Auslassung der Blase bei Frauen - ein paar Tropfen Urin beim Husten sollten alarmieren

Die milden Symptome einer weiblichen Blasenpathologie werden am häufigsten als unvermeidbare altersbedingte Veränderungen wahrgenommen, die nicht betroffen sein können. Mit der Entwicklung der Krankheit im Endstadium ist nur ein chirurgischer Eingriff möglich, um die Gesundheit wiederherzustellen. Der Abstieg der Blase bei Frauen tritt in fast allen Fällen auf. Bei Männern gelegentlich. Ihr Hauptproblem ist Prostatitis und Adenom. Sie müssen die Symptome kennen und die Behandlung mit Kräutern und speziellen Übungen rechtzeitig beginnen.

Ursachen der Blasenproliferation und des Krankheitsstadiums

Die Blase wird bei Frauen von Muskeln gestützt, deren dünne Schicht sie von benachbarten Organen trennt: der Gebärmutter und der Vagina. Wenn sie schwächer werden, beginnt ein Teil der Blase zu sacken, fällt in die Vagina und kann sogar herausfallen. Die Krankheit wird Cystozele genannt. Nur wenige Frauen gehen mit ihr ins Krankenhaus, selbst im letzten Stadium, wenn die Blase das Gehen behindert und ihre Deformation starke Schmerzen verursacht.

Muskeln sind angespannt und dehnen sich aus verschiedenen Gründen allmählich:

  • mit zunehmender Gebärmutter - Schwangerschaft und Geburt;
  • regelmäßiges Gewichtheben;
  • verschiedene Erkrankungen der Beckenorgane;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Fettleibigkeit;
  • schwere Hustenanfälle bei Bronchialkrankheiten und Rauchen;
  • hormonelle Veränderungen im Körper;
  • Operation zur Entfernung der Gebärmutter;
  • angeborene Muskelschwäche;
  • chronische Zystitis;
  • Verstopfung;
  • Entzündungen und Erkältungen;
  • altersbedingte Schwächung des Muskeltonus.

Die Physiologie von Frauen ist die Hauptursache für die Entwicklung der Cystozele. Die Gebärmutter befindet sich oberhalb der Blase. Mit seiner Vergrößerung verschiebt es alle Organe, besonders im 3. Trimester. Dann eine starke Muskelspannung während der Wehen und eine starke Druckschwächung. Experten führten eine Studie durch. Frauen, die dreimal unabhängig geboren haben, entwickeln einen Blasenvorfall.

Anhaltender starker Husten verursacht Muskelkrämpfe. Sie werden scharf und stark angespannt und verlieren allmählich ihre Elastizität. Das Anheben großer Gewichte funktioniert auf dieselbe Weise. Dies ist auf schlechte Lebensbedingungen und die Nichteinhaltung der Sicherheitsanforderungen in Unternehmen zurückzuführen.

Übergewicht, ein starker Verlust der Gewebeentzündung und Schwellungen reduzieren den Tonus der glatten Muskulatur. Mit zunehmendem Alter entwickelt sich eine natürliche Schwächung und ein Verlust der Elastizität der Muskeln. Ein Teil der Blase hängt durch und bildet einen Bogen. Der Urin stagniert damit und schafft Bedingungen für die Entwicklung pathogener Mikroflora und die Bildung von Steinen.

Je nach Verformungsgrad unterscheiden die Experten 4 Krankheitsstadien. Die ersten 2 können therapeutisch geheilt werden. In anderen Fällen ist eine Operation erforderlich.

Symptome des Blasenvorfalls

Das erste Stadium des Blasenvorfalls zeigt fast keine Symptome. Gerade beim Husten, Springen und Heben tritt spontan etwas Urin aus. Oft wird dies als „Inkontinenz“ definiert und nicht für schwerwiegende Erkrankungen, insbesondere Frauen, nach 50 Jahren akzeptiert. In der Tat sind dies die ersten Anzeichen einer Zystozele-Krankheit und können nicht ignoriert werden.

Blasenvorfall, Symptome und Behandlung hängen vom Entwicklungsgrad der Erkrankung ab. Die Tabelle zeigt die Hauptsymptome, die die Cystozele begleiten.

Zusätzlich zu diesen gibt es eine Reihe zusätzlicher Symptome, die allmählich auftreten, wenn sich der Zustand der Frau verschlechtert und der Grad der Blasenverformung zunimmt, der Schmerz erscheint. Sie helfen bei der Diagnose der Krankheit:

  • Stressinkontinenz;
  • Gefühl unvollständiger Verwüstung;
  • erhöhter Druck im Peritoneum;
  • häufiges Drängen zur Toilette;
  • Beschwerden und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • Schmerzen im unteren Rücken;
  • Schwere im Beckenbereich.

Das erste Symptom ist die Harninkontinenz. Sie tritt auf, wenn die Krankheit leicht geheilt werden kann. Wir müssen sofort einen Frauenarzt kontaktieren, wenn eine Frau aus irgendeinem Grund nicht vorsorglichen Vorsorgeuntersuchungen unterzogen wird.

Behandlungsmethoden

In den ersten Stadien der Zystozele wird dem Patienten ein therapeutischer Verlauf der Behandlung und muskelstärkende Verfahren vorgeschrieben. Bei mäßiger Deformität werden vaginale Pessare verschrieben. Dies sind kleine Kunststoffwerkzeuge, die in die Vagina eingeführt werden und die Wand unterstützen - die Muskeln, die die Blase umgeben. Pessare tragen müssen regelmäßig sein. Fälle von längerem Dauereinsatz ohne negative Folgen werden jedoch aufgezeichnet.

Der Mangel an Pessaren in der Notwendigkeit, sie selbst richtig zu installieren. Bei ihrer Verwendung dehnen sich die Muskeln nicht unter dem Gewicht der Blase aus und werden nach und nach eingesetzt. Die Methode gilt für den Fall eines Blasensprungs bei jungen Frauen nach der Geburt oder übermäßiger körperlicher Anstrengung. Im Alter funktioniert es nicht, weil der Prozess der Geweberegeneration langsam ist. Das Pessar garantiert keine Heilung für die Zystozele, es verzögert nur das Fortschreiten der Krankheit.

Eine spezielle Bandage unterstützt die Muskeln des Unterleibs und der Leistengegend. Damit können Sie Unannehmlichkeiten vorübergehend beseitigen und das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen.

Der Blasenvorfall wird operativ behandelt. Schneiden Sie die Scheidenwand ab, nähen Sie die Stützmuskeln ein und ziehen Sie die Schlaufe mit der Blase fest. Moderne Methoden erlauben eine laparoskopische Vorverzerrung der Fixierung. Anstelle einer Bauchoperation werden Punktionen bis zu 10 mm gemacht und Sonden eingeführt. Unter dem Muskelsaum befindet sich ein spezielles synthetisches Netz, das die Blase fest fixiert.

Plyatsiya - straffende, sakro-uterine Bänder werden mit dem Vor- und Abstieg der Gebärmutter und der Blase durchgeführt. Die Essenz der Operation besteht in der Verkürzung und Straffung der Muskeln.

Abstieg der Blase bei Frauen Behandlung von Volksheilmitteln

Es ist wichtig, den Prolaps der Blase in den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit festzustellen. Dann können Sie sich ohne Operation Volksheilmittel erholen. Eine Frau sollte sich ein wenig Aufmerksamkeit schenken und täglich bis zu 30 Minuten mit Übungen und Kräutern kochen.

