eine Verletzung der Blutbildung möglich. Genau die gleiche Nebenwirkung tritt auf, wenn Sie das Medikament während der Strahlentherapie verwenden.

Darüber hinaus reduziert das Antibiotikum die Wirksamkeit von eisenhaltigen Medikamenten sowie einiger Verhütungsmittel. Bei gleichzeitiger Verabreichung des Arzneimittels mit Penicillinen kann die Wirksamkeit beider Arzneimittel abnehmen.

Es ist erwähnenswert, dass Levomitsetin gut mit unkonventionellen Mitteln wie Tees, Fruchtgetränken, Abkochungen und Aufgüssen kombiniert wird. Sie können es auch zusammen mit Antispasmodika und Uroseptika verschreiben. Die richtige Kombination komplexer Therapien ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung von Blasenerkrankungen.

Nebenwirkungen

Während der Einnahme von Levomitsetina können in einigen Fällen Nebenwirkungen auftreten. Häufige Komplikationen sind:

  • Schädigung der Mundschleimhaut und Verlust der Geschmacksempfindlichkeit. Patienten entwickeln häufig Stomatitis;
  • Verletzungen des Verdauungstraktes, begleitet von Übelkeit, Durchfall, Erbrechen;
  • verminderte Sehschärfe und die Entwicklung einer Konjunktivitis;
  • Verschlimmerung von Hautkrankheiten wie Ekzemen und Dermatitis;
  • Veränderungen in der Stimmung des Patienten. Häufig klagen Patienten über Apathie, Depressionen, ein Gefühl chronischer Müdigkeit und noch viel weniger über eine erhöhte Reizbarkeit.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Entwicklung allergischer Reaktionen.

Es ist wichtig! Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, müssen Sie die Einnahme des Medikaments sofort beenden und Ihren Arzt konsultieren!

Kann man sich an das Medikament gewöhnen?

Levomitsetin bezieht sich auf Antibiotika, die bei Patienten nicht süchtig machen und auch keine Resistenz in Mikroorganismen hervorrufen. Daher kann die Kursbehandlung mit dem Wirkstoff, falls erforderlich, für einen kurzen Zeitraum wiederholt werden.

Drug Reviews

Um eine Vorstellung von der Einnahme des Arzneimittels zu erhalten und welche Nebenwirkungen bei der Therapie auftreten können, sollten Sie die Bewertungen von Personen lesen, die die Wirkung des Antibiotikums auf sich selbst erfahren haben.

Was ist Blasenentzündung, ich weiß es seit Studentenzeiten. Es reicht aus, um sich im Frühling oder Herbst zu erkälten oder nass zu werden, und alle Symptome der Krankheit treten fast sofort auf. Ich habe wegen der Einnahme von Levomitsetina einen Arzt konsultiert, da das Medikament viele Nebenwirkungen hat. Das Mittel hilft mir, Zystitis in kurzer Zeit zu heilen. Ich nehme eine Tablette und nach etwa einer Stunde lassen die Schmerzen los. Ich wasche es mit süßem Tee oder Saft ab, weil das Antibiotikum sehr bitter schmeckt. Ich kaufe das Produkt in Papierverpackung, Tabletten sind normal, weiß. Die Wahrheit ist, wenn ich Levomitsetin gekauft habe, das mit einer speziellen Hülle bedeckt ist, können Sie es einfach schlucken, aber es kostet ein Vielfaches.

Ich habe viel über die Nebenwirkungen von Chloramphenicol gehört, aber ich denke, dass es noch mehr Nutzen bringt. Ich selbst trinke es oft mit Blasenentzündung: Für mich ist es der effektivste Weg, Schmerzen zu lindern. Er hilft mir sehr gut, in nur 5 Tagen verschwinden alle Symptome der Krankheit. Der einzige Nachteil, den ich an mir selbst erlebte, sind die Probleme mit dem Magen und Darm. Daher nehme ich Probiotika mit einem Antibiotikum. Ich glaube, dass die Ernennung von Chloramphenicol bei Frauen mit Blasenentzündung völlig berechtigt ist.

Sergey Nikolaevich, Arzt

Ich habe nichts gegen Levomitsetina. Ein erschwingliches und wirksames Medikament, das jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden sollte. Vielleicht unter den billigen Mitteln ist es eines der besten. Das einzige, was ich versuche, es nicht Kindern vorzuschreiben, sondern leichtere Analoga zu wählen.