Wenn Sie Übergewicht haben, entfernen Sie es allmählich, 3-5 kg ​​pro Monat. Ein schnellerer Gewichtsverlust wirkt sich nachteilig auf die Gesundheit aus und führt zu einer Verschlechterung der Muskelschwächung und der Entwicklung des Beckenorganvorfalls. Eine gesunde Ernährung stärkt gleichzeitig das Immunsystem und wirkt sich positiv auf den Zustand des Gastrointestinaltrakts aus.

Muskelaufbau-Übungen

Die beliebteste Zystozele ist die Kegel-Übung. Es dauert ein Minimum an Zeit. Seine Essenz liegt in der Anspannung der Blasenmuskulatur. Ärzte empfehlen, die Übung auf der Toilette durchzuführen, wenn Sie zum Wasserlassen kommen.

  1. Das Sitzen auf der Toilette sollte anfangen zu urinieren. Dann belasten Sie die Muskeln für 3 Sekunden und blockieren den Urinfluss. Wiederholen Sie 3 - 5 Mal. Erhöhen Sie allmählich die Muskelspannung auf 10 Sekunden.
  2. In der zweiten Phase wird die Übung durchgeführt, während Sie auf dem Rücken sitzen und liegen. Die Muskeln sind bis zu 15 Mal angespannt und geschwächt. Es beginnt mit 3 Sekunden. Trainieren Sie vorzugsweise dreimal am Tag.

Für die zweite Übung benötigen Sie einen Gegenstand, vorzugsweise einen Ball. Es ist zwischen den Knien platziert und geht. Der Rücken ist flach, die Hände an den Hüften.

Neben der Kegel-Übung entwickelten die Spezialisten in den ersten Stufen einen Gymnastikkomplex für Frauen mit Blasenprolaps.

  1. Wir müssen anfangen zu stehen. Beine standard, schulterbreit. Die Arme werden zurückgedreht und legen sich auf das Gesäß, unterstützen sie und kontrollieren die Immobilität. Es ist notwendig, die unteren Bauchmuskeln nach innen und nach oben zu ziehen.
  2. Knien und Ellbogen. Legen Sie Ihre Handflächen zusammen und legen Sie Ihren Kopf darauf. Die Muskeln wie bei der ersten Übung anziehen.
  3. Auf dem Bauch liegend, um das Bein am Knie zu beugen. Oberschenkel senkrecht zum Körper. Hände unter dem Kopf, Ellbogen auf dem Boden. Verspannen Sie die Muskeln.
  4. An den Hinterbeinen gebeugt, die Füße schulterbreit auseinander. Hände nacheinander auf den Bauch, die zweite unter dem Gesäß. Ziehen Sie die Beckenbodenmuskulatur hoch und drücken Sie sie zusammen.

Zusätzlich zu diesen Übungen können Sie beliebige Übungen machen, um die Bauchmuskeln zu stärken. Mit der Wiederherstellung der Gesundheit erhält eine Frau einen flachen Bauch und eine schöne Figur.

Kräuter

Frauen müssen sich daran erinnern, dass einige Volksheilmittel den Blasenvorfall nicht behandeln. Dies ist in den frühen Stadien der Krankheit ein zusätzliches Hilfsmittel für Bewegung und richtige Ernährung.

Kräutertees und Tees können unangenehme Symptome lindern, Schmerzen lindern und das Immunsystem stärken. Dies beschleunigt die Kräftigung der Muskeln bei der Durchführung von Übungen und bei therapeutischen Behandlungen. Empfohlene Volksheilmittel und nach einer Operation zur Muskelstraffung.

Pinienkerne mit Honigzusatz nähren den Körper mit Aminosäuren, pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen. Neben. Eine große Menge Jod und Selen stärkt das Immunsystem.

Nüsse schälen, etwa ein halbes Glas, hacken und mit Honig mischen. Sie können anstelle von Dessert nehmen.

Diejenigen, die an Verstopfung leiden, sollten vor jeder Mahlzeit einen Löffel Olivenöl einnehmen.

Ein altes russisches Heilmittel, das den Körper stärkt und den Darm verbessert:

  • 200 g ungeschälter Hafer;
  • Liter Wasser;
  • mehr als die Hälfte kochen;
  • 50 Gramm Honig hinzufügen.

Nehmen Sie das Medikament dreimal täglich in ein 100 ml-facettiertes Glas.

Rübe gut stärkt Muskeln, stärkt den Körper. Viele langjährige und körperlich starke Menschen aßen es regelmäßig. Rübensaft sollte 5 Minuten gekocht werden. Dann 3 mal täglich 10 ml trinken.

Tee von einer Schafgarbe mindert Entzündungen, lindert Schmerzen und stärkt die Immunität. Es sollte vor dem Essen getrunken werden.

Unsere Großmütter pflegten Spitzen von Karotten, Sellerie, Petersilie zu behandeln. Von der Frauenkrankheit helfen Wörter und Quitten.

Bei der Anwendung von Volksmitteln müssen wir uns an die Sucht erinnern. Sie sollten Abkochungen von verschiedenen Kräutern abwechseln oder Pausen einlegen. Empfang von einem bedeutet höchstens 2 Wochen.

Blasenvorfall bei Frauen

Der Abstieg der Blase (Cystozele) wird durch die Schwächung der Muskeln und Bänder verursacht, die das Organ an seinem anatomischen Ort fixieren. Diese Pathologie geht mit Beschwerden einher und kann eine Reihe von assoziierten Erkrankungen verursachen. Ohne Behandlung kann der Körper vollständig herausfallen.

Der Mechanismus des Verlustprozesses

Es ist bewiesen, dass in den Wechseljahren der Muskeltonus des Beckens abnimmt. Die Gründe für diese Folgen sind übermäßiges Training und regelmäßiges Heben schwerer Lasten. Nach dem Verlust der Elastizität können sich die inneren Organe nicht mehr halten und ihre Verschiebung findet statt. Wenn die Blase sinkt, hat der Patient ein Druckgefühl in der Vagina. In der Medizin wird diese Pathologie als "Cystozele" bezeichnet.

Oft wird diese Krankheit zur Hauptursache für Harninkontinenz. Während des Absenkens wird die Blasenform bogenförmig und die Schließmuskeln verlieren ihre Position. Daher können sie den Urin nicht zurückhalten. Bei vollem Prolaps wird die Blase in der Vagina sichtbar. Dieses Stadium der Krankheit wird von absoluter Inkontinenz begleitet.

Gründe

Das Auslassen der Blase bei Männern ist viel seltener als bei Frauen. Die Hauptursachen für die Pathologie sind:

  • Schwangerschaft und Geburt. Während der Schwangerschaft tritt aufgrund einer übermäßigen Proliferation des Bauchvolumens ein konstanter Druck auf das Muskelgewebe auf. Dadurch kann sich die Blase in die Vaginalhöhle bewegen. Der Blasenvorfall bei Frauen bildet sich nach der zweiten oder dritten natürlichen Geburt. Komplizierte Geburt kann ein weiterer negativer Faktor sein. Diese Pathologie entwickelt sich nicht mit dem Kaiserschnitt.
  • Probleme mit Übergewicht. Mit diesem Problem nahm auch die Größe des Bauches stark zu. Infolgedessen gibt es einen ständigen Druck auf die Blasenmuskulatur. Das Absenken des Harnstoffs schreitet fort und mit einem starken Gewichtsverlust, der zur Ursache für die Schwächung der Muskeln wird.
  • Regelmäßiges Gewichtheben und schwere Sportarten.
  • Erbliche Schwächung des Beckenmuskelrahmens.
  • Chronische Verstopfung Bei diesem Problem belastet die Frau die Darmbewegungen zu stark, was zu einer Schwächung des Muskeltonus führt.
  • Das Vorhandensein von chronischem Husten (einschließlich Rauchern). Bei starkem Husten werden nicht nur die Brustorgane, sondern auch alle anderen inneren Organe einer Person belastet. Dieser Vorgang wirkt sich stark auf den Beckenbereich aus.
  • Höhepunkt Während dieser Zeit durchläuft der weibliche Körper eine hormonelle Anpassung, wodurch der Östrogenspiegel reduziert und die Muskulatur geschwächt wird.
  • Innendruck auf den Blasenbereich durch pathologische Prozesse (Tumor, geschwollene Lymphknoten).
  • Nach Entfernung der Gebärmutter kommt es zu einem vollständigen Verlust der Blase.

Das Alter des Patienten ist auch sehr wichtig. Am häufigsten leiden Frauen im Alter von 40 Jahren an der Krankheit.

Symptomatologie

Vor der Behandlung der Cystozele sollten die Symptome analysiert und die Diagnose bestätigt werden. Die Bildung einer abgesenkten Blase geht mit einer erheblichen Verschlechterung des Allgemeinbefindens des Körpers einher. Hauptsymptome:

  • Harninkontinenz. Erhöht sich während der Spannung der Muskeln der Presse und versucht, schweres Gewicht zu heben. Auch Husten, Lachen, Niesen, Stress und nervöse Anspannung führen zu einer schnellen Entleerung.
  • Schmerzen im Unterbauch. Kann in der Lendengegend schießen. Ähnliche Symptome werden beim sexuellen Kontakt beobachtet.
  • Häufiger Drang, die Blase zu leeren. Aber nach dem Besuch der Toilette verschwinden die Symptome nicht und werden in manchen Fällen sogar noch schlimmer. Der Entleerungsprozess ist kompliziert und wird von schmerzhaften Empfindungen begleitet.
  • Schweregefühl und Unbehagen im Beckenbereich. Manchmal scheint es für den Patienten, dass sich darin ein Fremdkörper befindet.
  • Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen des Urogenitalsystems.

Wenn Sie eines der oben genannten Symptome feststellen, müssen Sie sofort zum Arzt gehen. Hysterektomie und fehlende Behandlung führen zum vollständigen Verlust der Blase. Als nächstes kommt der Verlust der Vaginalwand. All dies führt zu einem sehr schmerzhaften Zustand.

Diagnose

Um die Entwicklung der Cystozele rechtzeitig zu bemerken, sollten Frauen regelmäßig von einem Frauenarzt untersucht werden. Um das Vorliegen der Krankheit endgültig zu bestätigen, kann eine spezielle Untersuchung von einem Chirurgen, Proktologen oder Urologen vorgenommen werden. Die Diagnose wird auf Basis von Anamnese, Untersuchungsergebnissen und Analysen gestellt. Am häufigsten verschreiben Ärzte die folgenden Verfahren:

  • Ultraschall und MRI. Überprüfen Sie mit ihrer Hilfe den Status der inneren Organe und beseitigen Sie die Möglichkeit bösartiger Geschwülste.
  • Röntgen (unter Verwendung eines Kontrastmittels). Untersuchen Sie die Position der Blase und der Harnröhre.
  • Untersuchung der Harnabflussdynamik.
  • Zystoskopie Stellen Sie das Vorhandensein anderer Erkrankungen des Harnstoffs fest.
  • Blut- und Urintest. Helfen Sie dabei, den Beginn der Entwicklung entzündlicher Prozesse zu erkennen.

Bei der gynäkologischen Untersuchung in einem frühen Stadium der Erkrankung führt der Arzt eine Untersuchung mit Hilfe von Spiegeln durch. So bestimmt es den pathologischen Abstieg der Scheidenvorderwand. Später wird die prall gefüllte Blase palpiert.

Wie behandeln?

Die Art der Behandlung hängt vom Stadium der Erkrankung ab. In der Anfangsphase halten sich die Ärzte an ein konservatives Behandlungsschema. Der Komplex beinhaltet die Notwendigkeit, Übungen durchzuführen, die die Muskeln des Beckenbodens stärken.

Wenn die Ursache der Cystozele ein Hormonmangel ist, wird eine Hormontherapie verordnet. Empfehlen Sie die Verwendung von Medikamenten, zu denen Östrogene gehören. Solche Arzneimittel sind in Form von Tabletten, Suppositorien, Vaginal-Salben und Cremes erhältlich.

Um die Blase aufrechtzuerhalten und einen weiteren Prolaps zu verhindern, empfehlen die Ärzte die Verwendung einzelner Pessare. Ein solcher Verband ist jedoch nicht zum dauerhaften Tragen gedacht. In diesem Fall wird der muskulo-ligamentöse Apparat noch stärker geschwächt.

Wenn sich die konservative Therapie als ohnmächtig erweist, kann auf einen chirurgischen Eingriff nicht verzichtet werden. Zu den Operationsmethoden gehören plastische und Stärkung der Muskeln des Harnstoffs und der vorderen Vaginalwand.

Mit Hilfe der Operation werden die Beckenorgane an ihren früheren anatomischen Ort zurückgeführt. Sie verbessern die sexuelle Funktion, verhindern den vollständigen Verlust der Blase und verhindern Komplikationen.

1,5 Monate vor der Operation wird dem Patienten eine Östrogenverabreichung verordnet. Nach der Operation werden Antibiotika verschrieben. Sie verhindern das Auftreten von Infektions- und Entzündungsprozessen. Während der postoperativen Phase ist es verboten, schwere Lasten zu heben und längere Zeit aufrecht zu stehen. Die Befolgung aller Empfehlungen beschleunigt den Heilungs- und Genesungsprozess erheblich.

Therapeutische Gymnastik

Ein Training mit abgesenkter Blase ist nur im ersten Stadium der Erkrankung gerechtfertigt. Sie stärken die Vaginalwand, schließen die Weiterentwicklung der Pathologie aus.

Oft von Kegel entwickelte Übungen. Dazu muss eine Frau die Muskeln der Intimzone rhythmisch drücken und öffnen. Zunächst wird das Turnen langsam ausgeführt, aber die Geschwindigkeit nimmt allmählich zu. In der letzten Stufe wird 3-4 belastet.

Dieser Gymnastikkomplex benötigt 3-4 Minuten und erfordert keine großen Anstrengungen. Die Anzahl der Wiederholungen: 10-15. Stress- und Entspannungszeit: 3–10 Sekunden. Es wird dreimal täglich abgehalten.

Neben Kegelübungen werden auch therapeutische Übungen angewendet. Ein solcher Komplex wird von einem Arzt verschrieben und ist zur Selbstverwirklichung verboten. Jede Bewegung sollte gemessen werden und keine starken Spannungen verursachen. Bei der richtigen Auswahl der Übungen werden nicht nur die Muskeln des kleinen Beckens gestärkt, sondern auch die Tätigkeit der inneren Organe normalisiert. Sie helfen auch, diese zusätzlichen Pfunde zu verlieren.

Allgemeine Empfehlungen

Um die Behandlung effektiver zu gestalten und den Heilungsprozess zu beschleunigen, wird empfohlen, die folgenden Regeln zu beachten:

  • Versuchen Sie, jegliche sportlichen Aktivitäten und intimen Kontakte während der Behandlung zu eliminieren. Wiederherstellungsschulungen sind nur nach Zustimmung des Arztes möglich.
  • Passen Sie Ihre Ernährung an. Schließen Sie von Ihrem Menü gebratene und würzige Gerichte, Gewürze, Essig und Halbfabrikate aus.
  • Normalisieren Sie die Menge an Vitaminen: Fügen Sie viel Obst und Gemüse hinzu. Pharmazeutische Multivitaminkomplexe können eingenommen werden.
  • Schließen Sie Trockenpflaumen in Ihre Ernährung ein. Es wird den Verdauungsprozess verbessern und chronische Verstopfung verhindern.