Victoria Andreevna, Arzt

Ich habe meinen Patienten Levomycetin zu sowjetischen Zeiten verschrieben. Dies ist ein sehr starkes Antibiotikum, das sich negativ auf die Darmflora auswirkt. Bei einer Blasenentzündung versuche ich, sie durch Analoga zu ersetzen, beispielsweise Cephalosporin. Ich schreibe äußerst selten und nur dann, wenn der Patient keine offensichtlichen Kontraindikationen hat. Die meisten älteren Patienten betrachten dieses Instrument als das einzige wirksame Antibiotikum. Ich empfehle, auf moderne Medikamente zu achten. Für den Fall, dass Sie noch auf Levomitsetina bleiben möchten, gehen Sie nicht zu einem Spezialisten und lassen Sie sich beraten.

Trotz der Tatsache, dass Chloramphenicol bei Zystitis verschrieben wird, ist das Feedback sehr positiv, es ist jedoch wichtig, sich über die individuellen Eigenschaften Ihres Körpers zu informieren.

Analoge

Unter den Analoga der Droge emittieren:

  1. Cefuroxim ist ein Breitbandantibiotikum zur Behandlung von Erkrankungen des Harnsystems. Es hat die gleichen Kontraindikationen wie Levomycetin.
  2. Nolitsin - Trotz des ähnlichen therapeutischen Effekts ist das Medikament für Personen unter 18 Jahren verboten. Es wird häufig zur Behandlung von Zystitis bei Patienten mit Nierenversagen verschrieben, wenn Levomycetin verboten ist.
  3. Amoxiclav - Mittel können in Form von Tabletten und Suspensionen hergestellt werden. Es hat eine ähnliche Wirkung und kann bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden.
  4. Monural ist ein wirksames Analogon von Levomitsetin. Schwangeren Frauen und Kindern unter 5 Jahren wird es nicht verschrieben. Das Instrument wird für die Entzündung der Blase bakterieller Natur verschrieben.
  5. Sintomitsin - viel seltener ernannt als Levomitsetin. Es wird Patienten mit individueller Intoleranz und Anfälligkeit für Hautkrankheiten verschrieben.

Die Kosten des Arzneimittels hängen vom Hersteller und den Verpackungsoptionen ab. Beispielsweise kosten Tabletten in einer Standardpapierverpackung ohne Anweisungen zwischen 10 und 17 Rubel für 10 Stücke bei einer Dosierung von 250 mg. Auch Levomycetin Actitab kostet ab 100 Rubel und darüber.

Levomycetin ist ein erschwingliches Antibiotikum zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Kindern und Erwachsenen. Es ist ein wirksames Medikament, das ein breites Wirkungsspektrum hat und nicht süchtig macht. Trotzdem ist es wegen des hohen Risikos von Nebenwirkungen wichtig, vor Beginn der Therapie den Arzt aufzusuchen, die Gebrauchsanweisung des Arzneimittels zu lesen und die zugehörigen Tests zu bestehen.

"Levomitsetin" mit Blasenentzündung

"Levomitsetin" - ein Wirkstoff gegen Mikroben. Die aktive Komponente des antibakteriellen Mittels ist Chloramphenicol. "Levomycetin" zeigt bei Zystitis eine hohe Aktivität gegen viele pathogene Mikroorganismen, die eine Entzündung der Schleimhaut der Blase hervorrufen können.

Aktionsfunktionen

In den meisten klinischen Fällen wird eine Entzündung in der Blase durch das Eindringen pathogener Mikroorganismen in die Harnröhre ausgelöst, die durch Eindringen in die Blase aufsteigen und die Schleimhaut des Organs beeinflussen. Ärzte diagnostizieren Escherichia coli bacillus und andere Arten pathogener Mikroben im Urin von Patienten. Es soll eine weitere Schädigung der Organe des Ausscheidungssystems, nämlich der Nieren, verhindern, und es werden antibakterielle Medikamente verschrieben.

"Levomitsetin Actitab" hat im Verlauf der Forschung eine hohe Aktivität gegen pathogene, in der Blase lebende Organismen gezeigt, weshalb er von Ärzten für die Behandlung von Zystitis und die Verhütung von Nephritis eingesetzt wird. Das Medikament kann mit urosepticheskimi Mitteln, entzündungshemmenden Medikamenten und Schmerzmitteln in das Schema aufgenommen werden. Patienten, die Pillen einnehmen, wird empfohlen, sich an eine Diät zu halten. Achten Sie darauf, viel Flüssigkeit zu trinken, um eine Reizung der Blasenschleimhaut zu vermeiden.