Die Einhaltung dieser Empfehlungen erfordert keine großen Anstrengungen, die Auswirkungen werden jedoch sofort spürbar.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Wie bei jeder anderen Erkrankung kann auch der Blasenprolaps mit Volksrezepten behandelt werden. Kräutermedizin ist sehr vorteilhaft für die Gesundheit von Frauen. Die häufigsten Behandlungen sind:

  • Rübensaft. 5 Minuten kochen lassen. Akzeptieren Sie 2 EL. l dreimal täglich.
  • Infusion von Schafgarbe. Gras (1 Esslöffel L.) Muss mit einem Glas kochendem Wasser (250 ml) gegossen werden. 30 Minuten ziehen lassen. Danach wird die Mischung durch ein Sieb filtriert und abgekühlt. Nehmen Sie die Infusion dreimal täglich 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten ein.
  • Tinktur aus der Wurzel von Astragalus. Getrocknete Wurzeln müssen gemahlen und gegossen werden (Verhältnis 1:10). Beharren Sie zwei Wochen an einem Ort, an dem die Sonnenstrahlen nicht fallen. Nach dieser Infusion wird durch Gaze filtriert. Nehmen Sie 1 TL. vor dem Essen mit Wasser vorgemischt.
  • Infusion von Petersiliensamen. Ein Löffel Samen muss geknetet werden und 2 Tassen kochendes Wasser einfüllen. Lass die Mischung über Nacht. Am Morgen filtern wir das alles und teilen es in fünf gleiche Teile auf. Die resultierende Infusionsmenge muss pro Tag verbraucht werden.

Für den lokalen Gebrauch können Sie ein Sitzbad mit Zusatz von Dope machen. Mischen Sie 20 g trockenes Gras und 5 Liter gekochtes Wasser. Kapazität mit einer Decke umwickelt und 2 Stunden ruhen lassen. Danach die Infusion in das Bad gießen und ca. 15 Minuten darin einwirken lassen. Wassertemperatur - 38 Grad.

Es sollte gewarnt werden, dass die traditionellen Behandlungsmethoden nicht als Primärtherapie eingesetzt werden können. Sie sind optional. Die Anwendung einer der oben genannten Methoden ist nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes möglich.

Vorbeugende Maßnahmen

Um eine Senkung der Blase zu verhindern, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • Körpergewicht kontrollieren. Lassen Sie nicht den Anschein, dass übermäßig viele Kilogramm vorhanden sind.
  • Ignorieren Sie nicht den Sport. Heben Sie keine schweren Gegenstände an.
  • Vermeiden Sie Stress und nervöse Anspannung.
  • Fügen Sie Ihrer Ernährung eine große Anzahl von Gemüse und Pflaumen hinzu.
  • Verwenden Sie Kegel-Übungen.

Vergessen Sie nicht die regelmäßigen Besuche beim Frauenarzt. Je früher er die Entwicklung eines Blasenvorfalls diagnostiziert, desto sanfter werden die Behandlungsmethoden und er muss nicht operiert werden. Und desto eher wird die vollständige Genesung eintreten.

Anzeichen und Symptome eines Blasenvorfalls bei Frauen, wahrscheinliche Ursachen und Behandlungsmethoden

Alle Organe müssen sich innerhalb ihrer physiologischen Normen befinden. In einigen Fällen werden sie unter dem Einfluss bestimmter Gründe nicht in ihrer anatomischen Position gehalten. Durch die Schwächung der Bänder und Muskeln kann sich eine Pathologie wie der Prolaps der Blasen - Cystozele entwickeln.

Dies ist ein häufig auftretendes Problem, bei dem Frauen, die gebären, und ältere Frauen anfälliger sind. Die Blase lehnt sich am Vaginalkanal an und drückt sie auf die Seite des Genitalspaltes. Mit der Zystozele verschlechtert sich der Allgemeinzustand der Frau, die Funktion des gesamten Urogenitalsystems leidet. Diese Pathologie erfordert eine obligatorische Diagnose und Behandlung. Der Krankheitscode für ICD-10 - N81.1 (Cystozele).

Mögliche Ursachen der Pathologie

Verschiedene Gründe können zum Vorfall der Blase bei Frauen beitragen. Alle wirken sich negativ auf den Bewegungsapparat des Organs aus und schwächen es.

Diese Gründe umfassen:

  • Hormonelle Funktionsstörung Es kann das Ergebnis bestimmter Veränderungen im Körper sein. Öfter geschieht es in den Wechseljahren, wenn die Menge an Östrogen stark abnimmt. Infolgedessen wird der Muskeltonus der Gebärmutter und der Blase geschwächt.
  • Schwangerschaft, schwere oder mehrfache Geburt. Während des Wehenprozesses ist der Bewegungsapparat sehr gestreckt, seine Deformation tritt auf, wodurch Bedingungen für den Abstieg der Blase und der Vagina geschaffen werden. Die Wahrscheinlichkeit einer Zystozele steigt nach jeder weiteren Abgabe. Es sei darauf hingewiesen, dass es sich um eine natürliche Geburt handelt. Bei einem Kaiserschnitt ist das Risiko, eine solche Pathologie zu entwickeln, minimal.
  • Übermäßige körperliche Anstrengung und Gewichtheben.
  • Fettleibigkeit, Übergewicht oder umgekehrt ein dramatischer Gewichtsverlust.
  • Genetische Veranlagung oder angeborene Anomalien des Urogenitalsystems.
  • Längerer Ausfall des GIT. Bei häufiger Verstopfung im Entleerungsprozess ist das Muskelsystem sehr angespannt, was zu seiner Schwächung führt.
  • Neue Wucherungen im Beckenbereich (gutartig und bösartig).

Finden Sie die Anweisungen für die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln Monurel bei Entzündungen der Harnwege.

Auf dieser Seite werden wirksame Methoden zur Behandlung von Blasenentzündungen bei Männern beschrieben.

Faktoren für die Entwicklung der Cystozele bei Frauen:

  • Operationen an Harnorganen (z. B. Hysterektomie);
  • der Abstieg der Blase gegen das Weglassen anderer Organe;
  • Alter nach 45 Jahren;
  • Mehrfachlieferung, besonders kompliziert.

Klinisches Bild

Wenn eine Blase abgesenkt wird, verkürzt sich ihr Hals, und Restharn sammelt sich in einer Tasche, die sich als Ergebnis eines Vorsprungs bildet. Solche Veränderungen verursachen Symptomatologie der Pathologie. Die Zystozele schreitet allmählich voran, in den Anfangsstadien äußerer Manifestationen kann es nicht zu beobachten sein. Wenn das Harnorgan in die Vagina einzutauchen beginnt, bildet sich eine kleine klumpige Oberfläche. Im Laufe der Zeit nimmt der Höcker zu, wenn er eine beeindruckende Größe erreicht, und es treten ausgeprägte Symptome der Zystozele auf. Das erste Signal des Problems ist eine Verletzung des Wasserlassen.

Frau fängt an zu stören:

  • Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase;
  • häufiges Wasserlassen kann mit Schmerzen einhergehen;
  • In komplizierten Fällen kann es zu Harninkontinenz kommen.
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
  • häufige Rückfälle einer infektiösen Entzündung der Harnorgane (insbesondere Zystitis);
  • Druck und Schweregefühl im Beckenbereich, insbesondere wenn Sie längere Zeit im Stehen stehen;
  • mit starkem Husten, Niesen, körperlicher Anstrengung, Beschwerden in der Lendengegend und Blase nehmen zu;
  • In einigen Fällen kann der Verlust der Blase außerhalb des Genitalspaltes auftreten, dies kann bei einer gynäkologischen Untersuchung beobachtet werden.

Diagnose

Wenn Sie ein Problem mit der Blase oder den Genitalien vermuten, sollte die Frau einen Frauenarzt aufsuchen. Er führt zunächst eine gynäkologische Untersuchung durch und kann zunächst das Auslassen von Organen vermuten. Während der Inspektion wird der Ort der Blase und die Funktionalität der Schließmuskeln bewertet.

Zur Bestätigung der Diagnose werden dem Patienten andere Untersuchungsmethoden verschrieben:

  • Ultraschall der Blasen- und Beckenorgane;
  • Zystoskopie;
  • Kontrastzysturometrie;
  • CT-Scan;
  • klinische Blutuntersuchungen, Urin.

Blasenentlassungsbehandlung

Der Ansatz zur Behandlung der Cystozele sollte umfassend sein. Die Wahl des Behandlungsschemas wird von vielen Faktoren beeinflusst: Schweregrad der Erkrankung, Alter des Patienten, Begleiterkrankungen. In der Anfangsphase versuchen Ärzte, eine Operation zu vermeiden und das Organ durch konservative Methoden in seine anatomische Position zu bringen.

Spezielle Übungen

Um den Tonus des muskulo-ligamentösen Systems des kleinen Beckens zu verbessern, wird empfohlen, Kegel-Übungen durchzuführen. Sie sind auch wirksam bei der Verhinderung von Cystozele. Es sollte so weit wie möglich sein, die Beckenbodenmuskeln einzubeziehen, um die Einstellung des Wasserlassen zu simulieren. Halten Sie die Muskeln 3 Sekunden lang in Spannung. Danach entspannen Sie sich für 3 Sekunden. Im Laufe der Zeit können Sie die Muskelspannung auf 10 Sekunden erhöhen. Für einen Ansatz müssen Sie 10-15 Wiederholungen durchführen. Wiederholen Sie die Übung am Tag 3-mal.

Atmen Sie während des Trainings glatt und tief. Das Ergebnis kann nach anderthalb Monaten spürbar sein. Wenn die Muskulatur sehr schwach ist, dauert es bis zu 3 Monate, um sie zu stärken.

Um den Tonus des Beckenbodens zu verbessern, ist eine spezielle Gymnastik nützlich, die Kompression und Entspannung in verschiedenen Tempi und in verschiedenen Posen kombiniert:

  • Ziehen Sie die Beckenmuskulatur schnell auf und ab.
  • Heben Sie die Muskeln allmählich an, teilen Sie den Anstieg in mehrere Stufen auf, nach jedem Stopp für einige Sekunden.
  • Popping ist eine Übung, die an Versuche während der Geburt erinnert. Führen Sie regelmäßig und rhythmisch auf, ohne großen Aufwand.

Es ist nicht notwendig, die gesamte Palette an Übungen durchzuführen. Sie können 1-2 Optionen auswählen und diese regelmäßig ausführen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Von den klassischen Übungen zur Stärkung des Beckenbodens ist das Gehen auf der Treppe, Radfahren und Schwimmen nützlich.

Verband

Nach der Untersuchung des Arztes kann er das Tragen eines speziellen Verbandes vorschreiben, wenn dies zweckdienlich ist. Sie tragen Unterwäsche und wählen die passende Größe und das richtige Modell aus. Tragen Sie effektiv einen Verband, während Sie Übungen zur Stärkung des Blasenmuskelgewebes durchführen.

Das Tragen eines Verbandes sollte 6-8 Stunden pro Tag nicht überschreiten. Bei Unbehagen, Schmerzen und Quetschen der Blase während des Tragens des Geräts müssen Sie prüfen, ob es richtig angezogen ist. Lösen Sie es gegebenenfalls.

Eine weitere Methode der konservativen Therapie bei Frauen ist die Verwendung von Vaginalpessaren. Sie werden einzeln ausgewählt und in der richtigen Position eingestellt. Diese Geräte helfen, den Urinausscheidungsprozess zu kontrollieren und das Harnorgan in der richtigen Position zu halten.

Operativer Eingriff

Mit der Ineffektivität der konservativen Therapie und der Verschlechterung der Lebensqualität einer Frau infolge des Abstiegs der Blase wird eine Entscheidung über eine Operation getroffen, deren Zweck darin besteht:

  • Verringerung oder Beseitigung des Schweregrads der klinischen Manifestationen der Pathologie, vor allem die Unfähigkeit, das Wasserlassen zu kontrollieren;
  • die Lebensqualität des Patienten verbessern;
  • die Blase an ihren anatomischen Ort zurückstellen;
  • verhindern das Fortschreiten der Krankheit und die Entwicklung neuer Defekte.

Die Operationsmethode und ihr Umfang werden vom Chirurgen unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes und der Vernachlässigung der Erkrankung festgelegt. Vor der Operation wird den Frauen eine sechswöchige Östrogenverabreichung verordnet.

Die anteriore Kolporrhaphie gilt heute als die wirksamste Behandlung der Zystozele. Die Operation wird transvaginal durchgeführt. Das abgesenkte Organ wird mit speziellen Nähten gespannt, die an ein feines Netz erinnern und dadurch festgehalten werden. Für die Anästhesie nach der Methode der Spinalanästhesie.

Wie kann man Sand in den Nieren behandeln und dessen Neubildung verhindern? Wir haben die Antwort!

In diesem Artikel werden Methoden zur Behandlung von Schmerzen und Schmerzen beim Wasserlassen bei Frauen beschrieben.

Folgen Sie dem Link http://vseopochkah.com/mochevoj/zabolevaniya/tsistit-posle-blizosti.html und erfahren Sie mehr über die Ursachen von Blasenentzündungen nach Intimität und über die Behandlung der Krankheit.

Nach der Operation wird ein Antibiotika-Kurs verordnet, um die Entwicklung bakterieller Infektionen zu verhindern:

1-1,5 Monate nach dem Eingriff wird nicht empfohlen:

  • mehr als 5 kg anheben;
  • stark Husten;
  • lange stehen und gehen;
  • Lebe das Sexualleben.

Präventionsrichtlinien

Um sich vor der Möglichkeit der Entwicklung einer Zystozele maximal zu schützen, muss eine Frau:

  • Regelmäßige Übungen zur Stärkung der Muskeln der Beckenorgane;
  • Heben Sie keine schweren Gegenstände an, besonders in der Zeit nach der Geburt.
  • Vermeiden Sie die Entwicklung von Verstopfung;
  • plötzliche Gewichtszunahme verhindern;
  • verhindern Sie einen starken und anhaltenden Husten;
  • das Gleichgewicht des Nervensystems aufrecht erhalten.

Weitere Informationen zu den Symptomen und zur Behandlung des Blasenvorfalls finden Sie im folgenden Video:

Symptome eines Blasenvorfalls

Die Zystozele (Blasenprolaps) ist ein häufiges Phänomen, für das Frauen in den meisten Fällen anfällig sind. Die Pathologie geht mit einer Schwächung des Muskeltonus einher, der die Blase an ihrem natürlichen Ort unterstützt.

Die Periode der Schwangerschaft und Geburt, das Einsetzen der Wechseljahre, wenn eine Frau einen Rückgang des Östrogenspiegels verursacht, der für Elastizität und Muskeltonus verantwortlich ist - die häufigsten Ursachen der Erkrankung. Die Behandlung kann sowohl konservativ als auch radikal sein (Operation).

Cistocele - was ist das?

Der Muskel-Bandapparat hat normalerweise einen bestimmten Ton, der seine tragende Funktion bestimmt. Bei bestimmten negativen Einflüssen nimmt dieser Ton allmählich ab bzw. die Muskeln können die Blase nicht mehr in ihrer natürlichen anatomischen Position halten.