Der Wirkstoff bekämpft aktiv Staphylokokken und Streptokokken, Pilze, Proteine ​​und einige Protozoen. Die Resistenz von Bakterien gegen Chloramphenicol kann mit unterschiedlicher Intensität auftreten, daher wird das Instrument für die Kurzzeittherapie empfohlen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um die akute Form der Krankheit zu überwinden. "Levomitsetin" zerstört die Infektion der Blase, beseitigt die ersten Symptome einer Blasenentzündung und verbessert die Gesundheit bereits am nächsten Tag. Aber chronische Blasenentzündung ist besser mit einem anderen Medikament zu behandeln, das für den Körper weniger toxisch ist.

Vorteile für Drogen

Meine Großmutter behandelte die Blasenentzündung auf die einzige Weise.

Dies ist ein billiges Werkzeug in jedem Haus! Da heilte ich die echteste Blasenentzündung.

Im Vergleich zu anderen Antibiotika hat ein Medikament mehrere Vorteile:

  • Es kann Patienten empfohlen werden, die vor kurzem einer Operation unterzogen wurden, sowie Frauen, die sich in Arbeit befinden, da die Wirkung von "Levomitsetina" zu den gutartigsten Medikamenten in dieser Gruppe gehört.
  • Der Wirkstoff der Chloramphenicol-Tabletten steht in hervorragendem Kontakt mit anderen Arzneimitteln und steht nicht in Konflikt mit den Arzneimitteln einer anderen Gruppe. Aus diesem Grund wird "Levomitsetin" als Monotherapie verschrieben und umfasst ein komplexes Behandlungsschema für Zystitis;
  • Die Wirkung des Arzneimittels richtet sich nicht nur auf die sofortige Beseitigung der Infektion, sondern auch auf die Vorbeugung der Krankheit, da das Arzneimittel langsam aus dem Körper ausgeschieden wird und seine Wirkung für einige Zeit fortsetzt.
  • Das Medikament kann zur Behandlung der Superinfektion verwendet werden, wenn eine Zystitis vor dem Hintergrund entzündlicher Prozesse in den Verdauungsorganen auftritt.

Fast unmittelbar nach der Resorption im Verdauungstrakt gelangt das Medikament in den Blutkreislauf - die therapeutische Wirkung zeigt sich nach zwei Stunden, und der Wirkstoff behält seine hohe Konzentration für ein Viertel des Tages im Blut. Anschließend wird das Medikament vollständig aus dem Körper evakuiert, von der Leber gefiltert und von den Nieren ausgeschieden. Das Medikament ist in Tablettenform erhältlich, jede Tablette hat eine charakteristische weiße oder mattgelbe Beschichtung.

Tabletten haben eine starke bakteriostatische Wirkung und können nicht nur Blasenentzündungen behandeln, sondern auch die Organe des Verdauungstrakts negativ beeinflussen. Daher sind Frauen und Männer mit Blasenentzündung Vorsicht geboten.

Gegenanzeigen

"Levomitsetin" gilt als ziemlich giftiges Medikament und kann daher nicht in allen Kategorien von Patienten angewendet werden. Die Gebrauchsanweisung bestimmt die Gegenanzeigen für die Verwendung von:

Ein Arzt aus Moskau: „Bei Zystitis helfen Antibiotika nicht! Nehmen Sie morgens und abends alle bekannt. "

  • Leber- und Nierenfunktionsstörungen - Chloramphenicol wird möglicherweise nicht vollständig aus dem Körper ausgeschieden und kann medizinisch berauscht sein;
  • psoriatische Hautläsionen, Dermatitis, Ekzem;
  • Pathologien des Blutes;
  • individuelle Anfälligkeit für die Bestandteile des Arzneimittels - einige Patienten entwickeln schwere Nebenwirkungen;
  • durch Pilze hervorgerufene Hauterkrankungen, Autoimmunerkrankungen, da der Erreger eine Verschlechterung des Zustands des Patienten hervorrufen kann;
  • Stillen und Schwangerschaft - das Medikament ist nur in seltenen Fällen erlaubt, wenn die Wirkung höher ist als die möglichen Risiken für Mutter und Kind;
  • Das Alter der Kinder - das Medikament ist bei Kindern nicht völlig verboten, aber die Ärzte berechnen sorgfältig die Dosierung für junge Patienten unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Pathologie und des Alters des Patienten.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von "Levomitsetina" können bei langfristiger Einnahme des Arzneimittels sowie bei Überdosierung auftreten. Es ist zu bedenken, dass die Droge kategorisch mit Alkohol nicht vereinbar ist, da ihre gemeinsame Aufnahme schwerwiegende Folgen haben kann. "Levomycetin" bei Blasenentzündung kann folgende Manifestationen hervorrufen:

  • Übelkeit und Erbrechen, Verdauungsstörungen;
  • Durchfall;
  • psychische Störungen - Apathie oder umgekehrt übermäßige Reizbarkeit;
  • Hyperämie der Mundschleimhaut;
  • die Verschlechterung der auditorischen und visuellen Analysatoren;
  • Änderung der Hauptblutparameter;
  • Verletzung der Empfindlichkeit von Geschmacksrezeptoren;
  • Allergien - dies kann Angioödem sein, Hautausschlag bei der Art der Urtikaria;
  • Dermatitis

Deshalb wird der Droge nicht empfohlen, alleine zu trinken, ohne einen Arzt zu konsultieren. Als Folge einer Überdosis des Medikaments haben die Patienten ein „graues Syndrom“. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Haut des Patienten einen charakteristischen blauen Farbton annimmt, der Temperaturindex abnimmt und die Arbeit des Herzens sich verschlechtert. Wenn die Zeit für Patienten, die "Levomycetin" eingenommen haben, keine qualifizierte Hilfe ist, kann dieser Zustand zum Tod führen.

Regeln für die Annahme von Geldern

Das Schema der Einnahme des Arzneimittels ist recht einfach. Da es sich jedoch um ein wirksames Antibiotikum handelt, sollten Sie vor der Anwendung einen Arzt konsultieren. In manchen Fällen ist es besser, auf Levomitsetina zu verzichten. Bei einer Blasenentzündung nehmen Sie "Levomitsetin" gemäß diesem Schema ein:

  1. Erwachsenen wird ein Viertel bis ein halbes Gramm pro Tag empfohlen.
  2. Bei schwerer Blasenentzündung täglich 2 bis 4 g des Arzneimittels trinken;
  3. jungen Patienten bis zu 3 Jahren wird empfohlen, 10 bis 15 mg pro 1 kg Körpergewicht zu trinken;
  4. Kinder unter 8 Jahren dürfen bis zu 0,2 g pro Tag einnehmen;
  5. Zystitis bei Kindern älter als 8 Jahre behandeln 0,3 g des Medikaments pro Tag.

Die Dosis des Arzneimittels muss bei der Anwendung in mehrere Methoden aufgeteilt werden. Bei einer schweren Form der Erkrankung gibt es einen anderen Weg - das Medikament zu injizieren. Die Gesamtmenge an Wirkstoff pro Tag sollte 2 Gramm nicht überschreiten. Sie können die Dosierung nur auf Anweisung eines Arztes erhöhen, wenn die Erkrankung schwerwiegend ist oder wenn Komplikationen wie Pyelonephritis auftreten.

Nehmen Sie eine Tablette eine Stunde vor oder eine Stunde nach dem Essen ein. Die durchschnittliche Dauer einer medikamentösen Behandlung beträgt 7 bis 10 Tage, was jedoch ab den ersten Tagen der Anwendung hilfreich ist. Daher können Ärzte, wenn sie die Dynamik des Zustands des Patienten beobachten, den Empfang um einige Zeit verlängern, obwohl sie besonderen Erfolg haben. Normalerweise überschreitet die Gesamtdauer der medikamentösen Therapie nicht zwei Wochen. Um die Blasenentzündung zu überwinden, muss die Anwendungsdauer des Arzneimittels nicht verkürzt werden. Wenn eine Frau einige Pillen trinkt, wird empfohlen, die Behandlung abzuschließen.

Bei der Einnahme von "Levomitsetina" müssen Sie die Tatsache berücksichtigen, dass das Medikament die Wirksamkeit einiger Verhütungsmittel herabsetzen kann. Frauen sollten daher äußerst vorsichtig sein und dies berücksichtigen, um den Schutz vor ungewollter Schwangerschaft zu erhöhen.

Die Ärzte weisen darauf hin, dass zum Zeitpunkt der Einnahme von „Levomitsetina“ die Einnahme von Medikamenten wie „Phenobarbital“ und „Pyrazolon“ erforderlich ist, da „Levomycetin“ mit diesen Medikamenten in Konflikt steht.