Infolgedessen tritt das Organ aus. Die Blase verändert in diesem Fall ihre Form und wird bogenförmig.

Harnkanäle sind auch deformiert. Wenn sie normalerweise eine direkte Form haben, werden sie, wenn die Blase abgesenkt wird, kürzer, gebogen und es entsteht eine bestimmte Tasche, in der sich Urinreste ansammeln.

Die Krankheit wird am häufigsten bei Frauen über 40 Jahren diagnostiziert.

Wenn eine Frau wiederholte Schwangerschaft und Geburt erlitten hat, steigt das Risiko für die Entwicklung der Pathologie.

In diesem Fall kann sich die Blase in die Vagina bewegen, in diesem Fall entwickelt die Frau eine vollständige Harninkontinenz.

Ursachen der Pathologie

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum sich diese Krankheit entwickelt. Häufige nachteilige Faktoren sind:

  • Übermäßige körperliche Aktivität, hauptsächlich in Verbindung mit Gewichtheben;
  • Angeborene Fehlbildung des Muskelgewebes im Beckenbereich;
  • Übergewicht sowie dramatischer Gewichtsverlust, begleitet von einem Verlust der Muskelmasse;
  • Chronisch beeinträchtigter Stuhlgang (Verstopfung);
  • Langwierige Erkrankungen des Atmungssystems, durch die der Patient einen starken Husten hat;
  • Onkologische Erkrankungen der Beckenorgane.
  • Es gibt auch negative Faktoren, die nur für das schöne Geschlecht charakteristisch sind. Das:

      Schwangerschaft und Geburt, wodurch das Muskelgewebe geschwächt wird.

    Eine wiederholte Schwangerschaft (sowie mehrfache, hochwassergefährdende, komplizierte) erhöht das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln.

    Menopause (Menopause).

    In diesem Fall ändert sich der Hormonspiegel, begleitet von einem starken Rückgang des weiblichen Sexualhormons Östrogen. Östrogen hilft, den Muskeltonus aufrechtzuerhalten, behält ihre Elastizität bei.

    Durch die Verringerung des Körpergehalts geht der Muskeltonus verloren, die Muskeln können ihre tragende Funktion nicht mehr erfüllen.

  • Krankheiten, die zum Vorfall der Gebärmutter führen.
  • Nach der Operation die Gebärmutter entfernen.
  • zum Inhalt ↑

    Symptome der Krankheit

    Die Symptome eines Blasenvorfalls entwickeln sich allmählich. Das Hauptsymptom ist eine Verletzung des Urinierens, wenn der Patient die Blase entleeren möchte, dies jedoch beim Besuch der Toilette nicht geschieht (oder der Prozess ist schwierig).

    Im Laufe der Zeit wird das klinische Bild umfassender. Andere Symptome werden zu dem Hauptsymptom hinzugefügt, wie:

    1. Empfindungen, dass die Blase nicht vollständig geleert wird;
    2. Schmerzen beim Wasserlassen In besonders schweren Fällen der Krankheit ist der Patient nicht in der Lage, Urin zu halten;
    3. Scharfe Schmerzen beim Geschlechtsverkehr;
    4. Die Entwicklung einer Blasenentzündung - einer Infektionskrankheit, die den Harnweg beeinflusst;
    5. Bei langem Stehen fühlt sich der Patient im Bereich der Beckenorgane schwer;
    6. Bei körperlicher Anstrengung sowie beim Husten und Niesen nehmen die Beschwerden zu (dies geschieht auch bei längerem Sitzen in sitzender Position).

    Im Laufe der Zeit schreitet die Krankheit fort, die Blase fällt in die Vaginalregion. Dies zeigt sich im Verlauf der gynäkologischen Untersuchung.

    Konservative Behandlung

    Die Verwendung nicht-chirurgischer Therapiemethoden ermöglicht es, die Wirkung nur in den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie zu erreichen.

    Konservative Behandlungsmethoden umfassen die Verwendung spezieller Stützvorrichtungen (Pessare), das Tragen eines Verbandes und Übungen zur Stärkung des Muskelgewebes.

    (Das Bild ist anklickbar, zum Vergrößern anklicken)

    In einigen Fällen, wenn sich Infektionskrankheiten vor dem Hintergrund der Cystozele entwickeln, wird dem Patienten eine medizinische Therapie verordnet, insbesondere Antibiotika und Hormonarzneimittel.

    Vaginal Pessar Anwendung

    Ein Pessar ist ein spezielles Gerät, das im vaginalen Bereich platziert wird.

    Dadurch können Sie die Beckenorgane in einer natürlichen Position halten, um deren Auslassung zu verhindern.

    Diese Behandlungsmethode wird nicht jedem gezeigt. In manchen Fällen kann der Patient Schmerzen und Unwohlsein verspüren. Es ist also notwendig, eine andere, geeignetere therapeutische Methode zu wählen.

    Verband verwenden

    Die Bandage aus speziellem strapazierfähigem Material trägt dazu bei, das Muskelgewebe der Beckenorgane zu erhalten und ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern. Es wird als unabhängige Behandlungsmethode, ergänzt durch andere therapeutische Methoden, in der Vor- und Nachoperationsphase eingesetzt.

    Übungen

    Zur Stärkung des Muskelgewebes wird dem Patienten eine speziell ausgewählte Reihe körperlicher Übungen verordnet. Die Übungen sowie deren Anzahl und Intensität werden vom behandelnden Arzt für jeden Patienten individuell ausgewählt.

    Übermäßige körperliche Aktivität kann die Situation verschlimmern und den Organprolaps erhöhen.

    Bis heute werden vielfach komplexe Kegelübungen durchgeführt, mit denen Sie die Muskeln der Vaginalwand stärken können.

    Um sie auszuführen, ist es notwendig, die Muskeln des kleinen Beckens 3 Sekunden lang zu belasten (als ob sich das Wasserlassen verzögert), und dann für 3 Sekunden zu entspannen. In der Zukunft wird diese Zeit auf 10 Sekunden erhöht. Die Anzahl der Wiederholungen 10-15 mal, es wird empfohlen, die Übung dreimal täglich durchzuführen.

    Alles über Kegel-Gymnastik, lesen Sie unseren Artikel.

    Drogentherapie

    Wenn die Blase aufgrund hormoneller Störungen im Körper abfällt, werden dem Patienten Östrogenpräparate verschrieben.

    Das menschliche Hormonsystem ist ein sehr komplexer Mechanismus. Änderungen können sich zu einem ernsthaften Problem entwickeln. Daher sollte nur ein Arzt Hormonpräparate verschreiben.

    Für den Fall, dass vor dem Hintergrund der Unterlassung die Entwicklung von Infektionskrankheiten beobachtet wird, ist die Verwendung von antibakteriellen Medikamenten erforderlich. Name und Dosierung des Arzneimittels werden vom Arzt für jeden Patienten individuell verordnet, je nach den Eigenschaften seines Körpers und der Schwere der Begleiterkrankung.

    Chirurgie

    Gegenwärtig gibt es zwei Hauptarten von Operationen zur Behandlung des Blasenvorfalls:

    Der Eingriff erfolgt transvaginal, dh durch den Vaginalbereich. Während der Operation werden die Vaginalwände gestrafft (siehe Foto oben), und es wird eine spezielle Schleife erstellt, die die Beckenorgane in anatomischer Position hält.

    In einigen Fällen führen Sie die Fixierung der Gebärmutter (oder des Gebärmutterhalses) durch. Anästhesie - lokal oder epidural.

    Laparoskopie. Diese Methode gilt als die sicherste und effektivste.

    Durch kleine Einschnitte in der Bauchhöhle führt der Arzt Manipulationen durch, um den Defekt zu beseitigen. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, sie verursacht keine Schmerzen für den Patienten. In der Rehabilitationsphase sollten antibakterielle Medikamente eingenommen werden, um das Risiko einer Infektion zu beseitigen.

    Für 1-1,5 Monate vor der Operation wird dem Patienten eine hormonelle Therapie (Medikamente mit Östrogen) verordnet. In der postoperativen Phase ist eine Antibiotikatherapie erforderlich. Während der Rehabilitationsphase ist es notwendig, die körperliche Aktivität zu begrenzen, um eine bestimmte Diät einzuhalten.

    Über die Zystozele und ihre Symptome erfahren Sie im Programm "Leben ist großartig!":

    Symptome und Behandlung von Blasenprolaps bei Frauen

    Hinterlasse einen Kommentar 17.669

    Eine der häufigsten Pathologien des Ausscheidungssystems ist der Prolaps der Blase bei Frauen, der als Folge einer Abnahme des Tonus der Muskeln des kleinen Beckens auftritt. Die Blase kann nicht festgehalten werden, sie drückt auf die Vagina und kann je nach Schwere der Erkrankung durch ihre Öffnung fallen. Die Pathologie wird von einer Reihe von Unannehmlichkeiten begleitet, und auf ihrem Hintergrund entstehen Krankheiten.

    Blasenabnormalität ist das Ergebnis eines Versagens im Tonus der Muskeln des unteren Beckens.

    Wie ist der Fallout?

    Die Bänder und Muskeln des Beckens dehnen sich und verlieren ihren Tonus während der Wechseljahre oder aufgrund häufiger körperlicher Anstrengung, insbesondere aufgrund von Gewichtheben. Ohne die notwendige Elastizität der Muskeln können die inneren Organe nicht festgehalten werden. Die Blase sinkt und drückt gegen die Vagina. Dieses Phänomen wird Cystozele genannt. Häufiger wird die Pathologie der Blase bei Frauen diagnostiziert, die über 40 Jahre alt sind.

    Die Krankheit führt zu Inkontinenz. Beim Absenken wird die Blase bogenförmig. Durch die Verletzung der natürlichen Position der Schließmuskeln verliert die Fähigkeit den Urin zu halten. Bei starkem Prolaps ist die Blase in der Vagina sichtbar. Dies führt zu einer vollständigen Harninkontinenz. Die Auslassung wird begleitet von Schmerzen im Sakralbereich und beim Wasserlassen ein Schweregefühl im Damm.

    Risikofaktoren und Ursachen

    In der Medizin gibt es eine Reihe von Faktoren, deren Vorhandensein das Risiko eines Auslassens des Harnstoffs erhöht oder ihn provoziert:

    1. Wenn eine Frau mehr als zwei Geburten hat, besonders schwere, ist sie automatisch gefährdet.
    2. Körperliche Aktivitäten, die mit dem Heben und Tragen von Gewichten verbunden sind, führen zum Auslassen der Blase.
    3. Angeborene Pathologie der Muskeln des Beckens.
    4. Übergewicht oder dramatische Erschöpfung der Muskelmasse infolge von Krankheit oder bei der Verfolgung einer schlanken Figur.
    5. Chronische Verstopfung trägt zum Auftreten von Prolaps bei, da sie häufig belastet werden müssen.
    6. Schwere Erkrankungen der Atemwege, begleitet von einem starken und anhaltenden Husten.
    7. Höhepunkt Zu diesem Zeitpunkt wird das weibliche Hormon Östrogen, das den Muskeltonus aufrechterhält, in geringeren Mengen als vor der Menopause produziert. Dadurch werden die Muskeln geschwächt.
    8. Die Erkrankung tritt aufgrund von Tumoren im Becken sowie des Uterusvorfalls auf.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Hauptsymptome

    Harnprobleme - ein lebhaftes Symptom der Zystozele. Mögliche Inkontinenz oder unvollständiges Wasserlassen. Es kommt zu unwillkürlichen Lecks, insbesondere beim Lachen, Husten, Heben von Gewichten oder bei Stress, wenn Sie Angst haben. Der Patient erlebt Unbehagen, Schmerzen. Es besteht häufig der Drang, ohne Ergebnis zu urinieren, und danach entsteht das Gefühl einer nicht vollständig entleerten Blase. Es gibt Schmerzen beim Wasserlassen und beim Geschlechtsverkehr. Der Patient spürt eine Art Tumor in der Vagina, wie eine Kugel.

    Wenn diese Symptome nicht dazu führen, dass eine Frau zum Arzt geht, verschlechtert sich die Krankheit mit der Zeit, der Schmerz wird stärker, der Prolaps (Vorsprung) nimmt zu und der größte Teil der Blase tritt hervor. Dieser Zustand wird von Schmerzen im Unterleib und Rücken begleitet. Es ist schwierig für eine Frau zu gehen und sich zu setzen. Es gibt Fälle von vollständigem Organvorfall, der von starken Schmerzen begleitet wird.

    Minimale Beschwerden während des Anfangsstadiums der Pathologie und das langsame Fortschreiten der Krankheit verschieben den Besuch der Frau im Krankenhaus. In diesem Fall verschlechtert sich der Zustand allmählich, insbesondere wenn die möglichen Ursachen der Erkrankung (Verstopfung, Gewichtheben) nicht beseitigt werden. Eine rechtzeitige Therapie trägt zu einer einfachen und schnellen Lösung des Problems bei, da die frühen Stadien der Pathologie erfolgreich mit konservativen Methoden behandelt werden.

    Diagnose einer gesenkten Blase bei Frauen

    Es ist wichtig, sich systematisch einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen, da der Prolaps während der Untersuchung von einem Frauenarzt bestimmt wird. Manchmal sind zur Bestätigung der Diagnose zusätzliche Konsultationen des Chirurgen, Proktologen und Urologen erforderlich. Um die Diagnose genau zu machen, werden der gesammelte Verlauf, die Ergebnisse der Untersuchung und die nach einer zusätzlichen Untersuchung gewonnenen Daten berücksichtigt. Je nach Situation kann der Arzt solche Studien vorschreiben:

    1. Ultraschall und MRI. Damit können Sie den Zustand der inneren Organe sehen, um das Vorhandensein von Tumoren auszuschließen.
    2. Röntgenuntersuchung mit Kontrast zeigt die Position der Blase und der Harnröhre.
    3. Untersuchung der Dynamik des Urinabflusses.
    4. Die Zystoskopie bestimmt das Vorhandensein von Begleiterkrankungen der Blase.
    5. Die Ergebnisse von Blut- und Urintests zeigen, dass ein Entzündungsprozess vorliegt.

    Die Zystozele muss sofort behandelt werden, um das Auftreten entzündlicher Prozesse zu vermeiden.

    Therapiemethoden

    Nach Feststellung der Diagnose ist möglicherweise keine Behandlung erforderlich. Wenn sich der Blasenverlust nicht manifestiert, genügt es, den einfachen Empfehlungen des Arztes zu folgen, um Komplikationen zu vermeiden, zum Beispiel, um schwere Gegenstände nicht zu heben. Chirurgische Eingriffe werden als letzter Ausweg durchgeführt, wenn andere Mittel machtlos sind. Die meisten Fälle werden mit einer konservativen Methode gelöst.

    Konservative Behandlung

    Nach Feststellung der Diagnose sollte sofort mit der Lösung des Problems begonnen werden. Das Stadium der Erkrankung bestimmt die Methode der Therapie. In den frühen Stadien wird die Zystozele mit Hilfe einer konservativen Therapie eliminiert, die Physiotherapie, die Verwendung von Pessaren und Verband umfasst. Im Falle einer Krankheitskomplikation durch den Entzündungsprozess werden Antibiotika und Hormonpräparate verschrieben.

    Vaginalpessar

    Ein Pessar ist ein spezielles Gerät, das nach dem Einlegen in die Vagina die Beckenorgane stützt und das Problem nicht verschlimmert. Es gibt verschiedene Arten von Pessaren. Einige Modelle werden nur von einem Arzt installiert, einige Frauen stellen sich selbst ein. Es ist erwähnenswert, dass diese Geräte nicht für jedermann geeignet sind und manchmal Beschwerden verursachen. Daher wird empfohlen, sie zusammen mit einer speziellen Salbe zu verwenden, die Östrogen enthält. Dies schützt die Scheidenwände vor Verletzungen. Diese Option ist ein guter Ersatz für eine Operation, aber vor der Verwendung eines Pessars muss ein Arzt konsultiert werden.

    Hormonelle und antibakterielle Therapie

    Das Niveau des Hormons Östrogen im Körper einer Frau beeinflusst den Zustand der Muskeln des Beckens. Daher wird Östrogen (topisch oder oral) verwendet, wenn die Blase abgesenkt wird. Diese Methode birgt eine Reihe von Risiken. Der hormonelle Hintergrund ist ein komplexes und empfindliches System, schon geringste Schwankungen können zu schwerwiegenden Folgen führen. Daher können Hormonpräparate ohne ärztliches Rezept nicht verwendet werden. Östrogensalben sind weniger gefährlich als Pillen. Darüber hinaus verschreibt der Arzt Antibiotika zur Bekämpfung von Infektionen, die durch gestörtes Wasserlassen entstehen. Die Zystozele wird häufig von entzündlichen Prozessen begleitet und kann nicht ohne Antibiotika entfernt werden.

    Übung

    Der Zweck dieser oder anderer Übungen hängt von der Schwere der Pathologie ab.

    Kräftigungsgymnastik ist der Weg zur Verbesserung der verschobenen Blase.

    Um die Wände der Vagina zu stärken, müssen Sie bestimmte Übungen durchführen. Beliebt und effektiv sind die Kegel-Übungen. Es ist leicht, sie auszuführen: Sie müssen die Muskeln des kleinen Beckens belasten, zurückziehen, wie das Wasserlassen beenden, nur stärker und in dieser Position für etwa 3 Sekunden halten und dann auch für 3 Sekunden entspannen. In Zukunft werden Stress- und Entspannungsphasen 10 Sekunden betragen. Um den sichtbaren Effekt von Bewegung zu erzielen, müssen Sie dreimal täglich 10-15 mal machen. Die Übungen werden jederzeit und in jeder Position durchgeführt.

    Neben der Kegel-Methode wird ein Komplex der restaurativen Gymnastik eingesetzt, um die Beckenmuskulatur und den gesamten Körper zu stärken und die Arbeit der inneren Organe zu normalisieren. Es hilft auch, zusätzliche Pfunde loszuwerden. Alle Übungen werden je nach den Merkmalen der Krankheit nur von einem Arzt verordnet. Die unabhängige Ausführung einiger Übungen kann den Verlust verschlimmern. Bei der Blasenentleerungstherapie werden häufig einige Yoga-Positionen durchgeführt. Es wird angenommen, dass dies nicht nur hilft, den Prolaps der Blase zu beseitigen, sondern auch Schmerzen beseitigt.

    Verbandanwendung

    Ein Verband dient zur Stärkung und zum Erhalt der Muskeln. Diese Methode normalisiert den Zustand etwas, wenn die Operation aus irgendeinem Grund unmöglich ist. Der Verband in Form von Unterwäsche beseitigt Beschwerden und Schmerzen, beugt Komplikationen vor und fördert die schnelle Rehabilitation nach der Operation. Gleichzeitig ist es unter der Kleidung fast unsichtbar.

    Chirurgie

    Wenn der Einsatz konservativer Methoden nicht funktioniert, wird der Blasenvorfall bei Frauen mit Hilfe einer Operation beseitigt, wodurch die Beckenorgane an ihren Platz zurückkehren und schwere Komplikationen verhindern können. Wenn die Pathologie schnell voranschreitet, wird der Eingriff sofort ohne Verwendung anderer Methoden durchgeführt.

    Vordere Kolporrhaphie

    Diese Art der Operation stärkt die Vagina und die Muskeln des Damms, die ihn aufrecht halten. Das Verfahren wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die Essenz der Kolporrhaphie besteht in der Entfernung eines Teils der vorderen Scheidenwand im Bereich ihres Übergangs in den Gebärmutterhals, was zu dessen Anhebung beiträgt. Als Ergebnis erhält die Blase Unterstützung, der Zustand des Patienten kehrt zum Normalzustand zurück.

    Laparoskopie

    Eine andere Möglichkeit, die Zystozele zu eliminieren, ist die Laparoskopie. Chirurgische Eingriffe beinhalten die Beseitigung von Defekten durch kleine Einschnitte in die Bauchhöhle. Die Laparoskopie wird als wirksamere und weniger schmerzhafte Methode anerkannt. Die Rehabilitation ist kurz. In den Wechseljahren vor der Operation müssen Sie Medikamente mit Östrogen einnehmen. Nach der Operation wird ein Antibiotika-Kurs verordnet, um eine Infektionsläsion zu vermeiden.

    Methoden der traditionellen Medizin

    In den frühen Entwicklungsstadien wird die Zystozele mit Hilfe der traditionellen Medizinrezepte eliminiert. Dies ist eine gute Ergänzung zur Physiotherapie. Es gibt eine Reihe von beliebten Rezepten, deren Verwendung jedoch nur nach Genehmigung durch den behandelnden Arzt möglich ist:

    • Muskeltonus erhöht die Quitte. Getrocknete Quitten werden mit kochendem Wasser im Verhältnis 1:10 gegossen und 20 Minuten in einem Wasserbad gehalten. Dann den Behälter mit Infusion umwickeln und abkühlen lassen. Trinken Sie das resultierende Getränk jederzeit.
    • Die Wurzel von Astragal ist nicht weniger wirksam. Trockene, zerkleinerte Wurzel wird mit Wodka im Verhältnis 1:10 gegossen und besteht an einem dunklen Ort für 2 Wochen. Nehmen Sie 1 TL. vor dem Essen.
    • Infusionsdatura. Datura stellt den verlorenen Muskeltonus wieder her, wenn Sie ein sitzendes Bad mit Infusion dieser Pflanze nehmen. Zur Vorbereitung werden 20 g Spinnlösung mit 5 Liter kochendem Wasser gegossen, der Behälter wird umwickelt und 30 Minuten darauf bestanden. Dann wird das entstehende Werkzeug gefiltert und dem Badwasser hinzugefügt.
    Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Prävention

    Die Hauptmethode zur Verhinderung des Blasenvorfalls besteht darin, auf sich selbst zu achten.

    Um zu verhindern, dass sich die Pathologie der Blase entwickelt, sollten Sie regelmäßig spezielle Übungen durchführen, die der Arzt (gemäß Kegel) empfiehlt. Dies gilt auch für Schwangere. Sie müssen mindestens alle sechs Monate einen Frauenarzt aufsuchen, um das Problem rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern, dass es sich entwickelt. Bevor das Baby geboren wird, sollten Sie den Geburtshelfer bitten, das Baby vorsichtig zu nehmen. Frauen können keine Gewichte heben, der weibliche Körper ist nicht dafür ausgelegt. Sie müssen Verstopfung und starken Husten rechtzeitig beseitigen. Übergewicht und häufiger Stress müssen beseitigt werden.